Glaubensperlen - Urs Hanhart - E-Book

Glaubensperlen E-Book

Urs Hanhart

0,0

Beschreibung

Gesammelte Zitate, Weisheiten, Gedanken und Gebete von weisen Menschen aus vielen Jahrhunderten über Gott und den Glauben. Das allermeiste davon stammt nicht von mir selbst, sondern ist mir im Laufe der Zeit durch Gottes Fügung in die Hände gelangt. Ebenfalls enthalten sind einige eigene Erfahrungen aus meinem Glaubensleben, insbesondere aus der Zeit nach der Heilung meiner Krebserkrankung. Gott ist wahrlich gross. Gott hat jedem Menschen einen völlig freien Willen gegeben. Nach diesem Willen kann man sich für oder gegen etwas entscheiden. So auch für oder gegen Gott. Wenn sie Gott nicht (oder noch nicht richtig) kennengelernt haben, warten sie noch mit ihrer Entscheidung, ob sie mit oder ohne Gott den Rest ihres Lebens verbringen wollen. Informieren sie sich zuerst. Oder würden sie ein Haus kaufen, ohne sich zuerst darüber zu informieren....? -- Und Gott hält viel länger als ein Haus, nämlich ewig; also fällen sie die wichtigste Entscheidung ihres Lebens nicht leichtfertig.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 85

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Glaubensperlen

Titel SeiteWarum gibt es die Bibel?EinleitungHelfen ohne zu helfenNutzenGlauben sieht man nichtKraft schöpfenGlaubenserfahrung am 26. August 2016BarmherzigkeitssonntagIm Dunkel bleiben oder ins Licht kommenDie Waffenrüstung GottesFreier WilleScheiternIch brauche Dich!Warum Gott schweigtSich bemühenFreiheit durch BekenntnisGesetzmässigkeitenGlaubensprobesich unterordnenNichtigkeitenDein Wille geschehe an mir!Die Last des KreuzesStillhaltenBegierde TaufeDie Gnade eines guten Todes erwirkenDankbarSorgt euch nicht (oder wenigstens weniger)Heiliger Zweifel des Apostels Thomas!Der Leib – ein Tempel des Hl. GeistesStilleWirklicher freier Wille, FreiheitDem Warten Sinn gebenWir schwimmen ans UferFegefeuerSorgenvertragGebet um ein «neues Pfingsten»TitelSicherheitHin-überlebenVerliebtTitel - 1Übung der KontemplationTiefe WahrheitWas ist Glauben?Das Wort des TagesFriedenslösungFührungUnendlicher TrostWas brauche ich wirklich?MutNovene zur Ganzhingabe an JesusErbeDie fünf Wege um den Glauben zu findenEs braucht so wenigEs braucht so wenig – noch einmalVorbereitung auf die Heilige MesseDer GeringsteGott sieht dichEinladung zur HochzeitDie Hochzeit und - es gibt ein Happy EndGebet aus FatimaTitel - 2Warum TaufeWarum Taufe - noch einmalFreier Wille – noch einmalLiebeVertrauenUmkehrInflationKontemplationMaria Mutter Gottes sagtWeihnachten]esus' WeihnachtslisteKindlicher VergleichVerwundert über ihre HerzensverhärtungVertrauen – noch einmalEin Gebet in Zeiten der AngstTitel - 3Gott wacht über alle, die hoffenBleib nah bei GottSchatzkammerKostenlose PowerLebensspiegel in dein ZentrumKleiner ExorzismusReiche FruchtDer schönste GlaubensaktEin Zuspruch GottesWie ist der Himmel?Zeichen und ZeugenRosenkranz des GlaubensStossgebet für jeden TagWeisheit für alle, die darum bittenVorfreude auf den HimmelGottes Wort gilt für immerSegen erlangen oder Ernte einbringenWeinberg genial erklärtTitel - 4Predigen ohne Worte, durch vorlebenDer grosse UnterschiedGottes AllgegenwartGnadeHeilig machende Gnade erklärtMacht euch keine SorgenEr gibt acht auf dichSegen oder FluchMein persönliches inniges HerzensgebetFreudeDein Sohn lebtDen Armen beistehenAnhang

Glaubensperlen

Eine Perle ist der einzige Edelstein,der durch Schmerz, Leidenund den Tod entsteht.

Gedanken und Notizen rund um den Glauben

Autor

UrsHanhart

geboren 1964

glücklich verheiratet

einen erwachsenen Sohn

Lagerist

praktizierender Katholik

lebt in der Schweiz

Kontakt

www.urshanhart.ch

2021

"Dann wird dich der Herr beständig leiten und dir selbst in Dürrezeiten innere Zufriedenheit bewahren. Er wird deinen Körper erfrischen, so dass du einem soeben bewässerten Garten gleichst und bist wie eine nie versiegende Quelle. "

Jesaia 58,11

Warum gibt es die Bibel?

Die Bibel erklärt es gleich selbst im Psalm 102,19 HFA aus einem Bibelleseplan

Diese Worte soll man aufschreiben für die Generationen, die nach uns kommen, damit auch sie es lesen und den HERRN loben, […] den er wendet sich dem Gebet der Verlassenen zu, ihre Bitten verschmäht er nicht.

Einleitung

Das Allermeiste dieser kleinen und grossen Gebete, Zitate und Gedanken stammt nicht von mir selbst, sondern ist mir im Laufe der Zeit durch Gottes Fügung in die Hände gelangt.

Viele dieser Gedanken haben mich tief bewegt. Es ist mir ein Bedürfnis, diese Freude, dieses Feuer, die Liebe Gottes mit anderen Menschen zu teilen.

Wie mein erstes Buch«Jesus mein Begleiter», das vom Glauben an unseren Herrn und Retter Jesus Christus erzählt, sollen diese Zeilen Herzen bewegen, und vielleicht die eine oder andere Seele in Gottes Nähe führen.

Gott segne Sie!

Und nun wollen wir loslegenmit der Empfehlung von Franz von Assisi.

Geh, und verkünde das Evangelium,wenn es sein muss, auch mit Worten.

Die Quellen sind angegeben, soweit sie mir bekannt sind, wenn keine Quellenangaben vermerkt sind, bedeutet das a) der Text ist nicht von mir, und b) der Autor ist (mir) unbekannt

Helfen ohne zu helfen

Es gibt sicherlich Situationen,da man nicht wirklich viel machen kann.

Was wir aber immer können, ist beten.Selbst in völlig aussichtslosen Situationen.Für Gott ist nichts unmöglich.

Jesus hat nie gesagt: «Da kann man halt nichts machen.»

Jesuitenmission

Nutzen

Nichts soll aufbewahrt oder versteckt werden,was anderen nutzen könnte.

Teil der Botschaft der Mutter Gottes vom 10. Dez. 1981 aus dem Buch ‘Mein Leben in Nazareth’, von Giuliana Buttini

Glauben sieht man nicht

Deshalb kann es passieren,dass wir Glauben an Orten finden,wo wir ihn nie vermutet hätten.

Nach der Heilung meiner Krebserkrankung habe ich bei der zweiten Nachkontrolle meinem behandelnden Arzt mein neues Tattoo gezeigt und erklärt:

«Dieses Tattoo bezeugt allzeit, dass Jesus,und Dr. [Name des Arztes], mich geheilt haben!»

Die Antwort des Arztes hat mich fast umgehauen:

«Jesus hat mir die Möglichkeit gegeben Sie zu heilen.»

- Halleluja!!

Urs Hanhart

Kraft schöpfen

Die Kraft und den Mut, die mich durch die Krebskrankheit begleitet haben, sind ziemlich genau in Jesaja 40, 30-31 beschrieben.

Jünglinge werden müde und matt, und Männer straucheln; aber die auf den HERRN vertrauen, kriegen neue Kraft […] dass sie laufen und nicht müde werden.

Und genau so war es!

Ich weiss nicht wie, aber das ist auch nicht wichtig.Es genügt, wenn Gott weiss wie es geht.

Urs Hanhart

Glaubenserfahrung am 26. August 2016

Freitagabend, nach dem Empfang der Eucharistiewächst in mir der Satz wie ein grosser Baum:

"...was auch immer geschiehtin mir an Jesus anlehnen…

... welche Geborgenheit!

Urs Hanhart

Barmherzigkeitssonntag

Ein Tag voll gewaltiger Gnaden und unendlichem Reichtum!

Eine gläubige Seele kann mit nur wenig Einsatz einen unvorstellbar grossen Schatz für sich selbst und für andere erbitten.

Der Barmherzigkeitssonntag ist am Sonntag nach Ostern.Als liturgisches Fest, wurde es am 30. April 2000 von Papst Johannes Paul II. bei der Heiligsprechung von Sr. Faustyna Kowalska für die ganze Katholische Kirche festgelegt.

Ein kl. Auszug aus dem Tagebuch von Sr. Faustyna Kowalska:

Jesus sagt: «An diesem Tag werden die tiefsten Tiefen meiner Barmherzigkeit für alle geöffnet werden. Jene, die […] beichten und kommunizieren erhalten Verzeihung ihrer SündenundNachlass aller Sündenstrafen, die sie zur Sühne hätten erleiden müssen.

Niemand zögere an diesem Tag, sich mir zu nahen, sogar jene nicht, deren Sünden zahlreich und schwer sind; ich giesse an diesem Tag einen Ozean von Gnaden über jene Seelen aus, die sich der Quelle meiner Barmherzigkeit nahen.

Trotz Meines bitteren Leidens gehen Seelen verloren. Ich gebe ihnen den letzten Rettungsanker. Es ist das Fest Meiner Barmherzigkeit. Falls sie Meine Barmherzigkeit nicht lobpreisen, gehen sie in Ewigkeit verloren.»

Die Vorbereitung auf diesen grossen Tag soll mit der Novene zur göttlichen Barmherzigkeit und einer aufrichtigen Beichte begangen werden, um an diesem Tag würdig die Heilige Messe besuchen zu können.

Dies ist lediglich eine ganz kurze Zusammenfassung und sollte ausführlich nachgelesen werden.

Im Dunkel bleiben oder ins Licht kommen

Beklage dich und bleibeoderlobpreise und werde getragen!!

Sich zu beklagen ist Sünde! Es ist eine falsche Form der Kommunikation, die vielen Menschen grosse Probleme in ihrem Leben verursacht.

Sie öffnet auch dem Feind viele Türen. Worte sind Behälter der Kraft. Klagende, murrende Worte tragen zerstörerische Kraft. Sie können die Freude derjenigen zerstören, die sich beklagen und können auch diejenigen beeinflussen, die es sich anhören müssen.

In Epheser 4,29 belehrt uns der Apostel Paulus, dass wir keine schlechte oder verdorbene Sprache sprechen sollen.

Früher wusste ich nicht, dass das Beschweren hier eingeschlossen ist, aber mittlerweile habe ich gelernt, dass es sehr wohl dazu gehört.

Murren und sich beschweren verschmutzen unsere Leben und hören sich für den Herrn vermutlich an wie Flüche. Für Ihn ist das verbale Verschmutzung.

Verschmutzen istvergiften. Hast du jemals darüber nachgedacht, dass du und ich unsere Zukunft vergiften können, indem wir uns darüber beschweren was jetzt geschieht?

Wenn wir uns über unsere derzeitige Situation beschweren, bleiben wir darin. Wenn wir Gott inmitten unserer Schwierigkeiten preisen, trägt Er uns heraus.

Am besten für uns ist es, wenn wir jeden Tag mit Dankbarkeit und Danksagung beginnen.

Steh über dem Teufel!

Wenn du deine Gedanken und Gespräche nicht mit guten Dingen füllst, wird er die Gelegenheit nutzen und sie mit schlechten füllen.

Wirklich dankbare Menschen beschweren sich nicht. Sie sind so beschäftigt damit, für die guten Dinge, die sie haben, dankbar zu sein, dass sie keine Zeit haben, Dinge zu sehen, über die sie sich beschweren könnten.

Lob und Dankbarkeit sind gut.

Beschwerde und Murren sind schlecht.

Aus dem Buch:"New day, New You" von Joyce Meyer. veröffentlicht von Faith Words.

Die Waffenrüstung Gottes

Epheser 6,11-17 vergleicht die Kleidung, die ein Christ tragen soll mit einem Kampfanzug. Gott gibt uns diesen Kampfanzug.

Anziehen müssen wir ihn aber selbst. Wenn du ihn nicht, oder nur einen Teil davon anziehst, bist du nicht sicher.

Lade täglich dein «Update» vom Himmel herab - kostenlos.

Die komplette Rüstung umfasst:

Gürtel der Wahrheit Gottes Wahrheit hilft uns, alles aufrecht durchzustehen

Brustpanzer der Gerechtigkeit bewahrt uns vor den Folgen der Versuchung

Schuhe des Friedens das Evangelium ist unser festes Fundament

Schild des Glaubens schützt uns vor Angriffen des Bösen

Helm des Heils zu wissen wir sind Erlöste, Gerettete, egal was passiert

Schwert des Geistes mit dem Wort Gottes enttarnen, erkennen wir jede Lüge

Wie aber legt man die Waffenrüstung Gottes an?

Indem wir Zeit in Gottes Wort verbringen (Bibel lesen)

beten

Gemeinschaft mit anderen Christen pflegen

Jesus vertrauen (bei allem Tun)

das Evangelium mit anderen teilen

uns gegenseitig helfen unseren Glauben zu stärken

Die beste Schutzvorrichtung ist sinnlos, wenn sie ungenutzt im Keller steht. Pflege und täglicher Gebrauch gilt auch hier.

Aus einem Bibelleseplan

Freier Wille

Sehen sie: Wer nicht glauben will, der braucht auch nicht! In der Kirche gibt es noch allerlei Zwänge. Im Reich Gottes gibt es nur völlige Freiwilligkeit. Wer ohne Gott leben will, darf das. Gott bietet sich uns an. Aber wir können ihn ablehnen.

Wollen Sie ohne Gott leben? - Dürfen Sie! Wollen Sie ohne Frieden mit Gott leben? - Dürfen Sie! Wollen Sie ohne Gebet leben? - Dürfen Sie! Wollen Sie ohne Bibel leben? - Dürfen Sie! Wollen Sie Gottes Gebote übertreten? - Dürfen Sie! Wollen Sie Sonntage entheiligen, huren, saufen, lügen stehlen? - Dürfen Sie!