Endlich Wunschgewicht! für Frauen - Allen Carr - E-Book

Endlich Wunschgewicht! für Frauen E-Book

Allen Carr

0,0
9,99 €

Beschreibung

Viele Frauen kennen ihn, den berüchtigten Jo-Jo-Effekt, und möchten endlich dauerhaft abnehmen. Mit der berühmten Easyway-Methode hat Bestsellerautor Allen Carr bereits Millionen von Menschen von ihren Problemen befreit. Nun zeigt er, dass sein leichter und effektiver Weg auch Gewichtsprobleme löst – und das ohne Diät, ohne Schuldgefühle und ohne Medikamente. Mit seinen einfachen Anleitungen erreicht man mühelos eine gesündere Ernährung und langfristigen Gewichtsverlust.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 278

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Buch

Sind Sie mit Ihrem aktuellen Gewicht nicht zufrieden? In Endlich Wunschgewicht! für Frauen geht es ganz gezielt um die Schwierigkeiten, mit denen Frauen zu kämpfen haben, wenn sie abnehmen möchten. Diäten führen nicht zum Erfolg, sondern rufen lediglich ein Gefühl des Verzichts hervor, das wiederum Essstörungen auslösen kann. Allen Carr erläutert, wie das Bedürfnis nach Junkfood entsteht, und ermöglicht Ihnen mit einfachen Anweisungen, sich aus dieser Sucht zu befreien und künftig ein gesünderes, glücklicheres Leben zu genießen.

Autoren

Allen Carr hat mit seinen Büchern weltweit Millionen Menschen von Nikotinsucht, Übergewicht und Alkoholabhängigkeit befreit. Durch den großen Erfolg seiner Selbsthilfe-Methode erlangte Carr internationales Ansehen.

John Dicey ist der dienstälteste Suchttherapeut und internationale Direktor des Allen-Carr’s-Easyway-Instituts.

Außerdem von Allen Carr im Programm

Endlich Nichtraucher! (17402)

Endlich Nichtraucher! für Lesemuffel! (16964)

Endlich Nichtraucher! für Frauen! (16542)

Endlich Nichtraucher! für Lesemuffel! – für Frauen (17076)

Endlich Nichtraucher! für Eltern! (17434)

Endlich Nichtraucher! ohne Gewichtszunahme + CD (17319)

Für immer Nichtraucher! (16293)

Endlich Nichtraucher! Quick & Easy (17439)

Endlich Nichtraucher! Weg mit dem Aschenbecher (17517)

Endlich Nichtraucher! Der Erfolgsplan (17633)

Endlich Wunschgewicht! (17380)

Endlich Wunschgewicht! + CD (17553)

Endlich ohne Alkohol! (17391)

Endlich ohne Alkohol! frei und unabhängig +CD (17634)

Endlich frei von Flugangst! (13892, nur als E-Book)

Endlich ohne Zucker! (17711)

Alle Titel auch als E-Book erhältlich.

Allen CarrJohn Dicey

Endlich Wunschgewicht!für Frauen

Der einfache Weg, mit Gewichtsproblemen Schluss zu machen

Aus dem Englischenvon Annika Tschöpe

Die englische Originalausgabe erschien 2016 unter dem Titel

»The Easy Way for Women to Lose Weight« bei Arcturus, London.

Alle Ratschläge in diesem Buch wurden vom Autor John Dicey und vom Verlag sorgfältig erwogen und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Eine Haftung des Autors beziehungsweise des Verlags und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist daher ausgeschlossen.

Der Inhalt dieses E-Books ist urheberrechtlich geschützt und enthält technische Sicherungsmaßnahmen gegen unbefugte Nutzung. Die Entfernung dieser Sicherung sowie die Nutzung durch unbefugte Verarbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere in elektronischer Form, ist untersagt und kann straf- und zivilrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

Sollte diese Publikation Links auf Webseiten Dritter enthalten, so übernehmen wir für deren Inhalte keine Haftung, da wir uns diese nicht zu eigen machen, sondern lediglich auf deren Stand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung verweisen.

1. Auflage

Deutsche Erstausgabe Juni 2018

Copyright © 2016 der Originalausgabe: Allen Carr’s Easyway (International) Limited

Copyright © der deutschsprachigen Ausgabe: Wilhelm Goldmann Verlag, München,

in der Verlagsgruppe Random House GmbH,

Neumarkter Str. 28, 81673 München

Umschlag: Uno Werbeagentur, München

Umschlagmotiv: FinePic®, München

Redaktion: Antonia Zauner

Satz und Layout: Buch-Werkstatt GmbH, Bad Aibling

JE · Herstellung: IH

ISBN 978-3-641-21976-5V001

www.goldmann-verlag.de

Besuchen Sie den Goldmann Verlag im Netz:

Für unser großartiges Team von Allen-Carr’s-Easyway-Therapeuten in aller Welt

Vielen Dank auch an Tim Glynne-Jones für seine redaktionellen Beiträge

Inhalt

Vorwort

Einführung

Einleitung

1.

Diäten führen nicht zum Erfolg

Der Unterschied zwischen den Geschlechtern

Der wahre Schaden

Die Suche nach einem Ausweg

Eine Methode, die wirklich funktioniert

Die Anweisungen

2.

Von der Natur lernen

Die Wurzel des Problems

Wie unvoreingenommen sind Sie?

3.

Deshalb lesen Sie dieses Buch

Ihre Lieblingsnahrung

So werden wir von Geburt an konditioniert

Die Illusion von Genuss

Eine positive Einstellung

4.

Die Falle

So funktioniert die Falle

Die Leere

Ein inneres Tauziehen

Scheitern

So bin ich nun einmal

Ausreden

Der leichte Weg

5.

Die unglaubliche Maschine

Der Fehler der unglaublichen Maschine

Der Fehler der unglaublichen Maschine

Wahrheit oder Illusion?

Die Anleitung von Mutter Natur

6.

Ermitteln Sie Ihr Idealgewicht

Sich gut fühlen

Werfen Sie die Waage nicht auf den Müll

Ein Drittel Ihres Problems ist bereits gelöst

7.

Auftanken und verbrennen

Weshalb essen wir?

Impulsessen

Geselliges Essen

8.

Was steht auf dem Speiseplan?

Die Speisekarte der Natur

Unsere natürliche Ernährung

Die Junkfood-Toleranz

9.

Das Plastikkorb-Syndrom

Was das Auge nicht sieht

Was steht auf dem Etikett?

Falsche Entscheidungen

10.

Erste Schritte Richtung Freiheit

Die Anweisungen

Lassen Sie die Vergangenheit ruhen

So funktioniert die Easyway-Methode

Eine klarere Perspektive

11.

Angst

Angst vor dem Scheitern

Angst vor dem Erfolg

Das Tauziehen gewinnen

12.

Willenskraft

Sind Sie immer willensschwach?

Angewohnheit oder Sucht?

Diätversuche anderer

13.

Die Theorie von der Suchtanfälligkeit

Persönlichkeit oder Monster?

Deshalb geraten manche Menschen tiefer in die Falle als andere

Ein anderer Menschenschlag

Erkennen Sie die Wahrheit

14.

Die Gehirnwäsche rückgängig machen

Ein Angriff von zwei Seiten

Wer unterzieht wen einer Gehirnwäsche?

Lassen Sie der Natur ihren Lauf

15.

Wann sollte man essen und wann damit aufhören?

Ein Genuss, auf den es sich zu warten lohnt?

Die Kraftstoffanzeige von Mutter Natur

Dann sollten Sie mit dem Essen aufhören

Deshalb essen wir zu viel

Die Würze des Lebens

Die Fehlertoleranz

16.

Das gehört zur Junkfood-Toleranz

Die Wahrheit über Fleisch und Milchprodukte

Schrittweise Umstellung

17.

Unsere wahre Lieblingsnahrung

Eine saftige Angelegenheit

Wieso muss ich Ihnen das erklären?

Ein fruchtloses Unterfangen

18.

Starten Sie gut in den Tag

Eine natürliche Routine

Gefährliche Mischung

Das ideale Frühstück

Schlicht und einfach

19.

Genießen Sie das Leben, das Sie verdienen

Der Augenblick der Wahrheit

Schlussfolgerung

20.

Nützliche Gedächtnisstützen

Die Fakten

Die Anweisungen

Register

Vorwort

Allen Carr war über dreißig Jahre lang Kettenraucher. Nach zahllosen vergeblichen Aufhörversuchen konnte er sich 1983 endlich von seiner Sucht befreien. Statt einhundert Zigaretten pro Tag rauchte er dann keine einzige mehr – ganz ohne Entzugssymptome, ohne Willenskraft und ohne dabei zuzunehmen. Er hatte entdeckt, worauf die ganze Welt gewartet hatte: eine einfache Methode, mit dem Rauchen aufzuhören. Fortan widmete er sich dem Ziel, alle Raucher dieser Welt von ihrer Nikotinsucht zu befreien.

Dank des phänomenalen Erfolgs seiner Methode galt er bald als weltweit führender Experte in Sachen Rauchentwöhnung, und sein Netzwerk von Zentren umspannt heute den ganzen Globus. Sein erstes Buch, Endlich Nichtraucher!, hat sich mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und ist nach wie vor ein internationaler Bestseller, der in über vierzig Sprachen übersetzt wurde. In Allen-Carr’s-Easyway-Zentren haben schon viele Hunderttausend Raucher erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört. Die Erfolgsquote liegt bei über neunzig Prozent – wer dort nicht mühelos von den Zigaretten loskommt, erhält sein Geld zurück.

Mit der Easyway-Methode von Allen Carr lassen sich auch andere Probleme wie Übergewicht, Alkoholismus, Schulden und andere Süchte besiegen. Auf den letzten Seiten dieses Buches finden Sie eine Aufstellung aller Zentren. Wenn Sie Hilfe brauchen oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an ein Zentrum in Ihrer Nähe.

Weitere Informationen über die Easyway-Methode von Allen Carr finden Sie unter

www.allen-carr.de

Einführung

Schon als Kind hatte ich mit meinem Gewicht zu kämpfen. Ich kann mich noch genau erinnern, dass meine älteren Brüder mich als fett bezeichneten, als ich gerade mal fünf Jahre alt war. Mit acht Jahren sagte mir die Schulkrankenschwester, ich solle keinen Joghurt mehr essen, weil ich übergewichtig sei. Doch wenn ich mir Bilder von damals anschaue, war ich nach heutigen Maßstäben geradezu mager.

Trotzdem machten mir diese Bemerkungen sehr zu schaffen und hatten zur Folge, dass ich fünfunddreißig Jahre lang unter ständigen Gewichtsschwankungen litt. Nichts war mir so wichtig wie Essen und meine äußere Erscheinung, ich war geradezu davon besessen. Der innere Kampf gegen mein Essverhalten beherrschte mein ganzes Leben. Einen Großteil meiner Zeit dachte ich darüber nach, wie dick ich war, wann ich was essen konnte, mit welcher Kleidung sich mein Gewicht verbergen ließe und vor allen Dingen, was andere über mich denken mochten – wie schwach, unfrei und dumm ich mich fühlte. Essen machte mich unglücklich, doch ich sah keinen Ausweg.

Im Jahr 1997 besuchte ich zweimal das Allen-Carr’s-Easyway-Zentrum in Raynes Park, London. Bei meinem ersten Termin wollte ich mit dem Rauchen aufhören, einige Monate später der Alkoholfalle entkommen. Beide Male konnte ich mich in nur sechs Stunden vollkommen befreien und habe seitdem nie mehr das Verlangen nach Zigaretten oder einem Drink verspürt. Als Allen seine bewährte Methode dann auch zur Lösung von Gewichtsproblemen anbot, war ich ganz begeistert. Genau wie bei Alkohol und Zigaretten machte Allen mir klar, dass ich bestimmten Lebensmitteln eine Bedeutung zuschrieb, die sie in Wirklichkeit gar nicht hatten. Seit ich durchschaut habe, dass die allgemein so beliebten Dickmacher in Wirklichkeit keineswegs ein Hochgenuss sind oder irgendwelche Vorteile bringen und dass die Nahrung am besten schmeckt, die uns auch besonders guttut, geht es mir in jeder Hinsicht besser.

Jetzt genieße ich jede Mahlzeit, weil ich Lebensmittel zu mir nehme, die nahrhaft sind und super schmecken. So werde ich ohne unangenehmes Völlegefühl richtig satt. Ich beneide andere nicht um das, was sie essen, sondern weiß, dass sie in der gleichen Falle stecken wie ich selbst früher. Wenn ich zu einem besonderen Anlass eingeladen bin, wird die Vorfreude nicht mehr durch die Frage nach der geeigneten Kleidung getrübt. Mittlerweile habe ich richtig Spaß daran, mir etwas zum Anziehen zu kaufen. Die Zeit, die Gedanken und die Energie, die ich früher für meine Essprobleme opfern musste, kann ich jetzt darauf verwenden, das LEBEN ZU GENIESSEN!

Ich werde Allen für seine Hilfe ewig dankbar sein und bin sehr froh darüber, dass ich für Easyway arbeiten darf, um anderen Menschen genauso zu helfen. Ursprünglich hatte Allen seine Methode entwickelt, um Menschen zu unterstützen, die mit dem Rauchen aufhören wollen – mit phänomenalem Erfolg, der bis heute andauert.

Mehr als vierhunderttausend Menschen haben in über fünfzig Ländern Easyway-Zentren besucht, Allen Carr’s Easyway-Bücher wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und über sechzehn Millionen Mal verkauft. Schätzungen zufolge konnte die Methode bislang dreißig Millionen Menschen heilen. Dieser immense Erfolg ist nicht durch geschickte Werbe- oder Marketingkampagnen zustande gekommen, sondern der persönlichen Empfehlung der vielen Millionen zu verdanken, denen die Methode geholfen hat. Das Erfolgsrezept der Easyway-Methode von Allen Carr lässt sich ganz einfach erklären: SIE FUNKTIONIERT.

Endlich Wunschgewicht! für Frauen behandelt ein Problem, das zwar keineswegs auf Frauen beschränkt ist, Frauen jedoch besonders hart trifft, da ihre körperliche Erscheinung heutzutage so sehr im Mittelpunkt steht. Diese Methode ist besonders angenehm, weil sie dafür sorgt, dass Essen in erster Linie Genuss bedeutet – mit dem schönen Nebeneffekt, dass Sie toll aussehen und sich wunderbar fühlen, ohne Verzicht üben oder anstrengendes Training absolvieren zu müssen.

Dank Allen Carr fühle ich mich so gesund und glücklich, wie ich es mir nie erträumt hätte. Ich bin mir sicher, dass die Easyway-Methode auch Ihr Leben nachhaltig verändern wird.

Colleen Dwyer

Leitende Therapeutin, Allen Carr’s Easyway

Einleitung

Von John Dicey, welt•weiter Geschäftsführer und leitender Therapeut von Allen Carr’s Easyway

Allen Carr war über dreißig Jahre lang Kettenraucher und konsumierte sechzig bis einhundert Zigaretten pro Tag. Um aufzuhören, probierte er mit Ausnahme der Akupunktur fast alle bekannten Methoden aus, von Willenskraft über Nikotinprodukte und Hypnosetherapie bis hin zu Ersatzstoffen und anderen Hilfsmitteln – stets ohne Erfolg.

Er beschreibt seine Erfahrungen so: »Ich steckte in einer Zwickmühle. Zwar wollte ich unbedingt aufhören, doch bei jedem Versuch war ich unendlich unglücklich. Egal wie lange ich es ohne Zigarette aushielt, ich fühlte mich nie richtig frei. Es war, als hätte ich meinen besten Freund verloren, meine Stütze, meinen Charakter, meine wahre Persönlichkeit. Damals glaubte ich noch, manche Menschen seien einfach suchtanfällig oder geborene Raucher, und da in meiner Familie alle stark rauchten, war ich überzeugt, es liege bei uns in den Genen, dass wir Zigaretten brauchten, um das Leben richtig zu genießen oder Stress zu bewältigen.«

So kam er irgendwann zu der Überzeugung »Einmal Raucher – immer Raucher«, und stellte seine Aufhörversuche ein. Dann jedoch machte er eine Entdeckung, die ihn dazu veranlasste, es noch einmal zu versuchen: »Von einem Tag auf den anderen rauchte ich statt einhundert Zigaretten keine einzige mehr – ganz ohne schlechte Laune, Entzugssymptome, Verzicht oder Niedergeschlagenheit. Ganz im Gegenteil, ich fühlte mich unendlich wohl dabei. Schon bevor ich meine letzte Zigarette ausdrückte, begriff ich, dass ich endlich Nichtraucher geworden war. Seitdem habe ich nie wieder den Drang verspürt, mir eine Zigarette anzustecken.«

Schon bald wurde Allen klar, dass er eine Methode entdeckt hatte, mit der jeder Raucher aufhören kann, und zwar:

GANZ LEICHT, SOFORT UND DAUERHAFTOHNE WILLENSKRAFT, HILFSMITTEL, ERSATZSTOFFE ODER TRICKSOHNE SCHLECHTE STIMMUNG ODER ENTZUGSSYMPTOMEOHNE GEWICHTSZUNAHME

Nachdem seine Methode sich auch bei den Rauchern unter seinen Verwandten und Bekannten bewährt hatte, gab Allen seine gut bezahlte Buchhalterstelle auf und gründete ein Zentrum, um möglichst vielen Rauchern beim Aufhören helfen zu können.

Seine Methode, die er EASYWAY nannte, war so erfolgreich, dass Allen-Carr’s-Easyway-Zentren mittlerweile in über einhundertfünfzig Städten in fünfzig Ländern der Welt zu finden sind. Die Bücher zu seiner Methode sind Verkaufsschlager, sie wurden bislang in mehr als vierzig Sprachen übersetzt, und jedes Jahr kommen neue hinzu.

Allen erkannte schnell, dass sich mit seiner Methode Süchte aller Art überwinden ließen. Zig Millionen Menschen haben damit das Rauchen, den Alkoholkonsum und andere Drogen aufgegeben oder eine Spielsucht, maßloses Essverhalten oder Schulden besiegt.

Easyway funktioniert, indem mit falschen Vorstellungen aufgeräumt wird, die glauben machen, eine schädliche Sache bringe einen Vorteil.

Das Buch, das Sie in den Händen halten, wendet diese Methode auf Gewichtsprobleme an – und im Gegensatz zu anderen Methoden ist hierbei keinerlei Willenskraft erforderlich.

Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Ich kann Ihnen versichern, Sie müssen wirklich nur dieses Buch vollständig lesen und sämtliche Anweisungen befolgen.

Dabei habe ich durchaus Verständnis dafür, wenn jemand die Erfolge, die diese Methode verspricht, bezweifelt oder gar für absolut unglaubwürdig hält. Mir selbst ging es nämlich ganz genauso, als ich zum ersten Mal von Easyway hörte. Zu meinem großen Glück besuchte ich Ende der 1990er Jahre ein Allen-Carr-Zentrum in London, wenn auch nicht aus freien Stücken. Ich hatte mich von meiner Frau dazu überreden lassen – wir hatten vereinbart: Wenn ich nach dem Seminar immer noch rauchte, würde sie mich mindestens zwölf Monate lang nicht mehr zu einem weiteren Aufhörversuch drängen. Damals rauchte ich noch achtzig Zigaretten am Tag, und mit der Easyway-Methode konnte ich mich aus der Sucht befreien – das hätte ich nie für möglich gehalten, und meine Frau vermutlich auch nicht.

Von diesem Erfolg war ich so begeistert, dass ich Allen Carr und Robin Hayley (mittlerweile Vorsitzender von Allen Carr’s Easyway) inständig bat, sie bei ihrem Kampf gegen den Zigarettenkonsum unterstützen zu dürfen. Zu meiner großen Freude gelang es mir tatsächlich, sie davon zu überzeugen. Dass ich von Allen Carr und Robin Hayley lernen durfte, hat mein Leben unendlich bereichert, und ich schätze mich glücklich, dass Allen nicht nur mein Ausbilder und Mentor, sondern sogar mein Freund wurde. Die gründliche Ausbildung durch Allen Carr und Robin Hayley hat sich ausgezahlt – in Allens erstem Zentrum in London konnte ich persönlich mehr als dreißigtausend Raucher behandeln, und als Teil des Allen-Carr-Teams habe ich dazu beigetragen, die Easyway-Methode von Berlin bis Bogotá, von Neuseeland bis New York, von Sydney bis Santiago bekannt zu machen.

Mittlerweile verbreiten wir die Easyway-Methode auf Video und DVD, in Zentren und Apps, über Computerspiele und Hörbücher, in Online-Programmen und auf vielen weiteren Wegen – getreu Allens Wunsch, mit seinem Vermächtnis die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Vor uns liegt noch ein langer Weg, doch dieses Buch wird uns einen entscheidenden Schritt voranbringen.

Mir wurde die Ehre zuteil, gemeinsam mit der wunderbaren Colleen Dwyer, einer besonders erfahrenen Easyway-Therapeutin, Allens Methode ein wenig zu aktualisieren und weiterzuführen.

So ist eine topaktuelle Version von Allens Arbeit entstanden, die es uns ermöglicht, seine Methode zur Lösung verschiedenster Probleme einzusetzen. Dort, wo es nötig erscheint, ergänzen wir den Text zudem um aktuelle Beispiele und Verweise.

Wenn Sie Allen Carrs Anweisungen befolgen, fällt es Ihnen nicht nur leicht, Ihr Wunschgewicht zu erreichen, sondern Sie können den Prozess richtig genießen. Sie werden nicht nur frei, sondern Ihre neue Freiheit wird Sie auch glücklich machen. Im Augenblick klingt das vielleicht noch zu schön, um wahr zu sein, aber lesen Sie bitte weiter. Sie haben nichts zu verlieren und absolut alles zu gewinnen. Jetzt möchte ich Sie in die allerbesten Hände geben – in die Hände von Allen Carr.

1.

Diäten führen nicht zum Erfolg

IN DIESEM KAPITEL

EIN GEWICHTIGES PROBLEMDIE NEUE FRAUDER WAHRE SCHADENMYTHEN, DIE DAS ABNEHMEN ERSCHWERENEINE METHODE, DIE WIRKLICH FUNKTIONIERT

Das Elend und der Frust immer neuer vergeblicher Abnehmversuche sind für Frauen besonders problematisch und führen dazu, dass sie ständig unter Druck stehen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie leicht, mühelos und dauerhaft Erfolg haben.

Früher wollten Frauen abnehmen, um in ihre Sommergarderobe zu passen oder am Strand eine gute Figur zu machen. Fettleibig waren nur einige wenige Unglückliche, und die bekannten Diäten konnte man an einer Hand abzählen. Doch seit dem Ende des zwanzigsten Jahrhunderts hat sich Übergewicht weltweit zu einer richtiggehenden Epidemie ausgewachsen, so dass das Thema Ernährung längst nicht mehr nur in Modejournalen diskutiert wird, sondern vielmehr als »kritisches Gesundheitsproblem« einzustufen ist.

UNDFRAUENSINDBESONDERSSTARKBETROFFEN!

Laut Weltgesundheitsorganisation hat sich die Anzahl der fettleibigen Frauen zwischen 1980 und 2008 fast verdoppelt, nämlich von acht Prozent auf vierzehn Prozent. Damit ist sie eineinhalb Mal höher als die der Männer, und die Anzahl der Betroffenen steigt kontinuierlich an. Anders als viele andere gesundheitliche Beeinträchtigungen ist dieses Problem in den sogenannten »Industrienationen« besonders stark ausgeprägt, denn es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Gewicht und Wohlstand: Menschen in wohlhabenderen Regionen leiden weitaus häufiger an Übergewicht. In Amerika sind fast zwei Drittel der Erwachsenen über zwanzig Jahren übergewichtig, und in Europa sieht es nicht viel besser aus. Insgesamt hat mehr als die Hälfte der Frauen in Europa und Amerika ein Gewichtsproblem.

Das ist an sich ziemlich paradox: In einer Welt, in der Diäten und Figur vor allem bei Frauen eine immer größere Rolle spielen, sind immer mehr Menschen – und vor allem Frauen – übergewichtig.

WARUMNUR?

FAKT

Laut Weltgesundheitsorganisation sterben Jahr für Jahr 2,8 Millionen Menschen, weil sie übergewichtig oder fettleibig sind.

Der Unterschied zwischen den Geschlechtern

Die naheliegende Antwort lautet, dass wir zu viel essen und uns zu wenig bewegen. Wir fahren mit dem Auto, statt zu Fuß zu gehen oder das Fahrrad zu nehmen, und sitzen abends vor dem Fernseher, statt zu arbeiten, Sport zu treiben oder zum Tanzen auszugehen. In dieser Hinsicht leben wir anders als vor hundert Jahren, aber das erklärt nicht, wieso das weibliche Geschlecht heutzutage stärker unter Gewichtsproblemen leidet als das männliche. Sicherlich lag es nicht an den Handarbeiten und gelegentlichen Tanztees, dass Frauen in der Vergangenheit schlanker waren!

Zum einen gibt es physiologische Gründe dafür, dass Frauen leichter zunehmen als Männer. Im Schnitt hat eine gesunde Frau anderthalb- bis zweimal so viel Körperfett wie ein gesunder Mann und braucht gleichzeitig weniger Kalorien für jedes Pfund Körpergewicht. Somit ist sie anfälliger für eine Gewichtszunahme. Zudem hat die veränderte Rolle der Frau in der Gesellschaft dazu geführt, dass Frauen mittlerweile fast genauso viele Speisen und Getränke zu sich nehmen wie Männer – das gilt insbesondere auch für Alkohol.

Noch 1980 war es nicht üblich, dass Frauen abends in Bars und Kneipen trinken gingen. Vor allem tranken sie dann keinesfalls so viel wie Männer. Doch der Wunsch nach Gleichberechtigung hat sich auch auf diesen Lebensbereich ausgewirkt und den Alkoholkonsum bei Frauen exponentiell ansteigen lassen. Der regelmäßige Konsum erheblicher Mengen Alkohol ist eine wichtige Ursache für Übergewicht.

Die Gleichheit der Geschlechter sorgt auch für großen Druck. Mehr Frauen als je zuvor gehen arbeiten und müssen nicht nur mit beruflichem Stress zurechtkommen, sondern oft weiterhin den Großteil der Pflichten im Haushalt und die Kinderbetreuung stemmen. Im Beruf, in der Schule, auf dem Wohnungsmarkt und in vielen anderen Lebensbereichen ist der Konkurrenzkampf größer denn je. Frauen mangelt es immer mehr an Zeit, deshalb ernähren sie sich zunehmend von schnell zubereiteten »Convenience«-Produkten und versuchen, den Stress mit »tröstenden« Naschereien und Alkohol zu lindern. Dabei helfen diese Lebensmittel und Getränke keineswegs gegen Stress, sondern machen ihn schlimmer, wie ich später in diesem Buch noch erläutern werde.

Immer mehr Frauen stellen fest, wie schrecklich es ist, an Übergewicht zu leiden, sehen sich jedoch nicht in der Lage, etwas daran zu ändern. Das Dilemma ist nur zu gut bekannt: Ihre hoffnungslose Lage können sie nur ertragen, wenn sie sich mit »Trostspendern« wie Keksen, Kuchen oder Süßigkeiten versorgen – und obwohl sie wissen, dass ihnen diese Dinge ganz und gar nicht guttun, können sie offenbar nicht darauf verzichten.

Also wollen sie das Problem von der anderen Seite angehen: Sport. Sie werden Mitglied im Fitnessclub oder fangen an zu joggen, um die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Aber was geschieht bei so viel Anstrengung? Sie bekommen Hunger und Durst. Nach jeder Trainingseinheit essen und trinken sie deshalb umso mehr. Was sie auch versuchen, sie scheinen in der Falle zu stecken. Und vermutlich geht es Ihnen selbst ganz genauso …

Wie bei Millionen anderen übergewichtigen Frauen waren zahllose Diäten ebenso wirkungslos wie die sportliche Betätigung. Sie fühlen sich als Versagerin, halten sich für willensschwach, weil Sie keine Diät und kein Sportprogramm erfolgreich durchhalten. Nun, ich habe eine wichtige Nachricht für Sie:

DIÄTENFÜHRENNICHTZUMERFOLG!

Und aus dem gerade erläuterten Grund gilt das auch für Sport. Um Sport zu treiben, brauchen Sie Treibstoff. Wenn Sie sich mit dem gleichen Mist versorgen, den Sie sonst zu sich nehmen, werden Sie nicht abnehmen.

Das klingt alles ziemlich kompliziert, finden Sie nicht? Wahrscheinlich denken Sie gerade: »Wenn es nur eine einfache Methode gegen mein Gewichtsproblem gäbe, dann wäre meine mangelnde Willenskraft kein Problem!« Schon wieder habe ich eine gute Nachricht für Sie: Es gibt eine einfache Methode. Und noch dazu gilt:

SIEBRAUCHENKEINEWILLENSKRAFT!

Dass Sie Ihr Gewicht durch Diäten oder Sport nicht in den Griff bekommen, bedeutet keineswegs, dass Sie zu schwach sind. Sie haben Ihr Gewicht nicht unter Kontrolle, weil Sie bis jetzt einfach auf die falsche Methode gesetzt haben. Bevor wir auf die richtige Methode eingehen, sollten wir uns damit befassen, warum Sie überhaupt abnehmen möchten.

FAKT

Es ist erwiesen, dass Übergewicht das Leben verkürzt. Die Zahlen der Weltgesundheitsorganisation weisen darauf hin, dass Übergewicht die Weltbevölkerung Jahr für Jahr 35,8 Millionen gesunde Lebensjahre kostet.

Der wahre Schaden

Unter den vielen guten Gründen, aus denen man ein Gewichtsproblem angehen sollte, zählen die möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit zu den besonders wichtigen. Schon seit Jahren ist erwiesen, dass ein hohes Körpergewicht erhöhten Blutdruck, Cholesterin und Typ-2-Diabetes begünstigt, was wiederum die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen steigen lässt. Je höher das Gewicht, desto größer das Risiko für verschiedene Krebsformen wie Brust- oder Gebärmutterkrebs. Mit starkem Übergewicht ist man auf dem besten Weg, seinem Leben frühzeitig ein Ende zu setzen.

Diese gesundheitlichen Risiken sind kein Geheimnis und den allermeisten Menschen durchaus bekannt, und doch nimmt das Problem immer größere Ausmaße an. Offenbar kann uns die Angst vor möglichen gesundheitlichen Folgen nicht dazu bewegen, unser Essverhalten zu ändern. Genau wie die Warnhinweise auf Zigarettenschachteln keinen Raucher abschrecken, sind Übergewichtige taub für alle Warnungen vor ernährungsbedingten Gesundheitsproblemen. Schlimmer noch: Wer sich vor den Folgen des eigenen Essverhaltens fürchtet, isst sogar oft noch mehr.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass nur Nahrung Trost spenden kann, was tun Sie dann, wenn Sie verzweifelt sind? So absurd es auch klingen mag: Hier liegt die Ursache des Problems. Sie stecken in einer Falle, die Sie dazu bringt, Ihre Lage aus einer völlig falschen Perspektive zu betrachten.

Wir alle wissen nur zu gut, welche gesundheitlichen Folgen Übergewicht mit sich bringt – genau wie Raucher wissen, wie sehr sie ihrer Gesundheit schaden, wenn sie weiterhin rauchen, und dass sie vermutlich langsam und qualvoll einen frühen Tod sterben werden. Doch dieses Wissen hält Millionen Frauen nicht davon ab, weiter minderwertige Speisen und Getränke zu sich zu nehmen, die dick und unglücklich machen. Die meisten Frauen wollen nämlich nicht aus Angst vor Gesundheitsschäden abnehmen, sondern weil sie das Übergewicht tagtäglich körperlich und psychisch beeinträchtigt – sie mögen kaum in den Spiegel schauen, die Kleidung passt nicht mehr richtig, sie schämen sich in der Öffentlichkeit, haben keine Energie, geraten bei der kleinsten Anstrengung außer Atem, fühlen sich hilflos und verachten sich jedes Mal, wenn sie sich hemmungslos Speisen und Getränke einverleiben.

Kurz gesagt, Sie wollen nicht abnehmen, weil Sie Sorgen um Ihre Gesundheit haben, sondern vor allem deshalb, weil das Übergewicht Ihre Lebensqualität einschränkt.

Gut möglich, dass Sie alle anderen Lebenslagen bestens im Griff haben, doch Ihre Ernährung bekommen Sie offenbar nicht unter Kontrolle. Bei jedem Versuch, sich künftig einzuschränken, müssen Sie feststellen, dass es Ihnen nicht gelingt. Kennen Sie die Situation, dass Sie sich nur eine einzige Praline oder einen einzigen Keks erlauben wollten und im Handumdrehen die gesamte Schachtel verdrückt haben? Wie die Pralinen oder Kekse überhaupt schmeckten, haben Sie dabei kaum registriert.

Das ist ein untrüglicher Hinweis darauf, dass Sie in der Falle sitzen.

Die Suche nach einem Ausweg

Weshalb also ist es so schwer, einer Schachtel Kekse zu widerstehen? Niemand zwingt Sie mit vorgehaltener Waffe zum Essen. Wenn Sie genau überlegen, schmecken Kekse noch nicht einmal besonders lecker. Sie wissen, dass sie Ihnen nicht guttun. Und Sie wissen, dass Sie sich nach dem Essen schlecht fühlen werden.

UNDTROTZDEMESSENSIEDIEGANZEPACKUNGLEER!

Angesichts der vielen vernünftigen Fakten sollte es doch eigentlich ganz einfach sein, schon dem allerersten Keks zu widerstehen, ganz zu schweigen von der kompletten Packung. Wieso scheint das so unmenschliche Beherrschung zu verlangen? Und wieso haben Sie offenbar keinen Erfolg, so sehr Sie sich auch bemühen?

Die Packung Kekse dient hier nur als anschauliches Beispiel. Vielleicht werden Sie bei Keksen nicht schwach, doch dann gibt es sicher etwas anderes, dem Sie nicht widerstehen können – bestimmt fällt Ihnen das eine oder andere ein.

Ganz gleich, was es ist, das Problem ist Ihnen sicherlich vertraut. Sie wissen, dass Sie die vermeintliche Leckerei nicht brauchen, dass sie Ihnen nicht guttut, und dennoch redet Ihnen eine innere Stimme ein, dass Sie sie unbedingt wollen.

Warum können Sie sich nicht einfach durchsetzen und diese Stimme in Ihrem Kopf zum Schweigen bringen?

Ein paar Seiten zuvor habe ich Übergewicht als Falle bezeichnet. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Gefängnis mit drei Meter dicken Mauern, in das nur aus einem winzigen, unerreichbar hohen Fenster ein Lichtstrahl fällt. Der einzige Ausweg ist eine schwere Eisentür, von der man Ihnen gesagt hat, sie sei fast unmöglich zu öffnen.

Zuerst versuchen Sie, die Tür aufzudrücken, doch sie lässt sich nicht bewegen, so dass Sie sich schon bald entmutigt geschlagen geben, fest überzeugt, dass ein Entkommen tatsächlich unmöglich ist. So fühlt man sich nach einem fehlgeschlagenen Diätversuch: Man ist überzeugt davon, in einem Gefängnis zu sitzen, aus dem man sich nie mehr befreien kann. Diese Überzeugung beruht auf dem vorrangegangenen Scheitern, doch man übersieht dabei, dass man lediglich auf die falsche Methode gesetzt hat.

Die Easyway-Methode wird Ihnen zeigen, dass es sehr wohl einen Weg aus diesem Gefängnis gibt und die Flucht zudem ganz einfach ist. Überlegen Sie einmal genau, weshalb Sie glauben, ein Entkommen müsse schwer sein. Das liegt nur daran, dass man Ihnen das eingeredet hat und dass Ihr Fluchtversuch gescheitert ist! Dabei ist er nur deshalb gescheitert, weil Sie auf die falsche Methode gesetzt hatten. Und genauso erging es allen anderen, die Ihnen weisgemacht haben, ein Entkommen sei schwer.

MIT EIGENEN WORTEN: KAREN

Mir ging es wie so vielen anderen Frauen auch: Der Mythos, man müsse sich quälen, um sein Gewicht in den Griff zu bekommen, hinderte mich jahrelang an der Flucht aus der Falle. Ich ging davon aus, man brauche enorme Willenskraft, deshalb hatte ich stets eine negative Grundeinstellung. Ich fühlte mich so wie früher als Kind, wenn ich mit meinen Eltern wandern gehen musste. Damals wollte ich nie mitkommen, weil ich überzeugt war, es würde mir keinen Spaß machen, durch die Landschaft zu stapfen. Meine Eltern bestanden aber darauf, also trottete ich missmutig hinter ihnen her, so dass jeder Schritt eine Qual war. Weil ich mir eingeredet hatte, dass Wandern unangenehm sein würde, sorgte ich dafür, dass es wirklich keine Freude war.

Ganz ähnlich verlief das Abnehmen mit der Easyway-Methode. Ich musste lediglich meine Einstellung ändern, und schon war es keine schwere, langsame, qualvolle Prozedur mehr, sondern ganz leicht und angenehm. Und Wanderungen genieße ich nach wie vor. Mit Easyway ist die gute Stimmung nie vorbei.

Eines Tages brachen wir zu einer weiteren Wanderung auf, und aus irgendeinem Grund hatte ich dieses Mal eine positivere Einstellung. Das Laufen fiel mir leicht, und ich entdeckte viele schöne Dinge entlang des Weges. Die Strecke waren wir bereits viele Male gegangen – ich hatte bislang nur nie zugelassen, dass ich es genoss.

Eine Methode, die wirklich funktioniert

Die meisten Frauen denken, es gebe zwei Möglichkeiten, um Gewicht zu verlieren: entweder eine Diät oder ein spezielles Trainingsprogramm. Beide Wege erfordern Willenskraft, da sie den Mythos verstärken, Abnehmen müsse schwer sein. Diese Überzeugung hält sich nur deshalb, weil man allgemein davon ausgeht, Abnehmen verlange Opfer – man müsse etwas »aufgeben«, das Genuss verschafft oder einen Vorteil bringt. Sie wissen jedoch bereits, dass nichts der Wahrheit ferner liegen könnte.

ÜBERGEWICHTMACHTUNGLÜCKLICHUNDUNSICHER.

Ihr ganzes Leben lang hat man Sie mit Fehlinformationen über Speisen und Getränke bombardiert und Ihnen weisgemacht, bestimmte Produkte könnten glücklich machen. Deshalb graut Ihnen vor dem Gedanken, Ihre Lieblingsnahrung »aufgeben« zu müssen. Diese Angst wurde durch die fehlgeschlagenen Diätversuche verstärkt. Sie stecken in der Zwickmühle: Sie wollen abnehmen, weil Ihr Gewicht Sie unglücklich macht, befürchten jedoch, das Leben werde dann nicht mehr schön sein.

Aber wie wäre es, wenn man Ihnen von einer dritten Option erzählen würde, einer ganz einfachen Alternative, einer leichten Methode, mit der sich die Gefängnistür ganz ohne Willenskraft oder Qualen öffnen lässt? Was, wenn man Ihnen einige Anweisungen liefern würde, mit denen Sie Ihr Idealgewicht ganz leicht, mühelos und dauerhaft erreichen können, ohne Diäten oder besonderes Training? Eine Methode, mit der Sie jederzeit so viel von Ihrer Lieblingsnahrung essen könnten, wie Sie möchten? Sie würden diese Methode doch zumindest einmal ausprobieren, oder etwa nicht?

Vielleicht sind Sie skeptisch, weil Sie sich mit aller Macht bemüht haben, die Gefängnistür aufzustoßen, und nun überzeugt sind, dass es Ihnen an Kraft fehlt. Doch was ist die Alternative? Wollen Sie den Rest Ihres Lebens im elenden, finsteren Trübsinn verbringen?

Als ich erstmals öffentlich bekannt machte, dass ich eine Methode gefunden hatte, mit der sich die Welt leicht, mühelos und dauerhaft vom Rauchen befreien kann, stieß ich auf große Skepsis. Dennoch ist es vielen Millionen Menschen gelungen, mit Hilfe von Easyway-Büchern oder Seminaren mit dem Rauchen aufzuhören. Und Jahr für Jahr überwinden weitere Zehntausende mit Easyway eine Sucht – sei es nach Nikotin oder Alkohol oder eine Verhaltenssucht wie Glücksspiel, übermäßiges Essen oder Verschwendungssucht. Easyway überzeugt Menschen in aller Welt aus einem einfachen Grund:

DIEMETHODEFUNKTIONIERT!

Überträgt man die Methode, mit der Raucher ihre Nikotinsucht überwinden, auf Gewichtsprobleme, so drängt sich eine wichtige Frage auf. Selbstverständlich kann der Mensch problemlos ohne Zigaretten oder andere Nikotinprodukte auskommen, ohne Nahrung jedoch können wir nicht leben. Wie also soll eine Methode, mit der man vollständig und dauerhaft aufhört, auch für Nahrung gelten können? Auch ich hatte mit dieser Frage zu kämpfen, bis mir von unerwarteter Seite die Antwort offenbart wurde – eine Antwort von bestechender Logik.

Wenn Sie dieses Buch erstmals zur Hand nehmen, ist es ganz natürlich, dass Sie skeptisch sind. Das liegt an der Gehirnwäsche, der Sie ausgesetzt waren, und ist deshalb vollkommen in Ordnung. Mir ist klar, dass jeder, der an unsinnigen Diäten und Sportprogrammen verzweifelt ist, kaum glauben kann, dass es eine ganz einfache Methode zum Abnehmen geben soll. Vielleicht meinen Sie auch, dass ich Sie quälen will. Doch keine Sorge, nichts liegt mir ferner. Ich will Ihnen helfen, wahres Glück zu erreichen, indem Sie sich aus der Gewichtsfalle befreien.

Es schadet keineswegs, wenn Sie das Easyway-Versprechen kritisch hinterfragen – ich rate Ihnen sogar dringend dazu, alles in Frage zu stellen. Viele Menschen sind nur deshalb stark übergewichtig, weil sie das, was man ihnen sagt, nicht hinterfragen.

Skepsis ist in dieser Phase nur zu verständlich. Sie wird Sie nicht daran hindern, sich aus der Falle zu befreien, sofern Sie sich davon nicht aufhalten lassen. Probieren Sie die Methode trotz aller Bedenken, die Sie im Verlauf dieses Buches überkommen könnten, einfach aus, und lassen Sie sich überraschen, wohin sie Sie führt. Das kostet nicht viel Mühe. Und denken Sie stets an die Alternative: Sie bleiben für den Rest Ihres Lebens in einer elenden Falle gefangen.

Vorerst müssen Sie noch gar nichts ändern. Das geschieht alles zu seiner Zeit, wenn Sie das Ende des Buches erreichen, und dann werden Sie dazu bereit sein. Bis dahin sollten Sie weder Ihr Verhalten ändern noch etwas anderes tun, das Sie daran hindern könnte, das, was Sie lesen, richtig zu verinnerlichen.

Die Anweisungen

Vielleicht fragen Sie sich: »Wenn die Methode so einfach ist, warum kann ich dann nicht einfach zu den letzten Seiten vorblättern und das Geheimnis lüften?« Wenn das möglich wäre, würde ich Ihnen dringend dazu raten. Nichts wäre überzeugender als eine Reise durch die Zeit, damit Sie selbst erleben, wie Sie sich fühlen werden, nachdem Sie sich aus der Falle befreit haben. So funktioniert die Methode allerdings nicht. Wenn Sie Teile des Buches überspringen, werden Sie keinen Erfolg haben.

Bei Easyway gibt es keine Geheimnisse – ich verberge nichts, um einen dramatischen Effekt zu erzielen. Sie werden lediglich einfache Anweisungen erhalten, mit denen Sie die Gehirnwäsche rückgängig machen können, die für Ihr Gewichtsproblem verantwortlich ist. Diese Anweisungen müssen jedoch in der richtigen Reihenfolge befolgt werden, ähnlich den Richtungsangaben, die aus einem Labyrinth führen, oder der Zahlenkombination zu einem Safe. Wenn ich Ihnen verschiedene Zahlen auf einen Zettel kritzele und Sie diese in der falschen Reihenfolge eingeben oder einige davon auslassen, bleibt der Safe fest verschlossen. Genauso ist es mit Easyway. Die Methode funktioniert, wenn Sie die Anweisungen in der richtigen Reihenfolge befolgen. Wenn Sie das tun, ist Ihnen Erfolg garantiert. Das ist alles. Wenn Sie diese Regel zwischendurch vergessen und versucht sind, einige Seiten zu überspringen, lesen Sie noch einmal dieses Kapitel und rufen Sie sich die erste Anweisung in Erinnerung:

ERSTEANWEISUNG: BEFOLGENSIESÄMTLICHEANWEIS