Holistische Aromatherapie für die Seele - Dennis Möck - E-Book

Holistische Aromatherapie für die Seele E-Book

Dennis Möck

0,0

Beschreibung

Das A und O in der Arbeit mit ätherischen Ölen ist die Kenntnis ihrer Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten. Doch die Praxis der Aromatherapie ist vielschichtiger. Warum sonst fühlen wir uns an einem Tag von einem Duft angezogen, und an einem anderen mögen wir ihn nicht? Warum fühlen sich die einen beim Aroma von Vanille an die schönsten Stunden ihrer Kindheit erinnert, während es in anderen Leistungsdruck oder die Angst vor tiefgehenden Beziehungen weckt? Um das zu verstehen, dürfen wir einen Blick hinter die klassischen Themen der Aromatherapie werfen und die wahre Seele der Pflanzen ergründen. Dennis Möck und Corinna Hanika haben jahrzehntelange Erfahrung in der Praxis ätherischer Öle und leiten uns in diesem Buch an, unseren individuellen Zugang zu den Pflanzenessenzen zu finden. Wir erfahren, wie wir mit Düften einen Raum kreieren, in dem individuelles Wachstum und Potenzialentfaltung möglich sind, und wie wir die feinen Düfte gezielt einsetzen, um uns emotional, körperlich, seelisch und energetisch zu stärken. Viele Tipps, herrliche Duftrezepte und ein ganzheitlicher Blick auf ausgewählte ätherische Öle schenken Inspiration für unsere tägliche Öle-Routine, entfesseln unsere Lebensfreude und lassen uns unser wahres Selbst zum Ausdruck bringen.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 247

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Die Ratschläge in diesem Buch sind sorgfältig erwogen und geprüft. Sie bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat. Alle Angaben in diesem Buch erfolgen daher ohne Gewährleistung oder Garantie seitens der Autoren oder des Verlages. Eine Haftung der Autoren bzw. des Verlages und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Dieses Buch enthält Verweise zu Webseiten, auf deren Inhalte der Verlag keinen Einfluss hat. Für diese Inhalte wird seitens des Verlags keine Gewähr übernommen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

ISBN Printausgabe 978-3-8434-1494-4

ISBN E-Book 978-3-8434-6479-6

Dennis Möck & Corinna Hanika:

Holistische Aromatherapie für die Seele Potenzialentfaltung mit ätherischen Ölen

© 2021 Schirner Verlag, Darmstadt

Umschlag: Simone Fleck & Hülya Sözer, Schirner, unter Verwendung von #718784872 (© 279photo Studio) und #718784908 (© 279photo Studio),www.shutterstock.com

Print-Layout: Hülya Sözer, Schirner

Lektorat: Kerstin Noack-Zakel, Schirner

E-Book-Erstellung: Zeilenwert GmbH, Rudolstadt, Germany

www.schirner.com

1. E-Book-Auflage Oktober 2021

Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Funk, Fernsehen und sonstige Kommunikationsmittel, fotomechanische oder vertonte Wiedergabe sowie des auszugsweisen Nachdrucks vorbehalten

Wir widmen dieses Buch all den Pionieren unserer Zeit, die dieser wunderschönen Erde ihre Natürlichkeit, ihren Rhythmus und ihren Atem zurückgeben, indem sie den Schatz reinster ätherischer Öle anwenden und diesen zu würdigen wissen.

Uns darf bewusst sein, welch enormen Beitrag wir leisten. Danke von Herzen.

Inhalt

COVER

TITEL

IMPRESSUM

VORWORT

ÄTHERISCHE ÖLE KÖNNEN DEIN LEBEN POSITIV VERÄNDERN

ALLGEMEINES ÜBER ÄTHERISCHE ÖLE UND DÜFTE

Wie ätherische Öle unseren Alltag bereichern

Warum und wie Düfte uns beeinflussen

Mehr Lebensqualität durch reine ätherische Öle

Anbau und Gewinnung der ätherischen Öle

WIE DU ÄTHERISCHE ÖLE ANWENDEST

Inhalieren – bewusstes Atmen aus den Handschalen

Raum- und Aurasprays

Diffundieren – Raumbeduftung

Exkurs: Ätherische Öle und unsere Wohnräume

Healing Baths – ätherische Öle im Bad

Roll-ons

Die Kraft der Salbungen

In der Küche

WIE DU DEIN PASSENDES ÖL FINDEST

Kontakt zum eigenen Weisheitsöl aufnehmen

Ein ätherisches Öl channeln

ENERGIEARBEIT MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN

Öle und Aurafotografie – Unsichtbares sichtbar gemacht

Chakraarbeit mit ätherischen Ölen

Die energetischen Schwingungen ätherischer Öle

Das Wesen der Öle verstehen – der wahre Weg zur Selbstverwirklichung

Die Aura klären und energetisieren

»UNSER TÄGLICH ÖL GIB UNS HEUTE« – WIE WIR IN DER ANWENDUNG ÄTHERISCHER ÖLE UNSER POTENZIAL ENTFALTEN

Wer willst du sein?

Ein gesunder Rücken und die Aufrichtigkeit gegenüber uns selbst

Von der Wichtigkeit, bewusst zu sprechen und zu fühlen

ÄTHERISCHE ÖLE UND UNSERE SCHATTEN

Was sind Schatten in der Aromatherapie?

Warum ätherische Öle in emotionaler Hinsicht so wirkungsvoll sind

Wie schon wenige Tropfen Öl uns zu unserer Bestimmung führen können

Ätherische Öle von A bis Z

ÄTHERISCHE ÖLE HOLISTISCH BETRACHTET – EIN ÜBERBLICK

Geranie

Heiliges Sandelholz

Immortelle

Jasmin

Kardamom

Melisse

Myrrhe

Myrte

Pfefferminze

Ravintsara

Rose

Vanille

Weihrauch

Zitrone

Wie intuitive Öle-Arbeit funktioniert – ein Erfahrungsbericht

MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN SPIRITUELL WACHSEN

Mondläufe und die Weisheit der Öle

Human Design trifft auf ätherische Öle – ein Gastbeitrag von Isabel Uhlig

Zum Abschluss – eine Kakao-Zeremonie mit ätherischen Ölen

DANKSAGUNGEN

ÜBER DIE AUTOREN

BILDNACHWEIS

Vorwort

Es ist wahrlich ein Geschenk, wenn sich unsere Nase an Düften erfreuen kann, wenn unsere Zellen beginnen, sich auszurichten, unsere DNA ihresgleichen erkennt und unser Geist sich erinnert, wer wir sind. All das vermögen ätherische Öle zu bewirken. Sie führen uns zum Ursprung, mehr noch zu wahrer Natur und Natürlichkeit. Wenn dies geschieht, dann bilden wir eine Einheit mit dem Leben um uns herum. Wir erfahren immer mehr, wer wir wirklich sind, wozu wir hier sind, und auch, was wir als Individuum tun können, um das große Ganze darin zu unterstützen, zur Einheit zurückzufinden.

Dieses Buch möchte dich bei der Anwendung der ätherischen Öle begleiten, dich anleiten und dazu bewegen, deine ganz eigenen Erfahrungen zu machen und diese mit dem uralten Wissen um die ätherischen Öle zu verbinden.

Wir, Dennis und Corinna, teilen die große Leidenschaft für die Öle und zugleich für die innere Welt, die Psyche und die Energetik – ein Erfahrungsschatz, der sich nun auch dir, liebe Leserin, lieber Leser, eröffnen darf. So hoffen wir, wir dürfen dich mit »du« ansprechen, um das Gefühl von Einheit zu stärken und dir den Lesefluss zu erleichtern.

Wir wünschen dir viel Freude mit unserem Werk.

Dein Dennis und deine Corinna

Ätherische Öle sind reinste Natur und somit unmittelbar mit dem Leben verbunden. Mit jedem Tropfen Öl begegnest du dir selbst und hast die Möglichkeit zu tiefer Transformation. Wir wünschen uns für jeden Menschen, dass er diese Möglichkeit für sich entdecken kann, und haben darum dieses Buch für dich geschrieben.

Alle Kapitel bieten dir dafür reichhaltige Inspiration: Seite für Seite, die du liest, dringst du tiefer in die faszinierende Arbeit mit ätherischen Ölen ein. Schon ein einziger Satz kann tiefe Einsicht bringen, wenn er zur richtigen Zeit kommt. Oder es ist ein Tipp, eine Übung, die du vorher nicht kanntest, und schon bist du Meilen voran in deiner Erkenntnis. Alles wird runder und erhält neuen Sinn. In diesem Prozess bist du die wichtigste Person. Niemand fühlt wie du, deshalb ist deine eigene Erfahrung Gold wert.

Du wirst durch den regelmäßigen Einsatz von reinsten ätherischen Ölen feststellen, wie du auf eine gesunde Art und Weise alles um dich herum intensiver wahrnimmst und dich zugleich beschützt und besser angebunden an das Leben fühlst. Du kannst dadurch noch leichter deine Wahrheit aussprechen und dein wahres Selbst zum Ausdruck bringen. Und all das führt dazu, dass noch mehr Lebensfreude bei dir Einzug hält.

Der wahre Schatz, um all das wirklich nachhaltig zu erfahren, liegt in der direkten Anwendung deiner Öle. Nur wenn du in dir Klarheit und Aufrichtung erfährst und deinen inneren Raum komplett einnehmen kannst, wird sich das auch auf deine äußeren Räume und Partnerschaften positiv auswirken. Wir werden dich daher auf dieser Reise immer wieder ermutigen, deine Öle direkt zur Hand zu nehmen, um noch mehr bei dir selbst anzukommen. Du kannst den Raum an Möglichkeiten dadurch tiefer für dich erspüren, und deine natürliche Intuition in der Arbeit mit ätherischen Ölen wird gestärkt. Diese Erinnerung und Rückverbindung ist essenziell. Du gelangst so vom Wissen zur Erfahrung und damit in den Zustand tiefer Weisheit. Bedenke: Was du selbst erfahren hast, das wirst du nicht mehr vergessen. Aus diesem Grund werden wir dich immer wieder einladen, deine Öle zu nutzen und deine Erfahrungen aufzuschreiben.

Es kann sich zudem als sehr heilsam erweisen, deine Empfindungen in der Begegnung mit ätherischen Ölen in Bildern zum Ausdruck zu bringen. Nicht alles, was ein Duft in dir hervorbringt, lässt sich in Worte fassen. Während ein Geruch direkt ins limbische System geht und unsere Gefühlswelt berührt, müssen Worte erst mit dem Verstand geformt werden. Im Gefühl entscheidet sich hingegen blitzschnell, ob wir etwas mögen und wie wir damit umgehen. Zudem können wir Ereignisse und Wahrnehmungen aus den frühen Tagen unserer Kindheit oft nur schwer formulieren, wenn unsere Sprache zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgebildet war. Daher ist Malen oder Zeichnen eine gute Möglichkeit, uns selbst und dem Duft näherzukommen.

Wir sind über Jahre tief eingetaucht in die Geschichte der Aromatherapie und haben in diesem Buch unser geballtes Wissen mit unserer über Jahrzehnte gesammelten Erfahrung verbunden. Wir lieben es, mit vielen Menschen gemeinsam durch die Welt der Öle zu reisen und ihnen dabei zu helfen, sich selbst zu noch mehr gelebter Freiheit zu ermächtigen. Neben unserer Seminararbeit mit Hunderten Menschen sind wir weltweit auf Reisen gewesen. Mehrfach wurden wir dabei Zeugen des alchemistischen Prozesses der Destillation, haben uns mit den Feinheiten und Unterschieden im Anbau der Pflanzen beschäftigt und sind nun voller Freude, unsere Erfahrungen und unser Wissen mit dir zu teilen. Wir erheben dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unser gesamtes Wissen über die Öle würde nicht in ein Buch passen. Das zentrale Anliegen dieses Buches ist es stattdessen, dich dazu zu ermutigen, deinen eigenen Erlebensraum zu betreten.

Du wirst am Ende des Buches wissen, wie du ätherische Öle bewusst und sinnvoll in dein Leben integrieren kannst. Unsere Tipps und Übungen helfen dir dabei, dein Leben durch deine tägliche Ausrichtung ganz nach deinen persönlichen Wünschen und Werten zu gestalten.

Wir wünschen uns für dich, dass deine Wünsche wahr werden. Unsere Fragen zur Reflexion werden dich führen.

Lasse uns direkt loslegen:

• Was war der Grund für dich, dir dieses Buch zu kaufen?

• Formuliere deine Wünsche, und nimm sie als klare Intention mit auf die Reise durch dieses Buch.

• Folge dem ersten Impuls, und frage dann tiefer. Lausche deinem Inneren. Und schreibe alles auf.

Seit Urzeiten sind wir hier, entstanden aus den Elementen und dem allumfassenden Licht Gottes. Ihr habt die heilsamen Kräfte, die wir euch schenkten, von Anbeginn genutzt. Wir begleiteten eure Rituale, Riten und Zeremonien in Form heilender und heiliger Tinkturen, magischen Rauchs und von Arzneien, die euch bei der Wiederherstellung eurer Körper und geistigen Kräfte Unterstützung boten.

Wir dienten euch als Parfüm mit unseren betörenden Düften, den frischen, den süßen und auch holzigen Noten. Wir waren die Nahrung, mit der ihr euch Lebenskraft und Liebe einverleibtet. Wir waren euch das Licht der Sonne in Form unserer Gestalt. Wir waren das Geschenk der Göttinnen und Götter, das Werkzeug all der Priesterinnen und Priester, der Geweihten und der Schamaninnen und Schamanen.

Wir waren in Form von Beigaben eure Begleiter in euren Grabstätten, euer Schmuck im Angesicht des Todes oder beim Antritt eures Lebens auf dieser Erde.

Stets sind wir da, um uns zu verschenken, euch uns zu geben und zu nähren. Seht ihr nun ein, wie wertvoll wir füreinander sind? Denn all unsere Gaben stellen wir euch heute wie damals zur Verfügung.

Wir sind eins, Schwester. Wir sind eins, Bruder.

Wie ätherische Öle unseren Alltag bereichern

Nie ohne Lavendel oder nie ohne Pfefferminze: Menschen, die ätherische Öle lieben, würden auf eine Reise lieber weniger Kleidung mitnehmen, als auf ihre liebsten Öle zu verzichten. Sie wissen einfach die Kraft dieser pflanzlichen Helfer zu schätzen. Egal, wie das Leben spielt, mit dem richtigen Öl in der Tasche hast du für jede Lebenslage eine Lösung parat.

Ätherische Öle sind Licht in Flaschen. Sie vereinen in sich das Licht der Sonne und des Mondes. Was ätherische Öle so faszinierend macht, sind ihre Anwendungsvielfalt und die individuelle Wahrnehmung, die sie in jedem Menschen erzeugen. Ein qualitativ hochwertiges Öl wird mit jeder Charge anders riechen, weil es in jeder Saison unterschiedliche Wachstumsbedingungen gibt. Wie war das Wetter? Wie ist der Boden beschaffen, auf dem die Pflanze gestanden hat? Gab es mehr oder andere Schädlinge als sonst? Musste sich die Pflanze dadurch stärker behaupten, so wird sich das auch im feinen Duftprofil widerspiegeln. Und neben allen saisonalen Feinheiten wird jedes Öl auch in den Händen der Person, die es hält, anders riechen – abhängig von ihrer Biochemie und davon, wie sie selbst den Duft wiedergibt. Gleichwohl wird jede Person ein Öl individuell empfinden. Das kann sich je nach Tagesform unterscheiden und hängt auch davon ab, wie es um ihre Gefühlswelt bestellt ist.

Neben all diesen individuellen Aspekten lassen sich die Fähigkeiten der ätherischen Öle aber auch klassisch einordnen. So wissen wir, dass Lavendel sehr hautpflegend ist, Zedernholz erdend wirkt und Pfefferminze erfrischen und kühlen, aber auch wärmen kann. All diese Facetten machen die Arbeit mit ätherischen Ölen so spannend. Es eröffnet sich dir hier ein Kosmos, in dem du immer wieder Neues entdecken und in den du tiefer eintauchen kannst.

Menschen, die ätherische Öle lieben und bewusst damit arbeiten, haben einen guten Zugang zu sich selbst und darüber hinaus eine gesunde, ursprüngliche Verbindung zur Natur. Leider fühlen sich viele Menschen in der modernen Welt entwurzelt. Daher fehlt ihnen oft der Zugang zu diesen magischen Welten. Im Grunde genommen brauchst du jemandem nur ein Öl zu reichen, und das Öl wird für die Person tätig. Du brauchst nichts anderes zu tun, als den Duft sich verströmen zu lassen, der Person ausreichend Raum für die eigene Wahrnehmung zu geben und diesen Prozess sanft zu begleiten.

Warum und wie Düfte uns beeinflussen

Düfte berühren unsere Emotionen und schaffen Zugang zu unserer Seele. Je besser deine Wahrnehmung geschult ist, desto tiefer wird sich das Erleben auf dich auswirken. Das Feinstoffliche im Duft eines ätherischen Öls ist ebenso wenig greifbar wie unsere Seele. Man spürt es nur mit offenem Herzen und kann so tief mit sich selbst in Kontakt kommen.

Der Geruchssinn ist einer der ältesten Sinne des Menschen. Das Wahrnehmen und richtige Einordnen von Geruch prägt unser tägliches Leben und kann mitunter unser Überleben bedeuten. Ein Tier nimmt Witterung auf, um zu prüfen, ob Gefahr besteht. Wir Menschen prüfen achtsam riechend, ob Essen noch gut ist oder ob es gar irgendwo brennt. Und selbst bei der Partnerwahl ist der Geruchssinn entscheidend.

Riechen hat eine große emotionale Komponente. So hängt die Bewertung eines Duftes oft auch davon ab, wann und wie wir das erste Mal einen Duft bewusst wahrgenommen haben. Unser Geruchsempfinden wird durch unsere individuellen Erfahrungen bestimmt, aber auch durch unsere Eltern, die Gesellschaft, in der wir leben, und unsere Kultur.

Schmecken und Riechen sind auch eng mit Genuss und Sinnesfreuden verbunden. Ist das Riechvermögen eingeschränkt, so empfinden die meisten Betroffenen das verständlicherweise als eine große Einschränkung ihrer Lebensqualität. Beobachtungen zeigen, dass unser Riechvermögen zudem auch abhängig vom Geschlecht und vom Alter ist. Es heißt, schon im Mutterleib können wir riechen, auch wenn der Geruchssinn zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr ausgeprägt ist. Frauen können in der Regel besser und länger gut riechen als Männer und sich Düfte allgemein besser merken. In der Schwangerschaft ist der Geruchssinn der Frau besonders ausgeprägt. Mit zunehmendem Alter lässt das Riechvermögen bei Männern und Frauen allerdings nach. Da Düfte unmittelbar mit unseren Erinnerungen verbunden sind, verblassen dann mitunter auch Andenken. Die gute Nachricht ist, dass sich unsere Nase trainieren lässt. Je mehr wir sie schulen, desto sensibler werden wir für Düfte. Um einen Geruch zu erkennen, muss das Aktivierungsmuster zu diesem Duft abgespeichert sein. Je öfter wir einen bestimmten Duft riechen, desto besser können wir uns das Muster und damit den Duft merken.

Ganze Industriezweige nutzen erfolgreich Duftmarketing für sich. So erkennst du beim Betreten einiger Hotels deren ganz bestimmten Duft und erinnerst dich auch zu Hause noch an den Urlaub, wenn du Lavendel oder eine frische Meeresbrise im Duschbad wiederentdeckst. Auf diese Weise lassen sich bewusst Duftanker setzen.

Duftmarketing nutzt das Wissen um unsere Sinneswahrnehmungen bewusst. Dort, wo du dich wohlfühlst, bleibst du länger und kaufst du mehr. Auch in unsere Wohnräume zogen Mitte der 1980er-Jahre einem Modetrend folgend fast überall Duftlampen ein. Allerdings oftmals mit Ölen, die im Verhältnis zur Gewinnung eines tatsächlich hochwertigen ätherischen Öls viel zu preiswert waren. Einige von ihnen verursachten einfach nur Kopfweh. Und so wurden die Duftlampen wieder aus den Häusern verbannt. Vielleicht erinnerst du dich an klebrige Rückstände in deiner Aromalampe. Das ist oftmals ein Hinweis auf synthetische Inhaltsstoffe. Aber auch bei reinen ätherischen Ölen zerstört die Hitze eines Teelichts dessen therapeutisch wertvolle Molekülstruktur.

Mit Blick auf die Gewinnung hochwertiger ätherischer Öle wirst du feststellen, dass diese mit besonderer Sorgfalt, wenig Druck und bei so geringer Temperatur wie möglich gewonnen werden. Daher ist der Kauf eines hochwertigen Kalt-Diffusers in der Verbindung mit 100 % reinen ätherischen Ölen die beste Investition für dein Wohlbefinden.

Mehr Lebensqualität durch reine ätherische Öle

Der Weltmarkt im Bereich ätherischer Öle ist riesig, und deswegen ist es wichtig, sich damit zu beschäftigen, was ein reines ätherisches Öl ausmacht. Danach wirst du beim Blick auf die Etiketten der ätherischen Öle feststellen, dass eine Vielzahl von ihnen keinen therapeutischen Nutzen hat.

Leider sind nicht immer alle Zutaten auf den Etiketten deklariert. Ein natürliches ätherisches Melissenöl kann tatsächlich auch mit anderen Ölen wie z. B. Zitronengras gestreckt sein, ohne dass dies auf dem Etikett offensichtlich wird. Es versteht sich jedoch von selbst, dass sich damit das Wirkprofil verändert. Und so wirst du mit solch einer Mischung die Melisse leider nicht in ihrer Reinheit erfahren können. Reines ätherisches Melissenöl, das sorgfältig destilliert wurde, ist eine Kostbarkeit. Und dieser Wert wird sich im Preis widerspiegeln.

Es gibt naturreine, natürliche, naturidentische und synthetische Öle. Die Unterschiede und darüber hinausreichende Feinheiten bei der Gewinnung von qualitativ hochwertigen Ölen zu kennen, wird dein Verständnis für den Preis und die Möglichkeiten in der tiefen Arbeit mit ätherischen Ölen verbessern. Es ergibt daher Sinn, verschiedene ätherische Öle zu testen, die Nase zu trainieren und Sorgfalt in der Auswahl und Anwendung zu üben.

Wenn du beispielsweise die besonders hautfreundlichen Eigenschaften des Lavendels nutzen möchtest, wirst du feststellen, wie ungünstig sich das Beimischen von Lavandin, der häufig als Duftstoff in Kosmetik- und Pflegeartikeln verwendeten Kreuzung zwischen dem Speiklavendel und dem Echten Lavendel, auswirken kann. Ist Lavandin enthalten, aber nicht auf dem Etikett deklariert, und du wendest die Flasche an, um deine Haut nach einem zu langen Ausflug in die Sonne oder der Begegnung mit zu heißen Töpfen in der Küche zu beruhigen, kann deine ursprüngliche Hautschädigung unter Umständen sogar schlimmer werden. Daher ist es wichtig, auf die Qualität zu achten und sicherzugehen, dass sich reine ätherische Öle in deiner Flasche befinden.

Wenn du dich mit der Heilkraft des Lavendels näher beschäftigst, wirst du übrigens bei einem der Urväter der modernen Aromatherapie die beeindruckenden Fähigkeiten des Lavendels bestätigt finden. René-Maurice Gattefossé hatte im Jahr 1910 einen Laborunfall mit starken Verbrennungen. Um die dramatischen Folgen abzumildern, nutzte er Lavendel und erlebte so am eigenen Leib dessen starke Regenerationskraft.

Die wichtigste Grundlage für die Wirksamkeit eines ätherischen Öles ist stets seine garantierte Qualität und Reinheit.

Kleinste Mengen an Öl können daher einen sehr hohen Preis haben. Im bewussten und sorgsamen Umgang damit wird sich dir der wahre Wert zeigen.

Anbau und Gewinnung der ätherischen Öle

Auch die Art und Weise, wie die Pflanzen angebaut werden, spielt in Bezug auf die Qualität eine große Rolle. Pflanzen aus konventioneller Landwirtschaft sind oft mit Schadstoffen wie Düngemitteln und Insektiziden belastet. Ätherische Öle von Pflanzen aus biologischem Anbau und aus Wildsammlung werden dir eindeutig eine bessere Qualität liefern.

Bestenfalls liegen die Farmen in Regionen, in denen die Pflanzen auch in Wildwuchs vorkommen. Die optimalen klimatischen Bedingungen, die Anbauhöhe und die ideale Zusammensetzung des Bodens sind essenziell für die biochemische Wirksamkeit. Und auch der Zeitpunkt der Ernte und die Art und Weise des Erntevorgangs zeigen sich im Wirkprofil.

Ebenfalls wichtig ist, wie lange die Pflanze wächst, bevor sie geerntet wird, und welcher Teil der Pflanze verarbeitet wird. All diese Faktoren wirken sich auf die Qualität und natürlich den Preis ätherischer Öle aus.

Eine große Aufmerksamkeit in der Beurteilung der Qualität sollte auch dem eigentlichen Prozess der Gewinnung des ätherischen Öls zukommen.

Bei der wasserdampfdestillation wird das Pflanzengut in einen Kessel geschichtet und heißer Dampf eingeblasen. Dieser Dampf löst das ätherische Öl aus den Pflanzenbestandteilen. Im Anschluss werden Wasser und Öl sanft getrennt. Die Fähigkeit, die empfindliche Molekülstruktur der Pflanze während des Destillationsprozesses zu schützen und so viele intakte aromatische Verbindungen wie möglich aus der Pflanze zu lösen, ist ein wichtiger Schlüssel bei der Gewinnung eines therapeutischen Öls. Wie bereits erwähnt, ist es daher wichtig, den Druck und die Hitze während des Destillationsprozesses so gering wie möglich zu halten. In der Qualitätssicherung spielt auch die Reinheit und das Material der Tanks eine Rolle. Es versteht sich von selbst, dass das Pflanzengut frei von Pestiziden und anderen schädigenden Substanzen sein muss, um ungünstige Reaktionen zu vermeiden.

Zitrusöle werden durch Kaltpressung aus der Schale gewonnen.

Blütenöle werden meist durch Extraktion gewonnen. Dafür werden die Pflanzen in ein Lösemittel gelegt, das die Aromastoffe herauslöst. Beim anschließenden Destillationsprozess ist es wichtig, wirklich alle Lösungsmittel wieder zu entfernen, um den reinen Abdruck der Pflanze zu erhalten.

Es ist spannend, bei der Ernte und Destillation dabei zu sein und sich so einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen. Zu sehen, mit wie viel Liebe und Arbeit die Gewinnung hochwertiger ätherischer Öle verbunden ist, wird dich besonders achtsam und wertschätzend im Umgang damit machen.

Inhalieren – bewusstes Atmen aus den Handschalen

Der einfachste und auch effektivste Weg, ätherische Öle in reinster Form anzuwenden, ist die Inhalation, die auf zwei Arten stattfinden kann. Entweder inhalierst du das Öl deiner Wahl direkt aus der Flasche, oder du trägst es auf die Handflächen auf, wo du es durch Verreiben aktivierst, und führst deine Hände vor die Nase, um die Duftmoleküle in dein System aufzunehmen. So gelangen die Wirkstoffe der Pflanzen in Verbindung mit lebensnotwendigen Elektrolyten in den Blutkreislauf und deine Zellen und wirken direkt auf dein limbisches System ein, den Bereich im Gehirn, der die Emotionen steuert und das Erinnerungsvermögen anspricht.

Zitrusdüfte etwa können auf diese Weise eine sofortige Besserung unserer Stimmung erzeugen und uns helfen, uns besser zu konzentrieren und zu fokussieren. Der Duft von Vanille kann Erinnerungen unserer Kindheit wachrufen und uns so unterstützen, bestimmte Gefühle auszulösen – bis hin zu einem Gefühl der Sicherheit, das uns sagt, mit uns ist alles in Ordnung. Auch Blütenöle wie etwa Geranie oder Rose vermitteln das Gefühl von Frieden und Genährt-Sein. Wohingegen Rosmarin unsere Gehirnleistungen verbessern kann. Doch auch Öle wie Eukalyptus oder Pfefferminze helfen, unsere Atmung zu vertiefen und zu geistiger Klarheit zu gelangen.

ÜBUNG

Meditative Einstimmung auf die Seele eines ätherischen Öls

Wähle intuitiv ein ätherisches Öl aus, und trage es auf eine Körperstelle auf, die sich für dich richtig anfühlt.*Mache es dir auf deiner Unterlage bequem. Du solltest ganz entspannt liegen und so, dass du deine Haltung jederzeit leicht verändern kannst, wenn du dies möchtest. Führe gern zusätzlich deine Handflächen zu deinem Gesicht, um den Duft des Öls einzuatmen. Gib ggf. einen zusätzlichen Tropfen auf die Handflächen, und reibe sie immer wieder aneinander, und atme den Duft tief ein, wenn du möchtest. Nimm nun einige tiefe und bewusste Atemzüge. Schließe deine Augen, und wende dich deinen inneren Bildern und Wahrnehmungen zu. Du entspannst dich mit jedem Atemzug immer mehr und spürst, wie dein Bauch sich dabei sanft hebt und senkt. Wie alles in dir ruhig und friedlich wird.

Atme ein – atme aus … einatmen – ausatmen.

Deine Gedanken werden immer stiller.

Einatmen – ausatmen … einatmen – ausatmen.

Du bist ganz bei dir, und nichts ist mehr wichtig.

Mit jedem Ausatmen sinkst du tiefer in die Unterlage. Mit jedem Einatmen lässt du der Pflanzenseele Raum, in dich einströmen zu dürfen. Du nimmst vielleicht wahr, wie deine Handinnenflächen leicht pulsieren und sich eine angenehme Wärme über die gesamten Hände ausbreitet. Vielleicht hat diese Wärme, die durch die Seele der Pflanze erzeugt wird, eine ganz bestimmte Farbe, die sich dir zeigt – visualisiere sie. Spüre, wie die Wärme deine Arme erreicht. Sie steigt weiter hinauf in deine Schultern und fließt angenehm in den ganzen Rücken, vom Hals bis zum Gesäß. Warm und schwer liegt dein Rücken auf der Unterlage. Und die Wärme fließt weiter in deinen Oberkörper und Bauch, hinterlässt auch dort wohlige Wärme und Schwere. Auch in dein Becken und deine Beine fließt diese Wärme, breitet sich bis in die Füße aus. Und deine Beine sinken schwer in die Unterlage und sind angenehm warm.

Und so ist dein gesamter Körper angenehm warm, schwer und von der Energie deines Öls geflutet. Mit jedem Atemzug ein bisschen schwerer und entspannter … Du kannst vielleicht jetzt oder gleich spüren, wie die Pflanzenseele, die nun deinen ganzen Körper durchdringt, beginnt, mit dir zu kommunizieren – in welcher Form auch immer. Vielleicht nimmst du innere Bilder, Empfindungen, Worte, Gefühle oder Erinnerungen wahr. Vertraue ganz deiner Wahrnehmung, während du einfach den zarten oder auch kraftvollen Botschaften der Pflanzenseele lauschst.

Fühle dich eingeladen, dem Wesen des Öls, der Seele dieser Pflanze Fragen zu stellen, z. B.:

•Was möchtest du mich gerade jetzt lehren?

•Welches Geschenk hast du für mich/die Menschheit?

•Welche Gefühle oder Emotionen löst du in mir aus?

Und so kannst du tiefer abtauchen in diese Fragen, die Pflanzenseele einfach wirken lassen. Du brauchst die Fragen nicht mit dem Verstand zu beantworten – die Antworten finden in der für dich passenden Form zu dir. Lasse dir Zeit.

Fühle dich eingeladen, ganz langsam und entspannt deinen Fokus wieder auf deinen Körper zu lenken. Die Schwere ein wenig ziehen zu lassen. Die Wärme immer mehr ziehen zu lassen. Den Atem wahrzunehmen und zu vertiefen, während dein Körper wieder leichter zu werden scheint, du dich nun strecken und rekeln kannst. Reibe noch einmal die Hände aneinander, und nimm einen tiefen Atemzug. Genieße den Duft dieser kostbaren Pflanzenseele.

Was passiert eigentlich, wenn du das Öl in deiner Hand aktivierst?

Sobald du ein hochwertiges reines ätherisches Öl mit vollem Wirkspektrum auf deine Handflächen aufträgst, erreichen die Duftmoleküle in spätestens 20 Sekunden dein limbisches System, aktivieren den Bereich deiner Erinnerungen und können somit deine Stimmung verändern. Innerhalb von zwei Minuten gelangen die Moleküle ins Blut, und nach ca. 20 Minuten sind sie in jeder Zelle nachweisbar.

Dies erklärt auch, warum wir Pfefferminzöl (etwa 5–6 Tropfen) nach dem Auftragen auf die Fußsohlen nach ca. 20 Minuten auf der Zunge schmecken.

Des Weiteren kann sich das Öl durch ein kreisendes Auftragen und Aktivieren neu strukturieren und wird so besser aufgenommen.

* Vorsicht bei sogenannten »heißen« Ölen, die beim Auftragen auf die Haut ein heißes Empfinden oder Brennen auslösen können.

Raum- und Aurasprays

Die Kraft der ätherischen Öle wirkt in unserem physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Energiekörper und beeinflusst uns somit auf allen Ebenen auf positive Weise. Ballast, den wir mit uns tragen, kann durch einige Pumpstöße von Raum- und Aurasprays wie von Zauberhand verschwinden.

Mein, Dennis’, erstes sogenanntes Freude-Spray war eine Mischung aus folgenden Ölen: Geranie, Ylang-Ylang, Jasmin, Bergamotte, Kamille, Koriander, Mandarine, Palmarosa, Rose und Zitrone. Ich befüllte eine Sprühflasche mit Wasser, gab etwa 10 Tropfen dieser Mischung hinein und fügte nur eine Prise Meersalz hinzu. Ein herrlicher Duft! Ich sprühte die Essenz täglich am Morgen und am Abend in meine Aura und nahm mir einige Momente Zeit, mich von den kostbaren Blütenölen meines Freude-Sprays berühren zu lassen. Es war, als würden diese herzöffnenden Öle die Aura glätten und ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Einer Sicherheit, die nur aus uns selbst heraus entstehen kann. Seitdem ist dieses Spray mein täglicher Begleiter.

Für ein Raum- und Aura-Spray brauchst du:

• eine 50 ml-Glassprühflasche (idealerweise Blau- oder Braunglas)

• destilliertes bzw. reines Wasser

• etwas Alkohol (z. B. Korn) oder Meersalz

• ätherische Öle deiner Wahl

Traue dir zu, ganz nach deinem Gefühl zu gehen und deine ganz persönlichen Mischungen zu kreieren. Möglicherweise geht es dir eher um das Thema »Abgrenzung«, dann nutze Öle, die dir Raum geben, die dir Schutz und vielleicht auch Stärke verleihen wie etwa Schwarzfichte, Nelke, Weihrauch oder Pinie. Falls es darum geht, dein aurisches Kleid zu reinigen und zu klären, nutze Öle, die für dich Klarheit und Reinheit symbolisieren wie etwa Zitrone, Eukalyptus, Teebaum oder auch Zitronengras. Ein Spray, das dich mit deiner dir innewohnenden Fülle verbindet, könnte aus Ölen bestehen, die seit jeher als »Reichtumsöle« bekannt sind: Ingwer, Myrrhe, Nelke, Orange, Patchouli, Schwarzfichte, Weihrauch und Zimt.

Diffundieren – Raumbeduftung

Um die optimale Wirkung und auch das volle Wirkspektrum ätherischer Öle im Raum, in dem wir die Moleküle über die Atmung aufnehmen, zu erzielen, ist es wichtig, die Öle über eine Kaltluft-Diffusionsmethode, am besten über einen hochwertigen Ultraschall-Diffuser, zu vernebeln. Der optimale Ultraschall-Diffuser ist frei von Weichmachern und Stoffen, die sich während des Diffundierens lösen können und eingeatmet werden. Zudem wird die Luft mit negativen Ionen aufgeladen, die die elektromagnetische Energie im Raum anheben.

In der Luft, die wir tagtäglich einatmen, gibt es verschiedene Moleküle, die elektrisiert sind und als »Ionen« bezeichnet werden – das heißt, diese sind Träger einer elektrischen Ladung. Die Luft, die wir in einer Großstadt atmen, ist überwiegend positiv geladen, wohingegen die frische Landluft, die Luft in den Bergen, im Wald oder am Wasser negativ geladen ist. Zu viele positiv geladene Ionen wirken schädlich auf den menschlichen Organismus und führen zu einer Vielzahl von Erkrankungen.

Durch die Wahl des richtigen Diffusers bleiben die Moleküle des ätherischen Öls in ihrer Struktur erhalten und verteilen sich noch besser im Raum. Sie können so von uns in ihrem vollen Spektrum aufgenommen werden. Das schafft enorme gesundheitliche Vorteile.

Klassische Duftlampen hingegen zerstören jene Moleküle, und ihre Glasur wird durch die Hitze beschädigt, sodass eine Vielzahl von Giftstoffen eingeatmet wird. Daher raten wir zu guten Ultraschall-Diffusern, um die Qualität der Öle nicht zu mindern, eher noch zu erhöhen.

Exkurs: Ätherische Öle und unsere Wohnräume

Unser Zuhause ist eine Oase des Friedens, der Erholung und Entspannung. Wir erleben in unseren vier Wänden, sofern sie klar und rein schwingen, die Kraft der Freude, Kreativität, Gesundheit und Liebe. Doch oft ist es so, dass sich das Zuhause »klebrig« anfühlt, so, als wären dort Dinge gespeichert, die nicht mehr zu uns gehören.

Unsere Räume haben alle unterschiedliche Energien. In der Küche kann die Reinheit und Freundlichkeit herrschen, wohingegen das Büro in der Energie von Chaos und Hektik schwingt. Dies hat unterschiedliche Ursachen. Zum Großteil bewirken wir Menschen durch unsere Gedanken und Gefühle, wie sich das Raumklima anfühlt, doch aus der chinesischen Lehre des Feng Shui oder der indischen Lehre des Vastu wissen wir, dass auch die Umgebung, in der wir leben, die Art und Weise, wie unser Haus gebaut wurde, nach welcher Himmelsrichtung es ausgerichtet ist und auch, wie wir unsere Möbel stellen, einen direkten Einfluss auf unser eigenes Glück und Wohlbefinden hat.

Hier können ätherische Öle Wunder bewirken und helfen, die Energien zu bereinigen oder hoch zu halten.

Doch zunächst laden wir dich zu einer kleinen gedanklichen Übung ein: Wenn du dir vorstellst, du wärest ein Schmetterling, der leicht und frei durch deine Eingangstür fliegt, wohin würde es dich ziehen, und wo würdest du nicht hinfliegen wollen? Und warum ist das so?