CASHGOLD vs. Kryptowährungen - Harald Seiz - E-Book

CASHGOLD vs. Kryptowährungen E-Book

Harald Seiz

0,0
8,99 €

Beschreibung

Viele Experten prognostizieren, dass Kryptowährungen bald fester Bestandteil unseres Zahlungssystems sind. Schon heute akzeptieren Unternehmen Bitcoin oder Ethereum als Zahlungsmittel. In der Schweiz lassen sich bereits seit 2017 Zugtickets mit Bitcoins kaufen. Was steckt also hinter dieser Entwicklung und welche Vor- oder Nachteile bringt eine digitale Währung im Vergleich mit einem physischen Tausch- und Zahlungsmittel? Womöglich setzen sich auch andere Formen im Zahlungsverkehr durch. Cashgold beispielsweise ist ein revolutionierendes Tausch- und Zahlungsmittel, das von Harald Seiz, dem Gründer und CEO der Karatbars International GmbH entwickelt wurde. Cashgold ist vergleichbar mit einem Geldschein, nur dass in Cashgold – wie der Name bereits verrät – echtes, physisches Gold integriert ist. Dieses Edelmetall ist in Form eines Mini-Goldbarrens aus 24-Karat-Feingold im sogenannten Träger enthalten. Die Idee hinter Cashgold ist, dass die Menschen wieder Vertrauen in ein Finanzsystem gewinnen. Denn in jedem Cashgold-Schein ist auch wirklich das enthalten, was draufsteht – beispielsweise 0,1 oder 0,6 Gramm Gold. Harald Seiz liefert spannende Einblicke in eine mögliche neue Form des Tausch- und Zahlungssystems und stellt auf interessante sowie leicht verständliche Weise beide Wege gegenüber.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 36

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Dr. h.c. Harald Seiz

CASHGOLD

vs.

Kryptowährungen

Dr. h.c. Harald Seiz

CASHGOLD

vs.

Kryptowährungen

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie. Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen:

[email protected]

Nachdruck 2019

© 2019 by FinanzBuch Verlag

ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH

Nymphenburger Straße 86

D-80636 München

Tel.: 089 651285-0

Fax: 089 652096

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Die im Buch veröffentlichten Ratschläge wurden von Verfasser und Verlag sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers beziehungsweise des Verlages und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.

Redaktion: Judith Engst

Korrektorat: Dunja Reulein

Umschlaggestaltung: Karatbars International GmbH

Satz: Satzwerk Huber, Germering

Druck: Books on Demand GmbH, NorderstedtPrinted in Germany

eBook: ePubMATIC.com

ISBN Print 978-3-95972-238-4

ISBN E-Book (PDF) 978-3-96092-419-7

ISBN E-Book (EPUB, Mobi) 978-3-96092-420-3

Weitere Informationen zum Verlag finden Sie unter

www.finanzbuchverlag.de

Beachten Sie auch unsere weiteren Verlage unter www.m-vg.de.

INHALT

Einleitung

1. Der Status quo: Unsicherheit auf allen Ebenen

2. Die Unsicherheit der derzeitigen Geld-Infrastruktur

2.1 Bargeld als Auslaufmodell?

2.2 »Gläserne« Alternativen zum Bargeld

2.3 Bargeldlose Unsicherheit

2.4 Mangelnde Bargeldversorgung im Krisenfall

3. Kryptowährungen: Trend oder Hype?

3.1 Kryptowährungen als »geschöpftes Geld«

3.2 Sind Kryptowährungen echtes Geld?

3.3 Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain: Wie funktioniert das überhaupt?

3.4 Bitcoin als Backup gegen Krisen?

3.5 Weitere Potenziale der Blockchain-Technologie

4. Cashgold als weitere Alternative

4.1 Geschichte des Goldes und Gründung von Karatbars

4.2 Cashgold – der alltagstaugliche Goldschein

4.3 Cashgold gibt Sicherheit

Fazit

Anmerkungen

Bildnachweis

Über den Autor

EINLEITUNG

Die Angst geht um. Und zwar in Deutschland. Eine repräsentative Statistik1 aus dem Jahr 2018 hat ergeben, dass 58 Prozent der deutschen Bevölkerung »große Angst vor den Kosten der EU-Schuldenkrise« haben. Auch ein Blick auf weitere Angstfaktoren erweist sich in diesem Kontext als erhellend, denn in der Liste der ersten zehn Auslöser findet sich auch der »Pflegefall im Alter« mit 52 Prozent. Beides sind Themen, die mit Geld zu tun haben. Wirft man einen Blick über den nationalen Tellerrand, so zeigt sich, dass sich auch die Ängste der US-Amerikaner in erster Linie monetär aufschlüsseln lassen. Bemerkenswert ist in diesem Kontext, dass seit der Amtsübernahme Donald Trumps als US-Präsident einige neue Themen hinzugekommen sind. In der alljährlichen Survey of American Fears der renommierten Chapman-Universität2 finden sich die Angst und Sorgen angesichts von zu wenig Geld in der Zukunft (57 Prozent der Nennungen) und zu hoher Arzt- und Medikamentenkosten (53 Prozent) auf dem vierten beziehungsweise zehnten Platz.

Quelle: R+V Versicherung, Stand 2018, online verügbar unter: https://www.ruv.de/static-files/ruvde/downloads/presse/aengsteder-deutschen/grafiken/StaticFiles_Auto/ruv-aengste-plaetze-1-1

Quelle: Chapman University, Stand 2018, online verfügbar unter: https://www.chapman.edu/wilkinson/research-centers/babbie-center/_files/fear-2018/2018-Fear-Campaign-Summary.pdf

Sind diese Ängste vor ökonomischen Problemen irrational? Oder steckt darin ein wahrer Kern, der die Befürchtungen durchaus realistisch erscheinen lässt? Diese Fragen sollen zu Beginn dieses Buches umfassend erörtert werden. Über alldem steht die Frage nach möglichen Lösungen für die ökonomischen und monetären Herausforderungen dieser Zeit, die viele Menschen mit einiger Berechtigung in Kryptowährungen sehen. Interessant ist in diesem Kontext insbesondere die dahinter liegende Blockchain-Technologie, die auch in anderen Bereichen zum Einsatz kommt. Blockchain ist eine Methode der Kryptografie, die seit den frühen 1990er-Jahren existiert und der viele Menschen geradezu revolutionäres Potenzial zur Sicherung finanzieller Transaktionen zutrauen.

Wir sind der Auffassung, dass es sich bei digitalen Währungen aufgrund der Unabhängigkeit des Zahlungssystems um einen der sicheren Häfen handelt und dass die technische Entwicklung im Bereich der Blockchain alles andere als einen kurzfristigen Hype darstellt, der schnell wieder abflauen kann. Die Alternative ist Gold, das sich in Form von Cashgold perfekt stückeln lässt und bislang in allen Krisen der Menschheit eine stabile und sichere Geldanlage und Währung dargestellt hat.

Doch der Reihe nach. Beginnen wir mit einer Analyse unserer aktuellen politischen und ökonomischen Situation.

1. DER STATUS QUO: UNSICHERHEIT AUF ALLEN EBENEN

Um die derzeitige politische Lage in Deutschland zu charakterisieren, ist ein Blick auf die diversen politischen und ökonomischen Probleme aufschlussreich, die unseren Staat, seine Wirtschaft und nicht zuletzt seine Bürgerinnen und Bürger derzeit umtreiben.