Die astrologischen Aspekte - Harry Eilenstein - E-Book

Die astrologischen Aspekte E-Book

Harry Eilenstein

0,0

Beschreibung

Die Aspekte sind ein eher wenig beachteter Teil der Astrologie - obwohl ihr Verständnis wesentlich zu einer zutreffenden Horoskopdeutung beiträgt. Schließlich sind die Aspekte in einem Horoskop das "Drehbuch des Lebens" des betreffenden Menschen. Die Aspekte können auf gut ein Dutzend verschiedene Weisen untersucht werden, wobei auch das Verhältnis der Aspekte zueinander deutlich wird. Sie bilden ein in sich schlüssiges System von Dynamiken, das sich in einem perfekten Gleichgewicht befindet. Schließlich sind die Aspekte auch die innere Dynamik des Tierkreises - und der Tierkreis entspricht genau dem Aufbau der Superstrings, die das zentrale Element der heutigen Physik sind. Somit kann die genauere Betrachtung der astrologischen Aspekte sowohl zu einem besseren Verständnis des Charakters der Aspekte in den Horoskopen führen als auch zu einem tieferen Verständnis des Aufbaus unserer Welt.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 103

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Bücher von Harry Eilenstein

Astrologie

Astrologie (496 S.)Die astrologischen Aspekte (88 S.)Photo-Astrologie (428 S.)Horoskop und Seele (120 S.)

Magie

Handbuch für Zauberlehrlinge (408 S.)Tarot (104 S.)Physik und Magie (184 S.)Die Magie-Formel (156 S.)Krafttiere – Tiergöttinnen – Tiertänze (112 S.)Schwitzhütten (524 S.)

Meditation

Der Lebenskraftkörper (230 S.)Die Chakren (100 S.)Das Chakren-System mit den Nebenchakren (296 S.)Meditation (140 S.)Drachenfeuer (124 S.)Reinkarnation (156 S.)

Kabbala

Kursus der praktischen Kabbala (150 S.)Eltern der Erde (450 S.)Blüten des Lebensbaumes:Die Struktur des kabbalistischen Lebensbaumes (370 S.)Der kabbalistische Lebensbaum als Forschungshilfsmittel (580 S.)Der kabbalistische Lebensbaum als spirituelle Landkarte (520 S.)

Religion allgemein

Muttergöttin und Schamanen (168 S.)Göbekli Tepe (472 S.)Totempfähle (440 S.)Christus (60 S.)Dakini (80 S.)Vajra (76 S.)

Ägypten

Hathor und Re 1: Götter und Mythen im Alten Ägypten (432 S.)Hathor und Re 2: Die altägyptische Religion – Ursprünge, Kult und Magie (396 S.)Isis (508 S.)

Indogermanen

Die Entwicklung der indogermanischen Religionen (700 S.)Wurzeln und Zweige der indogermanischen Religion (224 S.)

Germanen

Die Götter der Germanen (Band 1 – 80)Odin (300 S.)

Kelten

Cernunnos (690 S.)Der Kessel von Gundestrup (220 S.)Der Chiemsee-Kessel (76)

Psychologie

Über die Freude (100 S.)Das Geheimnis des inneren Friedens (252 S.)Das Beziehungsmandala (52 S.)Gefühle und ihre Verwandlungen (404 S.)einsgerichtet (140 S.)Liebe und Eigenständigkeit (216 S.)Von innerer Fülle zu äußerem Gedeihen (52 S.)Die Symbolik der Krankheiten (76 S.)

Kunst

Herz des Tanzes – Tanz des Herzens (160 S.)

Drama

König Athelstan (104 S.)

Kontakt:www.HarryEilenstein.de / [email protected]

Inhaltsverzeichnis

1.

Die Aspekte

2.

Das Horoskop als Schauspiel

3.

Die sieben Hauptaspekte

a.

Konjunktion

b.

Trigon

c.

Sextil

d.

Quadrat

e.

Opposition

f.

Quincunx

g.

Halbsextil

4.

Expansion und Integration

a.

Integration

b.

Expansion

5.

Aspekte und Tierkreis

6.

Aspekte und Häuser

7.

Aspekte im Tierkreis

a.

Konjunktion

b.

Opposition

c.

Trigon

d.

Sextil

e.

Quadrat

f.

Halbsextil

g.

Quincunx

8.

Aspekte in den Häusern

a.

Konjunktion

b.

Opposition

c.

Trigon

d.

Quadrat

e.

Sextil

f.

Halbsextil

g.

Quincunx

9.

Der Rhythmus der Aspekte

10.

rückwärts und vorwärts

11.

Die Aspekte in Aspektgefügen

a.

Konjunktion

b.

Opposition

c.

Trigon

d.

Quadrat

e.

Sextil

f.

Halbsextil

g.

Quincunx

h.

Übersicht

12.

Die Tierkreiszeichen-Herrscher

13.

Die Angst in den Aspekten

14.

Die Gefühle in den Aspekten

15.

Die Aspekte im Alltag

a.

Zelt

b.

Brücke

c.

Fahrrad

d.

Kinder

e.

Spielplatz

f.

Komponieren

g.

Wahrsagung

16.

Die Aspekte in der Natur

a.

Tierkreis

b.

Opposition

c.

Quadrat

d.

Sextil

e.

Konjunktion

f.

Trigon

g.

Quincunx

h.

Halbsextil

i.

Isolation

j.

Zusammenfassung

17.

Das Schwingen des Tierkeises

a.

Die Wirkung der sieben Aspekte im Kreis

b.

Die Wirkung der sieben Aspekte in der Psyche

c.

Die Wirkung der sieben Aspekte im Leben

d.

Die Weisheit der sieben Aspekte

1. Die Aspekte

Die Aspekte sind ein eher unauffälliger Teil der Astrologie, auch wenn man sie ständig benutzt. Sie beschreiben die Dynamik in einem Horoskop, aber in der Regel weiß man über die Tierkreiszeichen und die Planten deutlich besser Bescheid als über die Aspekte.

Die Aspekte ergeben sich aus den Winkeln zwischen den Planeten – vom Geburtsort bzw. vom Mittelpunkt des Horoskopformulars aus gesehen, an dem sozusagen die Wiege des Neugeborenen steht.

Man kann jeden nur denkbaren Winkel untersuchen, in dem zwei Planeten zueinander stehen können – jedes Ergebnis, das man dabei findet und das durch eine gründliche Überprüfung der Ergebnisse bestätigt werden kann, kann man dann in allen folgenden Horoskopdeutungen verwenden.

Die fünf „klassischen“ Aspekte sind Vielfache von 30°:

Konjunktion

60°

Sextil

90°

Quadrat

120°

Trigon

180°

Opposition

Es gibt noch zwei weitere Aspekte, die ein Vielfaches von 30° sind:

30°

Halbsextil

150°

Quincunx

Angeregt durch das Auffinden des Halbsextils wurde auch das Halbquadrat untersucht – und möglicherweise in Analogie zum Quincunx auch das Anderthalbquadrat:

45°

Halbquadrat

135°

Anderthalbquadrat

Drei Trigone bilden im Horoskop ein gleichseitiges Dreieck; vier Quadrate bilden ein Quadrat, sechs Sextile bilden eine Wabe … da lag es nahe, auch einmal ein Pentagon (Fünfeck) zu untersuchen. Daraus ergaben sich das Quintil und das Biquintil:

72°

Quintil

144°

Biquintil

Einige dieser Aspekte liegen recht nahe beieinander, wie die folgende Übersicht zeigt:

Konjunktion

30°

Halbsextil

45°

Halbquadrat

60°

Sextil

72°

Quintil

90°

Quadrat

120°

Trigon

135°

Anderthalbquadrat

144°

Biquintil

150°

Quincunx

180°

Opposition

Bei der Halbsumme wird nach Planeten gesucht, die genau zwischen zwei anderen Planeten stehen. Wenn also z.B. der Mars bei 15° Löwe steht und der Uranus bei 0° Löwe und der Pluto bei 30° Löwe, dann verbindet der Mars dadurch, daß er sowohl vom Uranus als auch vom Mars genau 15° entfernt steht, diese beiden Planeten mit sich.

Halbsumme

Im Mittelalter benutzte man noch einen weiteren Aspekt, der heute kaum noch verwendet wird: die Deklinationsparallele.

Die Planeten laufen (von der Erde aus betrachtet) alle auf ungefähr demselben Kreis am Himmel um die Erde. Der Kreis, auf dem die Sonne (scheinbar) um die Erde läuft, wird „Ekliptik“ genannt. Da die Erdachse um 23,44° zu ihrer Umlaufbahn geneigt ist, haben auch der Äquator und die Ekliptik einen Winkel von 23,44° zueinander. Der auf den Himmel projizierte Äquator (Himmelsäquator) und die Ekliptik schneiden sich an zwei Stellen (Frühlingspunkt und Herbstpunkt).

Oder einfacher gesagt: Wenn man am Äquator steht und genau nach oben schaut, stehen die Planeten nicht immer genau über dem Beobachter, sondern bis zu 23,44° seitlich nach Norden oder Süden entfernt.

Die meisten Planeten weichen nur 0° bis 2,5° von der Ekliptik ab, die Venus jedoch 4°, der Merkur 7° und Pluto 17°. Daher kann der Pluto im Extrem bis zu 40° vom Himmelsäquator entfernt stehen.

Bei der Deklinationsparallele betrachtet man den Zusammenhang zwischen zwei Planeten, die gleichweit vom Himmelsäquator, also von dem „genau oben“ eines Beobachters am Äquator abweichen.

Deklinationsparallele

Schließlich gibt es noch einen Aspekt, der so gut wie nie berücksichtigt wird, obwohl er eine ausgeprägte Eigendynamik hat: der isolierte Planet, der keinerlei Aspekte zu anderen Planeten hat. Er führt ein „Solo“ auf und wird nicht in die übrige Horoskopstruktur integriert und muß sich daher aus seiner eigenen Dynamik heraus entwickeln und entfalten.

Isolation

Im dem vorliegenden Buch werden die sieben Aspekte betrachtet, die ein Vielfaches von 30° betragen. Das bedeutet nicht, daß die anderen Aspekte keine Bedeutung haben oder gar „falsch“ sind, sondern nur, daß ich in diesem Buch die Dynamik dieser sieben Aspekte beschreiben will.

Diese sieben Aspekte sind:

Konjunktion

30°

Halbsextil

60°

Sextil

90°

Quadrat

120°

Trigon

150°

Quincunx

180°

Opposition

2. Das Horoskop als Schauspiel

Man kann ein Horoskop wie ein Schauspiel betrachten:

Der Vorhang ist noch geschlossen und man weiß noch nicht, welches Stück heute gespielt wird.

Der Vorhang öffnet sich – das Kind wird geboren. Das erste, was man sieht, ist das Bühnenbild, das dem Aszendenten entspricht. Er beschreibt, wie der Betreffende die Welt sieht, sie strukturiert und beschreibt, was für ihn Bedeutung hat, wonach erstrebt, wie er handelt usw.

Dann erscheinen die Schauspieler – die Planeten. Es sind immer die gleichen 10 Planeten: Mond das Kind, Merkur der Schüler, Venus die Jugendliche, Sonne der König, Mars der Krieger, Jupiter der Manager, Saturn der Bewahrer, Uranus der Erfinder, Neptun der Künstler und Pluto der Zauberer.

Nun braucht jeder Schauspieler eine Rolle, d.h. eine bestimmte Verhaltensweise, die er in dem gesamten Stück beibehält. Das ist das Tierkreiszeichen, in dem er steht.

Auch die Rollen, die an die Planeten verteilt werden, sind immer dieselben: Widder der Spontane, Stier der Genießer, Zwilling der Neugierige, Krebs der Empfindsame, Löwe der Egozentriker, Jungfrau der Handwerker, Waage der Schöngeist, Skorpion der Ekstatiker, Schütze der Idealist, Steinbock der Beständige, Wassermann der Professor, und Fisch der Weltverbundene.

Jetzt gibt es schon 10 Schauspieler mit einer Rolle und dazu das Bühnenbild. Das Ganze wird noch konkreter, wenn jeder Schauspieler einen Platz auf der Bühne, also einen Lebensbereich zugewiesen bekommt, in dem er sein Leben lang tätig ist. Auch hier gibt es zwölf Möglichkeiten – sie haben kurzgefaßt den folgenden Charakter: Das Hier und Jetzt des 1. Hauses, der Besitz des 2. Hauses, die Begegnungen des 3. Hauses, die Heimat des 4. Hauses, die Bühne des 5. Hauses, die Werkstatt des 6. Hauses, das Wohnzimmer des 7. Hauses, der Therapieraum des 8. Hauses, der Aussichtsturm des 9. Hauses, das Büro des 10. Hauses, das Vereinslokal des 11. Hauses und schließlich noch die Straßen in der Stadt des 12. Hauses.

Das, was nun noch fehlt, ist das Drehbuch. Das Drehbuch läßt sich auf die Gesamtheit der Verhältnisse der Schauspieler untereinander reduzieren: Wer ist wessen Freund? Wer hat ständig Ärger mit wem? Welche beiden treffen sich nie? Diese Verhältnisse werden durch die Aspekte beschrieben.

Bei jedem Schauspiel gibt es auch einen Regisseur. Er ist für das Niveau der Aufführung zuständig. Er steht zugleich innerhalb des Horoskops und außerhalb des Horoskops: der freie, bewußte Wille, die wache, souveräne Entscheidung, die die Schauspieler lenkt.

Nicht der einfachste Teil des Schauspiels …

Und was macht der Regisseur, wenn er nicht mehr weiter weiß? Er ruft den Drehbuchautor an und fragt ihn, was er mit dem, was er da geschrieben hat, eigentlich will – das ist die Seele, die dieses Schauspiel entworfen und sich für genau dieses Leben entschieden hat.

Es ist daher förderlich, wenn der Regisseur ein wenig meditieren kann …

3. Die sieben Hauptaspekte

In diesem Kapitel werden die sieben Aspekte, die ein Vielfaches von 30° groß sind, kurz beschrieben, um einen ersten Überblick zu geben.

3. a) Konjunktion

Eine Konjunktion ist wie eine Ehe: Beide Planeten stehen stets beieinander, haben denselben Stil (Tierkreiszeichen), interessieren sich für dieselben Dinge (gleiches Haus) und haben dieselben Verhältnisse zu anderen Menschen (Aspekte zu anderen Planeten).

Die Planeten einer Konjunktion kann man oft gar nicht unterscheiden, denn wenn alle Karos in der eigenen Welt orange sind und alles, was orange ist, auch die Form eines Karos hat, gibt es nur orange Karos – wie sollte man da „orange“ von „Karo“ unterscheiden können?

Das Zusammenwirken der beiden Planeten in einer Konjunktion ist für den Betreffenden so selbstverständlich, daß es vorkommen kann, daß der Betreffende Mühe hat, das Verhalten eines anderen zu verstehen, bei dem diese beiden Planeten nicht in einer Konjunktion stehen.

3. b) Trigon

Ein Trigon ist wie eine Freundschaft: Man macht nicht alles zusammen (die Planeten stehen an verschiedenen Stellen im Horoskop) und man hat auch einen verschieden Charakter (verschiedene Tierkreiszeichen) und verschiedene Interessen (anderes Haus), aber die Charaktere sind ähnlich (dasselbe Element bei den Tierkeiszeichen) und auch die Interessen ergänzen sich (Häuser mit ähnlichem Charakter).

Man kann Freunde im Gegensatz zu dem Ehepaar unterscheiden, aber die Planeten-Freunde halten trotzdem stets zusammen.

3. c) Sextil

Dieser Aspekt ist eine lose Bekanntschaft – man macht mal was alleine und mal etwas zusammen … und man hat die Telefonnummer des jeweils anderen, damit man ihn bei Bedarf anrufen kann. Und der andere ist auch immer erreichbar.

Die beiden Planeten stehen nicht wie die bei der Freundschaft (Trigon) in Tierkreiszeichen mit demselben Element, sondern in Tierkreiszeichen mit verwandten Elementen, also entweder in Feuer und Luft oder in Wasser und Erde.

3. d) Quadrat