MIXtipp Lieblings-Rezepte zu Weihnachten -  - E-Book

MIXtipp Lieblings-Rezepte zu Weihnachten E-Book

0,0

Beschreibung

Freust du dich auch schon auf Weihnachten? Auf die leuchtenden Kerzen am Weihnachtsbaum, aufs Weihnachtsliedersingen - und natürlich aufs Plätzchenbacken und diesen ganz besonderen Weihnachtsgeruch, der überall in der Luft liegt? Der schönste Moment ist es, wenn deine ganze Familie zum Weihnachtsessen versammelt ist und es eure liebsten Weihnachtsgerichte gibt: Mit Vanillekipferl und Lebkuchen, Gänsebraten und Apfelrotkohl, Glühwein und Zimtsternen und vielen Köstlichkeiten mehr fühlt sich Weihnachten erst wirklich nach Weihnachten an. Und damit du mehr Zeit dazu hast, Geschenke auszupacken und das Fest zu genießen, findest du in diesem Buch eine Sammlung der besten und am liebsten gekochten Weihnachtsrezepte, die sich alle ganz unkompliziert mit dem TM 5 und dem TM 31 zubereiten lassen. Damit gibt es an Weihnachten noch einen Grund mehr zur Freude!

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 63

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Beliebtheit




IMPRESSUM

Math. Lempertz GmbH Hauptstraße 354 53639 Königswinter Tel.: 02223 / 90 00 36 Fax: 02223 / 90 00 [email protected]

©2015 by Mathias Lempertz GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung des Verlages ist es nicht gestattet, das Buch oder Teile daraus zu vervielfältigen oder auf Datenträger aufzuzeichnen.

Dieses Kochbuch wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.Weder der Verlag noch der Autor tragen die Verantwortung für ungewollte Reaktionen oder Beeinträchtigungen, die aus der Verarbeitung der Zutaten entstehen.Der Markenname „Thermomix“ ist rechtlich geschützt und wird nur als Bestandteil der Rezepte verwendet. Für Schäden, die bei der Zubereitung der Gerichte an Personen oder Küchengeräten entstehen, wird keine Haftung übernommen.Bitte beachte die Anwendungshinweise der Gebrauchsanweisung deines Thermomixgerätes.

www.facebook.com/MIXtippRezepteTitelbild: FotoliaLektorat: Philipp Gierenstein, Alina Groß, Laura Liebeskind Layout/Satz: Christine Mertens Gesamtherstellung: CPI

©Fotolia: FOOD-images, lilechka75, weeseetheworld, corbis_fancy, nataliazakharova, Kzenon, ischoenrock, Westend61, Christian Jung, Rozmarina, shosmikov, fahrwasser, graletta, MSPhotographic, shustrilka, ld1976, PhotoSG, Dar1930, Barbara Pheby, Jörg Lantelme, OlegD, teressa, sanulchik, zoryanchik, kathik, megakunstfoto, Harald Biebel, A_Lein, Brad Pict, piclooser, B. Wylezich, kaleidoscope, photocrew, Heike Rau, Richard Oechsner, tina7si, reinhard sester, Marina Lohrbach, kiko106, tanjichica, Greatstockimages, Boris Ryzhkov, Viktorija, Peredniankina, Witold Krasowski, ivanmateev, Kati Molin, Foodlovers, olhaafanasieva, Printemps, Hetizia, benik.at, Pawel Spychala, neillangan, fotogal, Ezume Images, Peteers, marcobir, FomaA, Marzia Giacobbe, la_vanda, monropic, Gina Sanders, K.-P. Adler, eyetronic, AMzPhoto, pixel-kraft, Africa Studio, MNStudio, davehanlon, Jeanette Dietl, Aleksei Potov, JackF, Iryna Melnyk, ExQuisine, kei u, Alexandra, d3images, K.C., Michael Tewes, annaav, Tomsickova, nadezhda1906, JenkoAtaman, oksix, ajlatan, blende40, Westend61, FOOD-Images, weseetheworld ©Shutterstock: unpict, A_Lein

ISBN: 978-3-945152-75-1eISBN: 978-3-945152-00-3

INHALT

Vorwort

MIXtipps – Die Weihnachtsedition

VORSPEISEN & SUPPEN

Weihnachtssalat

Bauernterrine mit Speck und Haselnüssen

Hummersüppchen mit Ingwersahne

Petersilienwurzelsuppe mit Maronen

Selleriecremesuppe mit Gorgonzala und Birnen

Weinsuppe

Trüffelsuppe

Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen

Brokkolicremesuppe mit Knoblauchcroûtons

BEILAGEN

Semmelknödel

Rosenkohl mit Haselnussbutter

Schalotten mit Rosmarin

Tagliatelle al Funghi

Fenchelgratin

Rosenkohlauflauf Bruxelles

SAUCEN

Burgundersauce

Cumberlandsauce

Cranberry-Sauce

Thunfischsauce

Sahnesauce

HAUPTGERICHTE

Lachs auf Kressesauce

Fisch in Salzkruste

Lachs im Blätterteig

Weihnachtskarpfen mit Lebkuchensauce

Pfefferiges Rehragout

Zimt-Sauerbraten

Ente in Orangensauce

Entenbrust mit Portwein und Pflaumen

Der Klassiker – Kartoffelsalat

DESSERT

Crème Caramel mit Orangen

Weiße Lebkuchenmousse

Nussparfait mit lauwarmer Zimtsauce

Mango-Sorbet

Granatapfel-Creme

Himbeermousse mit Lebkuchensauce

Zitrusfruchtsalat mit Gewürzsirup

PLÄTZCHEN & SÜSSES

Heidesand

Zimtsterne

Vanillekipferl

Springerle

Spekulatius

Marzipan

Gewürz-Zucker

Rumtrüffel

Glühweinkuchen

Linzer Torte

Christstollen

GETRÄNKE

Cremige Gewürzschokolade

Christkindlmarkt- Glühwein

Orangenlikör

Glühweinsirup

Liebe Thermomixfreunde,

es weihnachtet sehr! Wenn draußen die Schneeflocken leise zur Erde rieseln, stellt sich drinnen oft die Frage, was denn dieses Jahr an den Feiertagen auf den Tisch kommt.Kein anderes Fest wird von so vielen Traditionen umrankt, und auch in Küche und Esszimmer haben sich in vielen Haushalten weihnachtliche Bräuche und Riten etabliert: Manche Familien schwören auf Raclette und Fondue, manche mögen es klassisch mit Weihnachtsgans oder -karpfen, während wieder andere an der alten Tradition mit Kartoffelsalat und Würstchen festhalten.

Wie die Wahl auch ausfällt, eins steht fest: Wenn allerorts Gemütlich- und Besinnlichkeit herrscht, möchte kaum jemand stundenlang in der Küche stehen und den Zauber der Weihnacht gegen Stress am Herd eintauschen. Dass ein Kartoffelsalat schnell gemacht ist – klar! Doch gerade die wirklich festlichen Speisen und Menüs kosten Zeit und Muse, die mit dem alljährlichen Weihnachtstumult oft nur schwer zu vereinbaren sind.

Dank dem Thermomix kannst du dieses Jahr Zeit einsparen, die du für dich und deine Familie nutzen kannst. Wie dir die folgenden Seiten zeigen, haben wir an alle Bereich der Weihnachtsküche gedacht: Nicht nur festliche Hauptgänge und Desserts, auch Vorspeisen, Suppen und Getränke finden hier Platz – und selbstverständlich kommt auch die gute alte Weihnachtsbäckerei nicht zu kurz!

God Jul!Merry Christmas!Mele Kalikimaka! Joyeux Noël!Krismas Njema Na Heri! Wesolych Swiat!Feliz Navidad!Shinnen omedeto!Vrolijk Kerstfeest!Kala Christougenna! Glædelig Jul!Buon Natale!Mutlu Noeller!

Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest!

Herausgeberin, Edition Lempertz

MIXtipps

Die Weihnachtsedition!

Jeder Weihnachtsbäcker weiß, dass bestimmte Zutaten bei festlichem Gebäck mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder auftauchen. Wenn du vorhast, dieses Jahr richtig viel zu backen, lohnt es sich natürlich, diese gleich in größerer Menge zu kaufen. Der Thermomix bietet dir ganz neue Möglichkeiten, wie du dabei besonders ökonomisch vorgehen kannst:

1. Vanille, Nelken, Anis oder Zimt finden in vielen Süßigkeiten Verwendung. Du kannst es dir einfach machen, indem du bei deinem ersten weihnachtlichen Einkauf die dreifache Menge von diesen Gewürzen kaufst und sie dann zuhause im Mixtopf 10 Sekunden/Stufe 8 zerkleinerst. Füll die gemahlenen Gewürze in separate Gläschen mit Schraubverschluss ab. So kannst du dir auch deine eigene Gewürzmischung herstellen! Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

2. Puderzucker kannst du dir auf die gleiche Weise aus Zucker herstellen!

3. Einen tollen aromatischen Geschmack bringen Zitronen- und Orangenschalen in deine Gerichte. Schäl dafür gründlich gewaschene Bio-Orangen und -Zitronen mit einem Sparschäler und trockne die Schalen im Backofen 50 Minuten/80°C (Ober-/Unterhitze). Zerkleinere sie anschließend 7 Sekunden/Stufe 8 im Mixtopf und füll sie in verschließbare Gläser ab.

Auch das schönste Weihnachtsfest geht einmal vorbei. Spätestens wenn der Weihnachtsbaum aus dem Haus verbannt ist, hat manchmal selbst der größte Weihnachtsromantiker keine richtige Lust mehr auf die übriggebliebenen Weihnachtsleckereien aus dem Süßigkeitenschrank. Doch zum Wegschmeißen sind sie wirklich zu schade! Hier haben wir ein paar Tipps, was du mit Schokoweihnachtsmann und Co. alles machen kannst:

1. Selbstgemachte Vanillekipferl, Zimtsterne und Spekulatius – in der Weihnachtszeit wird viel gebacken! Zerbrösle die Kekse deiner Wahl im Mixtopf 5 Sekunden/Stufe 3, vermische sie mit Butter 10 Sekunden/Stufe 4 und stell den Teig anschließend 30 Minuten kalt. So eignen sich die leckeren Plätzchen als Kuchenboden, zum Beispiel für eine frische Zitronenquark-Torte! Zerbröselt kannst du sie auch als Komponente in einem fruchtig-cremigen Schichtdessert verwenden.

2. Es wird Januar und die alten Schokoladenweihnachtsmänner stehen immer noch im Schrank? Zerkleinere sie einfach im Mixtopf 5 Sekunden/Stufe 5 und füll sie in ein luftdichtes Glas ab. So hält sich die Schokolade mindestens 1 Monat und du kannst sie gut für Schokoladenglasuren oder zum Verfeinern von Fleischgerichten oder Desserts benutzen.

3. Nicht gebrauchte Teige mit hohem Butteranteil kannst du bis zu 4 Wochen einfrieren. Sie halten sich aber auch einen Tag im Kühlschrank und können am nächsten Tag verarbeitet werden.

Die Planung vor dem Fest

Ein richtig festliches Weihnachtsmenü – ob nun zu zweit, dritt oder mit Dutzenden Verwandten – bedeutet immer einer eine Unmenge an Planung. Dabei kann man schnell mal den Überblick verlieren. Hier findest du ein paar Ideen, die dir Vorbereitung und Durchführung des festlichen Abends etwas leichter machen:

1. Mach dir als Erstes einen Menüplan; frag bei deinen Gästen auch nach eventuell vorkommenden Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, falls du dir nicht sicher bist. Danach kannst du deine Einkaufsliste schreiben.

2. Umgeh den alljährlichen Weihnachts-Einkaufsstress, indem du nicht kurz vor knapp, sondern mehrere Tage vorher einkaufen gehst. Dann hast du genügend Zeit und der Stress hat keine Chance, dich im Vorfeld zu sehr zu frustrieren.

3. Falls der Stress dich doch einmal einholen sollte und dir der Sinn eher nach lautem Jammern statt nach Stiller Nacht steht, mach dir doch einfach schnell einen leckeren Beruhigungsglühwein. Das Rezept findest du auf Seite 110.

4. Denk mindestens einen Tag vorher auch über die Tischdekoration nach: Sind genügend Plätze am Tisch vorhanden? Hast du genügend Besteck und Geschirr für alle? Welche Dekoartikel willst du verwenden und hast du sie zuhause? Falls nicht, hast du an diesem Tag noch genügend Zeit, alles zu besorgen.

5. Verschiedene Desserts oder Beilagen wie Rotkohl schmecken besonders gut, wenn sie 1 Tag durchziehen konnten. Überlege also, ob du 1 Tag vor dem Fest etwas vorbereiten oder sogar kochen kannst. So hast du am Tag selbst mehr Zeit und kannst dich auch um deine Gäste kümmern.

6.