Geile Vertretung | Erotische Geschichte - Eve Passion - E-Book

Geile Vertretung | Erotische Geschichte E-Book

Eve Passion

0,0
1,49 €

Beschreibung

Bereits im Vorstellungsgespräch ist klar, hier geht es nicht um den klassischen Bürojob. Der Chef hat besondere Forderungen, welche umgehend, und ohne Fragen zu stellen, erfüllt werden müssen. Ob die Neue für diese Aufgabe geeignet ist? Keine Zeit für einen langen Roman? Macht nichts! Love, Passion & Sex ist die neue erotische Kurzgeschichten-Serie von blue panther books. Genießen Sie je nach Geldbeutel und Zeit erotische Abenteuer mit den wildesten Sex-Fantasien. Egal ob Sie nur noch 5 Minuten vor dem Schlafen Zeit haben oder 30 Minuten Entspannung auf der Sonnenliege brauchen, bei uns finden Sie jederzeit die richtige Geschichte! Hinweis zum Jugendschutz Das Lesen dieses Buches ist Personen unter 18 nicht gestattet. In diesem Buch werden fiktive, erotische Szenen beschrieben, die nicht den allgemeinen Moralvorstellungen entsprechen. Die beschriebenen Handlungen folgen nicht den normalen Gegebenheiten der Realität, in der sexuelle Handlungen nur freiwillig und von gleichberechtigten Partnern vollzogen werden dürfen. Dieses Werk ist daher für Minderjährige nicht geeignet und darf nur von Personen über 18 Jahren gelesen werden. Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 22

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Impressum:

Geile Vertretung | Erotische Geschichte

von Eve Passion

 

Eve Passion ist das Pseudonym einer Künstlerin, die sich bereits seit fast zwei Jahrzehnten erfolgreich als Malerin betätigt. Die besondere Faszination ihrer Arbeiten liegt in der Darstellung des männlichen Körpers. Auf diversen Reisen hat sie viele Impressionen zur unterschiedlichen Wahrnehmung der Maskulinität gesammelt. Von ihrer Heimat im offenen Rheinland geprägt, lebt sie ein extrovertiertes Dasein mit zwei autistisch veranlagten Hunden. Mit „Wildes Verlangen“ wurde ihr erstes schriftliches Kunstwerk veröffentlicht.

 

Lektorat: Nicola Heubach

 

 

Originalausgabe

© 2021 by blue panther books, Hamburg

 

All rights reserved

 

Cover: © Arthur-studio10 @ shutterstock.com

Umschlaggestaltung: Matthias Heubach

 

ISBN 9783964775160

www.blue-panther-books.de

Geile Vertretung von Eve Passion

»Sie wurden für diese Stelle ausgewählt, weil Sie beim Vorstellungsgespräch einen kurzen Rock getragen haben. Eine weitere Qualifikation ist hier nicht erwünscht.« Die Ansage der Chefsekretärin ist klar und deutlich.

Ich bin also nur hier, weil der Boss mich hübsch findet und meine Erfahrungen aus beruflichen Tätigkeiten sind nicht relevant? Zuerst bin ich etwas schockiert darüber, fast beleidigt. Aber da der Chef weit besser aussieht als erwartet, ist der Schmerz nur von kurzer Dauer. Vor allem kommt die Ansage nicht ganz überraschend. Ich weiß, worauf ich mich hier einlasse, dennoch zuckt man im ersten Moment zusammen, wenn man so deutlich gesagt bekommt, dass man nur als Körper zählt und nicht als vollwertige Person.

Heute ist mein erster Arbeitstag und ich werde von einer langjährigen Mitarbeiterin in meine zukünftigen Aufgaben eingeweiht. Zum Großteil handelt es sich um die üblichen Dinge, wie Besprechungen vorbereiten und Statistiken erstellen. Doch schon bei Vertragsunterzeichnung hatte man mich darauf hingewiesen, dass es auch spezielle Einsätze geben würde. Es ging um das Wohlergehen des Chefs, all seine Wünsche mussten erfüllt werden, bedingungslos.

Ich hatte den Tipp von einer Freundin bekommen, die im letzten Jahr einige Wochen als Praktikantin hier gewesen war. Glaubte man ihren Erzählungen, hatte man den ganzen Tag kaum etwas zu tun und wurde dafür fürstlich bezahlt. Lediglich eine Stunde am Tag war körperlicher Einsatz gefragt, und zwar vom Boss persönlich. Dafür, dass man ansonsten den Rest des Tages nur am Schreibtisch saß und stressfrei Online-Shopping betreiben konnte, wurde ich so hoch entlohnt, als hätte ich fertig studiert. Es ist wie eine moderne Form von Prostitution.

»Stellen Sie keine Fragen, sondern tun Sie das, was von Ihnen verlangt wird«, sagt die Chefsekretärin. »Ich werde demnächst eine Woche nicht hier sein und benötige daher zeitnah Ihre Vertretung.«

»Ich werde alles tun, um ihn glücklich zu machen«, sage ich.