Im Wald hart durchgenommen | Erotische Geschichte - Jane La Silver - E-Book

Im Wald hart durchgenommen | Erotische Geschichte E-Book

Jane La Silver

0,0

Beschreibung

Frustriert, dass ihr Auserwählter sich in der Disco mit einer anderen vergnügt, macht sie sich auf den Heimweg durch den Wald. Dort begegnet sie zwei heißen Kerlen mit, die sie auf dem weichen Waldboden hart rannehmen … Keine Zeit für einen langen Roman? Macht nichts! Love, Passion & Sex ist die neue erotische Kurzgeschichten-Serie von blue panther books. Genießen Sie je nach Geldbeutel und Zeit erotische Abenteuer mit den wildesten Sex-Fantasien. Egal ob Sie nur noch 5 Minuten vor dem Schlafen Zeit haben oder 30 Minuten Entspannung auf der Sonnenliege brauchen, bei uns finden Sie jederzeit die richtige Geschichte! Hinweis zum Jugendschutz Das Lesen dieses Buches ist Personen unter 18 nicht gestattet. In diesem Buch werden fiktive, erotische Szenen beschrieben, die nicht den allgemeinen Moralvorstellungen entsprechen. Die beschriebenen Handlungen folgen nicht den normalen Gegebenheiten der Realität, in der sexuelle Handlungen nur freiwillig und von gleichberechtigten Partnern vollzogen werden dürfen. Dieses Werk ist daher für Minderjährige nicht geeignet und darf nur von Personen über 18 Jahren gelesen werden. Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 17

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Impressum:

Im Wald hart durchgenommen | Erotische Geschichte

von Jane La Silver

 

 

Lektorat: Marie Gerlich

 

 

Originalausgabe

© 2020 by blue panther books, Hamburg

 

All rights reserved

 

Cover: unomay @ depositphotos.com

Umschlaggestaltung: Matthias Heubach

 

ISBN 9783750705050

www.blue-panther-books.de

Im Wald hart durchgenommen von Jane La Silver

Die Scheinwerfer des Discolichts tauchten meinen Körper in ein helles Licht. Ich rekelte mich lasziv in ihrem Schein, um meinen Körper voll in Szene zu setzen.

Theo stand nur zwei Meter von mir entfernt und doch beachtete er mich kaum. Dabei hatte ich mich extra für ihn so aufreizend angezogen.

Ich hatte dieses kurze schwarze Kleid gewählt, welches meinen schlanken Körper gut betonte und gerade so meine Pobacken bedeckte. Der goldfarbene Reißverschluss reichte bis zu meinem Bauchnabel. Ich hatte ihn so weit geöffnet, dass jeder Mann eine gute Sicht auf meine üppigen Brüste hatte. Ein Geschenk der Natur.

Nur für Theo hatte ich diese unbequemen, schwarzen High Heels angezogen, die meine Waden so schön straff wirken ließen.

Ich strich mir die langen, dunklen Haare zur Seite und legte meinen Nacken frei, als er endlich einen Blick auf mich warf. Doch dieser war leider nur von kurzer Dauer. Rasch wandte er sich wieder der zierlichen Blondine zu, die ihren knochigen Hintern direkt vor seiner Nase in Szene zu setzen versuchte.

Wieso beobachtete er lieber sie, an der so gut wie nichts dran war?

Vielleicht musste ich meine Reize noch etwas mehr betonen.

Ich zog den Reißverschluss meines Kleides ein Stückchen weiter nach unten. Noch weiter und meine Titten würden aus dem Kleid springen.

An jenem Abend trug ich keine Unterwäsche. Somit gab es keinen BH, der meine Brüste zurückgehalten hätte.

Mein Ziel war es, Theo zu verführen. Wenn es zum Liebesspiel käme, störten Slip und BH schlichtweg.