Lesereise Dublin - Ralf Sotscheck - E-Book
Beschreibung

Woran erkennt man Dubliner Polizisten in Zivil? An den Socken! Nach Dienstschluss werden nämlich nur die Uniformen, nicht aber die Polizeisocken ausgezogen. Ralf Sotscheck kombiniert irische Weisheiten wie diese mit fundiertem politischen und wirtschaftlichen Hintergrundwissen, sie sind so lebendig, charmant und entspannt, wie man es auch den Bewohnern Dublins nachsagt. Sotschecks Reportagen führen durch die Hauptstadt des "keltischen Tigers", wie das irische Wirtschaftswunder genannt wurde, bevor die Grüne Insel 2008 tief in die Rezession schlitterte. Geblieben sind die neuen Szeneviertel wie Temple Bar oder Smithfield - früher Arme-Leute-Viertel mit schmalen Gassen und Backsteinhäuschen -; magische Orte wie der Pferdemarkt, den es seit 1664 an jedem ersten Sonntag des Monats gibt; oder das alte ­Hafengebiet mit Straßen wie der Sheriff Street, in der früher sogar die Rottweiler "nur paarweise herumgelaufen" sind und wo sich mittlerweile das Internationale Finanzzentrum ausdehnt. Mit großer Sympathie und Kennerschaft nähert sich der Autor dem liebenswert Absonderlichen und nicht selten Widersprüchlichen, etwa einer Nonne, die für die Legalisierung der Scheidung eintritt, oder der Guinness-Brauerei, die sich aus Gründen der Imagepflege der Kampagne für moderaten ­Alkoholkonsum angeschlossen hat.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl:118

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Ralf Sotscheck

Lesereise Dublin

Ralf Sotscheck

Lesereise Dublin

Die blaue Tür mit der Nummer sieben

Picus Verlag Wien

Copyright © 2011 Picus Verlag Ges.m.b.H., Wien Alle Rechte vorbehalten Grafische Gestaltung: Dorothea Löcker, Wien Umschlagabbildung: © Kevin Galvin/www.buenosdias.at Datenkonvertierung E-Book: Nakadake, Wien ISBN 978-3-7117-5064-8 Dieses E-Book ist urheberrechtlich geschützt

Informationen über das aktuelle Programm des Picus Verlags und Veranstaltungen unterwww.picus.at

Vorwort

Kaum eine Stadt hat sich innerhalb so kurzer Zeit so stark verändert wie Dublin. Der »keltische Tiger«, wie das irische Wirtschaftswunder genannt wurde, bevor es sich 2008 verabschiedete, hat vor allem im Zentrum der Hauptstadt seine Spuren hinterlassen. Wo vor Kurzem noch Ziegen grasten oder Autos auf Brachflächen parkten, stehen heute hochgeschossige Bürohäuser und Apartmentblocks. Fast ein Drittel der Inselbewohner lebt im Großraum Dublin. Die Hauspreise stiegen innerhalb von zwanzig Jahren um das Zehn- bis Zwanzigfache, seit 2008 sinken sie allmählich wieder. Der Boom hatte auch Schattenseiten: Die Schere zwischen Armen und Reichen ist größer geworden, Asylbewerber sind von der irischen Gastfreundschaft ausgeschlossen, und die Gelassenheit der Dubliner ist einer hektischen Geschäftigkeit gewichen, die sich auch im Autoverkehr mit ungeduldigem Hupen bemerkbar macht. Hinzu kommt ein Drogenproblem, das unüberwindbar scheint. Dublin gehört zu den Heroinhauptstädten Europas, und deshalb ist in diesem Buch nicht nur von den Glanzseiten der irischen Hauptstadt die Rede.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!