Christopher Golden

CHRISTOPHER GOLDEN ist in seiner amerikanischen Heimat einer der profiliertesten Autoren seines Genres. Seine Romane standen mehrfach auf der Bestsellerliste der New York Times und für Ararat wurde er mit dem Bram Stoker Award in der Kategorie Bester Roman ausgezeichnet.Bekannt ist er zudem für seine Drehbücher und Serienromane, unter anderem im Kontext von Hellboy, Buffy und X-Men, seine Jugendbücher und Texte für Comics. Dies ist sein vierter Titel beim Buchheim Verlag nach seinem klassischen Horrorroman Der Fährmann mit Zeichnungen von Tolkien-Illustrator John Howe, Sieben Pfeifer, einer Dark-Fantasy-Kooperation mit Schauspielerin und Autorin Amber Benson, sowie der Vorzugsausgabe BLUTBESUDELT OZ, Band 1 zum vorliegenden Buch. George R. R. Martin: Horrorliteratur erlebt ein Comeback, und Schriftsteller wie Christopher Golden sind der Grund, warum.Charles de Lint: Auf eines kann man sich bei jedem neuen Buch von Christopher Golden verlassen – auf eine Leseerfahrung, die Freude macht. Goldens Bücher haben ihren eigenen Charakter; sie sind immer ausgesprochen einfallsreich und können süchtig machen. JAMES A. MOORE ist Autor von über zwanzig Romanen, darunter die für den Bram Stoker Award nominierten Bücher Serenity Falls und Bloodstained Oz. Zusammen mit Christopher Golden und Tim Lebbon hat er für Cemetery Dance die Anthologie British Invasion herausgegeben. Neben Kurzgeschichten und Romanen schreibt Jim auch Comics für Marvel oder Rollenspiele für White Wolf Games, wie z. B. Berlin bei Nacht. Cemetery Dance Weekly: James A. Moores Romane stehen den besten von King, Koontz und McCammon in nichts nach.