The Model Book - Stephan M. Czaja - E-Book

The Model Book E-Book

Stephan M. Czaja

3,0

Beschreibung

Du willst Model werden? Wer Modeln will muss viel lernen! Das Buch gibt dir einen umfassenden Einblick + Insider. - Absolute Insider für Jobs und Castings vom Modelagent - Modelmappe: Schritt für Schritt zum perfekten Modelbook - Shootings: Lerne Fotografen zu überzeugen - Modeln im Ausland: Das solltest du vorher wissen! In top Modelagenturen zu kommen, ist nicht einfach. Lerne jetzt, wie du es schaffen kannst!

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 252

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
3,0 (16 Bewertungen)
2
2
8
2
2



VORWORT

THE MODEL BOOK

Als Modelagent liegt es mir am Herzen, jungen, begabten und ehrgeizigen Menschen dabei zu helfen, ihr Talent mit uns voll zu entfalten. Es ist ein wundervolles Gefühl, Rohdiamanten zu finden und ihre Entwicklung vom „Kücken“ zum Model Wochen, Monate und Jahre mit zu erleben. Irgendwann laufen sie dann auf Fashion Weeks, shooten ihre ersten großen Kampagnen und werden immer stärkere Persönlichkeiten. Wenn ich dann als Agent an die ersten Testshootings und die ersten Schritte beim Catwalk Coaching zurück denke, erfüllt mich als Modelagenten mit Stolz, Freude, Glück… tausende Emotionen! Jungen Models zu helfen, ist für uns und mich das A&O im Management.

MODELAGENT X GROSSER BRUDER

VERANTWORTUNG

Durch die intensive Arbeit mit teils sehr jungen Menschen, haben wir als Modelagenten eine wirklich verantwortungsvolle Aufgabe. Schließlich prägen wir entscheidende Jahre im Leben von Models mit. Für mich heißt das, absolute Ehrlichkeit und Präzision im Management. Wir besonders alle Informationen für dich, wir filtern die besten Jobs und Angebote, verhandeln Vereinbarungen und setzten Verträge auf. Wir organisieren top Fotografen für deine Mappe, buchen Flüge und Hotels für unsere Models. Modelagenturen finanzieren Shootings, Coachings und Auslandsbesuche vorab. Grundsätze sind uns wichtig. Erstens: die Schule geht immer vor. Sie ist dein Fundament, für das ganze Leben. Zweitens: bleib wie du bist, gesunde Ernährung ist gut, für die Karriere hungern solltest du nie. Drittens, gibt es für jede Frage eine Antwort. Gute Modelagenten sind für Fragen ihrer Models so gut wie immer erreichbar. Als Modelagent fühlt man sich wie ein großer Bruder bzw. eine große Schwester. Immer und überall hat man einen Blick auf seine Models und will das Beste für sie. Dein Modelagent ist also mehr als nur ein Jobvermittler. Modelagenturen bringen dich Schritt für Schritt in die Mode- und Medienwelt. Sie unterstützen dich als Model hinter den Kulissen so viel mehr, als du vielleicht jetzt noch denkst: Portfolioaufbau, Verhandlungen, Verträge, Jobs, Verwaltung, Karriereplanung und Auslandsaufenthalte. Als Model kannst du es weit bringen, wenn du deiner Agentur vertraust und dir selbst Zeit gibst. Auch die größten Supermodels haben Jahre an ihrer Karriere gearbeitet! Mit dieser Einstellung, kannst du es weit bringen.

NEW FACES

ÜBUNG UND TRAINING

Um Models perfekt auf den Job vorzubereiten, coachen gute Agenturen ihre Models sehr intensiv. In Punkten wie Zusammenarbeit mit der Agentur und mit Kunden, der eigenen Außenwirkung, deiner Persönlichkeit aber auch mit praktischem Posing- und Catwalk-Trainings. Über alle sozialen Netzwerke und via E-Mail und Telefon erreichen uns viele, viele Fragen zum Thema “Modeln” und “Model werden”. Ich will Models immer eine gute Empfehlung geben, jedoch ist es schwer die vielen Fragen persönlich und individuell zu beantworten. Darum habe ich vor fünf Monaten angefangen, dieses Buch zu schreiben. Fünf Monate verbrachte ich Stunden und Tage in meinem Lieblingscafè, nicht weit von unserer Agentur. Mehr als hundertfünfzig Moccacino und siebzig Pfefferminztee später, sitze ich heute wieder hier, mit Moccacino (edelbitter) und Pfefferminztee. Frische Minze natürlich. Heute schreibe ich die letzten Zeilen vom Buch, hier im „as if Records Store“, Köln. Mein Fokus lag die Monate vor allem darauf, ein sachliches, informatives Buch zu schreiben, das dir wirklich hilft! THE MODEL BOOK rechnet mit niemand ab. Es kritisiert keine Prominenten. Und nein, ich enthülle keine Skandale! In diesem Buch geht es darum, Model zu werden. Von Selbsteinschätzung bis zu Jobs.

MEIN BUCH

MODEL WERDEN

THE MODEL BOOK gibt dir einen umfassenden Überblick, was du als Model über die Branche wissen musst. Worauf musst du achten? Worauf musst du dich vorbereiten? Was kommt auf dich zu? Wie schreibe ich Modelagenturen an? Wie bekomme ich gute Shootings bei Fotografen? Wie läuft die Agenturarbeit hinter den Kulissen ab? Wie werden Castings entschieden?

In THE MODEL BOOK erkläre ich alle Abläufe und gebe dir Insider Tipps.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Stephan M. Czaja

THE MODEL BOOK, Autor

MODELN

Selbsteinschätzung ist wichtig, bevor du mit der Agentursuche startest

BEWERBUNG

Kurzes Anschreiben, wenig Fotos. So sieht die perfekte Bewerbung als New Face aus

MODELMAPPE

Aufbau deiner Modelmappe + Wie überzeugst du Fotografen von dir?

MODELAGENTUR

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen von Modelagentur und Entscheidungen

GEWERBE

Selbstständigkeit, Gewerbeanmeldung und Buchhaltung für New Faces

CASTINGS

Deine ersten Castings für Fotoshootings, Shows und Werbefilme

JOBS

Models arbeiten in vielen Bereichen, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen

BEAUTY

Haut-, Haar-, Ernährungs-, Fitness- und Gesundheitstipps für anspruchsvolle Jobs

AUSLAND

Modeln im Ausland. Der absolute Traum für junge Models!

FASHION

Designer, Mode und vieles mehr für deinen nächsten Smalltalk

KEYWORDS

Alle Fachbegriffe für Models in einer Übersicht

Inhaltsverzeichnis

MODELN

Traum und Realität

Mentale Stärke und Ausstrahlung

Warum braucht gute Werbung Models?

New Faces vs Models

New Faces: Never seen before!

Supermodels

Schlanke, sportliche Figur

Schauspiel und Wandelbarkeit

Selbsteinschätzung

Step by Step: Realistische Ziele

People Agenturen

Größe & Proportionen

Eleganz

Modeln unter 175cm

Modeln über 181cm

Schlanke Models

Männer Models

Konkurrenz und Kritik

Kritische Fotografen und Kunden

Kollegen statt Konkurrenz

Kommunikation und soziale Kompetenz

Professionalität

Pünktlichkeit

Gepflegtes Äußeres

Schule

Karriere und Studium

Familie & Freunde

BEWERBUNG

Vorteil Management

Anzahl der Agenturen

Scouts

Anschreiben

Agentur Standard

Polaroids + Abmessung

Polaroids selbst machen

Polaroids Set

Selber Messen

Agentur Suche

Agenturen finden

Seriöse Agenturen

Unseriöse Agenturen

Anschreiben

Agenturen

Modelagenturen

Modelkartei

Mutteragentur

Boutique-Agenturen

Booker

Agentur Besuch

Gosee in einer Agentur

Ankunft

Ablauf

Kleiner Catwalk

Vorstellungsvideo

Agentur Aufnahme

Gosee Checklist

Links!!

Modelmappe, Empfehlungen

> www.lukinski.de/modelmappe-kaufen

Agencies!!

Modelagenturen in Deutschland

> www.lukinski.de/modelagenturen

Modelagenturen weltweit

> www.modelagency.one (englisch)

MODELMAPPE

Deine Modelmappe

Foto Druckformat

Qualität der Shootings

Fotografen finden

Qualität statt Quantität

Anfragen nach den ersten Shootings

Testshootings

Tipps für deine ersten Tests

Fotografen überzeugen

Fotografen anschreiben

Mimik im Shooting

Investition in gute Fotografen

Direct Bookings

CASTINGS

Casting Typen

Gosee

Live Casting

E-Casting

Vorbereitung

Briefing und Daten

MODELAGENTUR

Buchungsanfrage

Auswahlkriterien

Erreichbarkeit

Interner Konkurrenzdruck

Model Scouts

Books und Magazine

Network

SELBSTSTÄNDIGKEIT

Gewerbe

Rechtsform für New Faces

Vor- und Nachteile

Kleingewerbe Gründung

Buchführung

Jahresabschluss

Exklusivverträge

Exklusivverträge mit Agenturen

Exklusivverträge für Marken

Optionen

Photos!!

Sedcard Fotografen

> www.fashion-interview.com/top-fotografen

Sedcard Fotograf

> www.oliverrudolph.com

extra!!

Influencer werden

> www.socialmediaone.de/influencer

JOBS

Fotomodel

Werbemodel

Werbung: Funktion im Marketing

Identifikation mit dem Produkt

Werbung in nationalen Märkten

Voraussetzungen für Werbemodels

Online Shops

Familienshootings

Fotoshootings und Verantwortung

Beauty Models

Fitness- und Sportmodels

Messen

Messe Model

Seriöse Messe Jobs

Aufgaben auf Messen

Showroom Modenschau

Showroom

Show und Order-Messen

Mode und Modenschau

Voraussetzung für Modenschauen

Werbespots und Kampagnen

Medien

Boulevard und TV-Shows

Boulevard Zeitungen

Boulevard und Castingshows

Selbstvermarktung

Influencer

Was macht einen Influencer aus?

Deine Fanbase ist wichtig

Wandel in der Agenturwelt

Schönheitsideale

Klassische Schönheit

Andersartigkeit

Size Zero

Fazit

BEAUTY

Beautytipps

Abschminken

Haarpflege: Sparsam waschen & pflegen

Geheimwaffe für müde Augen

Natürlich volle Lippen

Natürlich schöne Haut

Gesunde Ernährung

Richtige Ernährung

Esse natürlich

Kohlenhydratarme Ernährung

Gesunde Fette

Wasser

Softdrinks

Kalorien

Sport und Bewegung

Langfristig gesund

MODELN IM AUSLAND

Basics

Gagen weltweit

Aufwendige Sets

Placement

Direct Booking

On Stay

On Stay Ablauf

Garantuee Contract

Top Gagen

MakeUp!!

Tipps für jeden Look

> www.maybelline.de/make-up-tipps

FASHION

Modedesigner

Modedesigner in Deutschland

Modenschau

Planung und Organisation

Haute Couture

Prêt-à-porter

Prêt-à-porter

Herkunft von Prêt-à-porter

Prêt-à-porter Laufstil

Prêt-à-porter Seasons

Resort - Modekollektionen

Cruise - Modekollektionen

Pre-Fall - Modekollektionen

Capsule Collection Mode

Haute Couture

Herkunft

Alta Moda

Haute Couture Laufstil

Fashion Weeks

Fashion Weeks weltweit

New York Fashion Week

Paris Fashion Week

London Fashion Week

Milan Fashion Week

Berlin Fashion Week

Vorbereitungen

Order Messen

Anreise und erste Castings

Das echte Modelleben!

Castingentscheidung

Shows

Mode Geschichte

Kulturgut

Modeindustrie

Modetrends

Modefotografie und ihre Geschichte

KEYWORDS

Asap

Booker

Buyout

Close-Up

Casting

Cover

Direct Booking

Dispo

Down Days

Editorial

Final Rehearsal

Fitting

GoSee

Honorar

Introduction

Look-Book

Mimik

Modelbook

New Faces

Option

Overtime

Plus Size

POS

PPM

Scouts

Sedcard

Shortlist

Showroom

Stylisten

Tba

Testshootings

Verfügbarkeit

MODELAGENTUREN

Hamburg

Berlin

München

Düsseldorf

Köln

Kapitel 1

Los gehts: Modeln

MODELN

THE MODEL BOOK - Das Buch soll umfassend alle Fragen klären, die sich junge Nachwuchsmodels stellen - alle! Das erste Kapitel MODELN beantwortet die Frage, auf welche mentalen Fähigkeiten es beim Modeln ankommt. Das zweite Kapitel BEWERBUNG erklärt nicht nur in welchen Agenturen du dich bewerben kannst, sondern auch wie die perfekte Bewerbung inklusive Polaroids aussieht. Im dritten Kapitel MODELMAPPE bauen wir dein Book auf um dann zu CASTINGS zu kommen, dass dir die Konkurrenz bei Castings zeigt! Mit zwanzig, fünfzig, einhundert Models. Im fünften Kapitel werfen wir einen Backstage Blick hinter die Kulissen von MODELAGENTUREN. Danach wird es etwas trockener, im Kapitel SELBSTSTÄNDIGKEIT geht es um deine Gewerbeanmeldung und Buchhaltung. Im siebten Kapitel JOBS bekommst du einen kleinen Einblick in Fotoshootings, Videodrehs, Showrooms und in Modenschauen. Das achte Kapitel BEAUTY fokussiert sich auf gesunde Ernährung und Pflegetipps, wenn du als Model arbeitest und später viel unterwegs bist. Das vorletzte Kapitel zum Modeln im AUSLAND gibt dir dann einen Ausblick, auf die Arbeit in den Mode-Metropolen weltweit. Mit dem Know How kannst du dann in die Welt aus Werbung, Mode und Events starten! Im letzen Kapitel FASHION lernst du viel über Mode, für Smalltalk bei Jobs und auf Castings. Nicht nur Modedesigner, auch die Geschichte der Mode und die zwei Klassiker, Haute Couture und Prêt-à-porter sehen wir uns genau an. Am Schluss findest du unter KEYWORDS auch noch einmal alle wichtigen Begriffe. Bevor wir in die Welt aus Werbung, Mode und Präsentationen vorstoßen, gehen wir genau auf die mentalen Voraussetzungen ein, die als Model erfüllen musst, auch wenn die Tage lang werden. Aus dem Fernsehen und aus Magazinen kennen wir alle die Erfolgsstories einiger, weniger Supermodels. Kaum einer kennt aber das ganz normale Tagesgeschäft für Models. Dein “Daily Business“ aus ersten Showrooms, viel Organisation, Book-Aufbau und Fotoshootings. Wie bei Modelabels gibt es auch unter den Agenturen verschiedene Klassen. Du hast renommierte top Agenturen mit denen du den Sprung in die internationale Karriere schaffen kannst. Es gibt lokale Modelagenturen die meistens Jobs aus der eigenen Stadt anbieten. Und es gibt einzelne Modelagenten die keiner kennt, die aber dennoch ein hochkarätiges Netzwerk haben. Wir fokussieren uns in diesem Buch auf Top Agenturen und Modelagenten, mit denen du es schaffen kannst international durchzustarten.

TRAUM UND REALITÄT

Der Traum vieler junger Mädchen, Frauen und auch von Jungs und Männern in der ganzen Welt: Model werden! Ein Leben in Glamour und Luxus, teure Designer-Kollektionen tragen, die schönsten Orte der Welt bereisen, die richtigen Leute für die eigene Karriere kennen und unglaublich gut aussehen.

Wer will das nicht?

Aber hinter einer Model Karriere steckt viel mehr, als einfach nur “schön“ zu sein. Als Model bist du immer auch eine Geschäftsfrau bzw. ein Geschäftsmann. Irgendwann kommt sogar Buchhaltung auf dich zu, verschiedene Nutzungsrechte, anfallende Reisekosten und gut organisierte Terminplanungen. Natürlich findest du auch dafür ein Kapitel, in dem du lernst, wie du als dich als selbstständiges Model anmeldest, Bücher führst und Jahresabschlüsse machst. Doch erst einmal zurück zu den Grundlagen! Wie in allen Berufen ist es auch bei Models. In jeder großen Karriere stecken neunzig Prozent Arbeit und zehn Prozent Talent.

Glück? Die berühmte Portion “Glück“ ergibt sich immer erst aus der Summe deines Engagements. Je mehr du leistest, desto mehr wird auf dich zurückfallen. Von allein kommt nichts. Kein Mensch wird als Model geboren (nehmen wir einmal Kinder von Prominenten aus). Im Grunde ist das Modeln ein Full-Time-Job, der eine Menge Schweiß, Disziplin und Leidenschaft erfordert. Im besten Fall auch eine gehörige Portion Cleverness und Intelligenz. Vor allem aber ein optimierter Körper und ständige Verbesserung. Zwischen dem Traumberuf Model und der Realitätund dem Alltag eines Models, liegen viele Jahre harte Arbeit. Dafür hast du die große Chance auf das Leben im Glamour!

Welche Voraussetzungen musst du mitbringen?

Das sind die Fragen, die ich in den ersten Kapiteln des Buchs ausführlich für dich beantworten werde. Für dich ist es wichtig zu wissen, in welche Agentur du mit deinen Voraussetzungen passt. Nur so erreichst du die richtigen Kunden mit deiner Mappe. Auf dem Weg zum Model geht es für dich um mentale Fähigkeiten, vor allen aber um deine körperlichen Voraussetzungen, Kenntnisse über die verschiedenen Modelagentur-Typen, deine perfekte Bewerbung, qualitativ hochwertige Fotos, Castings, Jobs, um Mode und vieles mehr. Jetzt lernst du, wie du dich einschätzen kannst.

Was muss ich können um erfolgreich zu sein?

Innere Kraft und Überzeugung sind für dich extrem entscheidend auf deinem Weg. Für Models kommt es im Beruf darauf an stark und selbstbewusst aufzutreten! Selbst wenn du am Tag zuvor einen langen Flug hattest und du dein Hotel erst in der Nacht erreicht hast. Müdigkeit, Stress, Termindruck? All das, darf dir bei Castings oder Shootings natürlich niemand ansehen.

Ja, modeln ist ein Job, der viel Eigenengagement und Selbstbewusstsein voraussetzt. Motivation und Ehrgeiz zeichnen dich als Model für Kunden und Modelagenturen aus. Du musst kommunikativ sein, organisatorisches Talent für Termine haben, auf dein Äußeres achten, in Fotoshootings wandelbar sein und auch immer zeitlich flexibel, für spontane Anfragen und Jobs. Dein Charakter entscheidet, ebenso wie die physischen Voraussetzungen, über deinen Erfolg.

Ein Model muss immer Disziplin, Stärke und Ausdauer beweisen. Denn Jobs sind oft anstrengend und zeitlich gestreckt. Auch wenn nicht alle Szenen zu Drehschluss geschafft sind, geht es länger am Set. Müdigkeit oder Stress darf einem guten Model nicht anzumerken sein. Wenn du diese und noch mehr Fähigkeiten in dir vereinst, buchen dich Agenturen und Kunden gerne wieder. Wiederkehrende Buchungen sind für dich als Model und die Modelagentur sehr wichtig, wenn du dich voll und ganz auf den Job konzentrieren willst.

Models unterliegen ständigem Konkurrenzdruck. Auf Live Castings in direkter Konkurrenz oder auf E-Castings, an denen auch schon einmal mehr als einhundert Models teilnehmen. Casting und E-Castings lernst im Kapitel CASTINGS kennen. Wenn du fleißig bist und es in die Metropolen von Europa, Amerika und Asien schaffst, wirst du täglich von Casting zu Casting geschickt. Morgens bekommst du deine Pläne für den Tag und Abends fällst du nach dem Fitnessstudio in der Model WG vollkommen K.O. ins Bett. Wenn alles gut läuft, bist du dann nicht nur auf allen wichtigen Castings, sondern auch auf einigen Shows zu sehen. Das erfordert von dir wie beschrieben sehr viel Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten aber auch viel Energie!

Wenn du als Model in Europa bzw. Deutschland startest, bist du schon zu Beginn in einem der “besten“ Länder für Models, am Anfang ihrer Karriere. Alles ist sehr reguliert und ehrlich. Die Arbeitszeiten sind zwischen den Agenturen und den Kunden besprochen und oft beschränkt. Dir wird nicht nur die Arbeitszeit bezahlt, sondern auch die Overtime. Deine Gagen sind schon zu Beginn durch deine Agentur vergleichsweise hoch angesetzt. Außerdem bekommst du Buyouts. Buyouts sind extra Gagen für Nutzungsrechte, bspw. wenn der Werbespot statt einem Jahr, zwei Jahre ausgestrahlt wird oder später in weiteren Ländern gezeigt werden soll. Viele Buchungsdetails, die dir viele Vorteile bringen, wenn du als Model in Deutschland startest.

Der Luxus hier zu Lande geht auch noch am Set weiter. Die Produktionsteams sind sehr freundlich und sie achten stets darauf, dass es dir als Model gut geht. Das beginnt bei einer freundlichen Begrüßung und geht bis zum ausgewogenen, gesunden Catering. Hier hast du ein sehr reguliertes und ehrliches Umfeld.

Dafür solltest du immer dankbar sein!

Wenn du als Model in asiatischen Städten arbeitest, werden viele der Agenturen dort wesentlich mehr Provision nehmen (in Deutschland sind es idR. zwanzig Prozent, in Asien idR. fünfzig Prozent). Fast das dreifache von deutschen Modelagenturen. Auch in den meisten Mode-Metropolen sind die Konditionen am Anfang wesentlich schlechter. So ist es aber auch in Städten wie Istanbul. Jobs sind gering bezahlt. Die Arbeitszeit beträgt zehn bis zwölf Stunden und statt dreißig Kleidungsstücken fotografierst du neunzig verschiedene Outfits.

MENTALE STÄRKE UND AUSSTRAHLUNG

Kunden versuchen durch Models in ihrer Werbung Produkte und Dienstleistungen erfolgreich an Kunden zu vermitteln. Dies gelingt durch den Mix aus perfekter Vermittlung von Emotionen, durch die Streuung der Werbekampagne und das präsentierende Model. Emotionen werden erst durch die Ausstrahlung des Models geweckt. Deshalb ist Selbstbewusstsein am Set für ein Model so wichtig, sie spiegelt sich immer in der Ausstrahlung wieder. Nur wer den Job des Models mit Freude und Überzeugung auslebt, kann die dementsprechende Leistung abrufen. Für Modelagenturen und Modelagenten ist es deshalb sehr wichtig, dass sich Frauen- und Männermodels in ihrem Körper wohl fühlen. Als Model musst du am Shooting-Set dazu in der Lage sein in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, um dem Konsumenten das Produkt oder die Dienstleistung zu verkaufen.

Authentizität und Natürlichkeit sind die Zauberworte, um die Konsumenten in ihren Bann zu ziehen, damit das Konzept des Kunden aufgeht. Models “verkaufen“ Werbung noch gewinnbringender! Die Jobs in der Werbung sind deshalb sehr vielfältig: Werbeplakate, Kinospots, Imagefilme, Online Shops oder Social Networks. Alle Medien leben von Models. Auch ganz klassische Print Medien wie Magazine, Imagebroschüren oder das Innendesign der Stores in den Städten nutzen Models für attraktive Außenwirkung. Für all diese Medien Formate ist es für dich deshalb auch essentiell wandelbar zu sein: Mimik, Gestik, dein gesamter Auftritt.

Kurz um: Kunden und Partner von Modelagenturen achten auf ein ausdrucksstarkes Gesicht, überzeugende Blicke, eine gute Körperhaltung und Koordination. Selbstbewusstsein, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit problemlos in verschiedene Rollen schlüpfen zu können sind drei wichtige Skills um sich in der Modelbranche durchzusetzen. Auch in Online Shop Shooting in denen du stundenlang lächeln musst oder bei anspruchsvollen Kunden, die Perfektion erwarten und verdienen. Besonders bei den absoluten Top Labels!

Selbstbewusstsein und Stärke

Viele Models starten in jungen Jahren. Während andere am Nachmittag in der Stadt shoppen gehen, bist du auf Shootings oder planst deine nächste Reise. Als Model hast du viel Verantwortung, wie du auch noch später im Buch siehst. Am Shootingset arbeitest du mit unterschiedlichen Menschen, Charaktere und Sprachen. Du wirst viel Reisen, musst dich in fremden Städten zurechtfinden und wirst dabei meist auf dich selbst angewiesen sein.

Engagement und Initiative

Von dir wird viel verlangt. Deshalb musst du Eigenengagement zeigen. Egal ob Job oder Testshootings mit Fotografen. Du brauchst viel Eigenengagement um deine Termine zu planen, du musst deine Mappe aufbauen, nebenbei noch alles für die Schule erledigen, Freunde treffen und zuletzt auch noch deine Social Media Channels pflegen.

Testshootings sind Fotoshootings, die du zusammen mit Fotografen und Visagisten machst, um deine Mappe auszubauen. Testshootings sind nicht bezahlt. Alle Beteiligten profitieren von den neuen Arbeiten in ihrer Mappe. Wie du gute Fotografen von dir überzeugst und was du bei Testshootings für dein Modelbook wissen musst, zeige ich dir in den Kapiteln MODELMAPPE und FOTOGRAFEN.

Disziplin und Ehrgeiz

Dazu gehört vieles: Regelmäßiger Schlaf, keine Parties vor wichtigen Terminen, pünktliches Erscheinen, Körperpflege. Außerdem musst du als Model regelmäßig gezielte Fitnessübungen machen und dich ausgewogen und gesunde ernähren.

Ausstrahlung und Wirkung

Deine Ausstrahlung macht dich “Unique“. Menschen mögen dich, einfach so, weil du “gut drauf bist“. Sei Menschen gegenüber positiv, begeistere sie am Set mit Energie und sei kommunikativ - in den richtigen Momenten. Buddha sagt: “Beginne jeden Tag mit einem Lächeln!“ Aus diesem Gesamtpaket an Maßen, Aussehen, Motivation und Ehrgeiz bildet sich die Ausstrahlung eines Models. Ausstrahlung macht dich langfristig erfolgreich. Agenturen, Agenten und Kunden erinnern sich gern an dich, weil du so schön lachst, weil du so freundlich und unkompliziert warst und weil du bei Jobs das ganze Produktionsteam motivieren kannst. Ausstrahlung wird dir immer helfen, Menschen werden dich noch mehr mögen und Foto- und Videoaufnahmen werden lebendiger. Dein “Daily Business“ als professionelles Model.

WARUM BRAUCHT GUTE WERBUNG MODELS?

Wie viel Werbung siehst du jeden Tag?

Werbung muss sich immer wieder neu erfinden, damit sie für dich und mich interessant bleibt. Moden, Trends und Ideen ändern sich jeden Tag. Neue Ideen und neue Netzwerke erobern die Welt heute, durch soziale Netzwerke wie Facebook, Snapchat und Instagram, so schnell wie nie! Werbung muss sich schon immer wieder neu erfinden, um bei der riesigen Menge an Informationen, überhaupt noch von uns wahrgenommen zu werden.

Mit jeder neuen Modekollektion, jeder Saison und jeder technischen Innovation werden neue Produktfotos geshootet, neue Lookbooks produziert, Werbespots gedreht und letztendlich ganze Werbekampagnen produziert. Produktionen und Produzenten benötigen für die Präsentation ihrer Kreationen stets neue Gesichter. Sogar Produkte, die es seit Jahrzehnten gibt, bekommen jedes Jahr neue Werbespots, neue Designs und neue Produkt-Features. Deshalb kannst du als erfolgreiches Model auch viele Jahre und Jahrzehnte arbeiten, wenn du deinen Job beherrscht. Im Idealfall schaffst du den Sprung vom New Faces zum Vollzeit Model.

NEW FACES VS MODELS

New Faces sind ganz am Anfang, neue Gesichter. Wenn du deine Anfänge in einer Agentur machst, bist du ein New Face: “Never seen before“. Supermodels sind das absolute Ideal. Sie sind nicht nur gut im Job, sie haben außerdem perfekte Maße und einen Namen. Wenn du jetzt als New Face startest, was macht dich begehrt?

NEW FACES: NEVER SEEN BEFORE!

New Faces bringen für Designer, Werbeagenturen und Projektmanagements zwei wichtige Aspekte mit sich: Zum einen lenkt ihr Name, ihre Präsenz nicht von der eigentlichen Marke oder dem Produkt ab. Zum anderen ziehen New Faces auf Modeschauen, unter Umständen, alle Blicke der Besucher auf sich, wenn sie geschickt gewählt aus der Masse der Models herausstehen. Dieser “Magic Moment“ passiert nicht allzu oft. Wenn es aber soweit ist, erinnert man sich sehr lang an diesem Moment, die Show, die Kampagne und den Designer! Mein letzter “Magic Moment“ war auf der Berlin Fashion Week. Dort starten viele New Faces ihre ersten Versuche, um für die Mega Cities wie New York, Mailand, London und Paris fit zu sein. Zu den Fashion Weeks gibt es noch viele interessante Geschichten im Kapitel FASHION. An ein Mädchen erinnere ich mich noch ganz genau.

Berlin Fashion Week

Sommer, Zweiter Tag, zweite Show. Die Musik geht an, die Lichter dimmen sich, die große Halle hüllt sich in tiefes schwarz. Der Runway erstreckt sich über fast einhundert Meter. Zwanzig, dreißig Fotografen drängen sich am Ende des Laufstegs für die besten Fotos. Spotlight an! Model nach Model läuft im sommerlichen Outfit über den Runway. Dann kam sie, eine junge Cara Delevingne mit vollen Augenbrauen, einem markanten Gesicht zum verlieben und einen anmutigen Lauf. Zweiter Fly (Lauf), dritter Fly, alle Blicke blieben auf ihr. Jedes Mal wenn sie kam, tuschelten die Leute in den Reihen am Runway: “Wow“. Wenn Designer direkt das positive Feedback sehen ist die Chance für sie hoch auf Folgebuchungen, zum Beispiel für Showrooms und Lookbooks.

Sie ist auf sechs Shows gelaufen und war jedes Mal ein Highlight mit ihren vollen, buschigen, dennoch definierten Augenbrauen. Besonderes Aussehen catcht uns. Ebenso Anmut und Schönheit. Auch auf allgemeine und individuelle Schönheitsideale gehen wir im Buch ein. Wenn man selbst, als Teil der Modewelt, die Fashion Weeks in den Metropolen besucht, fallen einem nach der zweiten, dritten Saison schnell bekannte und neue Gesichter unter den Models auf. Nach den Shows trifft man sich in der Lounge oder auf den After Shows und bespricht die Shows vom Tag. Dabei geht es immer um: Entertainment, Kollektionen und die Models des Designers. Derselbe Effekt tritt auch in der Werbung auf. Markenfans kennen die Kampagnen und diskutieren mit Freunden über neue Fotostrecken oder Werbespots. Während New Faces also das Potenzial bieten “aufzufallen“, geben Supermodels mit ihrem Namen die Garantie auf den Erfolg von Kampagnen.

ALL EYES ON

SUPERMODEL

Erfolgsgarantie? Ja. Wenn Werbeagenturen neue Kampagnen planen und sich dabei einen großen Namen einkaufen, kaufen sie ebenso das Vertrauen der Fans. Dabei profitieren sie nicht nur vom Model als Werbegesicht, sondern auch vom Model als Influencer. Kampagnen verdoppeln ihre Reichweite durch die geschickte Wahl von bekannten Models. Supermodels haben großen Fan Bases, teilweise sogar mehr, als das eigentlich Unternehmen. Wenn Marken bekannte Models bzw. Namen für sich buchen, lenken sie die Aufmerksamkeit durch das Model planbar auf ihre Marke, Produkte oder Dienstleistung. So machen sich Marken relevant (wichtig). So hat es zum Beispiel Tommy Hilfiger mit Gigi Hadid gemacht. Die Kampagne hieß “Tommy x Gigi“. Ziemlich simpel aber extrem effektiv mit wochenlanger Ausspielung auf Citylights in den Innenstädten. Durch das bekannte Gesicht aktivieren Brands noch mehr Menschen. Zusätzlich liefern sie der Presse und Medien neue Themen. Gleichzeitig stellt der große Name des Models die eigentliche Kollektion oder das eigentliche Produkt schnell in den Hintergrund. Viele Medien werden nur noch über das Model XY berichten. Supermodels werden nur ganz wenige. Dennoch lohnt es sich als New Face an diesem Ziel festzuhalten und immer fleißig weiterzuarbeiten.

SCHLANKE, SPORTLICHE FIGUR

Wir kommen jetzt noch nicht zu den Mindestmaßen, die sind unterschiedlich. Je nach eigener körperlicher Voraussetzungen kannst du mehr oder weniger Jobs machen. Grundsätzlich ist aber eines wichtig, für dich als Model: Eine schlanke, leicht sportliche Figur bei guten Proportionen. Auf ständige Verbesserung deiner Maße kommt es ebenso an. Dabei wird zwischen männlichen und weiblichen Models unterschieden. Besonders im Punkt Sport und Fitness. Während Männermodels sich stärker sportlich betätigen dürfen, sollten weibliche Models wenn, nur leicht muskulös sein. Als weibliches Model solltest du vordergründig darauf achten, dass dein Körper straff ist und du selbst fit. Wirklich sichtbare Muskeln solltest du als Mädchen möglichst vermeiden. Wenn du später als Model arbeitest, wirst du auch immer darauf achten müssen, bestimmte Körperstellen nicht zu sehr zu trainieren. Bauch, Hüfte, Po straffen ja, Muskelaufbau nein.

Sind deine Muskelpartien zu sehr ausgeprägt, bist du nicht mehr flexibel für Jobs. High Fashion fällt auch schnell raus, beispielsweise wenn deine Hüfte oder deine Schultern zu breit werden. Auf das Thema Fitness und Sport gehen wir deshalb später in noch genauer ein. Dazu gibt es später im Buch noch viele wertvolle Tipps für einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung.

SCHAUSPIEL UND WANDELBARKEIT

War es das schon? Nein, es geht immer weiter. Es reicht nicht, nur die optischen Voraussetzungen zu erfüllen um ein erfolgreiches Model zu werden. Ein schauspielerisches Talent kommt dir als Model sehr zu Gute, spätestens wenn wir zu Werbespots kommen, wirst du sehen, wie essentiell Wandelbarkeit und schauspielerisches Talent für dich als Model sind. So kannst du dich nicht nur besser in die verschiedenen Rollen versetzen die du spielst, sondern auch die aktuellen Gefühle überspielen, wenn du weniger gute Tage hast. Je besser deine Job- Angebote im Laufe der Zeit werden, desto höher ist der Anspruch von Kunden an dein Talent und Können.

Schauspiel wird dich - in einfacher Form - immer begleiten. Du musst E-Castings aufnehmen und kleine Texte einsprechen oder sogar Rollen spielen. Später am Shooting Set, bist du auf einmal mit anderen Models in der Situation, dass ihr die “besten Freunde“ seit, ein anderes Mal streitet ihr und beim nächsten Shooting freust du dich mit deiner Familie viele Stunden lang über den neuen Fernseher. Jobs können, besonders für junge Models, sehr anstrengend und langatmig sein. Als Model darfst du dir die Müdigkeit, auch Stress oder Frust jedoch nicht anmerken lassen. Schauspiel hilft dir dabei am Set immer professionell zu sein und deine Selbstbeherrschung zu bewahren. Wie in vielen anderen Berufen musst du lernen zuverlässig bei Jobs „abzuliefern“.

SELBSTEINSCHÄTZUNG

Jetzt kommen wir zu einem sehr wichtigen Punkt: Selbsteinschätzung. Diesen Punkt will ich sehr früh ansprechen, da es für dich als Model entscheidend ist, zu dir selbst ehrlich zu sein und deine Möglichkeiten objektiv zu bewerten, bevor du viel Zeit in einen falschen Weg investierst. Das heißt, wenn dein Typ nicht die High Fashion Welt passt, solltest du dich nicht auf den internationalen Markt konzentrieren, sondern eher auf den nationalen Werbemarkt. Andersrum solltest du als Model, dass in die Welt von Haute Couture und High Fashion passt, Chancen nicht in kleinen Agenturen verspielen. Du bist nur einmal jung und hast nur wenige Jahre um dich als Model zu etablieren! Wenige Jahre heißt dabei nicht “über Nacht“. Das Leben ist kein Hollywood Film!

Nimm dir Zeit, du bist jung

STEP BY STEP: REALISTISCHE ZIELE

Das Modeln wirklich Arbeit ist und eine Menge Zeitinvestition, verstehen viele zuerst nicht. Wer “nur mal schnell auf das Cover der Vogue will“ ist hier falsch. Allein eine Strecke in der “Vogue“ zu bekommen ist schon eine Herausforderung für Models. Das Cover der “Vogue“ ist ein wirklich schönes Ziel, nur hat es mit dem Alltag eines Models in der Regel nicht viel zu tun.

Dein Alltag besteht aus Testshootings, Castings, Werbespots, Social Media Shootings, Online Shops, Showrooms und Lookbooks. Du stehst acht oder mehr Stunden am Set und bist die einzige Person die ständig Lächeln muss. Immer und immer wieder. Tag für Tag, Woche für Woche. Bis zum Cover ist es aber ein weiter, langer und teils anstrengender Weg. Models die das Potenzial haben, arbeiten vorher Jahre an dem Ziel! Vorher besteht ihr Alltag aus Showrooms, Fittings, Fotoshootings und E-Castings. Sie arbeiten oft jahrelang hart an ihrer Karriere, ohne große Aufmerksamkeit. Am Anfang beginnst du oft mit kleinen Jobs in deiner Region und im eigenen Land. Nach der Schule geht es dann für die besten ins Ausland. Die ersten Wochen in Model-WGs mit drei, vier oder fünf fremden Personen aus verschiedenen Ländern. Natürlich ohne ständigen Konflikten und “Drama“, so wie wir es aus den bekannten TV Casting-Shows kennen. Das ist der Alltag eines Models.

Disziplin, Disziplin! Disziplin!

Bevor du viel Zeit in die Agentursuche und in Bewerbungen steckst, werde dir darüber bewusst welchen Weg du gehen willst, welche Ziele für dich realistisch sind und welche Agenturen passen. Auf die verschiedenen Agenturtypen gehen wir später noch ein. Du kannst grob drei Agenturklassen unterscheiden.