Inside Mission Phoenix - Update 1 - Mara Laue - kostenlos E-Book

Inside Mission Phoenix - Update 1 E-Book

Mara Laue

0,0
0,00 €

oder
Beschreibung

Ein einzigartiges Schiff, eine bunt zusammengewürfelte Crew, eine gefährliche Aufgabe Veränderte politische Konstellationen innerhalb und außerhalb der Interstellaren Allianz (ISA) zwingen den Interstellaren Nachrichtendienst (IsteND), neue Wege zu beschreiten, um potenziellen Bedrohungen möglichst früh entgegenzusteuern. Statt wie bisher einzelne Agenten oder kleine Agentengruppen loszuschicken, setzt er ein mit modernster Technologie ausgerüstetes und mit einer Mannschaft von Eliteagenten besetztes Schiff ein. Unter dem Deckmantel harmloser Forschungen hat die Crew der PHOENIX 1 die Aufgabe, Gefahren abzuwenden und Informationen zu beschaffen, die für die Sicherheit der ISA unerlässlich sind - notfalls unter Einsatz ihres Lebens. Dieses Update unseres kostenlosen Ebook enthält die neuesten Hintergrundinformationen und bietet seinen Lesern einen idealen Einstieg in die neue, einzigartige Science-Fiction-Serie MISSION PHOENIX:

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB

Seitenzahl: 29

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Mara Laue, Hermann Schladt

Inside Mission Phoenix - Update 1

Der Guide zur neuen Science-Fiction-Serie

BookRix GmbH & Co. KG80331 München

Text

INSIDE

MISSION PHOENIX

Update 1

die Einführung in das Universum der neuen mitreißenden Science-Fiction-Serie

von Mara Laue

nur als Ebook

ab Herbst 2013 im vss-verlag

MISSION PHOENIX auf Facebook:

https://www.facebook.com/phoenixvss

„ Mission Phoenix“

© Handlungen, Setting & Figuren Mara Laue

 

Genre: Science Fiction

Subgenre: Explorer-SF kombiniert mit Military SF und Agententhriller

Zielgruppe: Erwachsene (und evt. Jugendliche ab 16), die klassische Explorer- und Military-SF mögen, die gepaart ist mit Agenten- und Spionage-Plots

 

 

Ein einzigartiges Schiff, eine bunt zusammengewürfelte Crew, eine gefährliche Aufgabe.

 

Veränderte politische Konstellationen innerhalb und außerhalb der Interstellaren Allianz (ISA) zwingen den Interstellaren Nachrichtendienst (IsteND), neue Wege zu beschreiten, um potenziellen Bedrohungen möglichst früh entgegenzusteuern. Statt wie bisher einzelne Agenten oder kleine Agentengruppen loszuschicken, setzt er ein mit modernster Technologie ausgerüstetes und mit einer Mannschaft von Eliteagenten besetztes Schiff ein. Unter dem Deckmantel harmloser Forschungen hat die Crew der PHOENIX 1 die Aufgabe, Gefahren abzuwenden und Informationen zu beschaffen, die für die Sicherheit der ISA unerlässlich sind – notfalls unter Einsatz ihres Lebens.

 

 

Konzept

Serie mit unbestimmter Anzahl von Bänden.

Protagonisten sind die Crewmitglieder des Raumschiffs PHOENIX 1 unter dem Kommando von Captain Melori (vom Volk der Frelsineh), dessen Führungspositionen paritätisch mit Außerirdischen besetzt sind (siehe „Die PHOENIX-Crew“).

Obwohl sich ein Roter Faden durch die Serie zieht (der aber erst nach und nach offenbart wird) und auch in wechselnder Folge die Haupt- und/oder Nebenhandlungen jedes neuen Bandes auf den vorherigen Bänden aufbauen, ist jeder neue Band auch für Neuleser ohne Vorkenntnisse verständlich, da die relevanten Handlungen durch zitierte Logbucheintragungen zu Anfang jedes Bandes kurz reflektiert werden.

 

 

Handlungshintergrund:

Die Erde im Jahr 2545. Es existieren Kolonien mehrerer raumfahrender Völker überall im Orion-Arm der Milchstraße. Die meisten leben friedlich in der „Interstellaren Allianz“ (ISA), einer wirtschaftlichen und militärischen Koalition. Über die Ordnung wacht eine Interstellare Polizei (IsteP).

Denn natürlich gibt es Feinde und Gesetzlose, innerhalb wie außerhalb der ISA. Dazu gehören Raumpiraten ebenso wie Völker und ideologisch orientierte Gruppen, die aufgrund von kriegerischer Expansion oder intolerantem Dogmatismus die bestehende Ordnung zerstören bzw. aus inneren Konflikten ihre (nicht nur materiellen) Vorteile ziehen wollen. Die Beschaffung von Informationen über diese Feinde wird zunehmend überlebenswichtig.

Außerdem gilt es immer noch, das seit Langem bestehende Rätsel um die unbekannte und längst untergegangene Hochzivilisation (genannt „die Eldereh“) zu lösen, in der wahrscheinlich der Schlüssel zum Geheimnis der Entstehung aller Völker der Milchstraße verborgen ist.

Die ehemalige IsteP-Jägerstaffelkommandantin Captain Melori wird deshalb vom Interstellaren Nachrichtendienst (IsteND) rekrutiert und beauftragt, eine Sondereinheit für spezielle Top Secret Einsätze zusammenzustellen. Gemeinsam mit ihrer am Anfang bunt zusammengewürfelten Crew entwickelt sie ein neues Schiff, die PHOENIX 1, das mit modernster Technik und einigen Extras (Tarnschirm, Sonderbewaffnung) ausgestattet ist und macht sich an die gefährliche Arbeit.

 

 

Das Besondere an der Serie:

1. Die Kombination von herkömmlichen SF-Elementen mit „James Bond“, wobei der „Spion“ aus einem ganzen Team besteht, nicht nur aus einer einzigen Person. Erfahrene SF-Fans werden an manchen Stellen kleine (!) Elemente von „Star Trek“, „Star Trek Voyager“, „Deep Space Nine“, „Stargate“ und „Perry Rhodan“ in völlig neuen Kombinationen und Kontexten erkennen.