Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses - Andreas Campobasso - E-Book

Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses E-Book

Andreas Campobasso

4,5
7,99 €

  • Herausgeber: Goldmann
  • Kategorie: Ratgeber
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2010
Beschreibung

Anti-Aging im Trend der Zeit

Medien und Werbung führen uns täglich vor Augen, dass „jung und schön“ für Erfolg steht. Andreas Campobasso lüftet das Geheimnis der Jugend. In mehrjähriger Forschungsarbeit und durch Selbstversuche hat er viele Erkenntnisse gewonnen, wie der Alterungsprozess zu stoppen ist. Neben den physischen Ursachen des Alterns, wie z. B. Zellgifte aufgrund falscher Ernährung und untauglicher Kosmetika, werden auch die mentalen Aspekte thematisiert, denn wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen. Vor allem aber hat Campobasso jede Menge Rezepte und motivierende Übungen parat, „Verjüngungskuren“, die sich im Alltag leicht umsetzen lassen und eine verblüffende Wirkung zeigen.

Anschaulich, leicht verständlich und sehr motivierend geschrieben.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 308




Inhaltsverzeichnis
Buch
Autor
Widmung
Vorwort
Vorwort
Einführung
Teil I
Aufklärung – Was ist Altern?
Was genau ist passiert?
Das Experiment
Telomere, die Zündschnüre des Todes
Was steht einer Verjüngung im Weg?
Wie lässt sich eine Verunreinigung der Zellen verhindern?
Die Widersacher der Jugend
Wie alt kann ein Mensch tatsächlich werden?
Die frechen (noch) freien Radikale
Sauer?
Wundermittel?
Gibt es ein echtes Wundermittel?
Jugendliche Schönheit kommt von innen und von außen
Das Nährwertempfehlungschaos
Weitere Faktoren
Zellgifte
Die Bedeutung von Kolloiden für das biologische System
Unerwünschte Untermieter
Wo im Körper sammeln sich diese Räuber?
Der unterschiedliche Alterungsverlauf bei Mann und Frau
Zivilisatose
Vererbtes Übel
Siechtums-Junkfood
Das ganz normale tägliche Gift
Nicht vollkommen gesund zu sein, bedeutet zu altern
Die verhängnisvolle Säurestarre
Sage mir, wie jung Dein Darm ist, und ich sage Dir, wie alt Du bist
Dinge, an die man denken sollte
Woher kommen schlechte Augen?
Schweißtreibende Überanstrengung
Wasser ist nicht gleich Wasser
Durchblutung
Kleine Helfer
Der oberflächliche Ansatz
Nutzlose Hormontherapien
Recycling?
Kurzes Fazit:
TEIL II
Der mentale Aspekt
Durchatmen
Gedanken, der »Vater« aller Dinge
Mentale Gewohnheiten
Der mentale Aspekt des Alterns und Verjüngens
Unsterbliche Tiere und Pflanzen
Langlebige Menschen und andere »Wunder«
Die Naturgesetze der ewigen Jugend
Denkgewohnheiten und Programmierung
Chaos/Entropie
Blockaden
Licht
Licht und Information
Wieso-, Weshalb-, Warum-Frager
Ein Apfel in Arabien
Echtes, frisches Wasser
Mucus
Morphogenetische Zusammenhänge
Teil III
Die Methode
Artgerechte Ernährung
Das Nahrungsmittel, das am besten schmeckt, ist das beste Nahrungsmittel
Basisch und sauer wirkende Lebensmittel
Der Trick für umsteigende Einsteiger
Jugenderhaltende Nahrungsmittel
Lassen Sie Ihre Nahrung Ihr Verjüngungsmittel sein
Natürliche depotfüllende Nahrungsmittelergänzung
Das Verjüngungs-Enzym Superoxid-dismutase (SOD)
Chlorophyll
Verjüngende Körperpflege
Technische Helfer
Energetische Gratis-Verjüngungsmittel
Den Darm entrümpeln
Ermitteln Sie Ihren Schlackentyp
Verjüngungsrezepte für den jeweiligen Schlackentyp
Der Ablauf des Verjüngungsprozesses
Ewige Jugend?
Anhang
Copyright
Buch
Medien und Werbung führen uns tagtäglich vor Augen, dass »jung und schön« für Erfolg steht. Doch mit künstlich gestraffter Haut, flippiger Kleidung und flotten Sprüchen ist es noch längst nicht getan. Ewige Jugend – ein Wunschtraum? Oder existiert das Phänomen der Alterslosigkeit wirklich?
In diesem Buch lüftet Andreas Campobasso das Geheimnis der Jugend. In mehrjähriger Forschungsarbeit und durch Selbstversuche hat er viele Erkenntnisse gewonnen, wie der Alterungsprozess tatsächlich gestoppt werden kann!
Zunächst zeigt der Autor sämtliche Faktoren auf, die den Menschen altern lassen. Besonders fokussiert er dabei Zellgifte und Schlacken, die sich im Körper ablagern.
Im Weiteren werden verschiedene »Verjüngungskuren« vorgestellt, die sich im Alltag umsetzen lassen: Rezepte zur Darmentschlackung und Entgiftung, die richtigen Lebensmittel, mit denen sich das wertvolle Enzymdepot auffüllen lässt, Körperpflege, die verjüngend wirkt, besondere Atemtechniken und die besondere Rolle des Wassers als Jungbrunnen.
Doch an erster Stelle steht für Andreas Campobasso die »mentale Umprogrammierung«, denn wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen. Das heißt, dass man bereit dazu ist, den bisherigen Lebensstil zu verändern und über den Willen verfügt, sämtliche Methoden bewusst umzusetzen. Ein wahrhaft erstaunliches und motivierendes Konzept, das die Augen öffnet für den eigenen Körper und eine sichtbare Verjüngung garantiert!
Autor
Andreas Campobasso ist Toningenieur und betrieb über mehrere Jahre ein Tonstudio.
Er verfügt über eine 20-jährige Erfahrung in den Bereichen Metaphysik und Bewusstseinsforschung und arbeitet heute mit Reiki, Yoga und Energietechniken. Außerdem ist er als Lebensberater tätig und beschäftigt sich mit Radionik, Morphogenetik und Quantenphysik. Die »Umkehr des Alterungsprozesses« ist sein erstes Buch.
Dieses Buch widme ich meiner lieben Frau Sabine.
Vorwort zur überarbeiteten Ausgabe
Vieles wurde in dieser zweiten Ausgabe stark überarbeitet, um es den Lesern noch einfacher zu machen, gesund »alt« zu werden.
Manches, das mir für meine Leser weniger relevant erschien, wurde durch neuere Informationen ersetzt, welche sich noch besser bewährt haben. Anregungen, Erfahrungswerte und auch Korrekturen aus Leserbriefen wurden beherzigt und eingearbeitet.
An dieser Stelle meinen Dank für diese Aufmerksamkeiten und auch über die Freude des nahen Kontaktes mit diesen lieben Menschen. Soviel ehrliche Begeisterung und Freundlichkeiten hatte ich anfangs nicht erwartet. Es ist mir immer wieder eine Freude, davon zu hören, wie viele schon mit dieser Methode wundervolle Erfolge feiern konnten. Das zeigt mir einmal mehr, wie wichtig dieses Thema ist. Jung und agil zu bleiben, ist eine Kunst die man lernen kann und die unheimlich Spaß macht. Weiter sorgt sie natürlich dafür, dass man auch noch viel länger Spaß haben kann, wenn man nicht nur rüstig, sondern regelrecht strahlend durch das Leben surft.
Alles Liebe Ihnen!
A. Campobasso
Vorwort
Es ist erstaunlich, wie viele fundamentale Antworten zu finden sind bei dem Versuch, das Rätsel der Alterslosigkeit zu entschlüsseln. Bei meinen Nachforschungen entdeckte ich in der Schöpfung einen einfachen Plan, wie sich bleibende Jugend in der Tat erreichen lässt. Hier nun die Lösung und somit ein kleines Stück vorwärts in ein Goldene Zeitalter.
Wir Menschen sind schon in einer beneidenswerten Lage. Wir können tatsächlich jung bleiben und uns sogar wieder verjüngen. Leider wissen das bisher nur sehr, sehr wenige Menschen.
Dieses Buch soll deshalb all denen, die es sich vorzustellen wagen, dazu dienen, ihre eigene jugendliche Wirklichkeit zu erschaffen, den Traum der Jugendlichkeit zu träumen und wieder zu erleben. Damit aus einem Traum sichtbare Realität wird.
Ich habe große Achtung vor Menschen, die gerne über ihren Tellerrand schauen, um zu sehen, ob das, was eben gerade jedermann für so normal und wirklich hält, auch der eigenen Erfahrung entspricht oder nicht.
Ist es deshalb nicht schön zu sehen, dass Sie, liebe(r) Leser(in), sich ernsthafte Gedanken zu dem Thema Alterslosigkeit und bleibende Jugendlichkeit machen und sicher auch darüber, wie man ganz praktisch dem Alterungsprozess die Grundlage entzieht?
Obwohl der Mensch so rasant an Wissen zulegt, ist es doch verwunderlich, dass er sich nur sehr oberflächlich, und dabei so offensichtlich wenig erfolgreich, Gedanken über dieses Thema zu machen scheint. Aber unter der Oberfläche brodelt doch eine gewisse Furcht. Die unterschwellige Furcht vor dem Altwerden.
Ist es nicht so, dass diese Furcht und die damit empfundene Fremdartigkeit in Wirklichkeit auch irgendwo ihre tief verwurzelte instinktive Berechtigung hat. Das »normale« Altern ist nämlich nicht so normal, wie wir noch sehen werden. Nur weil es angeblich jeder tut und niemand es anders zu kennen scheint, heißt das noch lange nicht, dass es so sein muss. Deshalb werden wir im Verlauf dieses Buches noch Menschen und deren Geheimnisse kennenlernen, die eben trotz ihres hohen Lebensalters wirklich noch jung blieben und auch noch lange jung bleiben werden. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft ist theoretisch die »ewige Jugend« sehr wohl möglich. Dieses Buch will Ihnen die Praxis zeigen, wie genau dies, wenn Sie es wollen, für Sie selbst persönlich möglich werden kann.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die Alterung so kontinuierlich, unmerklich und mit erschreckendem Automatismus erfolgt? Nicht? Warum nicht? Sie haben sich also auch schon daran gewöhnt! Aber gibt es einen berechtigten Grund, sich an etwas so Unangenehmes gewöhnen zu müssen? Doch wohl nicht, wenn man eine Alternative hat.
Weshalb haben nur wenige diese Gewohnheitsstruktur durchbrochen? Ganz einfach, weil man nicht erfolgreich jung bleiben kann, ohne die gewissen Gesetze und Ordnungen der Natur zu kennen.
Ausgelöst durch den Wunsch nach der Erhaltung der Jugend, meiner eigenen und vor allem der eines geliebten Menschen, begab ich mich auf eine Pilgerfahrt durch das einfache Wissen Heiliger, Yogis und anderer außergewöhnlicher Menschen. Menschen, die oft in aller Abgeschiedenheit das leben, was die meisten von uns nicht einmal zu träumen wagen. Hier erfahren Sie, total nüchtern und entmystifiziert, Details der Alterslosigkeit und die »geheimen Techniken« dieser wundersamen Menschen.
Das Geheimnis ist so offensichtlich und ständig vor Augen, dass es die Masse übersieht. Es ist ein Wissen um einen besonderen Lebensplan, der, richtig angewandt, eine reelle Verjüngung unumgänglich macht.
Im dritten Teil dieses Buches werde ich deshalb näher darauf eingehen, wie Sie Ihr neues Wissen dann auch ganz einfach in Ihr eigenes Leben integrieren können und wie es sich auch sicher praktisch anwenden lässt.
Wichtig: Echtes »Antiaging« hat es nicht nötig, hohe Kosten zu verursachen, um wirklich wirksam zu sein. Natürliches Verjüngen kostet nur etwas Gehirnarbeit, neue Gewohnheiten und vor allem Lernen.
Wie wäre es denn, wenn Sie, egal, in welchem Alter Sie sich jetzt gerade befinden mögen, die Möglichkeit hätten, bis an Ihr weit entferntes Lebensziel recht jung und knackig zu bleiben? Oder natürlich auch es wieder zu werden? Sie werden noch sehen, wie man dies erstaunlich erfolgreich bewerkstelligen kann. Stellen Sie sich doch einmal vor, es wäre gar nicht so schwer und vor allem logisch, Schritt für Schritt zu erreichen.
Sie werden in diesem Buch alle Möglichkeiten finden, die Sie brauchen, um genau dies in Ihrem Leben zu erreichen. All das wird für Sie ganz leicht zu verstehen sein. Ich werde Sie nicht ohne praktische Anleitung stehen lassen.
Alles, was in diesem Buch steht, ist praktisch erprobt, und das allermeiste habe ich natürlich an mir selbst erfolgreich getestet. Mein Körper ist inzwischen schmerzfrei und alterslos, ich bin immer supergesund und strotze vor Kraft! Und hätte ich früher schon gewusst, was ich heute wissen darf, wäre mir sicherlich so manches Leid erspart geblieben. Andererseits brachte genau diese Not mich dazu, mir tiefere Gedanken über dieses so faszinierende, komplexe und doch einfache Thema zu machen. Die Frucht meiner Erfahrungen und Überlegungen ist dieses Buch.
Bei der Recherche für dieses Buch wühlte ich in unzähligen Schriften und Informationen, habe aber auch meine eigenen bewährten Erfahrungen zu diesem Thema verarbeitet. Natürlich könnte ich Ihnen ausschließlich von den allerneuesten, sensationellsten Antiaging-Erkenntnissen der heutigen Wissenschaft berichten. Über spektakuläre Gentechnikutopien und Hormonmanipulationen und davon, welche neuen Vitamine, Lebensmittel und Sportarten gerade der Trend in den Boulevardmedien sind, um sich jung zu halten. Es ist ein riesiger Markt geworden. Man kann den Eindruck gewinnen, dass die Leute bei der Stange gehalten werden sollen mit Dingen, die es leider in erster Linie auf den Geldbeutel abgesehen haben. Können diese Dinge tatsächlich den Alterungsprozess aufhalten?
Es gibt genug (gute) Ratschläge und es gibt genug Worte, aber es gibt leider einfach zu wenig Information, wie man dieses Thema naturgemäß und praktisch im Alltag umsetzen kann.
Das Einzige, was Sie von diesem Buch erwarten können, ist strahlende Gesundheit und bleibende oder auch wiederkehrende Jugendlichkeit. Sichtbar!
Einführung
Der Mensch hat zum Altern ein sehr zwiespältiges Verhältnis. Als Kind möchte man rasch älter und groß werden und im fortgeschrittenen Alter würden die meisten Menschen sehr viel dafür geben, wenn sie wieder jung sein dürften.
Wie sieht es mit Ihnen aus? Sie sind jetzt vielleicht 30-40-50-60 Jahre alt. Vielleicht sind die ersten grauen Haare sichtbar, langsam erschlafft die Haut, die Sehschärfe lässt allmählich nach, und Sie wollen es nicht nur so hinnehmen, oder ihre Motivation ist einfach, sich nur frühzeitig genug Ihre Jugend zu erhalten.
Wird uns nicht immer gesagt, dass der Körper ab Anfang 20, also wenn er ausgewachsen ist, langsam dahinwelken muss? Warum aber sollte das so sein? Gute Frage. Es gibt in Wahrheit keinen natürlichen Grund, außer der massiven Unwissenheit diesbezüglich.
Entsprechende Konsequenz vorausgesetzt, lassen sich diese Erscheinungen auf jeden Fall ohne Chemie und Messer wieder rückgängig machen. Das ist die Neuigkeit und Behauptung in diesem Buch.
Ja, Ihr Körper ist erneuerungsfähig. Der Alterungsprozess ist in der Tat umkehrbar!
Es gibt belegbare Fälle von über 60-Jährigen, ehemals Glatzköpfigen mit neuem Haarwuchs dank einer Kopfhautverjüngung.
Das eigentlich Unmögliche ist passiert: Eine knapp 40 Jahre (!) alte Platte wuchs langsam Stück um Stück wieder zu. Das bedeutet ja in Wirklichkeit nichts anderes, als dass diese Kopfhaut wieder auf ein Alter von Anfang 20 verjüngt wurde. Eben bis zu dem Zeitpunkt, als der angeblich vererbte und unheilbare Haarausfall begann. Diese offensichtliche Verjüngung des Haarwuchses geht natürlich im entsprechenden Rahmen analog auch mit dem Rest des Körpers.
Wie kann das sein? Ist das wirklich möglich, obwohl die Wissenschaft es nicht erklären kann? Wir sehen also nun, dass selbst das Gewebe der Kopfhaut von recht hochbetagten Menschen wieder gut hergestellt und verjüngt werden kann. Bei dementsprechender Konsequenz und etwas Geduld hat das bei allen Probanden funktioniert. Das ist die Neuigkeit. Und das können Sie auch.
Natürlich habe ich selbst durch bestimmte Methoden und einen nagelneuen Lebensstil diesen sehr großen Segen am eigenen Leib erfahren dürfen. Ich will Ihnen nun mitteilen, was ich durch jahrelanges Herumexperimentieren herausgefunden habe. Es sind kleine Wunder, die ich selbst immer noch erlebe.
Als ich 34 Jahre alt war,nahm ich an einem biologischen Test teil, um mein wirkliches körperliches Alter zu ermitteln. Es stellte sich heraus, dass ich zu diesem Zeitpunkt körperlich nur 23 Jahre alt war. Das ist etwas enttäuschend, wenn man sich die heutige körperliche Situation der 23-Jährigen anschaut. Spaß beiseite, dieser Test, den ich schon am Anfang meiner Praxis machte, hat meine Methode voll bestätigt!
Es gab auch noch andere körperliche Alterskrankheiten wie beispielsweise eine fortschreitende Glatze sowie Bandscheibenleiden, Tinnitus, Multiallergien, knirschende Knie, chronische Sehnenscheidenentzündung, Sehfehler, leichte Krampfadern und viel anderes mehr. Meine Frau wurde von Neurodermitis und Endometriose geheilt, genauso von schlecht durchbluteten Beinen und Händen. Obwohl diese Heilungen medizinisch für unmöglich gehalten werden. Trotzdem kam unter anderem auch ihr geschwundenes Zahnfleisch in perfekter Weise wieder zurück. Außerdem ist sie jetzt viel fröhlicher und ausgeglichener.
Sie werden in diesem Buch also Dinge erfahren, die Ihr momentanes Weltbild erschüttern könnten.
Und das ist meine volle Absicht! Zumindest muss das allgemeine Bild des Alterungvorgangs reformiert werden.
Schluss mit dem unwissenden Plappern über das Altern und über Krankheit. Die Wahrheit darüber macht jung, und das, was wirklich wirkt und uns verjüngt, ist letztlich das, was für uns hier zählt. Je früher Sie daher mit der Methode (Teil III) beginnen, je unbelasteter Sie zu diesem Zeitpunkt sind, desto schneller werden sich Erfolge einstellen und desto weniger Geduld ist nötig.
Je nachdem wie forciert Sie sich an Ihre Verjüngungskur heranwagen wollen, bedarf es Ihrerseits vermehrter Konsequenz und größeren Willens, auf dem Weg zu einem neuen und jung erhaltenden Lebensstil.
Geht man dieser Thematik auf den Grund, stellt man schnell fest, wie facettenreich die Zusammenhänge sind. Die Lösung ist dennoch genial einfach, wobei sie sich über mehrere Stufen entfaltet.
Deshalb ist dieses Buch der Übersichtlichkeit halber in drei strikt getrennte Teile und Ebenen aufgeteilt.
Teil I behandelt das Problem des Alterns und den Vorgang an sich. Dies ist der aufklärende Teil über den degenerierten Charakter der Moderne.
Teil II behandelt das Thema von der mentalen/metaphysischen Seite aus, eben die »geheimnisvollen« Gesetze der Jugendlichkeit. Dieser Teil wird Ihnen dabei helfen, dabei zu bleiben und eine sichere Motivation zu gewinnen.
Teil III widmet sich der praktischen Umsetzbarkeit. Es ist der Teil, auf den es ankommt und über den ich wirklich sehr gerne schreibe. Dieses Buch wandelt hier auch seinen Charakter, von einem Aufklärungsbuch in eine Anleitung Schritt-für-Schritt.
Anders ausgedrückt, spricht der erste Teil das Gehirn an, der zweite ist für das Herz und der dritte Teil bringt beide Teile wieder in der Praxis der Verjüngung zusammen.
Nach dieser Lektüre werden Sie alle Mittel in der Hand haben, um Ihr Ziel zu erreichen. Sie werden die Zusammenhänge kennen und Sie werden sie nicht nur kennen, sondern auch die Information haben, wie Sie alles ganz selbstverständlich in Ihrem »neuen Leben« umsetzen können.
Information bringt Dinge in die gewünschte Form. Diese Information bringt Sie in Ihr gewünschtes Idealbild und in Idealform. Ich kann Ihnen versprechen, dass für jeden Typ etwas dabei ist, je nach gewünschtem Resultat und Schnelligkeit.
Sie wollen Ihre vollen, kräftigen und glänzenden Haare zurück, oder sie behalten? Sie wollen harte Fingernägel und eine schöne, feste, gesunde und elastische Haut? Einen wunderschönen jugendlichen, gesunden Körper? Und vielleicht wollen Sie, dass Falten für Sie sehr, sehr lange Zeit kein Thema sind oder nie mehr sein werden?
Sie glauben, ich verspreche zu viel? Sie werden Ihre Meinung ändern. Lesen Sie einfach diese ketzerische Schrift gegen den ganz normalen Wahnsinn. Lassen Sie uns gemeinsam die Uhr zurückdrehen. Seien Sie einfach Ihr eigener, natürlicher Schönheitschirurg. Vorausgesetzt, Sie befolgen einfach meine Ratschläge mit Freude und der damit einhergehenden Leichtigkeit.
Dieses Buch ist all denen gewidmet, die sich noch zu fragen trauen, ob denn das alles so sein muss, es unabdingbar ist oder es doch ganz reale Möglichkeiten gibt, die Jugend immer weiter bzw. wieder zu erleben.
Ich glaube, und das ist meine feste Überzeugung, dass bleibende Jugendlichkeit mit die eigentliche Bestimmung jeder Frau und jedes Mannes in dieser Welt ist. Damit meine ich Sie, damit Sie glücklicher leben können. Dann ist auch die ganze Welt ein ganz kleines Stückchen glücklicher und freier geworden. Seien Sie selbst das Wunder!
Lassen Sie uns also gemeinsam die Uhr anhalten und wieder zurückdrehen! Lernen Sie die Gesetze der Verjüngung in Ihrem Leben anzuwenden. Alles ist möglich und Sie können alles erreichen. Ich glaube ehrlich, dass es unser Ziel sein sollte, gesund und vor allem lebenssatt, irgendwann und aus eigenem freien, Gott gegebenen Entschluss, fröhlich diesen Körper abzustreifen, um neue Sphären zu erkunden.
Ich wünsche jedem Leser und jeder Leserin viele Jahre an zunehmender Reife bei gleichzeitiger Zunahme an natürlicher Jugendlichkeit. Und nun auf in eine unbeschwerte, jugendlichere Zukunft!

Abmachung

Eine Abmachung muss ich aber noch mit Ihnen treffen. Der »Haken«, in gewisser Weise:
Manches wird für Sie neu und unkonventionell sein. Deshalb nehmen Sie nun bitte alles, was folgt, mit einem offenen Geist auf. Benutzen Sie bitte Ihren Verstand unvoreingenommen beim Lesen. Vor allem bei Teil II und III. Vielleicht lassen Sie alte Dinge los und erkennen tiefere Schichten, die sich im Leben viel besser bewähren. Es gibt im eigentlichen Sinne nicht wirklich etwas dabei zu lernen. Sie müssen sich nur erinnern, denn alles, was Sie wissen müssen, ist in Ihnen. Wenn Sie offen dafür sind, können Sie spüren, was zu Ihnen gehört.
Das intuitive Erkennen dieser einfachen Dinge wird Sie Stück für Stück nach oben ziehen und Ihnen wirkliche Freude und bleibende Jugendlichkeit bereiten.
Teil I
Aufklärung – Was ist Altern?
Die Jugend erhält sich selbst, wenn man ihr nichts in den Weg stellt.
Der Mensch hat fast alles geschafft, was er je erreichen wollte, nur eines konnte er nicht bezwingen: das bedrückende Problem des Alterns. Diese eine verzweifelte Last und Furcht des Menschen. Warum Last? Weil das Altwerden und seine Folgen unangenehm sind.
Denn eines wurde uns in der Schule leider nicht gelehrt: das allgegenwärtige Gesetz von Ursache und Wirkung. Dieses eine Gesetz lässt den Menschen altern, denn was der Mensch sät, das muss er auch letztlich ernten. Leider wissen die meisten nicht, was sie ernten werden, denn sie wissen ja nicht einmal, was sie gerade säen! Andererseits kann genau dieses Gesetz, richtig angewandt, uns auch genauso wieder verjüngen. Sobald wir die entsprechenden Ursachen kennen. Neue Ursachen für frische, bleibende Schönheit und Jugendlichkeit.
Der ältere Mensch sieht schlechter, hört schlechter, der Geruchsinn leidet, alles ist viel dumpfer und vor allem scheint es, als büße man seinen gesellschaftlichen »Wert« ein wenig ein. Die (körperliche) Ausstrahlung ist eigentlich für so gut wie immer dahin und man wird nicht mehr so ernst genommen. Außerdem tut alles weh. Das sind wirklich keine schönen Aussichten. Aber das ist auch nie so geplant gewesen!
Alt und gebrechlich werden ist kein Scherz der Natur, nein, es ist Missachtung der Natur. Unbewusst und unwissend. Was immer in Einklang mit der Natur lebt, hat diese Art Probleme des Alterns und Dahinsiechens so nicht.
Alle Geschöpfe in der freien Wildbahn leben bis an ihr Lebensende fit und gesund, und in der Tat kennt man das Alter vieler wilder Tiere ganz einfach nicht, weil man es ihnen nicht ansehen kann. Manchmal hilft da nur, die Zähne abzuzählen und ähnliche Kunstgriffe.
Oder haben Sie schon mal eine Giraffe mit Gehhilfen gesehen, oder einen Löwen mit Glatze, gar einen Bären mit Hämorrhoiden, einen Gorilla mit Asthma?
Nein, kranke Tiere sieht man nur im Zoo oder dort, wo sie mit dem Menschen das Milieu teilen müssen.
Wenn Tiere ihr höchstes Alter erreicht haben, dann geht es sehr schnell, und sie sterben. Aber eines tun sie nicht: Sie siechen nicht dahin wie der Mensch es tut!
Kurz, sie leben nach einer Ordnung in der Schöpfung, die sich von der des zivilisierten Menschen beträchtlich unterscheidet. Der Mensch hat den Kontakt und die Vertrautheit mit der Natur und ihrer eigenen intuitiven natürlichen Intelligenz seinem Intellekt geopfert, anstatt in dieser perfekten Ordnung mit ihr zu leben. Das Leben ist zu einem langsamen Selbstmord geworden. Aber wie hat sich dieses Übel eingeschlichen?

Was genau ist passiert?

Was genau ist mit uns geschehen? Wir haben uns einfach nur zivilisiert und diese Zivilisation kann ein echter Fluch sein. Sie ist imstande, jeden natürlichen Instinkt auszuschalten. Der Instinkt ist gleichbedeutend für die gesunde Intuition, für das, was natürlich und naturgemäß gut ist. Die Zivilisation aber ist künstlich und naturfremd, ja sogar fast immer grundsätzlich gegen die Natur. Die natürlichen Bedürfnisse sind durch künstliche Bedürfnisse ersetzt worden, die zu einer nachfolgenden und ständigen Selbstvernichtung führen. Dies ist eine Art von kollektivem Selbstmord.
Inzwischen haben die Menschen entdeckt, dass dies eine Art Krankheit ist. Diese Krankheit nennt man fachmännisch treffend Zivilisatose.
Zivilisatose ist tatsächlich eine moderne Krankheitsbezeichnung geworden. Eine Krankheit, unbewusst und unwissend geschaffen vom Menschen selbst, fern seiner Bestimmung. Der Bestimmung, gesund und jugendlich zu leben.
Die Zivilisatose ist ein Sammelbegriff für etwa 250 verschiedene tödliche Krankheiten, an denen ein Mensch sterben kann. Es gibt jetzt schon etwa 40 000 – vierzigtausend (!) – Krankheiten, die ein Mensch haben kann, ohne gleich daran zu sterben. Wilde Tiere und »wilde« Menschen kennen aber insgesamt nur etwa 5 Krankheiten. Doch davon später mehr.
»Die Zivilisation ist nichts anderes als ein Farbanstrich, der vom nächsten Regen fortgewaschen wird.«
Auguste Rodin, französischer Bildhauer
Bevor wir uns mit natürlichem, biologischem und echtem Antiaging befassen, ist es wichtig zu verstehen, was der Vorgang des Alterns genau ist. Doch lassen Sie uns gleich damit beginnen den nötigen Abstand dazu zu bewahren. Denn nicht das Betrachten des Problems wird Ihnen helfen, sondern die Beschäftigung mit der richtigen Lösung. Sie werden die Lösung aber bedeutend kontrastreicher sehen können nach dem Durchlesen dieser Kapitel.
Was also genau ist das für ein Vorgang, der Vorgang des Altwerdens?
Zuerst die Symptome dieser Krankheit, wie ich es nennen möchte.
Denn alles, was sich beim Alterungsprozess abspielt, ist den Symptomen von Krankheiten mehr als ähnlich. Da wären als kleiner Abriss:
Arteriosklerose, Thrombose, Allergien, Krebs, Rheuma, Diabetes, Arthrose, Prostatitis, Hämorrhoiden, Parkinson, Alzheimer, Verpilzung, Parasitenbefall, Durchblutungsstörungen, Zahnausfall, Haarausfall, Ergrauung, Falten, Hypertonie, Hypotonie, Osteoporose, Bandscheibenleiden, Karies, Krampfadern, brüchige Fingernägel, nachlassende Libido …
Es macht keinen Sinn, all das beim Namen zu nennen, denn Sie und ich werden damit nie in Berührung kommen, weil (und wenn) wir die Prinzipien befolgen, die in diesem Buch vorgestellt werden.Es wird alles ganz leicht gehen und wir werden lernen, die Dinge mit anderen Augen und von unserem Ziel aus zu sehen.
Die Symptome des Altwerdens sind also die gleichen Symptome wie die von Krankheiten. Die Zipperlein häufen sich einfach immer mehr und mehr. Dann, wenn der Körper nicht mehr kann und alle Ressourcen aufgebraucht sind, wird einfach der Strom abgeschaltet. Und warum? Weil jemand die Rechnung nicht bezahlt hat. Was, Sie wissen nichts von Rechnungen? Falten, Leberflecke, Haarausfall, schlechte Zähne waren doch Mahnungen genug. Um all diese Rechnungen bezahlen zu können, muss man eben nur noch wissen, wie man dafür Vorsorge betreiben kann. Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man damit umgehen muss, welche Art von Gesetzen dahinter steht. Wer lebensfremd und nachlässig durchs Leben geht, dessen »Lebenskonto« wird leider sehr schnell leer sein. Wer aber ein »Gesundheitsmillionär« sein will, sollte rechtzeitig seine Lebensjahre gewinnbringend anlegen.
Trotz Fortschritts hat die Vergreisung bei gleichzeitig erhöhter Lebenserwartung zugenommen. Das ist aber nicht wirklich ein Fortschritt, denn das heißt ja nur vermehrtes und längeres Dahinsiechen durch eine nur künstlich erhöhte Lebenserwartung. Ein künstliches Am-Leben-Halten, in übervollen Altersheimen und das grausame Mit-ansehen-Müssen, wie der eigene Leib zerfällt.
Jahr für Jahr werden immer noch mehr Milliarden für Medikamente ausgegeben, um diese Dinge wieder in den Griff zu bekommen. Damit werden aber nur die Symptome behandelt und nicht deren tiefere Ursachen. Nur wer die Ursache kennt, kann etwas tun.
Aber was hat das alles mit unserem Thema zu tun? Genau genommen ist doch alles nur ein schleichender Alterungsprozess, was nicht totale Gesundheit und fitte Jugendlichkeit bleibt. Der Mensch wird gesund und rein geboren, aber eben auch nur, wenn die Mutter vor und während der Schwangerschaft entsprechend gelebt hat. Im weiteren Verlauf des Lebens vergiftet er sich mit jedem Bissen, Atemzug und besonders auch mit falschem Denken selbst. Warum? Weil ihn niemand informiert hat. Im Fernsehen werden Produkte und nicht Gesundheit beworben. Die Apotheken leben davon genauso wie die Ärzte. Die meisten können es nicht wahrnehmen, was mit ihnen schleichend geschieht, und das ist tragisch.
Dabei ist alles prinzipiell so einfach und unkompliziert. Jeder könnte total gesund sein. Es fängt wie alles im Leben mit dem richtigen Denken an. Und aus richtigem Denken werden neue Gewohnheiten. Aus Gewohnheiten werden Schicksale.Denn alles, was irgendwie gemacht wurde, hat seinen Anfang in den Gedanken. Genau das ist die Thematik des zweiten Teils dieses Buches. Die heutige Medizin tut ihr Bestes, aber das reicht oft einfach nicht. Sie muss zu häufig versagen aufgrund der Verkomplizierung einfacher Dinge (Schulmedizin genannt). Die Medizin ist technisch aufwändig, aber mehr als Schadensbegrenzung ist ein weißer Kittel oft leider nicht.
Die Ärzte versuchen etwas zu konservieren, aber Sie macht es nicht lebendiger. Sie müssen Ihr körperliches Leben selbst in die Hand nehmen und retten. Besser, man lebt vorausschauend genug, damit man nie die Kunst der Ärzteschaft braucht.
Wie gesagt, unsere Ärzte machen für ihre Patienten unzählige Überstunden. Sie sind die Berufsgruppe, die selbst die statistisch niedrigste Lebenserwartung hat (58), sie können leider oft nicht wirklich helfen. Leider wird nur die Krankheit untersucht, dabei sollte die Gesundheit erforscht und untersucht werden. Natürlich sollten Sie bei körperlichen Beschwerden einen Arzt aufsuchen, Sie müssen ihm ja nicht alles glauben. Benutzen Sie einfach Ihren gesunden Verstand.
Die in sehr vielen Bereichen komplett veraltete Schulmedizin geht einfach grundsätzlich davon aus, dass der Mensch krank ist oder wird und dass es seine Natur ist zu altern. Aber ich sage, es ist naturgemäß und normal, dass der Mensch rundherum gesund ist und von strahlender Jugendlichkeit strotzt! Immer!
Stellen Sie sich doch einmal an eine Straßenecke und beobachten Sie die vorbeigehenden Menschen. Mit schwerfälligen Schritten und erstarrt in bemitleidenswerter Unbeweglichkeit gehen sie ihren Weg. Dabei wäre die Lösung der körperlichen Schwächen nicht schwer, wenn wir nur diese Verantwortung nicht auf die leider oft überforderte Ärzteschaft abwälzen, sondern uns selber um Erkenntnis bemühen würden.
Sicherlich haben Sie ein Buch erwartet, das Ihnen nun sagt, welche Nahrungsergänzungen Sie brauchen, um schönes Haar und eine schöne Haut zu bekommen. Aber ich werde nicht nur das tun, sondern Ihnen außerdem den Weg aufzeigen, wie Sie es nicht mehr nötig haben werden, ständig zum Arzt zu gehen, außer auf Grund von Verletzungen und schweren Organschäden.
Es bringt einfach so gut wie nichts, so normal »zivilisiert« dahin zu »leben«, Sie und ich müssen Vorsorge betreiben. Sie und ich dürfen die Ursachen neu setzen, um jugendlich zu sein und zu bleiben.
Das ist wahres Antiaging.
Und noch etwas sehr Wichtiges: Es ist egal, wie alt Sie gerade sind. Sie können sich in jedem Alter verjüngen, das ist garantiert. Ihr Körper ist eine wundersame und wunderbare Maschine, die komplett erneuerbar ist und sich selbst heilen und verjüngen kann. Man muss nur wissen, wie und welche Weichen man stellen muss, um das dann auch zulassen zu können.
Erschwert wird es nur, wenn Organe unwiederbringlich zerstört sind, aber selbst dann ist eine Verbesserung oft noch möglich.
Hören Sie nur genau hin, was Sie intuitiv anspringt und setzen Sie es dann in der Praxis um. Und dass es Ihnen leicht fällt, dafür wird gesorgt.

Das Experiment

Vor einigen Jahren wurde ein Experiment in Arizona/ USA durchgeführt.
Es waren drei Paare beteiligt. Sie lebten für zwei Jahre in einer Biosphäre, die sich vollkommen selbst erhielt. Sie atmeten gereinigte, ionisierte Luft und es gab nur das zu essen, was sie selber anpflanzen konnten. Alles war genau geregelt, und sie hatten die Möglichkeit, so zu leben, wie es ursprünglich gedacht war. Die Gerontologen (Altersforscher) der medizinischen Fakultät in Los Angeles untersuchten danach die drei Paare und bestätigten, dass sie mindestens eine Lebenserwartung von 160 Jahren haben müssten, wenn sie weiterhin in dieser Biosphäre lebten. (Dr. Jack Stockwell)
Es gibt von der Schöpfung her keinen einzigen Grund, weshalb ein Mensch nach Ablauf bestimmter Jahre körperlich und geistig altern und auseinanderfallen sollte.
Wenn Sie jetzt schon mit dem Kopf schütteln, dann werden Sie dies noch öfters und noch heftiger im Verlauf der Lektüre tun.
Schon 1912 hat der Nobelpreisträger Dr. Alexis Carrel bewiesen, dass die Zelle selbst unsterblich ist. Nur die Flüssigkeit, in der diese schwimmt, degeneriert. Dieser geniale Forscher hielt ein Hühnerherz für 28 Jahre am Leben, indem er täglich die Nährlösung wechselte, in der sich das Herz befand. Diese Lösung hatte annähernd dieselbe mineralische Zusammensetzung wie Blut. Das Herz wurde perfekt ernährt und die Stoffwechselrückstände wurden täglich vollkommen abtransportiert. Erst als Carrel die Lösung nach 28 Jahren nicht mehr ständig ersetzte, starb das Herz ab.
Abb. 1: Nobelpreisträger Dr. Alexis Carrel
Diese Entdeckung ist wirklich von größter Bedeutung. Denn das bedeutet: Wenn eine Zelle perfekt ernährt wird und die Stoffwechselgifte und Stoffwechselprodukte sicher entsorgt werden, muss diese Zelle ewig leben. Ewig! Nicht 67 Jahre wie beim Mann und 76 Jahre wie bei der Frau im Westen.
Hier ist auch der Schlüssel, dieser eine Satz begeistert mich:
Vollkommen ernährte Zellen und perfekt entsorgte Gifte, gleich ewige Jugend!
Auch Ihre Zellen sind eigentlich unsterblich. Ohne Schlacken und Gifte ist der ganze Körper unsterblich!
Bekanntlich sind unsere Stammzellen und Keimzellen immer unsterblich. Wie kommt das? Das liegt einfach daran, dass der Leib das Wichtigste zuerst vor Giften schützt. Wenn die restlichen Zellen genauso »geschützt« würden, würden auch Sie ewig leben!
Ein Mensch, der sich in vollkommener und artgerechter Weise ernährt, kann sicher ein fast biblisches Alter erreichen.
Wenn wir nun die Möglichkeit hätten und es schafften, alte Schlacken, die wir seit Jahren aufgebaut haben, aus dem Körper zu entfernen, würden wir auch wieder jünger. Aber wie?
Lassen Sie uns erst noch mal weitersehen und unsere Begeisterung fürs Erste im Zaum halten.
Jede Krankheit lässt den Menschen fortwährend älter werden. Es ist leichter zu verstehen, was Krankheit ist und wie sie entsteht, in Bezug auf den Alterungsprozess, wenn wir uns einmal Pflanzen ansehen.
Pflanzen wachsen nur schnell und gesund, wenn sie gute Erde haben, viel Licht und ausreichend Wasser. Die Qualität dieser drei Faktoren hat eine direkte Auswirkung auf die Gesundheit und die Robustheit der Pflanze. Das sind die drei essentiellen Lebensmittel der Pflanze, die man ihr geben muss. Genauso ist es auch mit uns Menschen. Der Körper ist eine Hochleistungsmaschine, die Hochleistungsbetriebsmittel benötigt. Allerdings nicht in dem Sinne, dass man jetzt in die Apotheke läuft und sich die Vitamine im Übermaß einverleibt. Das bringt nicht viel, weil unter anderem auch die Rezeption derselben einen gesunden Darm voraussetzt. Und den hat bei uns eigentlich keiner mehr. Erst muss das System sauber entschlackt werden. Der normale Mensch ist oft schon von Geburt an so verschlackt mit Dingen, die er nicht mehr losbekommt.

Was sind Schlacken?

Schlacken sind Verbindungen aus ehemals sauren, jetzt aber neutralisierten Salzen, die im Körper abgelagert werden und dort auch ihr Unwesen treiben. Das heißt, wenn Sie irgendetwas zu sich nehmen, das nicht so für die menschliche Ernährung gedacht ist, muss der Körper den Abfall irgendwie entsorgen. Dies ist vorrangig die Aufgabe der Nieren und der Leber. Sind es jedoch zu viel Säuren und Gifte, dann wird das Gewebe von Verätzung bedroht. Zum Schutz davor gibt es eine ph-Sperre, die nur Säuren von maximal 4,4 bis 5,8 ph durchlässt. Mehr können unsere Ausscheidungsorgane nicht verarbeiten. Die unverarbeiteten Säuren müssen deshalb sofort unschädlich gemacht werden.
Sie müssen neutralisiert werden, weil sie sonst das Gewebe verätzen (z. B. Nierenversagen).Dazu muss der Körper wertvolle basische Mineralien, also unsere physische Grundsubstanz, aus den verschiedenen Geweben opfern.
Wir haben in der Schule gelernt, dass heftige Reaktionen ablaufen, wenn man Säuren und alkalisch-basische Laugen zusammenmischt. Da blubbert und sprudelt es und am Reaktionsende haben wir die verschiedenen Salze. Je nach Ausgangssäure und Lauge. Und dieses Zeug hat in unserem Körper sicher nichts verloren.
Was passiert, ist dann Folgendes: Durch diesen Giftmüll werden Zellen geschädigt. Sie erinnern sich sicher an die oben erwähnte ewig lebende, sauber gehaltene Zelle. Dieser Schaden besteht darin, dass Zellen absterben und neue durch Zellteilung »nachwachsen«. Dieser Vorgang wird Mitose genannt. So weit so gut. Wäre hier das Ende der Geschichte, so wäre alles gut. Die Zelle stirbt und eine neue wächst nach.
Doch das Problem dabei ist, dass die Zellen sich nicht unbegrenzt teilen können, und je öfter die Zellen sich teilen müssen, desto langsamer wird der Erneuerungsprozess mit der Zeit. Wenn sich nun irgendwann die Zelle nicht mehr teilen kann oder sich zu langsam teilt, so dass sie die neue Flut an Schmutz im Zellulärwasser nicht mehr überstehen kann, dann ist sie so gut wie unwiederbringlich verloren.
Kurz gesagt, Altern ist ganz einfach chemischer Verschleiß! Chemischer Verschleiß aufgrund von fahrlässiger, unwissender Vergiftung, manifestiert in unzähligen Krankheiten.
»Jede so genannte Krankheit (Alterungspotenzial) ist eine Krise der Toxämie (Vergiftung); das heißt, es haben sich im Blut über die Toleranzgrenze hinaus Toxine angesammelt, und die Krise, die so genannte Krankheit (örtliche Alterung), ersetzt die Ausscheidung. Eine Erkältung wird zu einem chronischen Katarrh, Grippe führt zu Lungenentzündung, und die Lungenentzündung kann zu einem verhängnisvollen Ende führen, wenn die Sekretionen durch Medikamente gebremst werden.«
Dr. J. H. Tilden
Wie aber werden durch diese Gifte die Zellen abgenutzt und wie altern sie dabei? Welche Toxine sind das genau?

Telomere, die Zündschnüre des Todes

Lassen Sie uns zuerst den Blick auf den technisch-physischen Vorgang des Alterns richten.
Es gibt im Zellinneren einen Mechanismus, die so genannten Telomere, die, durch toxische Abnutzung bedingt, mit der Zeit verschleißen und somit der zentrale technisch-genetische Alterungsfaktor sind.
Die Telomere (griechisch für »telos« Ende und »meros« Teil) sind kleine Schutzkappen am Anfang und Ende der Chromosomenstränge. Diese Telomere befinden sich in jeder Zelle innerhalb des Zellkerns und schützen so das
Abb. 2: Schematische Darstellung von Telomeren
Erbgut. Das Außergewöhnliche daran, das unlängst von Forschern entdeckt wurde, ist die Funktion dieser kleinen Kappen. Sie sind wie Zündschnüre an einer Bombe, die mit den Jahren durch Verschleiß kürzer werden. Es sind die Zündschnüre des Alterns und des Todes.
Dies hier ist das Bild einer schematischen Darstellung von den Telomeren in den Zellen, welche unsere Chromosomen und somit unsere Erbinformationen schützen. Die Telomere sind hier als dunkle Kappen dargestellt. Sie sind es, welche die Zelle vor Entartung schützen. Aber jedes Mal, wenn sich die Zelle auf Grund von Schlacken und Verschleiß teilen muss, werden diese Telomere verkürzt.
Irgendwann geht die Bombe hoch und der Zelltod tritt ein. Die Schlacken verkürzen also die Telomere. Je kürzer nun die Telomerenkappen, desto kürzer das Leben der Zelle und somit die Lebenszeit des ganzen Organismus und des gesamten Körpers. Wir alle sind nur so gesund und so jung wie unsere Zellen.
Am besten lässt sich dieser Vorgang daran versinnbildlichen: Es ist, wie wenn man an einem Kopierer ein Dokument kopiert und mit jeder Kopie der Kopie die Abzüge blasser und undeutlicher werden. Die Kopie entfernt sich immer mehr vom Original. Die Erbinformationen werden dabei unleserlicher und in Mitleidenschaft gezogen und die Jugend ist dahin.
Junge Zellen können sich weitaus öfter und schneller teilen als ältere Zellen. Diese wiederum können dasselbe viel öfters als ganz alte verschlackte Zellen.
Nun gibt es aber zum Glück ein Enzym in unserem Körper, das Telomerase heißt. Es ist das Enzym, das bei jeder Zellteilung die Telomerkappen wieder aufbaut und wachsen lässt. Die Telomerase ist auch das Enzym, das Krebszellen und Keimzellen unsterblich macht.
Durch die Zugabe von Telomerase konnte die Lebensspanne von Einzellern fast verdoppelt werden. Das ist aber nicht besonders sensationell, weil das eben nur in einer Petrischale im Labor funktioniert, und das auch nur gerade mal bis zu den Fadenwürmern, aber nicht beim Menschen selbst.
Nun behaupte ich aber, dass bioverfügbare Telomerase, also Telomerase, die der Körper selbst bildet, in einem gesunden Körper, der nach den Gesetzen der Natur lebt, vermehrt und ausreichend für eine strahlende Jugend produziert wird.
Nur körpereigene, natürliche Telomerase kann uns auf diesem Wege jung halten. Hier findet ein Wechselspiel statt, das der Körper in seiner eigenen Weisheit spielt und das nicht künstlich und steril technisch imitiert werden kann. Man kann aber den Vorrat und die Produktion von Telomerase ganz natürlich stimulieren. Ein schlackenfreier Körper produziert mehr Telomerase und erhält so die Jugend.

Was steht einer Verjüngung im Weg?

Gentechnik, Wachstumshormone (HGH), Melatonin und Antioxidantien die nicht natürlich sind, sind nicht wirkliche Jungbrunnen. Sie können nur etwas die Fassade auffrischen, aber nicht wirklich von innen heraus auf Zellebene verjüngen. Wir können uns also nicht auf die Technik und die Wissenschaft verlassen. Sie können die Vergänglichkeit der Jugend nicht verhindern. Der einzige gangbare Weg ist, sich zu besinnen und seinen Körper zu säubern und sauber zu halten.
Mit zunehmendem Lebensalter kommt es zivilisatorisch bedingt zu vermehrten Schäden und Strukturveränderungen wichtiger Biomoleküle:
• Peroxidation von Fetten
• Oxidation von Aminosäuren
• Vernetzung von Proteinen (Cross-Linking)
• Bildung von Zucker-Eiweiß-Verbindungen (Verzuckerung)
• Nachlassende Aktivität der Enzyme
• Verminderte Enzymbildung
• verminderte Entgiftungskapazität der Zelle
• Ansammlung von Zellmüll
• Vermehrte DNA-Schäden
• Reduzierte Aktivität des DNA-Reparaturenzyms Telomerase
• Verminderte Proteinsynthese
• Vermehrte Bildung von Auto-Antikörpern.
Die DNA in den Zellen erleidet pro Tag ca. 55 000 Einzelstrangbrüche, die wieder repariert werden müssen. Telomerase schützt unsere DNA effektiv!