Schnittkonstruktion in der Mode - Teresa Gilewska - E-Book

Schnittkonstruktion in der Mode E-Book

Teresa Gilewska

0,0
24,99 €

oder
Beschreibung

Dieses Grundlagenbuch von Teresa Gilewska erläutert detailliert alle grundlegenden Modeschnitte und ist damit unverzichtbar für angehende Kreative auf diesem Gebiet. Es lässt die Konstruktionen gängiger Kleidungsformen und -stile lebendig begreifen und legt so den Grundstein, um diese selbst weiterentwickeln sowie eigene Entwürfe skizzieren und umsetzen zu können. Auch Details wie Kragen-, Saum- oder Taschenvarianten kommen natürlich nicht zu kurz dabei konzentriert sich die Autorin jedoch immer auf ursprüngliche Formen, um diese dem Newcomer zunächst verinnerlichen zu lassen. Ein Band, der den Einstieg in die Modewelt spürbar leicht und Neugierde auf mehr macht!

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Teresa Gilewska

Schnittkonstruktion in der Mode

Grundschnitte

stiebner

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Allgemeines

Körpermaße

Größentabelle

Schnittbogen

Grundschnitt

Oberteile

Konstruktion des Grundschnitts

Konstruktion von Abnähern auf dem Grundschnitt

Verschieben von Abnähern

Grundmodell aus Strickware

Vergrößerung

Pass- und Einsetzzeichen

Abflachung

Mehrweite

Besatz für geschlossenen Kragen

Besatz für offenen Kragen

Ausschnittformen

Modell 1 : U-Boot-Ausschnitt, vorn geknöpft

Modell 2 : Asymmetrischer Ausschnitt, vorn geknöpft

Modell 3 : Tiefer enger Ausschnitt, vorn geknöpft

Modell 4 : Runder Ausschnitt, gerafft

Modell 5 : Eckiger Ausschnitt mit Trägern, auf der Brust gerafft

Modell 6 : Asymmetrischer Ein-Träger-Ausschnitt

Modell 7 : Herzförmiger Ausschnitt, vorn geknöpft

Modell 8 : Geraffter Tropfenausschnitt mit nackten Schultern und Schnürung

Modell 9 : Spitzer Ausschnitt mit Schnürung, schulterfrei

Modell 10 : Spitzer Westenausschnitt mit Falten und Knöpfen auf einer Seite, ärmellos

Modell 11 : V-Ausschnitt mit Trägern, auf der Brust gerafft

Modell 12 : Asymmetrischer Ausschnitt mit gerafftem Träger

Ärmel

Konstruktion des Grundärmels

Tiefe und Länge (oder Umfang) des Armausschnitts

Konstruktion eines Ärmelschnittmusters durch Zerlegen

Kurze Ärmel

Modell 1 : Puffärmel

Modell 2 : Tulpenärmel ohne geraffte Ärmelkugel

Modell 3 : Tulpenärmel mit geraffter Ärmelkugel

Modell 4 : Ärmel mit asymmetrischen übereinandergelegten Volants

Modell 5 : Schmetterlingsärmel

Modell 6 : Unten geraffter Ärmel

Modell 7 : Ärmel mit gerafftem Einsatz

Modell 8 : Ballonärmel mit Einschnitten unten

Modell 9 : Laternenärmel

Modell 10 : Angeschnittener Ärmel

Modell 11 : Ballonärmel

Modell 12 : Ärmel mit geraffter Ärmelkugel und vertikaler Falte

Modell 13 : Ärmel mit geraffter Ärmelkugel aus zwei Teilen

Modell 14 : Volantärmel

Modell 15 : Breite Träger über die Schulter

Lange Ärmel

Modell 1 : Keulenärmel

Modell 2 : Enger Ärmel mit separatem Ballonoberteil

Modell 3 : Ärmel mit halber geraffter Partie oben

Modell 4 : Unten geraffter Ärmel

Modell 5 : Puffärmel mit geknöpftem Unterarm

Modell 6 : Schmetterlingsärmel

Modell 7 : Einfacher Ärmel mit geknöpftem Unterarm

Modell 8 : Einfacher Ärmel mit durchgehender Knöpfung

Modell 9 : Einfacher Ärmel mit Volant als Abschluss

Modell 10 : Einfacher Ärmel mit umgeschlagener Manschette

Modell 11 : Einfacher Ärmel mit Blusenmanschette

Modell 12 : Einfacher Ärmel mit zwei Falten und umgelegter Manschette

Modell 13 : Einfacher Ärmel mit Schlitz an der Unterkante

Röcke

Konstruktion des geraden Grundmodells mit einem Abnäher halb vorn

Konstruktion des geraden Grundmodells mit zwei Abnähern halb vorn

Etuirock

Bundarten

Schlitze

Röcke

Modell 1 : Rock mit Kellerfalten

Modell 2 : Rock mit Kellerfalte vorn und hinten

Modell 3 : Ausgestellter Rock aus sechs Bahnen

Modell 4 : Ausgestellter Rock ohne vordere Naht

Modell 5 : Rock mit Godets

Modell 6 : Bahnenrock „Sirene“

Modell 7 : Rock mit kreisförmigem Volant

Modell 8 : Rock mit schräg angesetztem Volant

Modell 9 : Glockenrock mit Zipfelsaum

Modell 10 : Hosenrock

Kragen

Kragenarten

Die Konstruktion offener und geschlossener angesetzter Kragen

Ein Sonderfall : das Jabot

Angesetzte Kragen

Modell 1 : Geschlossener Kragen an rautenförmigem Dekolleté

Modell 2 : Offener Kragen mit V-Ausschnitt

Modell 3 : Offener Kragen mit Volants am spitzen Ausschnitt

Modell 4 : Offener Kragen am vorn geknöpften V-Ausschnitt

Modell 5 : Offener Kragen mit Volants am vorn geknöpften V-Ausschnitt

Modell 6 : Klassischer Stehkragen

Modell 7 : Kurzer Stehkragen

Modell 8 : Stehkragen mit Knopfleiste

Modell 9 : Bubikragen

Modell 10 : Flacher einseitiger Kragen

Modell 11 : Großer flacher Kragen

Modell 12 : Flacher Kragen mit Revers

Angeschnittene Kragen

Modell 1 : Klassischer Stehkragen

Modell 2 : Stehkragen mit Fantasieausschnitt

Modell 3 : Asymmetrischer Stehkragen

Modell 4 : Stehkragen mit Abnähern

Modell 5 : Stehkragen mit Revers

Modell 6 : Stehkragen mit Revers auf Fantasieausschnitt

Modell 7 : Klassischer Schalkragen

Modell 8 : Eckiger Schalkragen

Modell 9 : Kurzer Schalkragen

Taschen

Einschnitt für eine Innentasche in Einzelschritten

Bordüren für Taschen mit diagonaler Kante

Eingesetzte Taschen

Modell 1 : Schlitztasche in der Seitennaht eines Rockes

Modell 2 : Paspeltasche für Röcke

Modell 3 : Vordertasche im Rockabnäher

Modell 4 : Schräge eingeschnittene Rocktasche

Modell 5 : Vertikale Einschubtasche für Jacken

Modell 6 : Horizontale Einschubtasche für Jacken

Aufgesetzte Taschen

Modell 1 : Blasebalgtasche mit Patte

Modell 2 : Blasebalgtasche mit Überschlag

Modell 3 : Fantasietasche mit gerafftem Eingriff

Futter

Rockfutter

Jacken- und Mantelfutter

Nähte

Glossar

Vorwort

Dieses Buch ist das Resultat von fast 30 Jahren Zusammenarbeit mit Auszubildenden und ihren Fragen. Ob es sich um meine vielen Schüler aus Polen, Frankreich oder China handelt oder aber um Menschen, die ohne den Beruf zu erlernen, einfach ihre Garderobe gestalten wollen – allen wollte ich stets erklären, dass die Entwicklung eines Kleidungsstücks nie auf dem Zufall beruht ! Wie der Körper, so gehorcht auch seine Bekleidung präzisen Regeln der Architektur, an die sich selbst die größten Genies halten müssen.

Diese Konstruktionsregeln sind kein Joch, denn sie lassen sich einfach anwenden, wenn man sich die Mühe macht, sie Schritt für Schritt zu verstehen. Oft genug sehe ich, dass Designer mit Schablonen arbeiten (Grundschnitte in den Größen 38 oder 40 als Arbeitsgrundlage), ohne wirklich Zeit zu sparen und den strukturellen Aufbau des zu fertigenden Kleidungsstücks zu verstehen. Ohne dies kritisieren zu wollen, meine ich doch, dass es besser ist, die Schablone im Kopf zu haben als den Kopf in der Schablone !

Deswegen finden Sie in diesem Buch keine Schnittmuster „zum Kopieren und Ausschneiden“, sondern grundlegende Hinweise, die Ihnen helfen, den detaillierten Aufbau des Kleidungsstücks zu verstehen, sei es ein Rock, ein T-Shirt oder eine Jacke. Auf dieser Basis können Sie dann auch einfach und logisch eigene Grundmuster erstellen.

Überhasten Sie nichts, denn im Verständnis liegt der Fortschritt und nur so werden Sie besser ! Um Ihre Kreativität zu befriedigen, habe ich die Elemente der Details wie Ausschnitte, Kragen, Ärmel und Taschen kapitelweise abgehandelt. Sobald Sie den Grundschnitt für Ihr Kleidungsstück haben, können Sie ihn nach Belieben anpassen und persönlich gestalten.

Ich möchte, dass dieses Buch mehr bietet als eine Methode. Es ist ein Werkzeug, um die Logik von Kleidung zu verstehen und ein Mittel, um ihre Struktur und ihren Aufbau zu beschreiben.

Teresa Gilewska

Allgemeines

Mit diesem ersten Band über die Schnittkonstruktion in der Mode erlernen Sie die Grundlagen für die Erstellung von Schnittmustern.

Die Technik für das Anfertigen von Musterzeichnungen wird in allen Details gezeigt. Zu den Modellen gibt es zahlreiche Zeichnungen mit Beschreibung, damit Sie die Struktur des Kleidungsstücks kennen und verstehen lernen.

Die hier entwickelte Methode können auch nicht professionelle Schneider nachvollziehen.

Aber bevor wir in das Thema einsteigen, also Schnittmuster konstruieren und die Modelle Schritt für Schritt beschreiben, zunächst ein paar allgemeine Informationen : Körpermaße, Größentabelle und Begriffe für die Schnittbogen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!