Paracord geknüpft und gehäkelt - Ingrid Moras - E-Book

Paracord geknüpft und gehäkelt E-Book

Ingrid Moras

0,0

Beschreibung

Tolle Farben - coole Optik Diese originellen Armbänder, Ketten und Schlüsselanhänger aus bunten Paracord-Schnüren entstehen aus verschiedenen Knoten, in tollen Farbkombinationen und mit praktischen Klickverschlüssen. Wie geknüpft wird, zeigt der Knotenguide ganz genau und übersichtlich. Und mit diesen vielfältigen Bändern kann man auch wunderbar Handy-Täschchen häkeln, mit dem Grundkurs 'Häkeln' leicht gemacht.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 38

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



INHALT

Bunt & Fantasievoll

Material & Technik

In Pink & Schwarz

Mit Weberknoten

Black & White

Glücksknoten

Blatt- & Fischformen

Runde Spiralen

Coole Kombination

Mit Kleinen Röschen

Für Sie & Ihn

Starke Farben

Smartphone-Täschchen

Gehäkeltes band

Mit Herzen

Gehäkelt & Geknüpft

Mit Hohenzollernknoten

Viereckige Bänder

Flower-Power

Interessante Durchblicke

Gürtel-Täschchen

Raffiniert Geknüpft

Eulen-Täschchen

Mit Flechtknoten

Impressum

Grundanleitung Häkeln

Knotenguide

BUNT & FANTASIEVOLL

Früher wurden Paracord-Schnüre als Fangleinen bei Fallschirmen eingesetzt und in den Folgejahren als Allzweckleinen benützt. Inzwischen gibt es viele neue, trendige Anwendungen: Armbänder, Ketten, Ummantelung von Trägern, Schlüsselanhänger, Handy-Täschchen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, zumal die bunte Farb- und Musterpalette zu immer neuen Knotenvariationen einlädt.

Die Ummantelung der Paracord-Schnüre besteht aus vielen ineinander verflochtenen Fäden, sodass eine schöne glatte Oberfläche mit zum Teil raffinierten Mustern entsteht, die sich leicht verknoten und auch gut verhäkeln lässt. Anschließend lässt sich der Kern aus mehreren Nylon-Fäden ganz leicht verschmelzen, und schon ist der Handschmuck fertig.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Knüpfen und Entwickeln eigener Ideen

 

MATERIAL & TECHNIK

MATERIAL

Paracord ist in verschiedenen Farbtönen und Mustern im Fachhandel erhältlich. Im Buch wurden Schnüre von 2 – 4 mm Durchmesser verarbeitet. Die Längenangaben sind als Orientierung zu sehen, gelten für ca. 15 cm lange Armbänder ohne Verschluss und sind großzügig berechnet.

Klickschnallen, Magnetverschlüsse in verschiedenen Ausführungen und Klemmverschlüsse eignen sich für Paracordschnüre.

HILFSMITTEL

Mit einem Maßband oder Lineal abmessen.

Eine gut geschliffene Schere zum Abschneiden der Schnüre verwenden.

Mit einem Feuerzeug die Enden verschmelzen und beim Farbwechsel die Schnüre zusammenfügen: Kinder dabei beaufsichtigen!

Eine große Sticknadel ist hilfreich beim Vernähen der Schnüre.

Mit Klebeband Schnüre am Tisch fixieren oder auch bündeln.

Sekundenkleber zum Einkleben der Bänder in die Magnetverschlüsse verwenden.

Mit einer Flachzange die verschweißten Bänder zügig passend zusammendrücken.

Die Modelle aus 2-mm-Schnüren mit einer Häkelnadel der Größe 5 häkeln.

Hinweis: Diese Hilfsmittel werden immer benötigt und nicht mehr eigens aufgeführt.

ENDEN ABSCHMELZEN

Am besten die Paracordenden vor dem Knüpfen mit dem Feuerzeug verschmelzen, um ein Ausfransen zu verhindern. Dazu einen glatten Schnitt anbringen, heraushängende Fransen eventuell ins Innere zurückziehen oder nochmals kürzen. Dann das Ende an die senkrechte Flamme des Feuerzeuges heranführen, bis das Ende schmilzt. Dabei Zugluft vermeiden, die die Flamme zum Flackern bringen könnte. Sollte das Schnurende zu brennen beginnen, die Flamme einfach auspusten. Die Schnur abkühlen lassen.

FARBWECHSEL

Zwei verschiedenfarbige Schnüre sauber glatt abschneiden und parallel legen, sodass die Enden genau übereinanderliegen. Die Enden nun gleichzeitig mit der Flamme ca. fünf Sekunden lang zum Schmelzen bringen, dann möglichst schnell aufeinanderdrücken und 20 bis 30 Sekunden in dieser Position festhalten, bis die Stelle erkaltet ist. Die Schnur soll sich beim Anschmelzen nicht dunkel verfärben.

Wichtiger Hinweis: Die Arbeit mit dem Feuerzeug ist nur von Erwachsenen auszuführen. Nur sie können die Zeit des Abkühlens (ca. 20 bis 30 Sekunden) abschätzen und Verbrennungen vermeiden. Dämpfe beim Verschweißen nicht direkt einatmen.

LEIT- UND ARBEITSSCHNÜRE

Beim Knüpfen vieler Knoten gibt es Leitschnüre (oder Träger- oder Ziehschnüre), die nach unten gezogen werden, und Arbeitsschnüre (oder Knüpfschnüre), mit denen die Knoten über die Leitschnüre gelegt werden. Die Länge der Leitschnur entspricht der Länge des Objektes, z. B. Armband plus etwas Sicherheitsabstand und kann individuell angepasst werden.

VERSCHLÜSSE ANBRINGEN

Klickschnallen: Hier das Paracord zu Beginn der Knüpfarbeit mit einem Ankerknoten an der Schnalle einhängen und verankern. Dazu zuerst die Schnur (Schnüre) mittig zusammenlegen, dann bogenförmig von vorn nach hinten durch die Schließe führen, den Bogen unter der Schnalle nach vorn ziehen und die Enden durchziehen.

Wenn viele Schnüre vorhanden sind, nur die Leitschnüre mit einem Ankerknoten befestigen und die Arbeitsschnüre mittig einlegen.

Am Ende des Bandes am besten ebenfalls nur die Leitschnüre durch die Schnalle ziehen, auf der Rückseite des Bandes vernähen, zusammenführen und verschmelzen. Die Arbeitsschnüre, mit denen geknüpft wurde, nach dem letzten festgezogenen Knoten bis auf etwa 3 mm kürzen, anschmelzen und sofort mit einer Flachzange zum geknüpften Band hin drücken.

Magnetschließen: Mit einer Flachzange können frisch verschweißte Enden in eine kleinere Form gedrückt werden, um sie in Magnetschließen einkleben zu können. Zum Bündeln der Schnüre die Enden im Inneren des Bündels mit Sekundenkleber benetzen und sofort mit der Zange aufeinanderdrücken oder mit einem reißfesten Faden zusammennähen.

Klemmverschlüsse: Die Laschen des Klemmverschlusses eventuell mit einer dünnen Flachzange etwas weiter öffnen, das Ende des Bandes zwischen den bezahnten Laschen einlegen, dann den Verschluss mit der Zange gleichmäßig zusammendrücken.

KNOTENGUIDE

Die Beschreibungen der einzelnen Knoten, mit denen die Bänder geknüpft werden, befinden sich zum leichten Nachschlagen auf den hinteren Umschlagklappen C, D, F.

Wichtig: Die Knoten immer sauber ausführen und gleichmäßig anziehen.

GRUNDKURS HÄKELN

Für die gehäkelten Modelle gibt es auf den vorderen Umschlagklappen A und B eine Einführung ins Häkeln.