Das kleine Knigge-Quiz 2100 - Horst Hanisch - E-Book

Das kleine Knigge-Quiz 2100 E-Book

Horst Hanisch

0,0
5,99 €

Beschreibung

Umgangsformen für zwischendurch. Wann kommen eine Hebamme, eine Fingerbowle und ein Kellnerbesteck im Restaurant zum Einsatz? Aus neun verschiedenen Bereichen (Speisen, Getränke, Bar, Gesellschaft, Einladung, Hochzeit, Business, Outfit, Interkulturelles) werden leichte und schwierige, seriöse und lustige Fragen zum Thema Umgangsformen/Etikette gestellt. Einige Quizfragen können als Wissensfragen oder Fragen zu Kuriosem bezeichnet werden, andere als tatsächliche Fragen zum zwischenmenschlichen Verhalten im Sinne der zeitgemäßen Umgangsformen im gesellschaftlichen und im beruflichen Umfeld. Willkommen zum kleinen Knigge-Quiz für zwischendurch. Gehen Sie der Reihe nach, oder springen Sie beliebig zwischen den Fragen hin und her. Einige Antworten werden Ihnen geläufig sein, andere werden eher als 'harte Nuss' zu bezeichnen sein. Über manche Antworten werden Sie sich möglicherweise wundern, haben Sie vielleicht eine gänzlich andere Antwort in Erinnerung. Viel Spaß und Kurzweil bei den 247 Quiz-Fragen, sowie eine Ergänzung oder Bestätigung Ihres Wissens im Bereich der Umgangsformen.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 96

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Einleitung

Liebe Leserin, lieber Leser, herzlich willkommen zum kleinen Knigge-Quiz für zwischendurch. In sieben verschiedenen Bereichen (Speisen, Getränke, Gesellschaft, Hochzeit, Business, Outfit, Interkulturelles) sind leichte und schwierige, seriöse und lustige Fragen zum Thema Umgangsformen/Etikette gestellt.

Gehen Sie der Reihe nach oder springen Sie beliebig zwischen den Fragen hin und her.

Einige Quizfragen können als Wissensfragen bezeichnet werden, andere als tatsächliche Fragen zum zwischenmenschlichen Verhalten im Sinne der aktuellen Umgangsformen.

Einige Antworten werden Ihnen geläufig sein, andere werden eher als ,harte Nuss' zu bezeichnen sein. Über einige Antworten werden Sie sich möglicherweise wundern, haben Sie vielleicht eine gänzlich andere Antwort in Erinnerung.

Die 234 Fragen sind wie in diesem Muster aufgebaut:

I

Mit welchem Hilfsmittel werden Zigarren angezündet?

A

Mit einem Streichholz.

C

Mit einem Gasfeuerzeug.

B

Mit einer Kerze.

D

Mit einem Fidibus.

Suchen Sie von den vier vorgegebenen Antworten die richtige Lösung aus. Aber aufgepasst: Manchmal sind auch zwei, drei oder sogar alle vier Antwort-Vorschläge richtig. Und, es könnte auch sein, gar keine.

Ist Ihre Antwort richtig, steht beim entsprechenden Kennbuchstaben ,Richtig'. Manchmal folgt noch eine erklärende Erläuterung. Bei nichtrichtigen Antworten gibt es hin und wieder eine Erklärung, die dann in Klammern steht.

I

D

Richtig: Ein Fidibus ist ein längerer Holzspan, oft aus Zedernholz.

Ab und zu wird nach einer Rang- oder Reihenfolge gefragt. Dann lautet die Antwort beispielsweise D-B-A-C.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Kurzweil bei den Quiz Fragen, sowie eine Ergänzung oder Bestätigung Ihres Wissens im Bereich der Umgangsformen.

Horst Hanisch

Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG

KNIGGE-QUIZ

BEREICH GASTRONOMIE, SPEISEN

BEREICH GASTRONOMIE, GETRÄNKE

BEREICH GESELLSCHAFT

BEREICH HOCHZEIT

BEREICH BUSINESS

BEREICH OUTFIT

BEREICH INTERKULTURELLES

ANHANG ..............

FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.

Knigge-Quiz
Bereich Gastronomie, Speisen

1

Hier ist ein komplettes Gedeck abgebildet. Zu welchem Speisengang gehört der oben quer eingedeckte Löffel?

A

Zur kalten Vorspeise.

B

Zur Suppe.

C

Zum Dessert.

D

Zum Entfernen von Olivenkernen oder Knochenteilen aus dem Essen.

2

Was ist eine Fingerbowle?

A

In dieser Schale werden die Finger gereinigt, bevor das Essen beginnt.

B

Mit dem Wasser in dieser Schale können Sie die Finger reinigen, wenn Sie fettige Speisen mit den Fingern berührt haben.

C

Das ist eine mit Wasser gefüllte Schale, in der Sie nach dem Ende des Menüs die Finger reinigen können.

D

Die Fingerbowle wird als Fingerfood eingesetzt. Hier ist eine kleine Portion Suppe, die direkt aus der Bowle getrunken werden kann.

3

Auf dem Restauranttisch sind wunderschöne Servietten-Figuren aufgestellt. Wie wurden diese in Form gebracht?

A

Servietten werden gebrochen.

C

Servietten werden geformt.

B

Servietten werden gefaltet.

D

Servietten werden gebogen.

4

Welches ist der fünfte Geschmackssinn auf der Zunge?

A

Glutamat

C

Süß-sauer

B

Scharf

D

Umami

5

Wofür steht in der Gastronomie der Begriff Hebamme?

A

Erste-Hilfe-Koffer im Restaurant.

B

Gerät, um abgebrochene Korken aus der Weinflasche zu ziehen.

C

Weinkühler auf hohem Fuß, der an die Seite des Tisches gestellt werden kann.

D

Commis (junger, lernender Kellner) im Restaurant, der Speisen aus der Küche ins Restaurant bringt.

1

C

Richtig: Der Griff des Dessert-Löffels zeigt nach rechts. Das heißt, dass er mit der rechten Hand geführt wird. Der Griff der Gabel für das Dessert zeigt nach links für die linke Hand.

2

B

Richtig: Wenn Sie beispielsweise ein Hummergericht genießen, können Sie sich zwischendurch die Finger in der Fingerbowle reinigen.

3

A

Richtig: Tatsächlich werden Servietten gebrochen. Das Wort brechen kommt von Bruch. Wird ein Tischtuch zusammengelegt, entsteht eine Falte. Diese heißt in der Fachsprache Bruch.

4

D

Richtig: Ein Geschmack, der als fleischig und herzhaft beschrieben wird.

5

B

Richtig: Mithilfe der Fangarme eines Greifgerätes lassen sich Korkenreste problemlos aus der Flasche ziehen.

6

Zu Ihrem abendlichen Menü wird Ihnen auf dem Brotteller ein Brötchen serviert. Wie gehen Sie damit um?

A

Das Brötchen mit dem Brotmesser halbieren, Butter darauf geben und verzehren.

B

Mit dem Messer ein Stück des Brötchens abschneiden. Dieses, eventuell gebuttert, zum Mund führen.

C

Das Brötchen wird mit der linken Hand gehalten. Mit der rechten wird ein ,mundgerechtes' Stückchen vom Brötchen abgebrochen. Dieses kann dann zum Mund geführt werden.

D

Das Brötchen wird mit dem Messer geviertelt, um ,mundgerechte' Stücke zu erhalten. Diese werden dann nach und nach zum Mund geführt.

7

Auf dem Buffet-Tisch liegt ein großes tortenförmiges Stück Briekäse. Wie wird dieses aufgeschnitten?

A

Erst die Spitze, dann die mittleren Stücke scheibenweise und schließlich das Kopfstück, ebenso in Scheiben.

B

Erst die Spitze, dann die Teile in der Mitte, dann das Kopfstück.

C

Parallel zu einer länglichen Außenseite.

D

Quer, an der Spitze beginnend.

8

Was ist ein Kellnerbesteck?

A

Schreibstift und Blöckchen für den Ober, um Bestellungen aufzunehmen.

B

Professioneller Hebel-Korkenzieher.

C

Das ist ein spezielles Besteck, eine Art Vorlegebesteck, mit dem der Ober Speisen von der Platte auf den Teller des Gastes gibt.

D

Zusammenklappbares Set von Messer, Löffel und Gabel für den Picknickkorb.

6

C

Richtig: Das Brot wird gebrochen. Früher war es durchaus üblich, dass Brötchen zum Frühstück auf die gleiche Art verzehrt wurden.

7

A

Richtig.

8

B

Richtig: Das ist ein kleines, aufklappbares, handliches Gerät mit einem kleinen Messer, einem Griff, einer Spindel und einem Hebel.

9

Ihnen wird an der Bar neben Ihrem Getränk eine Schale mit Erdnüssen serviert. Wie bedienen Sie sich?

A

Alle Nüsse werden aus dem Schälchen direkt in den Mund geschüttet.

B

Mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand werden die Nüsse nach und nach aus der Schale gepickt und zum Mund geführt.

C

Mit dem (hoffentlich dabeiliegenden) kleinen Löffel werden die Nüsse aus der Schale genommen, in die Hand gegeben und dann zum Mund geführt.

D

Einige Nüsse werden in die linke Handfläche gegeben und zum Mund geführt.

10

Wie lautet die Mehrzahl von Spaghetti?

A

Spaghettis

C

Spaghetten

B

Spaghetti

D

Spaghettini

11

Mit welchen Besteckteilen werden Spaghetti zum Mund geführt?

A

Nur Gabel rechts.

C

Gabel links, Löffel rechts.

B

Gabel rechts, Löffel links.

D

Gabel links, Messer rechts.

12

Was bedeutet ,Spaghetti-Träger'?

A

Noch im 19. Jahrhundert gab es in Neapel den Spaghetti-Träger. Die Teigwaren wurden produziert und über eine lange Stange gelegt. Dort hingen dann hunderte Spaghetti. Zwei Spaghetti-Träger schulterten die Stange und brachten nun die Spaghetti zu demjenigen, der die Nudeln kochte und zubereitete.

B

Spaghetti-Träger sind schmale Träger an ärmellosen Damenkleidern, Tops oder Unterkleidern.

C

Der Spaghetti-Träger ist eine dünne Metallstange, die die Länge einer Spaghetti-Nudel um wenige Zentimeter überragt. Bei der Herstellung wird der Nudelteig um den Spaghetti-Träger gerollt, damit in der Nudel das durchlaufende Loch entstehen kann.

D

Wir finden einen Spaghetti-Träger auf dem Bau. Wenn über der Auslassung eines Fensters ein längeres Betonteil eingesetzt wird, heißt dieses Spaghetti-Träger.

13

Die korrekte Anrede des männlichen Bedienungspersonals im Restaurant lautet:

A

Kellner

C

Bedienung

B

Herr Oberkellner

D

Herr Ober

9

C

Richtig: Da sich gegebenenfalls andere Gäste aus derselben Schale bedienen, wird aus hygienischen Gründen mit einem Löffelchen verfahren.

D

(Das ist denkbar, wenn kein Löffelchen dabeiliegt)

10

B

Richtig: ,Spaghetti' ist bereits die Mehrzahl. Die Einzahl lautet Spaghetto.

11

A

Richtig: Die Gabel wird mit der rechten Hand geführt. Spaghetti werden aufgerollt. Spaghetti werden in einem tiefen Teller serviert, sodass das Aufrollen leichter geschieht. Löffel wird zwar mit eingedeckt, aber nicht verwendet.

12

B

Richtig: Durch die ,Zartheit' der Träger sind diese kaum sichtbar, was dem Outfit der Trägerin eine reizvolle Wirkung gibt.

13

D

Richtig.

14

Die Spitze des Tortenstücks auf dem servierten Teller zeigt ...

A

... auf 6 Uhr (Spitze zum Gast).

B

... auf 12 Uhr (Spitze zur Mitte des Tisches).

C

... auf 3 Uhr (Spitze nach rechts).

D

... auf 4 bis 5 Uhr (Spitze nach rechts unten).

15

Welche der Gabeln hat 3 Zinken?

A

Tranchiergabel

C

Klassische Speisengabel

B

Kuchengabel

D

Spaghetti-Gabel

16

Das Spaghetti-Eis ist eine Erfindung von?

A

Einem Norweger.

C

Einem Deutschen.

B

Einem Italiener.

D

Das ist eine Erfindung der alten Römer.

17

Die korrekte Anrede des weiblichen Bedienungspersonals im Restaurant lautet:

A

Fräulein

C

Bedienung

B

Frau Oberin

D

Frau Ober

18

Wie lege ich die Besteckteile ab, wenn ich mit einem Speisengang fertig bin?

A

C

B

D

Egal.

19

Was wird in einer Sauciere serviert?

A

Die Sauce zum Hauptgericht.

C

Butterstückchen.

B

Zusätzliches Gemüse.

D

Brötchen.

20

Wie heißt das Tischgestell, in dem Salz und Pfeffer aufbewahrt wird?

A

Menage

C

Melange

B

Manege

D

Körbchen

14

A

Richtig.

15

A

(Hat 2 Zinken.)

B

Richtig.

C

(Hat 4 Zinken.)

D

(Hat 4 Zinken mit Kugeln an den Spitzen, die das Herunterrutschen der Spaghetti verhindern sollen.)

16

B

Richtig: Herr Dario Fontanella hat diese Zubereitungsart eines Eisbechers 1969 erfunden. Er hat mehrere Eisbetriebe in Mannheim.

17

D

Richtig: Angeblich ist die Bezeichnung Ober die Abkürzung von Oberkellnerin. Das ist zwar eine Erklärung, stimmt aber fachlich nicht. Ober ist die Anrede und Oberkellnerin zeigt die Hierarchiestufe im Restaurant.

18

C

Richtig: Gabel und Messer liegen parallel nach rechts unten. Die Zinken der Gabel zeigen nach oben, die Schneide des Messers nach links unten.

19

A

Richtig.

20

A

Richtig.

21

Woran erkennt der Gast die Laufrichtung am Buffet? Das heißt, die Stelle am Buffet an der er beginnt sich zu bedienen.

A

Dort, wo die meisten Leute stehen.

B

Dort, wo die Teller zur jeweiligen Speise aufgebaut sind.

C

Immer an der rechten Seite des Buffets.

D

Immer an der linken Seite des Buffets.

22

Wer ist der Maître d'hôtel?

A

Der Hausmeister.

C

Der Oberkellner.

B

Der Hoteldirektor.

D

Der älteste Mitarbeiter im Hotel.

23

In welche Richtung zeigt die Schneide des Brotmessers, das auf dem Brotteller im Gedeck eingedeckt ist?

A

Nach links.

C

Nach unten.

B

Nach rechts.

D

Nach oben.

24

Werden in einem Menü neben einer Suppe eine kalte und eine warme Vorspeise serviert, dann in folgender Reihenfolge:

A

Kalte Vorspeise ‐ Suppe ‐ Warme Vorspeise

B

Warme Vorspeise ‐ Suppe ‐ Kalte Vorspeise

C

Suppe ‐ Kalte Vorspeise ‐ Warme Vorspeise

D

Warme Vorspeise ‐ Kalte Vorspeise ‐ Suppe

25

In einem eingedeckten Gedeck steht der Brotteller:

A

Rechts im Gedeck.

C

Rechts neben den Gläsern.

B

Links im Gedeck.

D

Hinten im Gedeck.

26

Wann wird die eingedeckte Mundserviette aus dem Gedeck genommen?

A

Gleich nach dem Platz nehmen.

B

Sobald die Bedienung darauf aufmerksam macht.

C

Kurz bevor die erste Speise serviert wird.

D

Nur wenn sie benötigt wird.

27

Welches der folgenden Bestecke ist kein Speisenbesteck?

A

Schuhlöffel

C

Gourmet-Löffel

B

Spaghetti-Gabel

D

Briefmesser

21

B

Richtig: Die passenden Teller zum jeweiligen Speisengang (Vorspeise, Hauptgericht, Nachtisch) werden vom Gast immer zuerst genommen und markieren damit den ,Anfang' des Befehls (vorausgesetzt, dass richtig aufgebaut wurde). Von dort aus bewegt sich der Gast am Buffet entlang.

C

Richtig: Ist das Buffet richtig aufgebaut, befinden sich die Teller rechts auf dem Buffet. Der Gast kann dann so am Buffet entlanglaufen, dass rechts von ihm die Speisen sind. Mit der linken Hand hält er seinen Teller und kann somit als Rechtshänder leicht die Speise vom Buffet auf den Teller befördern.