"Gehen" von Thomas Bernhard. Was ist das Ereignishafte an Thomas Bernhards (ereignislosen) Werk "Gehen"? - Rebecca Petros - E-Book

"Gehen" von Thomas Bernhard. Was ist das Ereignishafte an Thomas Bernhards (ereignislosen) Werk "Gehen"? E-Book

Rebecca Petros

0,0
12,99 €

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll die Frage geklärt werden, was das Ereignishafte an "Gehen" ist. Dazu ist es zunächst interessant, noch einmal die wichtigsten Punkte zum Thema "Ereignis", "Ereignishaftigkeit" und "Ereignislosigkeit" zusammen zu fassen. Ein weiterer Punkt in dieser Hausarbeit ist der, der Grenzüberschreitung. Findet bei "Gehen" eine Derartige statt? Und was hat es mit dem Begriff des Augenblicks zu tun? Weiterhin soll sich in dieser Hausarbeit mit den sprachlichen Besonderheiten von "Gehen" beschäftigt werden. Warum ist das Werk lesenswert bzw. warum sollte man Bernhards Texte lesen? Zu den sprachlichen Besonderheiten zählt auch die Beschäftigung mit der Erzählsituation in diesem Werk. Und auch das Thema der Künstlichkeit von Bernhards Texten soll hier Eingang finden. Eine Inhaltsangabe, wie es sonst bei Interpretationen literarischer Texte üblich ist, ist hier vergebens. Auch eine Analyse zum Aufbau oder der Struktur ist hier weniger voranbringend, denn gerade dadurch, dass eine deutlich erkennbare Struktur zerstört wird, kann Bernhard seinen Text auch in der ihm wesentlichen Eigenschaft strukturieren. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass der Text nicht durch eine Strukturanalyse entschlüssel- bzw. analysierbar ist. Außerdem soll die Verbindung Bernhards und dem Werk „Gehen“ zum Theater ergründet werden. Welche eventuellen Parallelen oder gar Rückschlüsse sind hier zu finden? Abschließend soll auch ein kleiner Einblick in die historische Vergangenheit und Verbindung zu Österreich geklärt werden.

Das E-Book können Sie in einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützt:

PDF
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0