Die CNC-Programmierung im Kontext der Digitalisierung - Karl-Heinz Engels - E-Book

Die CNC-Programmierung im Kontext der Digitalisierung E-Book

Karl-Heinz Engels

0,0
27,99 €

Beschreibung

Die CNC-Programmierung erlebt über die Prozesskette von CAD über CAM bis zur Virtual Reality eine Neuauflage. Es gibt neue digitale Werkzeuge, um CNC-Programme zu erstellen und zu visualisieren. Das Buch zeigt ausgehend von der klassischen G-Code-Programmierung die Vielfalt der spannenden und zukunftsweisenden Möglichkeiten auf, die sich durch die Digitalisierung eröffnen.

Das Buch enthält:
- die Programmierung unter DIN 66025,
- Programmieren mit steuerungsidentischer Programmiersoftware,
- grafische Programmierung,
- CNC-Programmierung mit einem CAM-System,
- die CNC-Prozesskette mit Blick auf den Einsatz eines digitalen Zwillings.

Dieses Buch wird von Video-Tutorials begleitet, um schwierige Sachverhalte direkt zeigen und erklären zu können. Es ist ein idealer Begleiter für Lehrende und Lernende, die sich mit dem Einsatz von Werkzeugmaschinen beschäftigen.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 94

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Karl-Heinz EngelsEric Engels

Die CNC-Programmierung im Kontext der Digitalisierung

Vom G-Code zum Digitalen Zwilling

Der Autoren:Karl-Heinz Engels ist staatlich geprüfter Maschinenbautechniker bei der Siemens AG.Eric Engels ist Werkzeugmechaniker in Fachrichtung Formentechnik, aktuell in der Weiterbildung zum Handwerksmeister.

Alle in diesem Buch enthaltenen Informationen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt und mit Sorgfalt geprüft und getestet. Dennoch sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Aus diesem Grund sind die im vorliegenden Buch enthaltenen Informationen mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Autor und Verlag übernehmen infolgedessen keine Verantwortung und werden keine daraus folgende oder sonstige Haftung übernehmen, die auf irgendeine Art aus der Benutzung dieser Informationen – oder Teilen davon – entsteht.Ebenso wenig übernehmen Autor und Verlag die Gewähr dafür, dass beschriebene Verfahren usw. frei von Schutzrechten Dritter sind. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt.Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdruckes und der Vervielfältigung des Buches, oder Teilen daraus, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

© 2021 Carl Hanser Verlag München, www.hanser-fachbuch.deLektorat: Dipl.-Ing. Volker HerzbergHerstellung: Cornelia SpeckmaierCoverkonzept: Marc Müller-Bremer, www.rebranding.de, MünchenTitelmotiv: © gettyimages.de/PhuchitCoverrealisation: Max Kostopoulos

Print-ISBN:        978-3-446-46739-2E-Book-ISBN:   978-3-446-47005-7ePub-ISBN:       978-3-446-47215-0

Vorwort

Die klassische G-Code-Programmierung ist immer noch die Grundlage der modernen CNC-Programmierung. Vielleicht heute mehr denn je.

Die schon längst totgesagte Form der CNC-Programmierung erlebt über die Prozesskette CAD – CAM – VR bis zur Maschine eine Neuauflage. Mit den neuen digitalen Möglichkeiten ändern sich auch die Möglichkeiten, CNC-Programme zu erstellen und zu visualisieren.

Dieses Buch wendet sich an Ausbilder, Auszubildende und alle CNC-Interessierten. Es nimmt Sie mit auf eine „etwas andere“ Reise in die Programmierwelt von CNC-Maschinen, unter besonderer Berücksichtigung neuer Technologien.

Die Autoren zeigen, wie spannend dieses Thema jetzt und in Zukunft ist und welche Wege uns hier durch die Digitalisierung eröffnet werden.

Nein, das Programmieren ist nicht ein langweiliges Aneinanderreihen von Codes.

Ja, um Werkzeugmaschinen zu Programmieren muss eine neue Sprache erlernt werden.

Die Sprache der CNC-Maschinen.

Diese „alte Sprache“ eröffnet dem, der Sie kennt, in der digitalen Welt neue Möglichkeiten.

Lassen Sie sich überraschen!

Karl-Heinz Engels

Eric Engels

Die Autoren

Karl-Heinz Engels

       Ausbildung zum Feinmechaniker

       Abschluss als staatlich geprüfter Maschinenbau­

       techniker Seit 20 Jahren bei der Siemens AG im Technologiecenter

Aufgaben:

Erstellen von Schulungsunterlagen für die SINUMERIK, die CNC-Steuerung von Siemens.

Entwicklung und Umsetzung neuer Trainingsformen für den Bereich Bedienen und Programmieren. Ein Beispiel: Cloudbasierte Trainings mit Einbindung von digitalen Zwillingen.

Mitarbeit bei einem Team zur Entwicklung neuer Software rund um die SINUMERIK.

Eric Engels

       Ausbildung zum Werkzeugmechaniker Fachrichtung

       Formentechnik Aktuell in der Weiterbildung zum Handwerksmeister für Feinwerktechnik

Aufgaben:

Beruflich in der Planung/Umsetzung im Bereich Prototypen- und Sondermaschinenbau für Medizin und Luft- und Raumfahrttechnik tätig.

Inhalt

Titelei

Impressum

Inhalt

Vorwort

Die Autoren

1 Was ist eine CNC-Maschine?

1.1 Das Koordinatensystem

1.2 Fragen zum Kapitel

2 Die Sprache der Maschine, Grundlagen

2.1 Der G-Code aus DIN 66035/ISO 6983

2.2 Der Werkstück-Nullpunkt

2.3 Aufbau eines CNC-Programms

2.3.1 Der Programmkopf

2.3.1.1 Die Arbeitsebene

2.3.1.2 Das Maßsystem

2.3.1.3 Maßangaben absolut oder inkrementell

2.3.2 Fahrbefehle und Werkzeugaufruf

2.3.2.1 Der Werkzeugaufruf

2.3.2.2 Die Technologiedaten für das Werkzeug

2.3.2.3 Der Eilgang

2.3.2.4 Linear Verfahren mit Vorschub

2.3.2.5 Verfahren im Kreisbogen mit Vorschub

2.3.2.6 Die Werkzeug-Radiuskorrektur

2.3.3 Das Programmende

2.4 Fragen zum Kapitel

3 Nullpunkte und Frames

3.1 Einleitung

3.2 Wie erstelle ich ein Programm mit der SINUMERIK

3.3 Erweitertes Wissen über das Koordinatensystem und die Frames

3.3.1 Der Basisbezug

3.3.2 Die Feinverschiebung

3.3.3 Die programmierbaren Verschiebungen/Frames

3.3.4 Unterdrücken von Frames

3.3.5 Übung zum Thema programmierbare Transformationen

3.4 Fragen zum Kapitel

4 Einführung in die flexible Programmierung

4.1 Die lineare CNC-Programmierung

4.2 Die flexible Programmierung

4.3 Flexibel programmieren mit Unterprogrammen

4.4 Flexibel programmieren mit Variablen

4.4.1 R-Parameter/R-Variablen

4.4.2 Anwendervariablen und Systemvariablen

4.5 Die flexible Programmierung und der digitale Zwilling

4.6 Fragen zum Kapitel

5 Die 5-Achs-Programmierung im Kontext der Digitalisierung

5.1 Was genau versteht man unter einer 5-Achs-Programmierung?

5.1.1 Die 3+2-Achsenbearbeitung

5.1.2 Der Zyklus für die 5-Achs-Positionierung

5.1.3 Die 5-Achs-Simultanbearbeitung

5.1.4 Die maschinenunabhängige Programmierung

5.1.4.1 Die Richtungsvektoren

5.1.4.2 Beispielprogramm mit Richtungsvektoren

5.1.4.3 Eine weitere Möglichkeit der 5-Achs-Programmierung

5.1.4.4 Weitere Befehle zur Optimierung eines 5-Achs-Programms

5.1.4.5 Freiformflächen

5.2 Vom Modell zur Bearbeitung

5.2.1 Das Erstellen eines Modells im CAD

5.2.2 Die Bearbeitung im CAM erstellen

5.2.3 Der Postprozessor

5.2.4 Der digitale Zwilling

5.3 Fragen zum Kapitel

6 Ergänzende Übungen

6.1 Aufgabe: G-Code nach DIN 66025/ISO 6983

6.2 Aufgabe: Hochsprache mit falschem Werkzeugtyp

6.3 Aufgabe: 3+2-Programmierung (2 ½ D-Bearbeitung)

6.4 Aufgabe: 5-Achs-Simultanprogrammierung mit Vektoren

Videoübersicht

VIDEONUMMER

VIDEOINHALT

KURZLINK

Video 1

Das Verfahren der Maschinenachsen im Koordinatensystem

bit.ly/3dgsylP

Video 2

Einwechseln eines Werkzeugs

bit.ly/3wW0HiE

Video 3

Der Eilgang

bit.ly/2QpeCgo

Video 4

Linear Verfahren im Vorschub

bit.ly/3siqxcQ

Video 5

Verfahren im Kreisbogen

bit.ly/2Q0QssE

Video 6

Fräsen ohne Werkzeugradiuskorrektur

bit.ly/3mJUb9Q

Video 7

Fräsen links der Kontur mit G 41

bit.ly/3dhjv3T

Video 8

Fräsen rechts der Kontur mit G 42

bit.ly/3tiyVKZ

Video 9

Übung zum Thema: Programmierbare Transformationen

bit.ly/2PV26FA

Video 10

Das Grundprogramm

bit.ly/3gaWhhY

Video 11

R-Paramter, R-Variable

bit.ly/3mJRgOB

Video 12

Werkstück 3-Achsen Fräsen

bit.ly/2QkLNS8

Video 13

Werkstück 3-Achsen Freiformflächen

bit.ly/2OSLhuo

Video 14

5-Achs-Positionierung

bit.ly/3a8QENt

Video 15

Kreistasche Fräsen mit Sehnenfehler

bit.ly/3e0mUDB

Video 16

Kreistasche Fräsen ohne Sehnenfehler

bit.ly/3aag6C7

Video 17

Beispielprogramm mit Richtungsvektoren

bit.ly/3mMi94f

Video 18

Das Schwenken der A-Achse

bit.ly/3dYNLzP

Video 19

Der digitale Zwilling

bit.ly/3skklRI

Video 20

Übung G-Code nach DIN 66025/ISO 6983

bit.ly/3wUrxaQ

Video 21

Übung: Hochsprache

bit.ly/3mJBKSE

Video 22

Übung: 3+2 Programmierung

bit.ly/3tj3xvU

Video 23

5-Achs-Simultanprogrammierung mit Vektoren

bit.ly/3uSECPV

1Was ist eine CNC-Maschine?