Drachenklaue - Christian Reul - E-Book

Drachenklaue E-Book

Christian Reul

0,0
1,49 €

Beschreibung

Das letzte Abenteuer von Drachenklaue

Es ist schwieriger einen Drachen zu besiegen, als ihn zu töten. Doch Drachen sind nicht die einzige Bedrohung in dieser Geschichte …

Über booksnacks

Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 28




Kurz vorab

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie schön, dass du dich für diesen booksnack entschieden hast! Wir möchten dich auch gar nicht lange aufhalten, denn sicher hibbelst du der folgenden Kurzgeschichte schon voller Freude entgegen.

Vorab möchten wir aber ganz kurz die wichtigsten Merkmale einer Kurzgeschichte in Erinnerung rufen:

Der Name ist Programm: Alle Kurzgeschichten haben ein gemeinsames Hauptmerkmal. Sie sind kurz.Kurz und knapp sind auch die Handlung und die erzählte Zeit (Zeitsprünge sind eher selten).Ganz nach dem Motto »Einleitungen werden total überbewertet« fallen Kurzgeschichten meist sofort mit der Tür ins Haus.Das zweite Motto lautet »Wer braucht schon ein Happy End?« Also bereite dich auf einen offenen Schluss und/oder eine Pointe am Ende der Geschichte vor. Das Geheimnis dahinter: Kurzgeschichten sollen dich zum Nachdenken anregen.Versuch deine Neugier zu zügeln, denn auch für die Beschreibung der Charaktere und Handlungsorte gilt »in der Kürze liegt die Würze«.Die Aussage des Textes ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Hier bist DU gefragt, um zwischen den Zeilen zu lesen und deine persönliche Botschaft aus der Geschichte zu ziehen.

Jetzt bist du gewappnet für unseren literarischen Snack. Und findest du nicht auch, dass man diesen gleich noch mehr genießen kann, wenn man weiß was drin ist?

Viel Spaß beim Booksnacken wünscht dir

Dein booksnack-Team

Über dieses E-Book

Es ist schwieriger einen Drachen zu besiegen, als ihn zu töten. Doch Drachen sind nicht die einzige Bedrohung in dieser Geschichte …

Impressum

Erstausgabe Juli 2020

Copyright © 2020 booksnacks, ein Imprint der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH Made in Stuttgart with ♥ Alle Rechte vorbehalten

E-Book-ISBN: 978-3-96817-219-4

Covergestaltung: dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH unter Verwendung eines Motivs von shutterstock.com: © rudall30 Korrektorat: Daniela Pusch

Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden.

Sämtliche Personen und Ereignisse dieses Werks sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen, ob lebend oder tot, wären rein zufällig.

Abhängig vom verwendeten Lesegerät kann es zu unterschiedlichen Darstellungen des vom Verlag freigegebenen Textes kommen.

Unser booksnacks-Verlagsprogramm findest du hier

Website

Folge uns, um immer als Erster informiert zu sein

Newsletter

Facebook

Twitter

Drachenklaue

„Mädchen können gar nicht kämpfen!“

„Können sie wohl!“

Das Geschrei der Kinder übertönte die Geräuschkulisse der alltäglichen Geschäftigkeit des Dorfes. Einige Menschen, welche die Notwenigkeit Besorgungen zu machen, aus ihren schützenden Häusern getrieben hatte, drehten sich zu ihnen um, aber die meisten ignorierten sie. Heutzutage hatte man schon genügend damit zu tun, über die Runden zu kommen, da hatte man für solche Kinderspiele weder Muse noch Zeit. Der eine musste sich um die Ernte kümmern, der andere dafür sorgen, dass alle Gerätschaften für die Ernte zur Verfügung standen, sonst würde darunter das ganze Dorf spätestens im Winter leiden. Alles ging hier Hand in Hand und diente nur einem Ziel: dem Überleben.

Nicht genug, dass man jeden Tag sich darum bemühen musste, die Ernährung für sich, die Familie und andere zu garantieren, es gab noch die Steuern, die der Kaiser verlangte, Räuber und Monstren, die das Leben bedrohten. Und Drachen, auch wenn man in den letzten Jahren kaum mehr einen gesehen hatte. Trotzdem stellten Drachen noch immer die größte Angst der Dorfbewohner dar.