Prepping leicht gemacht - Kathy Harrison - E-Book

Prepping leicht gemacht E-Book

Kathy Harrison

0,0

Beschreibung

Perfekt vorbereitet für Krisen- und Katastrophenfälle Plötzlich ist es dunkel, es kommt kein Wasser mehr aus der Leitung, die Heizung bleibt kalt und strombetriebene Technik funktioniert nur so lange der Akku reicht. Sind Sie vorbereitet? Ist ein Notfall erst eingetreten, ist es für Vorsorgemaßnahmen meist zu spät. Autorin und Vorsorgeexpertin Kathy Harrison bietet Informationen zur Notfallvorsorge, die besonders für viel beschäftigte Familien geeignet sind. In 40 Schritten zur perfekten Krisenvorsorge. Kathy Harrison ermutigt die Leser, nicht nur ihre eigene Familie und ihren eigenen Haushalt vorzubereiten, sondern auch mit den Nachbarn zusammenzuarbeiten, um eine stärkere, widerstandsfähigere Gemeinschaft zu bilden. Individuelle und präventive Maßnahmen zur Krisenvorsorge

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 209

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



PREPPING

LEICHT GEMACHT

KATHY HARRISON

PREPPING

LEICHT GEMACHT

VORSORGE FÜR KRISEN - UND KATASTROPHENFÄLLE

HEEL

HEEL Verlag GmbH

Gut Pottscheidt

53639 Königswinter

Tel.: 02223 9230-0

Fax: 02223 9230-13

[email protected]

www.heel-verlag.de

© der deutschen Ausgabe

2020 HEEL Verlag GmbH

© 2018 Prepping 101 by Kathy Harrison.

Originally published in the United States by Storey Publishing, LLC

Autor: Kathy Harrison

Gestaltung: Carolyn Eckert

Zeichnungen: Ilona Sherratt (Seite 26, 43, 86–87 und 123)

Fotos: Mars Vilaubi

Mit Ausnahme siehe Seite 175

Originaltitel: Prepping 101: 40 steps you can take to be prepared: protect your family, prepare for weather disasters, and be ready and resilient when emergencies arise

Original ISBN: 978-1-61212957-0

Deutsche Ausgabe:

Übersetzung aus dem Englischen: Frederik Kugler, Berlin und Philippa Fischer

Satz: Axel Mertens, Königswinter

Coverdesign: Axel Mertens, Königswinter

Lektorat: Hannah Kwella und Helge Wittkopp

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.

Alle Rechte, auch die des Nachdrucks, der Wiedergabe in jeder Form und der Übersetzung in andere Sprachen, behält sich der Herausgeber vor. Es ist ohne schriftliche Genehmigung des Verlags nicht erlaubt, das Buch und Teile daraus auf fotomechanischem Weg zu vervielfältigen oder unter Verwendung elektronischer bzw. mechanischer Systeme zu speichern, systematisch auszuwerten oder zu verbreiten.

– Alle Rechte vorbehalten –

Printed in Latvia

ISBN 978-3-96664-125-8

eISBN 978-3-96664-165-4

FÜR BRUCE.

Dafür, dass er mich überzeugt hat, dass ich es schaffen kann.

INHALT

Einführung

Dokumentenmappe erstellen

Licht ins Dunkel bringen

Wasserbedarf ermitteln

Langfristige und unabhängige Wassernutzung

Nahrungsmittelbedarf ermitteln

Einen Plan zur Nahrungsmittellagerung erstellen

Lebensmittel lagern

Erste-Hilfe-Set zusammenstelle

Werkzeug-kasten zusammenstellen

Batterien bevorraten

Auto vorbereiten

Das Zuhause vorbereiten

Finanzielle Situation überprüfen

Elektronik schützen

Kinder vorbereiten

Haustiere vorbereiten

Kommunikationskanäle offen halten

Kopf, Hände und Füße schützen

Großeinkauf

Einen kleinen Garten anlegen

Lebensmittel haltbar machen

Kochen in Krisenzeiten

Einen Tag mit Notmahlzeiten planen

Lebensmittel sichern

Abfälle richtig entsorgen

Schädlinge bekämpfen

Nachbarn und Gemeinde kennenlernen

Spiele und Unterhaltung einplanen

Eine Notfalltoilette einrichten

Auf persönliche Hygiene achten

Wäsche waschen ohne Strom

Pandemien SARS, Covid-19 & Co.

Schutz vor Betrügern und Dieben

Einen Schutzraum einrichten

Warm halten

Kühl halten

Evakuierungsplan erstellen

Survival-Hacks

Der gut sortierte Bücherschrank

Auf die Plätze, fertig, los!

Nachwort: Was, wenn es länger dauert?

Adressen

Empfohlene Lektüre

Checklisten

Einführung

WIE WÜRDEN SIE REAGIEREN, wenn Sie morgen aufwachen und feststellen würden, dass der Strom ausgefallen ist und Supermärkte und Tankstellen bis auf weiteres geschlossen sind? Könnten Sie die alltäglichen Probleme bewältigen und alle neuen Aufgaben in Angriff nehmen? Könnten Sie Ihre Familie ernähren und warm halten? Wären Sie vorbereitet?

Familien, die lernen müssen mit Krisen umzugehen, sind nichts Neues. Tatsächlich ist dies im Laufe der Geschichte überall auf der Welt häufig die Norm gewesen. Meine Großmutter ernährte und kleidete ihre Familie während der harten Jahre der Großen Depression. Mit einer jungen Familie und einem Mann, der im Ausland diente, musste meine Mutter während des Zweiten Weltkriegs mit der Rationierung zurechtkommen. Ich habe miterlebt, wie der Terrorismus zu einem alltäglichen Begriff wurde und wie die Große Rezession Menschen, die ich kannte, ihrer Häuser und ihrer Lebensgrundlage beraubte. Heutzutage nehmen die politischen Unruhen zu, das Klima verändert sich schneller, als die meisten Menschen erwartet haben, und die globale Verschuldung bedroht die Finanzmärkte. 2002 kam es mit dem SARS-Virus zur ersten Pandemie des 21. Jahrhunderts und ab Dezember 2019 breitete sich der bis dahin unbekannte SARS-CoV-2, auch Coronavirus genannt, aus und verursachte die Erkrankung COVID-19. In Zukunft werden wir uns wohl auch verstärkt mit Cyberkriegen auseinandersetzen müssen.

Der leichte Zugang zu Nachrichten und Informationen aus der ganzen Welt kann dazu führen, dass man überall Tod und Zerstörung vermutet. Es ist leicht, von der Fragilität unserer Systeme überwältigt und demoralisiert zu werden. Aber wo Schatten ist, da ist auch Licht. Immer mehr Gemeinschaften organisieren sich und investieren in ihre gemeinsamen Lebensräume. Immer mehr Sonnenkollektoren sind in der Landschaft zu finden und nach einer langen Periode des Rückgangs nimmt die Freiwilligenarbeit wieder zu. Gemeinschaftsgärten und von der Gemeinde unterstützte landwirtschaftliche Projekte entstehen in städtischen Gebieten. Wenn sich immer mehr Familien mit Selbstversorgung, Hühnerhaltung, Vorratshaltung und altem Handwerk auseinandersetzen ist das ein gutes Zeichen für uns alle.

Gemeinschaften, die sich auf Krisen vorbereiten, sind verbundene Gemeinschaften und vorbereitete Familien sind verbundene Familien.

Ich verstehe den Wunsch vollkommen, über etwas anderes nachzudenken, als über Katastro phenszenarien. An manchen Tagen weigere ich mich die Nachrichten zu sehen.

„Ich schlage nicht vor, dass Sie einen Bunker bauen sollen ...“

Stattdessen trinke ich Tee, rupfe Unkraut, gehe im Wald spazieren oder lese ein gutes Buch. Aber mein Wunsch die Augen zu verschließen hält nicht lange an. Es ist meine Aufgabe, mich jetzt darauf vorzubereiten, dass meine Familie geschützt wird.

Fernsehsendungen, die Menschen, die sich auf schwierige Zeiten vorbereiten wollen, als wahnhafte, schießwütige, in Bunkern lebende Paranoiker darstellen, haben dazu beigetragen, dass viele wichtige Gespräche darüber, wie ein Familien-Krisenplan aussehen könnte, beendet wurden oder gar nicht erst stattfanden. Mein Ziel ist es, voranzukommen und diese Gespräche zu führen, egal wie unangenehm es auch sein mag. Ich bitte Sie nicht darum, sich auf das Ende der Welt vorzubereiten, aber die Fähigkeiten und die Geisteshaltung die Sie lernen werden, sind auf kurze und auf lange Sicht nützlich. Der Wasserfilter, den Sie mit Ihrem Kind als kleines Wochenendprojekt bauen, funktioniert, wenn Sie sauberes Wasser brauchen und der Solarofen kocht eine Mahlzeit auch dann, wenn wirklich mal kein Strom, aber Sonnenlicht, vorhanden ist.

Ich schlage nicht vor, dass Sie einen Bunker bauen oder Ihre Geldreserven für einen Jahresvorrat an gefriergetrockneten Lebensmitteln ausgeben sollen. Sie werden nach der Lektüre dieses Buches kein Experte für das Überleben in der Wildnis sein und ich kann Ihnen nicht beibringen, wie Sie ein Reh auf dem Feld küchenfertig zerlegen oder wie Sie eine Notfall-Blinddarmoperation durchführen können.

Aber ich schlage vor, dass Sie einige Zeit damit verbringen, über Ihr Zuhause, Ihre Nachbarschaft und Gemeinde nachzudenken. Spielen Sie einmal durch, wie Sie einen längeren Stromausfall überstehen können oder was es für Sie bedeuten würde, wenn Sie aufgrund eines Sicherheitsrisikos Ihr Heim nicht verlassen dürfen. Die Handlungsweisen die ich vorschlage, bieten konkrete Schritte zum Abhaken und Möglichkeiten zur Bewältigung einer Notsituation. Sie werden Dinge kaufen, herstellen und lernen müssen. Die Vorbereitungen werden nicht Ihr Leben übernehmen – im Gegenteil, es kann dieses sogar noch verbessern. Sie werden Vertrauen in Ihre Fähigkeiten aufbauen und das gute Gefühl gewinnen, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Familie während einer Krise befriedigen können.

Werden Sie alles, was Sie hier lernen, anwenden? Vielleicht nicht, aber eines ist sicher: Nach einer unerwarteten Katastrophe werden Sie niemals jemanden sagen hören: „Mensch, ich wünschte, ich wäre nicht so gut vorbereitet gewesen.“

DOKUMENTENMAPPE ERSTELLEN

Kaufen Sie einen Ordnerund füllen Sie ihn mit allen wichtigen persönlichen Informationen und Unterlagen, damit er in einer Notsituation leicht zugänglich ist.

Ich muss Ihnen gestehen, dass ich Checklisten und Struktur liebe. In einem Notfall organisiere ich meine Sockenschublade genauso gut wie alles andere. Organisiert zu sein hilft mir, meinen Geist zur Ruhe zu bringen und rational zu denken, anstatt in Panik zu geraten und Wesentliches zu vergessen. Es sollte also nicht überraschen, dass das erste was ich Ihnen auf Ihrer Reise zur Krisenvorbereitung vorschlage, das Anlegen einer Dokumentenmappe ist.

Ich nenne es Dokumente-to-go, weil es der einzige Ordner ist, den man im Notfall auf dem Weg nach draußen mitnehmen muss. Wenn das Schlimmste passiert – Sie wachen durch Rauchgeruch auf oder ein Anruf fordert Sie auf, jetzt Ihr Heim zu evakuieren –, dann ist dies der Gegenstand, den Sie nach Ihren Kindern und Haustieren greifen und fliehen. Wenn nie etwas Schlimmes passiert und Ihr Leben ohne ein einziges ernsthaftes Ereignis an Ihnen vorbeizieht, dann werden Sie und Ihre Angehörigen am Ende immer noch dankbar sein, dass Sie Ihren Papierkram organisiert haben und alles zur Hand ist.

Ihre Dokumentenmappe könnte anders aussehen als meine. Wenn Sie in einer Wohnung in einer Großstadt leben, heften Sie einen Plan ab, wie Sie über die Stadtgrenzen hinauskommen können. Befinden Sie sich in einem Hochwassergebiet? Bewahren Sie eine Kopie der örtlichen Evakuierungswege und die Adressen der Orte auf, an denen Sie sich nach der Evakuierung aufhalten können. Das Schöne an dieser Mappe ist, dass sie, wie Ihr persönlicher Krisenbewältigungsplan, ein laufender, sich ständig verändernder Prozess ist. Seiten können hinzugefügt oder entfernt, aktualisiert und detaillierter ausgearbeitet werden. Sie wird Ihnen in einem Notfall gute Dienste leisten.

Sie können jede Art von Ordner oder Mappe verwenden; ich bevorzuge ein Präsentationsringbuch mit einer Außentasche, das es Ihnen erlaubt, ein Bild einzufügen. Auf meine habe ich „Home Sweet Home“ geschrieben, aber vielleicht bevorzugen Sie ein Bild von Ihrem Haus, Ihrer Familie oder vielleicht sogar einem Zombie. Fügen Sie etwas liniertes Papier, viele Trennblätter (ich mag die mit Taschen) und stabile Klarsichthüllen für originale Dokumente hinzu. Einsteckhüllen für Sammelkarten mit kleinen Taschen eignen sich perfekt für Visitenkarten und einzelne Schlüssel.

EIN GROSSARTIGES GESCHENK

Wenn der Nachwuchs in die Selbstständigkeit zieht, können Sie ihm eine Dokumentenmappe schenken. Eine solche Mappe ist ein großartiges Einweihungsgeschenk für den jungen Erwachsenen, der gerade unabhängig geworden ist, aber auch für einen Eltern- oder Großelternteil, der nicht von sich aus über mögliche Notfälle nachdenkt.

Ein Bereich für jeden

Bereiten Sie für jedes Familienmitglied einen Abschnitt in der Mappe vor. Heften Sie Dokumente ab, die für Ihre Handlungsfähigkeit wichtig und schwer zu ersetzen sind, wie z. B. die folgenden:

Heften Sie unbedingt Fotos Ihrer Angehörigen ab, insbesondere wenn diese aufgrund ihres Alters oder besonderer Bedürfnisse keine Angaben zur eigenen Identifizierung machen können. Sollten Sie getrennt werden, helfen die Fotos beim Auffinden der Angehörigen.

Vergessen Sie eine Rubrik für Ihre Haustiere nicht. Heften Sie ein aktuelles Bild, den Impfpass und Notizen zu Medikamenten oder Gesundheitsproblemen sowie eine Liste von tierfreundlichen Notunterkünften ab.

Aufbewahrung

Sobald Ihr Ordner vollständig ist, wählen Sie einen speziellen Ort, um ihn aufzubewahren. Sie können ihn gut sichtbar in ein Bücherregal zu Ihren Fotoalben stellen – oder ihn an einem sichereren Ort aufbewahren. Seien Sie nur sicher, dass der Ordner im Notfall zugänglich ist und auch Ihre Familie weiß, wo er sich befindet.

Ich bewahre meine Originaldokumente in meinem Brandschutztresor und Kopien in meinem Ordner auf. Man sollte immer zwischen Sicherheit und Zugänglichkeit abwägen. Dies gilt insbesondere für Informationen, die Ihre finanzielle Sicherheit gefährden könnten, wie die Persönliche Identifikationsnummer (PIN) für Onlinebanking, Kredit- oder EC-Karte.

Andere wichtige Informationen

HAUS/WOHNUNG: Bewahren Sie wichtige Dokumente zu Ihrem Zuhause in einem anderen Abschnitt des Ordners auf. Meiner enthält den Kaufvertrag für unser Haus, eine Kopie unserer Hausversicherung und eine Kopie meiner letzten Quittung für die Zahlung der Grundsteuer. Ich habe dort auch Kopien meiner Hausschlüssel verwahrt.

FINANZEN: Heften Sie einen Ausdruck mit jedem Konto, Kontonummern und der zugehörigen PIN sowie eine Kopie Ihrer Kreditkarteninformationen ab. Diese sollten aus Sicherheitsgründen in versiegelten Umschlägen verpackt sein.

Eventuell möchten Sie eine Liste Ihrer Wertgegenstände wie Schmuck oder Kunstgegenstände mit abheften. Sie allein wissen, welche Informationen in einem Notfall für Sie entscheidend sind. Ich würde lieber ein bisschen zu viel abheften, als dass ich später ein Dokument benötige, das einfach in Rauch aufgegangen ist. Sie brauchen keine ganze Steuererklärung, aber Sie könnten das Deckblatt behalten, aus dem hervorgeht, wie viel Steuern Sie im vergangenen Jahr bezahlt haben (siehe auch „Finanzielle Situation überprüfen“, Seite 59).

KONTAKTINFORMATIONEN: Wie viele Menschen können Freunde und Familie nicht anrufen, wenn sie keinen Zugang zu der Kontaktliste ihres Smartphones haben? Zu viele, fürchte ich. Nach einem schrecklichen Eissturm mussten die Menschen in meiner Gemeinde wertvolle Zeit damit verbringen, eine Liste von gefährdeten Nachbarn zu erstellen, nach denen gesehen werden musste. Jetzt habe ich diese Liste zur Hand.

Erstellen Sie einen Ausdruck von wichtigen Telefonnummern, E-Mail-Adressen und Postanschriften. Fügen Sie natürlich auch Familie und Freunde hinzu, aber auch die Nummern Ihrer Versicherungen, medizinischen Dienstleister, Notfalldienste und ggf. Geistlichen. Wenn Sie Haustiere haben, fügen Sie die Adresse Ihres Tierarztes und die der örtlichen Tierheime hinzu. Geben Sie die Nummern einiger Hotels an, in die Sie eventuell umziehen könnten, falls Sie evakuiert werden müssen. Auf jede dieser Kategorien gehe ich später näher ein, aber Sie brauchen einen Startpunkt (siehe auch „Kommunikationskanäle offen halten“, Seite 71).

LICHT INS DUNKEL BRINGEN

Überlegen Sie,wie viel Licht Sie bei einem längeren Stromausfall benötigen würden.

Wenn der Januarwind in meiner Heimat kalt weht und der Himmel unerbittlich grau ist, tröste ich mich mit dem Wissen, dass die Tage bald länger und die Saatgutkataloge eintreffen werden. Trotzdem ist es eine sehr dunkle Zeit, die Sonne geht erst um 7 Uhr morgens auf und geht bereits vor 17 Uhr wieder unter. Ab 16 Uhr muss das Licht an sein, vor allem wenn wir lesen oder Feinarbeiten verrichten wollen. Wenn der Strom jetzt ausfällt, wie es oft in meiner Heimat der Fall ist, sind wir in unseren Aktivitäten stark eingeschränkt, es sei denn, wir haben eine alternative Lichtquelle (siehe auch „Batterien bevorraten“, Seite 47).

Taschenlampen

Ich bin eine Sammlerin, wenn es um Taschenlampen geht. Es gibt so viele Situationen, in denen das richtige Licht entscheidend ist und Taschenlampen sind da oft die beste Wahl. Sie sind sicher und im Allgemeinen preiswert. Neuere Modelle haben eine lange Lebensdauer von Batterie und Glühbirne. Die richtige Art der Taschenlampe hängt meist von den Umständen ab. Winzige Lampen eignen sich perfekt zum Anbringen an Schlüsselringen oder für die Hand- oder Hosentasche. Achten Sie darauf, dass Sie immer frische Batterien auf Vorrat haben oder Ihre Taschenlampe aufladen können (siehe „Batterien bevorraten“, Seite 47).

Für Ihr Zuhause benötigen Sie mittelgroße Lampen, die neben jedem Bett platziert werden und eine günstig platzierte in jedem Zimmer. So haben Sie immer eine Lampe griffbereit, falls der Strom unerwartet ausfällt. Diese Größe ist auch perfekt für Ihren Fluchtrucksack und Ihre Autoausrüstung, denn sie ist bequem zu tragen und bietet dennoch genug Licht für die Navigation im Dunkeln.

Eine größere Lampe eignet sich, um weite Teile Ihres Grundstücks zu beleuchten. Dies ist nützlich, um Schäden oder Gefahren zu beurteilen (denken Sie z. B. an Hochwasser oder verdächtige Geräusche). Ich empfehle dafür einen Handstrahler mit einem Griff.

Viele Taschenlampen sind mit nützlichen Extras ausgestattet. Einige verfügen über zwei Lichteinstellungen, hohe und niedrige Helligkeit, welche die Lebensdauer der Batterie verlängern kann. Auch gibt es häufig SOS-Blinkoptionen, die gut sind, um Hilfesuche zu signalisieren. Andere werden mit Farbfiltern geliefert. Blaue Filter eignen sich gut zum Lesen von Karten im Dunkeln und rote Filter beeinträchtigen Ihre Nachtsicht nicht.

Preisfrage

Die Preise variieren stark bei Taschenlampen. Die günstigsten fangen bei einem Euro an, doch auch hier gilt die Devise: Qualität hat ihren Preis. Schnäppchenlampen haben oft brüchige Gehäuse und eine kurze Lebensdauer der Glühbirne. Kaufen Sie lieber Lampen, die bequeme Griffe und haltbare Gummihüllen haben. Dadurch stellen Sie sicher, dass die Lampe relativ wasserabweisend und sturzsicher ist. Ihre Notfalltaschenlampe sollte eine Reichweite von ca. 250 m haben und über folgende Modi verfügen: hohe, mittlere und niedrige Helligkeit, Stroboskop und SOS.

Kurbellampen

Man dreht an einer Kurbel, um einen kleinen elektrischen Generator anzutreiben, der wiederum die Glühbirne mit Strom versorgt. Die LED-Lampen, die die meisten von ihnen haben, sind sehr hell, aber selbst die energieeffizientesten brauchen viel Kurbelkraft und die Ladung hält dennoch nicht lange. Dies gilt insbesondere für billige Lampenmarken, die dazu neigen, schon nach wenigen Einsätzen kaputt zu gehen.

Kinder kurbeln meist gerne, aber ich hatte es schnell satt. Ich gehe davon aus, dass sich die Technik weiter verbessern wird, aber sie wären im momentanen Zustand nicht meine erste Wahl.

Andere batteriebetriebene Lampen

Eine LED-Stirnlampe für jedes Familienmitglied ist eine sinnvolle Investition. Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen und sie sind extrem praktisch. Sie sehen zwar aus wie ein Bergarbeiter, aber Sie haben beide Hände frei, um Holz zu sammeln, aufzuräumen oder Essen vorzubereiten.

Notlampen für die Steckdose sind in Fluren und in der Nähe von Treppen eine gute Idee. Bei einem Stromausfall schalten sie auf Akku-Betrieb um und sorgen für genügend Licht, um sich zu orientieren.

Eines meiner praktischsten Gadgets ist eine batteriebetriebene Klemmleuchte. Sie hat mir so gut gefallen, dass ich für jedes Familienmitglied ein Exemplar gekauft habe. Wir alle lesen gerne oder machen abends Handarbeiten und sie lenken das Licht genau dorthin, wo man es braucht.

Kerzen

Kerzen sind in der Regel preiswert und leicht erhältlich. Auf Flohmärkten bekommt man sie noch preiswerter. Da es sich um Notfall-Kerzen handelt, ist es egal, ob sie schon angebrannt oder es Weihnachts- oder Osterkerzen sind. Legen Sie auch immer eine Packung Streichhölzer zu Ihren Kerzen.

Kerzen haben jedoch einige erhebliche Nachteile. Das Hauptproblem ist die Sicherheit. Offene Flammen sind mit Kindern und Haustieren ein Problem. Suchen Sie einen sicheren Platz für Ihre brennende Kerze, weg von Vorhängen und brennbaren Materialien und stellen Sie sicher, dass der Kerzenhalter eine breite, schwere Basis hat. Hohe Kerzenhalter sind zwar schön, aber sie fallen leicht um. Wir verwenden auch gerne Windlichter, damit die Flammen eingeschlossen sind. Stellen Sie sicher, dass ein Feuerlöscher in der Nähe ist und lassen Sie brennende Kerzen niemals ohne Aufsicht stehen, auch nicht für eine Minute.

Ein weiteres Problem ist, dass die meisten Kerzen aus Paraffin, einem Erdöldestillat, hergestellt werden und einige Menschen auf den Geruch negativ reagieren. Kerzen mit zusätzlichem Duft können für Menschen mit Empfindlichkeiten noch schlimmer sein. Bienenwachskerzen sind schön und werden die meisten nicht stören, aber die Kosten sind deutlich höher.

Das letzte Problem ist die Lichtqualität: Kerzenlicht ist einfach nicht sehr hell. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, die Helligkeit zu erhöhen, indem man Kerzen vor und auf einen Spiegel stellt.

Auf diese Weise wird viel mehr Licht in einen Raum reflektiert. Große Kerzen mit dicken Dochten geben auch mehr Licht ab als dünne Kerzen.

Öllampen

Wie Kerzen profitieren Öllampen davon, dass sie vor einen Spiegel gestellt werden. Da die Glaszylinder leicht zerbrechen, ist es sinnvoll Ersatz vorrätig zu haben. Außerdem ist es wichtig zusätzliches Lampenöl und Streichhölzer bereit zu halten.

Öllampen brauchen eine gewisse Grundpflege. Nach jedem Gebrauch sollten Sie den Docht abschneiden und den Glaszylinder reinigen, um die Lichtleistung zu maximieren. Das Licht von Öllampen hat einen gelben Farbton und ist nicht sehr hell, obwohl ich damit lesen kann, wenn ich ganz nah sitze. Ein weiteres Problem ist der Geruch, der manchen Menschen Kopfschmerzen bereitet. Auch muss die Lampe in der Nähe von Kindern und Haustieren sorgfältig beobachtet werden. Neben den Tischlampen gibt es Öllampen die man mit speziellen Halterungen an der Wand oder Decke befestigen kann. Dadurch kann das Licht besser im Raum verteilt werden.

Solarlampen

Theoretisch sind Solarleuchten eine gute Sache und ich habe auch mehrere, aber sie haben einen entscheidenden Nachteil: sie müssen bei starkem Sonnenlicht vollständig aufgeladen werden, um nützlich zu sein. Während eines Sturms gibt es dieses Licht nicht und in nördlichen Klimazonen ist es schwierig, im Winter genug Sonnenlicht zu bekommen – egal wie hell der Tag ist. Aber im Sommer oder in sonnigeren Teilen der Welt können Solarlampen nützlich sein.

WASSERBEDARF ERMITTELN

Finden Sie heraus,wie viel Wasser Ihre Familie, einschließlich Haustiere, für mindestens zehn Tage benötigt und bevorraten Sie diese Menge.

Wenn es ernst wird, dann steht auf der Liste der Dinge, die aus den Regalen der Supermärkte verschwinden, Wasser fast immer ganz oben. Haben Sie schon einmal ein Überwachungsvideo eines amerikanischen Supermarktes am Tag vor dem Eintreffen eines größeren Sturms gesehen? Die Einkaufswagen sind voll mit Wasserflaschen und die Regale sind leer. Menschen die abwarten, haben das Nachsehen.

Solange Strom vorhanden ist, funktionieren auch meist die Wasserwerke und man kann sich aus der Leitung fast kostenlos mit Wasser eindecken. Die schlechte Nachricht ist aber, dass es schwierig ist, dieses Wasser für mehr als ein paar Tage haltbar zu machen.

Berechnen Sie die Menge

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt pro Person für 10 Tage 20 Liter Wasser zu lagern und zusätzlich genügend Wasser für Haustiere zu bevorraten. Man geht pro Tag von mindestens 1,5 Liter Wasser zum Trinken und 0,5 Liter für die Zubereitung von Nahrung aus. Es gibt jedoch mehrere Gründe, warum Sie vielleicht mehr als das bloße Minimum zur Verfügung haben möchten. Ein einfacher Grund ist, dass viele Notfälle länger als 10 Tage andauern. Die angegebenen 2 Liter pro Tag enthalten kein Wasser für die Spülung, Abwasch oder Hygiene und berücksichtigen nicht, dass man ggf. aufgrund extremer Temperaturen oder erhöhter körperlicher Anstrengung zusätzliches Wasser benötigt.

Lagerung von Leitungswasser

Wasserkanister, IBC Container oder Wassertanks sind die erste Wahl. Es gibt sie in vielen Formen und Größen. Bei faltbaren Kanistern mit einem Volumen von 5–10 Litern, die sich nicht stapeln lassen und daher eher für einen kleinen Vorrat sind, fängt es an. Weiter geht es mit kleinen Wasserkanistern mit 5 Litern Volumen, die meist einen Henkel aufweisen. Größere Kanister haben meist einen Wasserauslauf und lassen sich stapeln. Achten Sie darauf, dass die Kanister aber nicht zu groß sind, sodass Sie sie noch tragen können, auch müssen Sie ggf. die Statik des Regals beachten, denn 10 Liter Wasser wiegen bekanntlich 10 Kilogramm. Egal für welche Größe Sie sich entscheiden, achten Sie unbedingt darauf, dass es sich um lebensmittelechte und temperaturbeständige Gefäße handelt. Behälter, die etwas anderes als Lebensmittel enthielten sind nicht geeignet. Für Abwasch- oder Spülwasser können Sie jedoch z. B. große Regenwassercontainer für den Garten nehmen.

Um das Wasser für 6 Monate haltbar zu machen, verwendet man am besten fertige Produkte wie Micropur Classic, das das Wasser mit Silberionen konserviert. Silber und Silberchlorid wurden von der Liste der erlaubten Mittel zu Wasseraufbereitung von der Trinkwasserverordnung gestrichen. Für den Eigengebrauch darf Silber aber auch weiterhin eingesetzt werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung erklärte bereits 2009, dass von Silber keine erkennbare Gefahr ausgehe.

WIE VIEL TRINKWASSER BENÖTIGEN SIE MINDESTENS?

Produkte wie Micropur Classic, das das Wasser mit Silberionen konserviert. Silber und Silberchlorid wurden von der Liste der erlaubten Mittel zu Wasseraufbereitung von der Trinkwasserverordnung gestrichen. Für den Eigengebrauch darf Silber aber auch weiterhin eingesetzt werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung erklärte bereits 2009, dass von Silber keine erkennbare Gefahr ausgehe.

Zum Reinigen der Kanister bietet sich Wasserstoffperoxid an. Man erhält es in unterschiedlichen Konzentrationen in Apotheken. Achten Sie immer auf die richtige Anwendung und tragen Sie Schutzbrille und Handschuhe – fragen Sie im Zweifel Ihren Apotheker.

Wasser in Kanistern kaufen

Eine Alternative zur Wasseraufbereitung aus dem Hahn ist der Kauf von Wasser in Flaschen. Plastikflaschen haben nur ein beschränktes Mindesthaltbarkeitsdatum und werden dann brüchig und gehen mit der Zeit ins Wasser über (Hitze und Licht beschleunigt den Prozess zusätzlich). Laut dem Bundeszentrum für Ernährung, haben PET-Flaschen bei richtiger Lagerung eine Mindesthaltbarkeit von einem Jahr.

Sie müssen also darauf achten, dass Sie die Flaschen im Alltag auch trinken und immer wieder ersetzen, damit eine Rotation gewährleistet ist.

Wenn Sie keine andere Wahl haben, als Wasser zu kaufen, ist es besser, es in 18,9 LiterBehältern zu kaufen, die in den meisten Baumärkten oder im Internet erhältlich sind. Diese Größe kommt auf ein Gewicht von ca. 19 Kilogramm, was Sie vermutlich gerade noch so ohne Hilfsmittel wie Rollwagen bewältigen können. Beachten Sie aber auch hier das Haltbarkeitsdatum und wechseln Sie Ihren Vorrat regelmäßig aus.

Große Wassertonnen

Wassertonnen oder -Kanister mit einem Fassungsvermögen von 150 bis 1000 Liter können bei mehreren verschiedenen Anbietern erworben werden, darunter auch in Gartencentern und Prepper-Shops im Internet. Planen Sie mindestens 100 Euro für die kleinste Variante ein. Ein volles 200-Liter-Fass wiegt etwa 200 Kilogramm, also füllen Sie es dort ab, wo Sie es lagern wollen. Sie müssen eine Art Pumpe oder ähnliches erwerben, es sei denn, Sie kaufen ein Modell mit einem Hahn am Boden.

SIE BRAUCHEN

Achten Sie beim nächsten Einkauf auf Vorräte, die in einer Krise Ihren täglichen Wasserverbrauch reduzieren können, damit mehr für den Verzehr zur Verfügung steht.

Wenn Sie ein gebrauchtes Fass kaufen, sollten Sie sicher sein, dass es nur Lebensmittel bzw. Wasser enthielt. Für die richtige Reinigung eines gebrauchten Fasses ist etwas Muskelschmalz erforderlich, aber die Einsparungen sind beträchtlich. Wenn es einen abnehmbaren Deckel hat, schrubben Sie das Fass mit heißem Seifenwasser aus und spülen Sie es mehrmals aus, bis alle Seifenspuren entfernt sind. Geben Sie nun Wasserstoffperoxid in das gespülte Fass. Verwenden Sie einen an einem langen Stiel befestigten Schwamm, um diese Lösung über die gesamte Oberfläche, einschließlich der Innenseite des Deckels, zu wischen (Schutzbrille und Handschuhe!). Gießen Sie die Lösung aus, spülen Sie mit Wasser nach und lassen Sie das Fass an der Luft trocknen, bevor Sie es füllen.

Wenn die Oberseite nur eine kleine Öffnung hat, verwenden Sie das gleiche Verfahren – aber anstatt zu schrubben, rollen Sie das Fass mehrere Minuten lang umher. Ich würde Trinkwasser immer filtern, aber ich bin in Bezug auf die Reinheit ein wenig konservativ.

Wo Sie es lagern können

Es kann ein Problem sein, Platz für all dieses Wasser zu finden. Es sollte vor Wärme und Licht geschützt werden, ein Keller oder Schrank wäre also Ideal. Denken Sie daran, dass Plastik durchlässig ist. Wenn Sie also Ihr Wasser in einem Bereich bevorraten, in dem Sie auch Chemikalien lagern, können die Gerüche Ihre Vorräte negativ beeinflussen.

Ich lagere eine Menge Wasser in meinem Gefrierschrank. Ein voller Gefrierschrank ist ohnehin effizienter und sollte der Strom ausfallen, bleibt ein voller Gefrierschrank länger kalt als ein teilweise leerer. Wenn Sie einen Wasserbehälter zum Einfrieren füllen, lassen Sie Platz für die Wasserausdehnung. Sie werden im Gefäß wahrscheinlich mehr Platz brauchen, als Sie denken: Wenn Wasser gefriert, nimmt sein Volumen um 1/11 zu.

Glas ist nicht das beste Material zum Einfrieren, aber ich habe Hunderte von Gläsern, also benutze ich sie. Plastik dehnt sich etwas aus und bricht nicht so leicht.

Wasser in letzter Minute sammeln