Servus Süße! - Günter von Lonski - E-Book

Servus Süße! E-Book

Günter von Lonski

0,0
1,99 €

Beschreibung

Sie hat sie, er will sie. Besondere Pralinenrezepte. Nele bietet die Rezepte im Internet an, Paul möchte seiner kranken Frau damit eine Freude machen. Sie ist geradezu närrisch auf süße Köstlichkeiten. Je ausgefallener um so besser. Im Chat kommen sich Anbieterin und der Bieter näher. Virtuell. Immer näher. Irgendwann interessiert sich Paul für mehr als Neles Pralinenrezepte. Eine zauberhafte kleine Liebesliaison ergibt sich und könnte in eine erfüllte Zukunft führen. Wenn da nicht diese kleinen gemeinen Gehirnpikser wären, mit denen Nele ihren Verstand malträtiert: Ihre Süßigkeitensucht hat Pauls Frau an den Rand des allgemeinen Organversagen gebracht, und ihr Mann füttert sie weiter mit den erlesensten Süßigkeiten. Pfui! Vielleicht kann Nele Pauls Frau helfen? Sie muss! So lässt sie sich auf ein weiterführendes Chat-Geplauder mit Paul ein und sich zu einem einmaligen Treffen mit ihm verleiten. Ein Treffen? Einem einmaligen?

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 109

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



„… er ist, wie gesagt, komödienhaft, er ist sehr pointiert, mir hat sich sofort der Vergleich mit Camilleri aufgedrängt, irgendwie so. Also das ist vielleicht hoch gegriffen, aber es war so meine erste Intuition. Camilleri, das ist ja auch mehr Komödie als Krimi, ich fand ihn einfach wunderbar.“

Susanne Mischke über GvL

DANK

Ganz lieben Dank an Erstleserin Anne, Realisator Dieter Treytnar, Kirsten Rohr für Korrektur/Lektorat und Bernd Hoffmann, der konstruktiv beim „Aufräumen“ geholfen hat.

iSell – Internetauktion Frage an den Verkäufer

Frage von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

EUR 17,50

Hallo, Nele,

ich interessiere mich für dein Auktionsangebot bei iSell! Da ich leidenschaftlicher Hobby-Pralinenmacher bin, würde mich die Art der Rezepte interessieren. Handelt es sich um ein kopiertes Rezeptbuch oder hat deine Mutter die Rezepte selbst gesammelt und aufgeschrieben?

Für eine Antwort bedankt sich

Paul Neumann

iSell - Internetauktion

Antwort des Verkäufers

Antwort von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

EUR 42,00

Hallo, Paul,

ich hab’ die Rezepte in zwei Ordnern auf dem Dachboden gefunden, sie sind von meiner Mutter mit der Hand geschrieben.

Ich nehme an, dass sie die Rezepte im Bekanntenkreis gesammelt, zum Teil aus alten Rezeptbüchern übernommen und auch selbst verbessert hat. Eigentlich möchte ich die Rezeptordner nicht abgeben. Allerdings steh ich nicht auf Pralinen, und so kurz vor

Weihnachten kann ich ein paar zusätzliche Euro gut gebrauchen.

Darum steht jetzt der erste Ordner in der Auktion. Alles Weitere kannst du nachlesen unter ‘Neles Pralinen-Auktion‘.

Wenn die Auktion gut läuft, werde ich den zweiten Ordner, der - wie man mir gesagt hat - die wahren Schätze an Pralinenkreationen enthält, auch noch einstellen. Also: Du hast alle Chancen, deine Rezeptsammlung zu vervollständigen. Ich freue mich auf dein Gebot

Nele40

iSell - Internetauktion

Frage an den Verkäufer

Frage von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

Auktion beendet: EUR 112,00

Hallo, Nele,

das ist nun ordentlich schief gegangen! Auf mindestens 30 Zetteln hatte ich mir das Auktionsende aufgeschrieben und an sämtliche Wände und Türrahmen geklebt, sogar an mehreren Stellen im Auto verteilt.

Ich hab’ mich auch rechtzeitig auf den Weg an meinen Computer gemacht, doch dann ist mir eine ältere Dame ins Auto gefahren.

Nichts Schlimmes, doch als ich zu Hause ankam, war die Auktion beendet.

Jetzt sind die schönen Rezepte weg, aber immerhin hast du ja noch den zweiten Ordner. Gern würde ich ihn dir abkaufen.

Nenn mir doch bitte einen Preis - aber bitte recht bald, ich kann die Antwort kaum erwarten.

Herzlichst

Paul Neumann

iSell - Internetauktion

Antwort des Verkäufers

Antwort von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

Auktion beendet: EUR 112,00

Hallo, Paul,

schade, dass du die Rezeptsammlung nicht ersteigern konntest. Schau dir mal den Auktionspreis an. Der hat mich fast vom Stuhl gehauen. Gleichzeitig bin ich durch diesen unerwarteten Erfolg auf eine hoffentlich noch lukrativere Idee gekommen: Ich werde die Rezepte aus dem zweiten Ordner einzeln in die Auktion stellen. Wenn ich mir vorstelle, jedes Rezept bringt auch nur 10,- Euro, dann kann ich bei meinen Weihnachtseinkäufen richtig protzen.

Du wirst also verstehen, dass ich dir den gesamten Ordner nicht anbieten kann. Mein geforderter Preis würde mir selbst die Schamröte ins Gesicht treiben. Also pass schön auf, noch heute stelle ich die ersten Rezeptblätter in die Auktion.

Ich freue mich auf deine Angebote

Nele

iSell - Internetauktion

Frage an den Verkäufer

Frage von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 13:24:35

Preis:

Auktion beendet: EUR 112,00

Liebe Nele,

ich hab’ die Versteigerungen der ersten Rezepte verfolgt. Die Preise sind enorm, da kann ich als armer Studienrat nicht mithalten. ;-) Ich hab’ eine kranke Frau zu versorgen! :-( Besteht vielleicht die Möglichkeit, außerhalb der Auktion und unter dem Siegel strengster Diskretion, eine Kopie der Rezepte direkt von dir zu erwerben?

Herzliche Grüße

Paul

iSell - Internetauktion

Antwort des Verkäufers

Antwort von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

Auktion beendet: EUR 112,00

Hallo, Paul,

ich kann dir was Hübsches zeigen, aber sonst mache ich keinen Schmu! Ich verkaufe nur die Original-Rezepte und behalte mir selber nicht mal eine Kopie. Das finde ich nur fair gegenüber dem Gewinner der Auktion!

Gruß Nele

iSell - Internetauktion

Frage an den Verkäufer

Frage von

[email protected]

Artikelbezeichnung:

Pralinenrezepte

Verkäufer:

[email protected]

Angebotsbeginn:

08.12.13 20:24:35

Angebotsende:

15.12.13 20:24:35

Preis:

Auktion beendet: EUR 112,00

Liebe Nele,

entschuldige bitte mein *unseriöses* Angebot. Ich wollte dich nicht verärgern, die reine Sucht nach den Pralinenrezepten hat mich getrieben.

Aber ich kann auch ganz normal sein. Darum freue ich mich, dich noch *an der Strippe* zu haben. Gern würde ich mich privat ein bisschen mit dir unterhalten. Mir gefällt deine Art zu denken und dich durchzusetzen!

Darum falle ich auch gleich mit der Tür ins Haus: Hättest du Lust, mit mir zu chatten? Ich würde mich aufrichtig freuen!!! Du triffst mich im T-Online Chat 3.0. Mein Nick-Name ist Paul. Ich werde in der nächsten Zeit jeden Nachmittag online sein. Lass mich nicht zu lange warten. Ich freu mich so auf dich!

Liebe Grüße

Paul

T-Online Chat 3.0

onUnterhaltung > Herzklopfen1

Mitglied: Paul Neumann

Gast: Nele XYZ

OnlineNele, Paul

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Nele:

Hi, Paul.

Paul:

Hallo, Nele! Ich freu mich! Hast du mich also doch noch gefunden?

Nele:

Ich hab’ mir das Chat-Programm erst einrichten müssen.

Paul:

Ich fühl mich fast wie bei einem richtigen Rendezvous.

Nele:

Ja, ich finde es auch spannend. Vor allem, weil ich es zum ersten Mal mache.

Paul:

Das *erste Mal* behält doch immer einen besonderen Platz im Leben. Ich will gar nicht fragen, wie es bei dir war!!!

Nele: Du hättest auch keine Antwort gekriegt.

Paul:

Noch nicht!

Nele:

Mach mich bloß nicht an, sonst bin ich schneller wieder draußen, als ich reingekommen bin!

Paul:

Sorry! Hast du auch noch andere Hobbys als bei iSell zu verkaufen?

Nele:

Ich liebe Spannung und Nervenkitzel im Leben und in der Fantasie. Darum habe ich mir eine ziemlich große Krimisammlung zugelegt, über 400 Bücher stehen in meinen Regalen! Ab und zu schreibe ich sogar selber kleine Geschichten und wollte auch mal an einer Online-Schreibwerksatt teilnehmen.

Liest du auch gerne Krimis?

Paul:

Nicht so besonders gerne, sie langweilen mich meist.

Nele:

Schade! Wir hätten uns austauschen können! Ich freue mich über jeden *neuen Fall*. Krimis sind die Trimm-dich-Strecke für mein Gehirn!

Paul:

Dann bist du bei mir genau richtig! Ich gestalte gerade einen eigenen Krimi.

Nele:

Erzähl schon! Du machst mich neugierig!

Paul:

Ich bin dabei, den perfekten Mord zu begehen!

Nele:

Solche Krimis finde ich blöde, weil es dann zum Schluss doch kein perfekter Mord war, sonst wäre es ja kein Buch geworden!

Paul:

Ich gestalte meinen Mord in der Realität!

Nele:

Warum gerate ich bloß immer an Spinner?

Paul:

Du brauchst mir nicht zu glauben!

Nele:

Tu ich auch nicht! Keiner begeht den perfekten Mord! Erst recht nicht, wenn er ihn vorher laut und deutlich ankündigt!

Paul:

Ich kann es dir beweisen!

Nele:

Okay, vielleicht gibt es mir eine Anregung für eine eigene Geschichte!

Paul:

Wir sind mitten drin in der Handlung.

Nele:

Du meinst es doch nicht ernst?

Paul:

Das musst du schon selber herausfinden!

Nele:

Ich weiß nicht, ob ich dir überhaupt weiter zuhören soll!

Paul:

Dann entgeht dir etwas!

Nele:

Wen willst du umbringen?

Paul:

Meine Frau!

Nele:

Das ist aber eine besonders ORIGINELLE Idee, davon habe ich noch nie gelesen!!!

Paul:

Nimm’s locker, so wie ich! Der Plan hat mich viel Schweiß gekostet, aber die Ausführung ist ganz easy!

Nele:

Sitzt du vielleicht in einer Zelle mit Gummiwänden? Seit wann gibt’s da Computer?

Paul:

Ich würde gerne etwas über dich wissen.

Nele:

Ich weiß nicht, ob ich deine Frage beantworten werde!

Paul:

Bist du verheiratet?

Nele:

Das geht dich zwar nichts an, aber was soll’s: Mein Mann ist mir schon vor ein paar Jahren abhanden gekommen.

Paul:

Dann bist du also Single?

Nele:

Lass mich mal was fragen: Wo lebst du?

Paul:

Das kann und werde ich dir nicht verraten!

Nele:

Dann lässt du es eben!

Paul:

Meine Anonymität ist Voraussetzung für unsern Deal!

Nele:

Ich kann mich nicht erinnern, dass wir einen Deal hätten.

Paul:

Ich berichte dir von einem perfekten Mord, und du bekommst eine Story, wie du sie bisher noch nicht gelesen hast.

Nele:

Wo ist denn deine Frau?

Paul:

Sie muss das Weihnachtsfest in der Klinik verbringen! Sie wiegt zu viel. Hat jetzt 68 Kilo Übergewicht – mit steigender Tendenz.

Dabei hat sie es am Herzen!

Nele:

Die Ärmste!

Paul:

Sie wird die Klinik auch nicht mehr verlassen!

Nele:

Ist es so schlimm? Haben die Ärzte sie schon aufgegeben?

Paul:

Ich besuche sie natürlich regelmäßig - am Wochenende meist länger - dann kann ich nur kurz mit dir chatten!

Nele:

Das wird kein schönes Weihnachtsfest für dich und deine Frau!

Paul:

Wie weit bist du mit deinen Festvorbereitungen? Hast du schon einen Tannenbaum? Hast du selbst gebacken?

Nele:

Ich nasche lieber Herzhaftes!

Paul:

Ich hab’ ein paar Tannenzweige auf dem Tisch und mitten drin eine dicke weiße Kerze. Sieht ein bisschen aus wie ein Allerseelengesteck.

Nele:

Ich muss jetzt weiterarbeiten! Mach’s gut!

Paul:

Treffen wir uns bald wieder hier im Chat?

Nele:

Ich weiß nicht, ob ich Zeit habe.

Paul:

Vielleicht weißt du zu wenig über mich, um dich für mich zu interessieren?

Nele:

Will ich überhaupt mehr wissen?

Paul:

Ich schreib dir was über mich und schicke es an deine Adresse aus der iSell-Auktion!

Nele:

Ich kann dich nicht daran hindern!

Paul:

Wirst du mir antworten?

Nele:

Du gehst mir auf die Nerven!!!

Nele abgemeldet um 11:07:48.

E-Mail

Datum:

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Von:

Paul([email protected])

An:

[email protected]

Betreff:

Beten müsste man können

Hallo, Nele,

es war richtig nett mit dir im Chat. Um dich ein bisschen für mich zu interessieren, möchte ich dir etwas aus meiner Jugend erzählen. Keine Bange, ich langweile dich nicht. Ich versuche, mich zu beschränken und so kurz wie möglich zu halten. Meine Jugendzeit liegt in den frühen sechziger Jahren. Ich hatte einen gleichgültigen Vater und eine übereifrige Mutter. Ohne sie hätte ich nicht mal das Abitur geschafft. Meine Mutter hat es verstanden, den örtlichen Pfarrer als Mentor meiner schulischen Bemühungen zu gewinnen. Sie hat ihm von meiner großen Frömmigkeit und meinem Herzenswunsch berichtet, selber Pfarrer zu werden. Damit hatte ich einen Fürsprecher, der in allen kritischen Lagen im Gymnasium vorstellig wurde, um zu retten, was noch zu retten war.

Trotzdem musste ich mehrmals vor dem zweiten Sitzen bleiben das Gymnasium wechseln, sonst hätte ich mein Abitur abschreiben können.

So hat mir klerikale Unterstützung innerhalb und außerhalb des Gymnasiums dazu verholfen, mit knappen Zwanzig mein Abitur zu bauen. Wegen eines Knieschadens brauchte ich nicht zur Bundeswehr und bin gleich zum Lehramtsstudium nach Berlin gegangen.

Bis hierher reizt dich, liebe Nele, bestimmt nichts, meiner Geschichte weiter zu folgen. Doch ich hab’ ein Thema, das alle Frauen interessiert: Bis ich nach Berlin ging, hatte ich noch nie etwas mit einer Frau.

Auf dem Abschlussball der Tanzschule war mal ein bisschen Knutscherei, aber sonst rein gar nichts. Erst wusste ich nicht, wie ich an eine Frau *rankommen* sollte, das ist sicher normal, aber noch mit zwanzig?

Dann hab’ ich mir die besten Chancen versaut, weil ich immer gleich *losgelegt* habe. Ich konnte mich einfach nicht zurückhalten. Ob blond, ob braun, ob groß, ob klein - jede musste es sein. Aber nie habe ich auch nur den Hauch von Erfüllung oder Zufriedenheit gespürt. Jede neue Eroberung war eigentlich auch nur eine Zwischenstation zur nächsten. Mit keiner meiner Eroberungen habe ich geschlafen. Kurz vor dem Ziel meiner Sehnsucht war ich auch schon wieder unterwegs, auf der Suche nach einer neuen Eroberung. Eigentlich war es kein Suchen, sondern ein Umherirren. Bis ich SIE fand.

Die Frau, bei der meine Wünsche und Fantasien endlich in Erfüllung gingen. Sie wurde das Ziel all meiner Gedanken und Träume, mit ihr wollte ich immer und für immer zusammen sein. Sie gab mir ein Stück mehr an Glück, als ich es mir je erträumt hatte. Aber das kommt später, damit will ich dich heute nicht weiter langweilen.

Ich grüße dich und freue mich auf unseren nächsten Chat - am Freitag um 9:00 Uhr?

Einen schönen Tag und eine schöne Zeit bis dahin wünscht

Paul

T-Online Chat 3.0

onUnterhaltung > Herzklopfen1

Mitglied: Paul Neumann

Gast: Nele XYZ

OnlineNele, Paul

Freitag, 20. Dezember 2013

Paul:

Guten Morgen, meine virtuelle Freundin!

Nele:

Hallo Paul, habe mich etwas verspätet.

Paul:

Du wurdest sehnsüchtig erwartet! - Wie geht es dir?

Nele:

Ich hab’ noch kein einziges Weihnachtsgeschenk, mein Auto ziert seit vorgestern eine mysteriöse Beule, und ich stecke bis über beide Ohren in Abrechnungskram - aber sonst geht es mir gut. Und dir?

Paul:

Ich hatte schon Angst, ich könnte heute gar nicht mit dir chatten, habe gestern sechs Stunden gebraucht, um ins Internet zu kommen.

Nele:

Immer die falsche Taste gedrückt?

Paul:

Einfach keinen Zugang gekriegt, hab’ alle verrückt gemacht, ob es vielleicht an meinem Computer liegt.

Nele:

Vielleicht war das ein Fingerzeig des Himmels?!

Paul:

Jetzt bist du da, und es ist gut! - Hast du meine Mail bekommen?

Nele: