Tod auf dem Betze - Thomas Kowa - E-Book

Tod auf dem Betze E-Book

Thomas Kowa

0,0
1,49 €

Beschreibung

Ein unterhaltsamer Fußball-Kurzkrimi von Thomas Kowa Am Vorabend eines großen Pokalspiels stirbt ein Mann beim Sturz von der Tribüne des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern. Zwei Kommissare ermitteln: Der eine hasst Fußball, der andere Akten. Und doch lösen sie den Fall auf unerwartete Art und Weise. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 28

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Kurz vorab

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie schön, dass du dich für diesen booksnack entschieden hast! Ich möchte dich auch gar nicht lange aufhalten, denn sicher hibbelst du der folgenden Kurzgeschichte schon voller Freude entgegen.

Aber ich möchte dir vorab ganz kurz die wichtigsten Merkmale einer Kurzgeschichte in Erinnerung rufen:

Der Name ist Programm: Alle Kurzgeschichten haben ein gemeinsames Hauptmerkmal. Sie sind kurz.

Kurz und knapp sind auch die Handlung und die erzählte Zeit (Zeitsprünge sind eher selten).

Ganz nach dem Motto

»

Einleitungen werden total überbewertet

«

fallen Kurzgeschichten meist sofort mit der Tür ins Haus.

Das zweite Motto lautet

»

Wer braucht schon ein Happy End?

«

Also bereite dich auf einen offenen Schluss und/oder eine Pointe am Ende der Geschichte vor. Das Geheimnis dahinter: Kurzgeschichten sollen dich zum Nachdenken anregen.

Versuch deine Neugier zu zügeln, denn auch für die Beschreibung der Charaktere und Handlungsorte gilt

»

in der Kürze liegt die Würze

«

.

Die Aussage des Textes ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich

. Hier bist DU gefragt, um zwischen den Zeilen zu lesen und deine persönliche Botschaft aus der Geschichte zu ziehen.

Jetzt bist du gewappnet für unseren literarischen Snack. Und findest du nicht auch, dass man diesen gleich noch mehr genießen kann, wenn man weiß was drin ist?

Viel Spaß beim Booksnacken wünscht dir

Stephanie Schönemann

Programmleitung dp DIGITAL PUBLISHERS

Über die Kurzgeschichte

Am Vorabend eines großen Pokalspiels stirbt ein Mann beim Sturz von der Tribüne des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern. Zwei Kommissare ermitteln: Der eine hasst Fußball, der andere Akten. Und doch lösen sie den Fall auf unerwartete Art und Weise.

Impressum

Originalausgabe August 2016

Copyright © 2016

Ein Imprint der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH

Made in Stuttgart with love

Alle Rechte vorbehalten

ISBN 978-3-96087-008-1

Titel- und Covergestaltung: Özer Grafik Design

Bildnachweis: beachboyx10/fotolia.com

Korrektorat: Daniela Höhne

Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden.

Sämtliche Personen und Ereignisse aller Werke dieser Ausgabe sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen, ob lebend oder tot, wären rein zufällig.

Tod auf dem Betze

Thomas Kowa

Die Adventszeit, eine Zeit der Liebe, der Besinnlichkeit und der Fußballsensationen. Schließlich findet das Achtelfinale des DFB-Pokals traditionell in der Adventszeit statt. Und DFB-Pokal, das heißt Amateure gegen Profis, David gegen Goliath, Favoritensterben und Heldengeburt in derselben Sekunde.

Manchmal jedenfalls.

Dieses Jahr, ein paar Tage vor dem vierten Advent, kam es zu einem Duell, das die Welt sogar schon einmal gesehen hatte. Der kleine SV Südwest Ludwigshafen gegen den großen FCK!

Vierzig Jahre hatte Jens Flor darauf gewartet, vierzig lange Jahre, in denen seine Freunde stets behauptet hatten, so eine Sensation wie damals würde es nie wieder geben.

Doch jetzt, da das Spiel tatsächlich stattfand, wusste Jens Flor nicht, ob er es noch erleben würde. Denn er stand auf dem Dach des Fritz-Walter-Stadions und blickte in den Lauf einer Pistole.

Der eisige Wind zerrte an ihm, als läge Kaiserslautern nicht in der Pfalz, sondern mitten in Sibirien.

Flors Knie zitterten vor Angst und Kälte. Doch wenn er eine Chance haben wollte, musste er ruhig bleiben. Vielleicht half es, wenn er sich an damals erinnerte?