Verlag: Heyne Verlag Kategorie: Fachliteratur Sprache: Deutsch Ausgabejahr: 2018

Das Schlaf-gut-Buch E-Book

Ulrich Strunz  

(0)
Bestseller

Das E-Book lesen Sie auf:

E-Reader EPUB für EUR 1,- kaufen
Tablet EPUB
Smartphone EPUB
Computer EPUB
Lesen Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?
Hören Sie in der Cloud®
mit Legimi-Apps.
Warum lohnt es sich?

Leseprobe in angepasster Form herunterladen für:

Sicherung: Wasserzeichen

E-Book-Beschreibung Das Schlaf-gut-Buch - Ulrich Strunz

Endlich wieder gut schlafen!Was hat Fehlernährung mit Schlafstörungen zu tun? Tatsache ist: Wenn dem Körper die Bausteine für bestimmte Hormone fehlen, finden wir keinen Schlaf. Und Bewegung? Erstaunlicherweise hält nicht nur zu wenig, sondern auch zu viel Bewegung wach. Und das ständige Grübelkarussell hat sogar biologisch messbare Folgen!Überraschende medizinische Zusammenhänge und brandaktuelle Erkenntnisse zur Regeneration im Tiefschlaf: Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz geht Schlafstörungen dort nach, wo sie entstehen – in den kleinsten Molekülen unseres Körpers. Mit praxiserprobten Sleep-well-Tipps, die für guten Schlaf sorgen. Dauerhaft.

Meinungen über das E-Book Das Schlaf-gut-Buch - Ulrich Strunz

E-Book-Leseprobe Das Schlaf-gut-Buch - Ulrich Strunz

Impressum

Originalausgabe

© 2018 by Wilhelm Heyne Verlag, München

in der Verlagsgruppe Random House, Neumarkter Str. 28, 81673 München

www.heyne.de

Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne Zustimmung des Verlages urheberrechtswidrig und strafbar. Das gilt auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Verbreitung mit elektronischen Systemen.

Redaktion: Ernst Dahlke

Bildredaktion: Tanja Zielezniak

Coverdesign: Eisele Grafik-Design, München

Layout/Satz: Buch-Werkstatt GmbH, Bad Aibling/Kim Winzen

Grafiken: Buch-Werkstatt GmbH, Bad Aibling/Kim Winzen

Gesamtherstellung: Litotipografia Alcione S.r.l.

ISBN: 978-3-641-22954-2V001

Danksagung

Mein besonderer Dank gilt Anne Jacoby sowie Dr. Kristina Jacoby für ihre großartige Unterstützung.

Haftungsausschluss

Die Ratschläge in diesem Buch sind sorgfältig erwogen und geprüft. Sie bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat. Alle Angaben in diesem Buch erfolgen daher ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie seitens des Autors und des Verlages. Eine Haftung des Autors bzw. des Verlages und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Der Inhalt dieses E-Books ist urheberrechtlich geschützt und enthält technische Sicherungsmaßnahmen gegen unbefugte Nutzung. Die Entfernung dieser Sicherung sowie die Nutzung durch unbefugte Verarbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere in elektronischer Form, ist untersagt und kann straf- und zivilrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

Sollte diese Publikation Links auf Webseiten Dritter enthalten, so übernehmen wir für deren Inhalte keine Haftung, da wir uns diese nicht zu eigen machen, sondern lediglich auf deren Stand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung verweisen.

Bildnachweis

Bigstock: U1 (Dr. Alex),

Innenteil: Bei den Bildern vermerkt

Ein Wort zuvor

Warum wir guten Schlaf brauchen – und wie viel

Gut geschlafen

So kann’s nicht gut gehen

Gut schlafen heißt: gut leben!

Jeder schläft anders – und das ist gut so

Wie unsere innere Uhr funktioniert

Alles im Takt: Leben ist Rhythmus

Auf der Suche nach der inneren Uhr

Warum wir laufen sollten. Draußen.

Kein Schlaf ohne Eiweiß

Besser schlafen – besser denken

Schlafmangel macht krank

Und? Wie viel Schlaf brauchen wir nun?

Schlaflosigkeit macht dick – und dicker Bauch schläft schlecht

Schlechter Schlaf schadet dem Herzen – und Herzstolpern hält wach

Wenn die Seele nicht zur Ruhe kommt

Wie der Schlaf uns heilt – jede Nacht

Extra: Geheimnis Tiefschlaf

Das Wunder heißt Wachstumshormon

Gute Nacht mit Melatonin

Sauerstoff ist Schlafstoff

Für süße Träume: GABA

Nachts, wenn das Wunder geschieht

Eine Mütze voll Schlaf

Wach sein: Lieber Alpha statt Beta

Einschlafen: Alpha und Theta

Tiefschlaf: endlich Delta

Kopfkino: REM-Schlaf

Aufwachen: Rückreise zu Alpha

Kreisläufe des Lebens

Das Leben läuft in Wellen – nicht in Strecken

Oft übersehen: die Vier-Stunden-Welle

Was wo im Körper los ist, wenn wir schlafen

Gehirn: Wo die Ideen sprudeln

Einfach fit: Herz und Blut

Verdauen und Entgiften: Leber und Darm

Nachts im Muskel

Wieder schön: Haut und Haare

Was uns am Schlafen hindert

Ewige Schlafstörer: Licht, Lärm & Co.

Es werde Licht. Aber bitte richtig.

Lüften: Eine gute Idee

Ruhe bitte!

Schlechte Schlafhelfer: Bier, TV & Pharma

Nebel statt Tiefschlaf

Wie Medikamente den Schlaf stören

Endlich besser schlafen

Ernährung: gutes ­Essen – guter Schlaf

Die Trias: Ernährung, Bewegung, Denken

Proteine bauen Körper und Geist auf

Schlafkiller Carbs: Warum Nudeln die Nachtruhe stören

Gute Fette wirken Wunder

Bewegung: Das Geheimnis der Regeneration

Das Nadelöhr: Laufen. Täglich.

Kraftsport am Tag – Wunder bei Nacht

Das Schlafgut-Rezept für Kraft

Ein bisschen Spaß muss sein

Gedanken aufräumen – endlich gut schlafen

Grübelfalle: Sorgen, Stress und Affengeschnatter

Meditative Bewegung

Sleep well! Das Sechs-Wochen-Programm

Das Prinzip macht den Unterschied

Ein offenes Programm

Woher soll ich die Zeit nehmen?

Was genau soll ich jetzt tun?

Sechs Wochen sind ein Anfang

Und was, wenn es immer wieder nicht klappt?

Danebenzielen

Fokus auf Gesundheit

Ihr persönliches Sleep-well-Programm:

Sleep-well-Programm: Ernährung – Bewegung – Denken

Anhang

Bausteine für einen heilsamen Schlaf

Pflanzliche Schlafmittel

Literatur

Sachregister

Ein Wort zuvor

Ja, Sie sind damit nicht allein. Schlafstörungen sind häufig. Noch viel häufiger, als Sie glauben. Können Sie ablesen am Schlaftablettenkonsum der deutschen Bevölkerung. Schlafmittel stehen mit an der Spitze aller täglich eingenommenen Pillen. Das muss einen Grund haben. Ich sehe es als Hilfeschrei. Millionen Menschen wissen sich nur noch mit Pillen zu helfen.

Am schlimmsten geht es den Berufstätigen zwischen 35 und 65 Jahren. Vier von fünf fühlen sich akut betroffen, so eine Kranken­kassenstudie (DAK). Damit haben Schlafstörungen seit 2010 um 66 Prozent zugenommen – und ganz nebenbei eine ganze Industrie begründet: mit Schlaflabors, Therapien, Duftkerzen und Wellenrauschen, ­Energiesprays, Beruhigungstees und Schlafcremes, mit Apps und Fitness­trackern, immer smarteren Lichtweckern und dickeren Matratzenbergen.

© privat

Deutschland schläft schlecht.

Und das ist ein gutes Geschäft. Wird denn auch geholfen? Oft eben nicht. Es ist wie bei der Prinzessin auf der Erbse: All die Mittelchen und Matratzen decken die eigentlichen Probleme nur zu. Sie bleiben aber da. Sie halten uns wach.

Dabei ist Schlafen das Natürlichste der Welt. So etwas wie Atmen, wie entspanntes Essen und Verdauen, wie freudiges Laufen und frohes Lachen … was uns oft auch nicht so leicht gelingt. Doch wenn wir den Weg zu einem Leben zurückfinden, das unserer Natur entspricht, dann müsste es ja auch wieder klappen: sich einfach hinlegen, einfach einschlafen, einfach träumen und schließlich erholt, frisch und munter, entspannt und froh wieder aufwachen. Sie wissen schon, welcher Dreiklang jetzt kommt:

Ernährung

Bewegung

Denken

Genetisch korrekt. So, wie es die Natur gewollt hat. Es läuft immer wieder darauf hinaus. Eine ganz einfache Weisheit, die wir in der Alltagshetze immer wieder links liegen lassen.

Schlafen ist für unser Leben, für unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit mindestens so wichtig wie Wachsein. Ohne dass wir es merken, sind alle unsere Organe während des Schlafs genauso aktiv wie in den Stunden, in denen wir wach sind. Ohne unser bewusstes Zutun regenerieren alle Zellen, lernen wir, lassen wir neue Ideen aus uns heraussprudeln und erleben Heilung. Mehr noch: gutes Aussehen. Und … Glück!

Also: Schlafen Sie. Gut! Und wenn Sie nicht schlafen können, tun Sie alles Ihnen Mögliche dafür, dass Sie Ihren Schlaf wiederfinden. Eine ganz einfache und praktische Anleitung dazu bietet Ihnen dieses Buch.

Schlaf ist ein Elixier. Schlaf heilt. Kaum etwas ist als Booster Ihrer Leistungsfähigkeit effektiver als tiefer Schlaf. Lassen Sie uns in diesem Buch gemeinsam über den Schlaf nachdenken. Und den Tiefschlaf. Urquell unserer Energie.

Und dann: Fühlen Sie sich so hellwach wie noch nie zuvor!

Viel Freude dabei wünscht Ihnen

Ihr

© iStockphoto: (Wavebreakmedia)

Warum wir guten Schlaf brauchen – und wie viel

»Um sechs Uhr essen, ins Bett um zehn – ­verlängert das Leben auf zehnmal zehn.«

Englisches Sprichwort aus dem 17. Jahrhundert

Ein gutes Drittel unseres gesamten Lebens verbringen wir schlummernd unter der warmen Bettdecke. Passiv. Muss das sein? ­Könnten wir nicht viel produktiver sein, wenn wir viel ­weniger schlafen würden? Im Gegenteil: Schlaf gehört zum Leben! Schlaf ist aktiv, Schlaf macht gesund und glücklich. Wer mit Tricks und Willenskraft versucht, so viel Schlaf zu vermeiden wie nur möglich, sieht ziemlich schnell ziemlich alt aus – und kann irgendwann gar nichts mehr tun.

Wie unsere innere Uhr funktioniert