Zeitlose Wege zu ganzheitlicher Gesundheit und Heilung - Martin Leopoldseder - E-Book

Zeitlose Wege zu ganzheitlicher Gesundheit und Heilung E-Book

Martin Leopoldseder

0,0

Beschreibung

Dieses Praxisbuch befasst sich mit allen Bereichen der Gesundheit: Ernährung, Lebensweise, wirksame Hausmittel und mentale Gesundheit. Sie erfahren zeitlose, erprobte Wege und Gesundheitstipps von damals und von heute zu ganzheitlicher Gesundheit und Heilung. Weiters beantwortet das Buch die wahren Ursachen von Krankheit, Leid und Schicksalschlägen. Es beinhaltet konkrete Tipps, die ohne großen Aufwand umzusetzen sind! Aus dem Inhalt: - Die beste, einfachste und günstigste Diät - Was kann heute noch problemlos gegessen werden - Wirkliche richtige Ernährung - Rezepte für sieben gesunde Tage - Welches Lebensmittel für welches Organ gut ist - Die größten Ernährungssünden - Krebshemmende Nahrungsmittel - Nahrungsergänzungsmittel oder Tabletten - Wie man mit Emotionen, die uns krank machen, umgeht - Wie man sich am besten entspannt - Wie man Krankheiten aus dem Gesicht erkennt - Die wahren Ursachen von Krankheit und Leid - Wie man mit Krankheit und Leid richtig umgeht - Wie man die Botschaft von Krankheiten erkennt - Wie man alter - los lebt - Goldene Gesundheitsregeln - Zeitlose Gesundheitstipps von damals und von heute - und noch vieles mehr...

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 104

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS



Haftungsausschluss:

Die in diesem Buch angeführten Ratschläge und Empfehlungen wurden vom Autor sorgfältig in der Praxis geprüft. Eine Garantie bzw. Haftung kann jedoch nicht übernommen werden.

Jede Haftung ist ausgeschlossen.

Vorwort und Einleitung

Liebe Leser!

Vorerst möchte ich Ihnen für den Erwerb dieses Buches recht herzlich gratulieren.

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema ganzheitlicher Gesundheit. Ein Thema, mit dem sich JEDER Mensch im Laufe seines Lebens beschäftigen muss. Schon in meiner Jugend stellte ich mir folgende Fragen:

Warum müssen oft nette, ehrliche, Menschen manchmal früher sterben als unliebsame Zeitgenossen?

Sind Krankheiten vorherbestimmt?

Schulmedizin oder Alternativmedizin?

Was kann man heutzutage noch essen, was ist wirklich noch gesund?

Was kann man selber für seine Gesundheit tun?

Warum habe ich dieses Buch geschrieben:

Ich habe es in erster Linie für mich selber geschrieben. Es ist das Ergebnis aus über 20 Jahren praktischer Forschung auf dem Gebiet der ganzheitlichen Gesundheit und Heilung. Der Inhalt dieses Buches basiert auf keiner grauen Theorie, sondern auf Beobachtungen und Erfahrungen „aus dem wahren Leben“.

Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel schießen wie Schwammerl aus dem Boden und gaukeln uns in vielfältigen Medien vor, gesund alt zu werden, wenn man diese zu sich nimmt.

Meine jahrelangen Recherchen und die vielen Gespräche bei meinen Auftritten als Zauberkünstler und Sozial-Kabarettist mit dem Publikum, überzeugten mich davon, je einfacher und natürlicher die Lebensweise, umso gesünder und älter wird man.

Das Buch soll auch für Sie ein Segen sein, um ganzheitlich bewusster zu werden und das Verhalten zur eigenen Gesundheit zu überdenken. Weiters ersparen Sie sich mit Hilfe der vielen Tipps viel Geld, das Sie für unnötige Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausgeben würden.

Ich bin mir sicher, würden die Inhalte meiner Bücher in den Schulen gelehrt werden, könnte der Staat Millionen an Gesundheitsausgaben einsparen.

Dieses Buch ist ein Praxisbuch. Ich habe bewusst darauf verzichtet, hunderte Seiten zu schreiben, von denen Sie keinen direkten, persönlichen Nutzen haben. Der Inhalt dieses Buches genügt, um sein Leben bewusst und gesünder zu gestalten.

Da es die Essenz aus über 20 Jahren praktischer Forschung ist, empfehle ich Ihnen, wirklich jedes Wort in diesem Buch BEWUSST zu lesen, und was Sie anspricht, entweder auf einem Notizblock selber zu schreiben oder im Buch mit einem Stift zu markieren.

Betrachten Sie den Inhalt des Buches wie eine Speisekarte. Nehmen Sie sich das heraus, das Sie anspricht, für Sie wichtig ist, und das Sie bereit sind, regelmäßig umzusetzen.

Dieses Werk dient zur Inspiration und zur Motivation für mehr Gesundheit und Vitalität in Ihrem Leben.

Mein Segen begleite Sie beim Lesen,

Ihr

Martin Leopoldseder

PRAXISTIPP:

Lesen Sie täglich einige Seiten in diesem Buch und setzen Sie den Inhalt um.

Inhaltsverzeichnis

Ursachen von Krankheit

1.1 Ungesunde Ernährung / Lebensweise

1.2 Psyche / Negatives Denken / Mentale Übersäuerung

1.3 Erbkrankheiten

1.4 Externe Ansteckungen

1.5 Lebensmittel Luft

1.6 Bauchatmung - Luft richtig zuführen

1.7 Lebensmittel Wasser

1.8 Wasser und Nahrung segnen

Richtige Ernährung

2.1 Säure und Basen - Was ist das?

2.2 Säure schadet Allem

2.3 Der saure Mensch

2.4 Selbsttest im Urin

2.5 Jede Krankheit wird von Säure gefördert

2.6 Krankmachende, säureproduzierende Nahrungsmittel

2.7 Gesunde, basenüberschüssige und neutrale Lebensmittel

Den Körper entsäuern

Rezepte für 7 Tage - Schnell, einfach und günstig zubereitet.

4.1 Montag

4.2 Dienstag

4.3 Mittwoch

4.4 Donnerstag

4.5 Freitag

4.6 Samstag

4.7 Sonntag

4.8 Anmerkungen zu den Rezepten:

Goldene, zeitlose Gesundheitstipps im Ernährungsbereich

5.1 Lebensmittel die aussehen wie unser Körperteil/Organ, für das sie gut sind.

5.2 Die erste Nahrung am Morgen

5.3 Vermeiden Sie Völlerei und Überernährung

5.4 Essen zwischen den Mahlzeiten

5.5 Schwere Mahlzeiten am Abend

5.6 Fleischkonsum

5.7 Fisch und Meeresfrüchte

5.8 Flohsamenschalen, der wundersame Ballaststoff

5.9 Aufgewärmte Speisen

5.10 Das richtige Öl, nicht nur beim Auto wichtig…

5.11 Gefrorene Zitronen

5.12 Jungbrunnen Vitamin C

5.13 Heilmittel Schwefel / MSM

5.14 OPC Traubenkernextrakt – Schlüssel zur Gesundheit?

5.15 Kern – gesund

5.16 Knoblauch und Zitrone

5.17 Krebshemmende Nahrungsmittel

5.18 Dehydration

5.19 Milch - mit Vorsicht genießen

5.20 Welche Nahrungsmittel soll man kaufen - Bio?

5.21 Nahrungsergänzungsmittel

5.22 Säfte und Smoothies

5.23 Alkohol

5.24 Magnesium – Salz der inneren Ruhe

5.25 Trinken Sie ionisiertes/basisches Wasser

5.26 Genuss als Gesundheitsfaktor nutzen

Goldene, zeitlose Gesundheitstipps im Bereich Lebensweise

6.1 Blutspenden hält fit

6.2 Wasseradern

6.3 Raumsprays meiden

6.4 Schwitzen – künstliches Fieber

6.5 Es lebe der Sport

6.6 Sitztoiletten

6.7 Impfstoffe

6.8 Medikamente

6.9 Schlaftabletten

6.10 Sonnenlicht - Vitamin D

6.11 Heilung durch Empathie

6.12 Fernsehen und Internet surfen

6.13 Zahnwurzelkanal-Behandlungen meiden

6.14 Die beste Diät

6.15 Nachtarbeit

Übersäuernde und krankmachende Emotionen, - Bedeutung und Auflösung

Mentale Entsäuerung

8.1 Wundersame Leo Meditation

Krankheiten aus dem Gesicht erkennen

9.1 Die Sprache der Haut

9.2 Unsere Haut - Anzeichen und Merkmale

9.3 Die Nase

9.4 Die Nasenwurzel

9.5 Der Nasenrücken

9.6 Die Nasenflügel

9.7 Die Nasenspitze

9.8 Die Nasolabialfalte

9.9 Die Haare

9.10 Der Hals

9.11 Das Jochbein

9.12 Das Kinn

9.13 Die Oberlippe

9.14 Mundwinkel

9.15 Die Unterlippe

9.16 Die Augen

9.17 Augenbrauen

9.18 Die unteren Augenlieder

9.19 Das Ohr

9.20 Ohrläppchen

9.21 Der Ohrrand

9.22 Die Schläfen

9.23 Die Stirn

9.24 Die Wangen

9.25 Die Zähne

9.26 Die Zunge

Goldene Hausmittel von A-Z

Beschaffenheit des Stuhls

Medizin – Homöopathie- Hausmittel, Nahrungsergänzungsmittel

Wahre Ursachen von Krankheit, Leid und Schicksalsschlägen

Botschaft von Krankheiten

Ist unser Leben unveränderbar vorbestimmt?

Alter-los leben

Goldene Gesundheitsregeln

Nachwort

Literaturverzeichnis

Quellenverzeichnis

1 Ursachen von Krankheit

Krankheiten haben verschiedene Arten von Ursachen, auf die ich nachfolgend näher eingehen möchte:

1.1 UNGESUNDE ERNÄHRUNG / LEBENSWEISE

Zur ungesunden Ernährung oder Lebensweise zählen unter anderem:

Rauchen

Alkohol

Ständige Einnahme von chemischen Arzneimitteln

Negative Emotionen (sich sorgen, ärgern, …)

Wenig Bewegung

Lebensmittel, die Säure produzieren

Zu wenig Schlaf

Nachtarbeit

Schlechte und verbrauchte Luft

Zu vieles und zu schnelles Essen

Industrielle Fertigspeisen

PRAXISTIPP:

Die wichtigste Nahrung ist Luft. Gehen Sie täglich mindestens 30 Minuten an die frische Luft und praktizieren Sie Bauchatmung.Das zweitwichtigste Lebensmittel ist Wasser.Bewegen Sie sich täglich.Essen Sie langsam und bewusst. Kauen Sie einen Bissen mindestens 30 Mal, denn die Verdauung beginnt bereits im Mund.Essen Sie vor allem frisches Obst und regionales Gemüse. Obst und Gemüse beinhaltet gespeichertes Sonnenlicht.

1.2 PSYCHE / NEGATIVES DENKEN / MENTALE ÜBERSÄUERUNG

Mittlerweile ist es wissenschaftlich bewiesen, dass sowohl die Psyche als auch negatives Denken, Grübeln oder sich Sorgen machen auch den Körper krank machen können.

Unser Unterbewusstsein, speichert alles, was wir erleben. Seine Aufgabe ist es, nur abzuspeichern. Wir können das gespeicherte nicht löschen. Wir können es jedoch mit neuen Programmen überspielen.

Befreien Sie sich von gedanklichem Schrott, sammeln Sie lieber Diamanten und Goldstücke.

Hören und lesen Sie täglich Berichte über die schrecklichen Meldungen und sehen Sie diese sehr oft in Ausführlichkeit in den Abendnachrichten?

So wie Ihr Körper durch ungesunde Nahrung geschwächt und durch gesunde LEBENSmittel gestärkt wird, werden auch Ihre Gedanken und die Gesundheit durch geistige Nahrung beeinflusst. Seien Sie wählerisch, was Sie in sich hineinlassen. Halten Sie sich fern von negativen Berichten in Tageszeitungen, Sekten ähnlichen Verschwörungstheorien und anderen Medien, die Sie mit geistigem Junkfood, geistigem Müll versorgen, und die Sie geistig übersäuern. Übersäuern Sie auch Ihre Mitmenschen nicht mit negativen Gesprächen (z.B.: mit Kritisieren oder Nörgeln).

1.3 ERBKRANKHEITEN

Erbkrankheiten sind Krankheiten, die auftreten, wenn man alle anderen Ursachen ausschließen kann und die eintreten, wenn alle oben genannte Faktoren eingehalten werden.

PRAXISTIPP:

Hinter jeder Krankheit steckt eine Aufgabe, die wir noch nicht erkannt haben. Bei Erbkrankheiten fordert Sie das Leben auf, die Krankheit auszuleben und anzunehmen und eine Lösung für das betreffende Thema zu finden.

1.4 EXTERNE ANSTECKUNGEN

Externe Ansteckungen sind bakterielle und virale Infektionen wie beispielsweise Krankheiten, bei denen man sich ansteckt, bzw. infiziert wie z.B.: FSME nach einem Zeckenbiss, HIV, Hepatitis, Borreliose oder Grippe.

PRAXISTIPP:

Viele dieser Virus-Erkrankungen lassen sich sehr gut heilen. Auch bei diesen Krankheiten fordert uns das Leben auf, die Krankheit auszuleben und anzunehmen und eine Lösung für das betreffende Thema zu finden.

„Nicht jedes Nahrungsmittel ist auch ein LEBENSmittel"

Martin Leopoldseder

1.5 LEBENSMITTEL LUFT

Wie schon erwähnt, ist das wichtigste Lebensmittel die Luft. Ohne Luft können wir nur einige Minuten überleben. Sorgen Sie daher, soviel Zeit wie möglich an der frischen Luft zu verbringen, jedoch mindestens 30 Minuten am Tag. Am besten ist die Luft natürlich in Parks, auf Wiesen und im Wald. Ich kenne Menschen, bei denen sich die Blutwerte massiv verbesserten, nachdem Sie viel Zeit in der Natur verbrachten. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass der Körper des Menschen genau wie bei den meisten Tieren auch, für ein Leben im Freien, nicht in geschlossenen Räumen, ausgelegt ist. Auch wir sollen nur nachts Schutz suchen und tagsüber draußen unterwegs sein.

„Wer sich von Luft ernährt, leuchtet wie ein Gott und lebt lange.“

Konfuzius

1.6 BAUCHATMUNG - LUFT RICHTIG ZUFÜHREN

Die meisten Menschen atmen flach und kläglich. Anstatt wenigstens einen Liter Sauerstoff pro Atemzug aufzunehmen, wie es bei der richtigen Bauchatmung geschieht, atmen wir flach und nehmen deshalb lediglich einen halben Liter auf. Menschen, die eine Ganzkörperatmung praktizieren, können bis zu vier Liter aufnehmen.

Sechs bis sieben Atemzüge pro Minute wirken sich sensationell positiv auf Ihre Gesundheit aus. Lassen Sie sich Zeit, spüren Sie einfach nur wie Sie atmen. Legen Sie Ihre Hände auf die Bauchdecke und atmen Sie ruhig. Oft fängt das Herz an schneller zu schlagen, weil Sie jetzt ein wenig aufgeregt sind. Das macht nichts. Achten Sie nicht darauf. Atmen Sie einfach weiter, ruhig und gleichmäßig. Spüren Sie wie die Luft in Ihre Nase eindringt. Stellen Sie sich beim Einatmen vor, wie Sie Ruhe, Sonnenlicht, Gelassenheit, Wohlbefinden, Vitalität, Heilungsenergie, Mut, Kraft und jede andere Qualität, die Sie Ihrem Atem verleihen wollen, zuführen und wie sich jede Zelle des Körpers erneuert. Beim Ausatmen stellen Sie sich vor, wie Unruhe Ihren Körper verlässt. Beobachten Sie den Strom des Atmens an den Nasenflügeln, beim Ein- und Ausatmen. (Enkelmann, N.(2004), S.33)

1.7 LEBENSMITTEL WASSER

Das zweitwichtigste Lebensmittel ist Wasser. Wasser ist die Grundlage des Lebens. Ohne Wasser kann man nur wenige Tage überleben. Weil unser Körper Wasser nicht wie Fett speichern kann, ist er auf eine regelmäßige, ausreichende Wasseraufnahme angewiesen.

Trinken Sie täglich mindestens sechs bis acht Gläser (0,25 Liter Glasinhalt) frisches Leitungswasser. Mineralwasser in Glasflaschen ist gesünder als Mineralwasser in Plastikflaschen.

In Plastikflaschen befinden sich möglicherweise giftige Substanzen wie Bisphenol A, welches schwere Krankheiten verursachen kann. Bisphenol A kommt zum Beispiel auch in Lebensmittelverpackungen, Konservendosen oder Zahnversiegelungen vor. (Global 2000 (o.J.) - Online Ressource)

Um einen Teil des Verlustes an Mineralstoffen auszugleichen, legen Sie ein paar ungekochte Basmatireiskörner in einen Wasserkrug oder eine Flasche (vermeiden Sie Plastikflaschen). Diese Reiskörner können Sie bis zu einem Monat in der Flasche belassen. (vgl. Moritz, A. (2016), S.155).

1.8 WASSER UND NAHRUNG SEGNEN

Halten Sie in der linken Hand ein segensreiches Symbol (ein Heiligenbild oder eine geweihte Heiligenstatue) und in der rechten Hand ein Glas Wasser oder eine andere Nahrung. Konzentrieren Sie sich zwei bis fünf Minuten auf das segensreiche Symbol und stellen sie sich vor, wie die segensreiche Information dabei von der linken Hand in das Wasser, oder der Nahrung in Ihrer rechten Hand fließt. Wichtig ist, dass Sie den Segen fühlen. Danach trinken Sie das Wasser und essen Sie die Nahrung. Die segensreiche Information wird von Ihrem Körper aufgenommen und wird sich unglaublich positiv auf Ihre Gesundheit, Ihren Körper und Ihr Wohlbefinden auswirken.

Wenn Sie schon im Segnen geübt sind, können Sie den Segen denken, fühlen, meinen, aussprechen oder schreiben (vgl. Kurt Tepperwein, (2009), S.336 und S.337).

Interessante Informationen zum Gedächtnis des Wassers erhalten Sie im Internet auf www.wasserschwingung.at

2 Richtige Ernährung

Was kann man heute noch essen? Gehen wir in die Tiefe…