Kundenforderungen an Luftverkehrsgesellschaften unter Berücksichtigung der Relevanz der Luftverkehrsmarke -  - E-Book

Kundenforderungen an Luftverkehrsgesellschaften unter Berücksichtigung der Relevanz der Luftverkehrsmarke E-Book

0,0
16,99 €

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 1,0, Internationale Fachhochschule Bad Honnef - Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit sind in erster Linie die Kundenanforderungen von privatreisenden Fluggästen an Luftfahrtgesellschaften im europäischen Kurz- und Mittelstreckenverkehr: Was ist Fluggästen hinsichtlich ihrer Flugreise wichtig? Worauf achten sie bei der Buchung? Spielt die Marke einer Luftverkehrsgesellschaft bei der Buchung eine Rolle, wenn preiswertere Mitbewerber eine alternative Flugverbindung anbieten? Diesen Fragestellungen soll sich durch Auswertung bestehender Studien und durch die Durchführung einer eigenen empirischen Untersuchung angenommen werden. Basierend auf den Ergebnissen der Erhebungen soll die Frage behandelt werden, wie die oben dargestellte Marktsituation zu bewerten ist – sowohl aus Sicht der Fluggäste, als auch aus Sicht der Luftfahrtgesellschaften. Letztlich werden die wichtigsten Ergebnisse dieser Arbeit zusammenfassend dargestellt. Die Ergebnisse werden kritisch reflektiert und es wird ein kurzer Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Luftverkehres bezüglich dieser Thematik gegeben. In einer Vielzahl von Branchen sehen sich heute traditionelle und marktführende Unternehmen mit Mitbewerbern konfrontiert, deren Konzept auf geringeren Preisen und günstigeren Kostenstrukturen basiert und die auf dieser Basis ihre Präsenz am Markt ausbauen. Dabei bringen sie die traditionellen Unternehmen in Bedrängnis, indem sie Marktanteile gewinnen und die traditionellen Unternehmen in einen Konkurrenzkampf zwingen, den diese aufgrund ihrer historisch gewachsenen Kostenstrukturen nur schwer bestreiten können. Ein gutes Beispiel für diese Situation bietet der europäische Luftverkehrsmarkt: Nach dessen Deregulierung in den Neunziger Jahren fassten in Europa neue Luftverkehrsgesellschaften Fuß und adaptierten das sehr erfolgreiche Geschäftsmodell von South West Airlines aus den USA: Wesentlicher Bestandteil dieses Geschäftsmodells war die Schaffung einer kompromisslos günstigen Kostenstruktur im Unternehmen mit der obersten Zielsetzung, sich mit möglichst geringen Preisen am Markt zu platzieren. Zusatzleistungen und Serviceorientierung, die man von klassischen Luftverkehrsgesellschaften gewohnt war, fielen dem Preis als oberste Richtschnur zum Opfer. Heute stehen sich im europäischen Luftverkehrsmarkt die traditionellen Konzerne und die preisorientierten Mitbewerber, insbesondere im Bereich des Kurz- und Mittelstreckenverkehrs, gegenüber. Daraus ergibt sich die Frage, was Flugreisenden bei ihrer Reise eigentlich wichtig ist.

Das E-Book können Sie in einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützt:

PDF
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0