Feng-Shui - Das 1x1 der Harmonie - Olivia Moogk - E-Book

Feng-Shui - Das 1x1 der Harmonie E-Book

Olivia Moogk

0,0

Beschreibung

Eine praktische Einführung in die Harmonisierungslehre Feng-Shui-Master Olivia Moogk erklärt die wichtigsten Feng-Shui-Kniffe für alle Lebensbereiche für das Haus, den Garten, die Inneneinrichtung und das Geschäftsumfeld. In diesem Buch, das ideal für Einsteiger geeignet ist, erhalten Sie einen praxisorientierten Überblick darüber, wie Sie Feng-Shui in Ihrem Alltag anwenden, damit Wohlbefinden und Erfolg Ihre ständigen Wegbegleiter sind. Ein kleines Buch mit großer Wirkung!

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 107

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



FENG-SHUI

DAS 1X1 DER HARMONIE

OLIVIA MOOGK

Alle Rechte vorbehalten.

Außer zum Zwecke kurzer Zitate für Buchrezensionen darf kein Teil dieses Buches ohne schriftliche Genehmigung durch den Verlag nachproduziert, als Daten gespeichert oder in irgendeiner Form oder durch irgendein anderes Medium verwendet bzw. in einer anderen Form der Bindung oder mit einem anderen Titelblatt als dem der Erstveröffentlichung in Umlauf gebracht werden. Auch Wiederverkäufern darf es nicht zu anderen Bedingungen als diesen weitergegeben werden.

© Copyright Verlag »Die Silberschnur« GmbH

ISBN: 978-3-89845-379-0

eISBN: 978-3-89845-861-0

1. Auflage 2018

Umschlaggestaltung: XPresentation, Güllesheim; unter Verwendung des Motivs #25293098, www.fotolia.com

Verlag »Die Silberschnur« GmbH · Steinstr. 1 · 56593 Güllesheim

www.silberschnur.de · E-Mail: [email protected]

Inhalt

Vorwort

1. Feng-Shui-Basiswissen

Die Grundlagen

Überblick über die Grundlagen des Feng-Shuis

2. Die Umgebung und das Haus

Der Umgebungsfaktor

Der Ort, in dem Sie wohnen

Die fünf Tiere

Die Grundstücksform

Die Hausform

Fehlbereiche

Der Bereich vor und hinter dem Haus

Der Grundriss, Decken und Fenster

Energetisch störende Umgebungseinflüsse

Aufbauende Umgebungseinflüsse

Der Eingang

3. Das Hausinnere

Das Wohnzimmer

Die Küche

Das Esszimmer

Das Schlafzimmer

Das Kinderzimmer

Das Bad

Ihr Homeoffice

Der Speicher/Dachboden

Der Keller

Abstellräume

Garagen

4. Der Garten

5. Business-Feng-Shui

Büros

Restaurants

Hotels

Banken

Kanzleien

Unternehmen

Praxen

Anhang

Empfohlene Literatur

Feng-Shui-Maßtabelle

Ming-Kwa-Tabelle

Feng-Shui-Adressen und -Lieferanten

Über die Autorin

Vorwort

Sicherlich fragen Sie sich, ob Feng-Shui wirklich das hält, was es verspricht. Aus meiner Erfahrung ist Feng-Shui äußerst wirksam, wenn man die Ratschläge zur „Lehre von Wind und Wasser“ auch umsetzt und danach strebt, im Einklang mit seinen Mitmenschen und seiner Umgebung zu leben.

Sie brauchen nicht an Feng-Shui zu glauben, es wirkt ohnehin. Es ist so, als ob Sie infrage stellen würden, ob es Energie überhaupt gibt.

Energie, Chi genannt, umgibt uns überall und ist in jedem Menschen die eigentliche Lebensessenz. Feng-Shui-Methoden können ein wirksames Werkzeug sein, um Chi zu erkennen, zu lenken, anzuziehen oder auch schädliche Energieeinflüsse abzublocken.

Man unterscheidet hier Sha-Chi-Energien, die Gegenspieler zu Sheng-Chi-Energien, die aufbauenden Charakter haben, denn so, wie es Plus und Minus gibt, so gibt es Yin und Yang. Gegenpole sind überall zu finden, wie Tag und Nacht, heiß und kalt und so weiter. Feng-Shui nun gleicht die Polaritäten aus, es ist dazu da, positive Energieströme anzuziehen und die negativen abzulenken.

In diesem Buch werde ich Ihnen aus meiner über zwanzigjährigen Erfahrung genügend Beispiele und Informationen an die Hand geben, damit Sie selbst mit Feng-Shui arbeiten und Harmonie, Erfolg und Gesundheit anziehen können. (Wenn es in dem einen oder anderen Fall eines Feng-Shui-Masters bedarf, so werden Sie Hinweise hierzu im Buch finden.) Ich habe bei meinem Studium in China gelernt, dass Feng-Shui immer und überall wirksam eingesetzt werden kann, und daher wird es sowohl um die Möglichkeiten von Feng-Shui beim Haus- oder Umbau gehen als auch bei der Anlage von Gärten und Außenanlagen, um Glück und Gesundheit der Bewohner zu mehren. Gesetzt den Fall, Sie würden sich auf Haus- oder Wohnungssuche begeben, so sind für Ihr zukünftiges Leben Feng-Shui-Kenntnisse ebenfalls sehr hilfreich bei der Standortwahl, denn so werden Sie mit Sicherheit eine glückliche Wahl treffen! Sie finden in diesem Buch darüber hinaus Hinweise für Praxen, Kanzleien, Hotels, Geschäfte und Büros, um auch hier erfolgreich agieren zu können. Mag die Wirtschaft noch so schlecht sein, mit Feng-Shui gibt es selbst in einer Krise immer Gewinner, denn ich habe oft erlebt, dass die Bewohner nach der Umsetzung der Maßnahmen großes persönliches und finanzielles Glück erlebten. Auch Unternehmer nutzen immer mehr Feng-Shui, ob es sich nun um die Firmen Welonda, Wella, Pascoe, AMC oder um die Edeka-Märkte handelt, um nur einige zu nennen, immer wieder sind diese Unternehmen diejenigen, die von Feng-Shui profitieren: durch mehr Ansehen, durch eine bessere Auftragslage und durch einen geringen Krankenstand.

Ich wünsche auch Ihnen ein Glück bringendes Feng-Shui und viel Freude mit diesem Buch!

Ihre Olivia Moogk

Kapitel 1

Feng-Shui-Basiswissen

Die Grundlagen

Wer Feng-Shui, die Kunst, mit Wind und Wasser zu jonglieren, versteht, dem stehen Türen und Tore zu Gesundheit, Glück und Reichtum offen. Diese Lehre ist zirka 5000 Jahre alt, hat sich von China aus über die Seidenstraße bis nach Europa hin ausgebreitet und wurde bereits bei den Römern und ihren Bauwerken angewandt. Die energetische, harmonikale Bauweise hielt Einzug. Aber nicht nur die Chinesen, auch die Kelten hielten einen wahren Wissensschatz bereit und bauten Sonnenkalendarien (wie Stonehenge), wandten die Runenzeichen an und trugen zu neuem geomantischem Wissen bei. Heute sind keltisches Wissen, die Kunst der Geomantie und Feng-Shui zu einer Lehre verschmolzen, und ich werde Ihnen in diesem Buch ihre wichtigsten Regeln auflisten, wobei ich Sie gar nicht lange mit den Grundregeln des Feng-Shuis aufhalten möchte. Durch die praxisbezogenen Tipps werden Sie zudem sicher selbst spüren, wie sich Ihr Leben überaus positiv gestaltet, wie Geld aus ungeahnten Quellen strömt, wie sich in Sachen Liebe Türen öffnen und wie Eintracht und Harmonie in Ihrem Haus Einzug halten. Sie brauchen dafür noch nicht mal an Feng-Shui zu glauben, es wirkt immer! Feng-Shui ist dabei leicht zu verstehen, einleuchtend und äußerst bodenständig.

Die Grundlagen sind der Natur abgeschaut, und Wechselwirkungen zwischen dem natürlichen Umfeld, dem Wohnort, Ihrem Haus, in dem Sie leben, und dem Sonnenlauf sowie zeitliche Aspekte spielen neben Ihrem Geburtsdatum und den Himmelsrichtungen eine bedeutende Rolle. In diesem Buch gehe ich auch immer auf die fünf Elemente oder Wandlungsphasen ein: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Sie sind von grundlegender Bedeutung, denn diese Elemente kommen im Körper vor und befinden sich auch in Ihrer Umgebung. Das Element Feuer verkörpert beispielsweise den Sommer, die Hitze und entspricht zu Hause Ihrem Ofen und damit der Wärme in Ihren Räumen. Im Körper reguliert das Element Feuer Ihr Herz, den Dünndarm und ist zuständig für die Eng- und Weitstellung der Gefäße sowie für die Aufrechterhaltung der optimalen Körpertemperatur. Wenn Sie sich nun beispielsweise in einem roten Raum aufhalten, so werden Sie merken, dass dieser Ihnen wärmer vorkommt oder Ihnen im Sommer sogar fast unerträglich heiß erscheint, insbesondere wenn er in einer südlichen Himmelsrichtung liegt und die Sonne den Raum zusätzlich erwärmt. Neigen Sie nun ohnehin schon zu Hektik und Bluthochdruck, dann kann es sein, dass es Ihnen in diesem roten Raum schwerfällt, eine innere Ausgeglichenheit zu bewahren: Sie reagieren gereizt und unausgeglichen. Wenn Sie mehr hierzu erfahren möchten, empfehle ich Ihnen das Buch Naturmedizin und Gesundheit*.

Aber lassen Sie uns von unserem kleinen Ausflug wieder zurückkommen. Der zentrale und entscheidende Punkt im Feng-Shui ist nämlich die Energie. Einfach alles ist Energie, ob körperliche, geistige oder die Energie der Umgebung. Energie ist gleichbedeutend mit Kraft, Gesundheit und materiellem Erfolg – und ohne Energie haben Sie ein leeres Portemonnaie, um nur ein Beispiel zu nennen. Haben Sie nicht genügend gesunde Energie in Ihrem Umfeld, so werden Sie krank, was beispielsweise dann passiert, wenn Sie zu viel Plastik und künstliche Materialien um sich haben – doch ein gutes Feng-Shui bewahrt Sie davor. Darüber hinaus geht bei der Lehre darum, Energie zu lenken, Blockaden zu entfernen, negative Strömungen zu harmonisieren und positive Ströme anzuziehen, denn die große Kunst in unserem Leben besteht darin, die „Energiebalance“ zu erhalten und wiederherzustellen, die Balance zwischen Berufs- und Privatleben beispielsweise. Energie erzeugt im Übrigen auch die Polaritäten von Yin und Yang, die in einem ausgeglichenen Verhältnis vorkommen sollten. So ist es nicht verwunderlich, dass gerade das Wechselspiel von Ruhe und Aktivität, von kühlen und warmen Farben, von weichen und harten Materialien ausschlaggebend dafür ist, ob Sie sich in Ihren Räumen wohlfühlen oder nicht. Alles, was im Leben einseitig ist und dauerhaft nur in eine Richtung getrieben, also übertrieben wird, ist aus der Balance geraten. Schon der Weise Laotse sagte, dass alles aus Yin und Yang zusammengesetzt sei und dass die Energie, „Chi“ genannt, beide Pole harmonisch miteinander verbinde. Die kosmische Energie „Chi“ ist in allem und jedem, sie pulsiert, verändert sich mit den Jahreszeiten und schwingt in jedem Stuhl, jedem Tisch und jeder Ihrer Zellen. Der Tisch und Sie haben eines gemeinsam: Energie! Nur sind es verschiedene Schwingungsformen, aber Sie stehen stets in einer Verbindung zu der Sie umgebenden Schwingung – und genau da setzt Feng-Shui an.

Lassen Sie uns noch genauer werden: Es gibt keine Materie an sich. Alles ist fließend, alles ist Energie – und daher kann auch nur auf Energieebene etwas bewirkt werden. Ob die Sie umgebenden Energien aufbauender oder zerstörerischer Natur sind, das macht dann den Unterschied! In diesem Buch des Feng-Shui-1x1 werden Sie reich werden, reich an Wissen – und hoffentlich zögern Sie keinen einzigen Augenblick mit der Umsetzung! Denken Sie an meine Worte und meine langjährige Erfahrung für Unternehmer, Privatleute und Häuslebauer: Feng-Shui ist eine Tatsache. Öffnen Sie sich für diese neuen Gedanken, es lohnt sich. Denn dann öffnet sich für Sie eine neue, wunderbare Tür zu mehr Energie, Freude, Gesundheit, Glück, Geld und Liebe!

* Im Anhang finden Sie das Kapitel „Empfohlene Literatur“ mit allen Angaben zu den Büchern.

Überblick über die Grundlagen des Feng-Shuis

Chi

Chi ist eine Energieform, die das Leben erhält. Sie wird auch als Lebensenergie bezeichnet. Entweicht aus einem Baum beispielsweise die Lebensenergie, Chi, so ist er nicht mehr belebt und stirbt ab, das heißt, ohne Chi haben Menschen und Dinge keine Kraft mehr zum Leben. Chi ist der „Odem des Lebens“ und wird auch als Prana oder Qi bezeichnet.

Chi fließt im gesamten Körper und versorgt alle Organe mit Energien, die man zum Leben braucht. Darüber hinaus ist Chi zu finden in den Bewegungen der Luft, des Wassers, der Pflanzen, der Erde, der Berge und der Organismen und Wesen dieser Erde. Chi verändert sich zudem mit den Tages-, Monats- und Jahresläufen.

Sha-Chi

Energie ist nicht immer positiv, sie kann auch eine negative Seite haben, „angreifen“ und dann zerstörerisch wirken. Ein warmer Wind zum Beispiel ist positiv, aber ein Sturm kann zerstörerischer Natur sein. In diesem Fall spricht man von Sha-Chi oder „schneidendem“ Chi. Dieses entsteht beispielsweise durch lange gerade Strecken oder spitz hervorragende Gebäudeteile.

Im Hausinneren kann sich Sha-Chi bilden durch Schadstoffausdünstungen aus Möbeln, Stoffen, Tapeten, Hölzern und Fussböden.

Auch Schimmelpilz in den Räumen ist der Gesundheit abträglich. Chaos, Unordnung und Schmutz im Übermaß erzeugen ebenfalls Sha-Energien, genauso wie Lärm, Abgase und Elektrosmog. Vermeiden Sie Sha-Chi, und umgeben Sie sich mit aufbauenden, gesunden Materialien; vermeiden Sie es, dort zu wohnen, wo Sie „Angriffen“ von Sha-Chi ausgesetzt sein könnten.

Yin und Yang

Energie, Chi, erzeugt Yin und Yang. Beide Formen, der Pluspol (die Yang-Energie) und der Minuspol (die Yin-Energie) sind in einem ständigen Wechsel begriffen, allein im Körper wechseln beide Pole sich alle zwei Stunden ab! Am Tag herrschen die Yangkräfte am Morgen vor und die Yinkräfte am Abend. Frühling und Sommer stehen unter dem Einfluss von Yang und der Herbst und Winter unter dem Einfluss von Yin. Beiden Polaritäten sind darüber hinaus folgende Begriffe zugeordnet, die beliebig erweiterbar sind:

YIN

YANG

weiblich

männlich

Nacht

Tag

unten

oben

hinten

vorn

dunkel

hell

feucht

trocken

kalt

warm

Erde

Himmel

Exkurs:

Stellen Sie sich das berühmte zweigeteilte Symbol von Yin und Yang vor. Die eine geschwungene Seite ist dunkel und die andere hell. Die dunkle, die Yin-Seite hat aber das Yang als hellen Punkt in sich – und umgekehrt. Beide zusammen ergeben das Tao, die Harmonie, das Abbild vom allem, was ist: das Ganze, die Einheit. Die s-förmige Linie ist die Linie des Lebens: Sinus und Kosinus, Auf und Ab. Wenn ein Komapatient beispielsweise an ein Beatmungsgerät angeschlossen ist und seine Herzfrequenz sich auf dem Monitor zeigt, so haben wir auch hier ein Auf und ein Ab um die Mittellinie herum. Der Patient lebt. Ist der Patient aber tot, so gibt es nur noch eine gerade Linie auf dem Monitor zu sehen, ein lang gezogener Piepton ist zu hören und das Leben ist hiermit beendet und in Wandlung begriffen. Wenn das Leben ein Auf und Ab ist und sich in Wellenlinien um eine Mittellinie herum auf einem Monitor zeigt, die Herzfrequenz nie eine gerade Linie bildet und selbst Flussläufe nur gewunden durch die Landschaft verlaufen, warum begradigen wir sie dann? Die Flussbegradigung ist gegen das Leben, gegen die Harmonie gerichtet. Wenn wir doch wissen, dass sich auch unsere Doppelhelix als Spirale zeigt, so frage ich Sie, warum dann in der Umgebung alles eckig, spitzkantig, gerade und nivelliert sein muss? Schwingen wir nicht mit unserer Umgebung? Brauchen wir nicht mehr Resonanzen statt Dissonanzen?