Verboten in der Öffentlichkeit: Im Wald | Erotische Geschichte - Simona Wiles - E-Book

Verboten in der Öffentlichkeit: Im Wald | Erotische Geschichte E-Book

Simona Wiles

0,0

Beschreibung

Er war Säufer, meist arbeitslos, sie lebten im Wohnwagen, heute hier, morgen dort. Da lief er ihr über den Weg und alles wurde anders. Sie bekam ihn nicht mehr aus dem Kopf. Allein seine Augen fesselten Sie. Er hatte sie verhext. Es war heiß, sie war heiß und endlich folgte er ihr in den Wald … Keine Zeit für einen langen Roman? Macht nichts! Love, Passion & Sex ist die neue erotische Kurzgeschichten-Serie von blue panther books. Genießen Sie je nach Geldbeutel und Zeit erotische Abenteuer mit den wildesten Sex-Fantasien. Egal ob Sie nur noch 5 Minuten vor dem Schlafen Zeit haben oder 30 Minuten Entspannung auf der Sonnenliege brauchen, bei uns finden Sie jederzeit die richtige Geschichte! Hinweis zum Jugendschutz Das Lesen dieses Buches ist Personen unter 18 nicht gestattet. In diesem Buch werden fiktive, erotische Szenen beschrieben, die nicht den allgemeinen Moralvorstellungen entsprechen. Die beschriebenen Handlungen folgen nicht den normalen Gegebenheiten der Realität, in der sexuelle Handlungen nur freiwillig und von gleichberechtigten Partnern vollzogen werden dürfen. Dieses Werk ist daher für Minderjährige nicht geeignet und darf nur von Personen über 18 Jahren gelesen werden. Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 29

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Impressum:

Verboten in der Öffentlichkeit: Im Wald | Erotische Geschichte

von Simona Wiles

 

Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus – hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma.

 

Lektorat: Jasmin Ferber

 

 

Originalausgabe

© 2020 by blue panther books, Hamburg

 

All rights reserved

 

Cover: baytunc @ istock.com

Umschlaggestaltung: Matthias Heubach

 

ISBN 9783966415392

www.blue-panther-books.de

Im Wald von Simona Wiles

Die Bauern starrten jedes Mal hinter Sadie her, sobald sie zwischen den Feldern spazieren ging. Es war ihr egal. Überhaupt, was andere über sie dachten, kümmerte sie nicht. Natürlich wusste sie, dass ihr immens kurzer Rock und das enge Top ziemlich aufreizend auf die hart arbeitenden Männer wirkte. Genauso wie auf Jim, der sie in letzter Zeit hart rannahm beim Ficken, die Hitze machte ihn wollüstig. Trotzdem sah sie nicht ein, sich im Sommer, wenn es dermaßen heiß war, vollständig zu bedecken.

Sie schlenderte an fast mannshohen Maispflanzen vorbei, die sie an ihre Kindheit erinnerten, als sie noch mit ihrer Schwester zwischen den Stängeln Verstecken gespielt hatte. Auf anderen Feldern wuchs Roggen, Mais und Dinkel, teilweise waren die Halme bereits verdorrt durch die glühend unbarmherzige Sonne, die auf sie brannte. Der Weg war staubtrocken; Sadie zog ihre Slipper aus und lief barfuß weiter. Sie mochte die lebenspendenden Sonnenstrahlen, doch als sie die Abzweigung zum Wald einschlug, freute sie sich auf den Schatten, der Kühlung versprach.

Ihr wirklicher Name war Sandra, doch alle nannten sie Sadie, was von dem englischen Wort »sad«, traurig, herkam. Ein Überbleibsel ihres Bruders, der sie damit aufgezogen hatte, wie melancholisch und ernst sie die Leute anblickte. Das blieb an ihr hängen, doch es machte ihr nichts aus, es war ihr egal, wie so vieles mittlerweile.