Beschreibung

prosapoetischer zyklus, der zusammenhängen zwischen literatur, wissenschaft, pop musik (hip hop), collagen in der bildenden kunst, und möglichen politischen konsequenzen nachgeht

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern

Seitenzahl: 49


wortbrüchig geworden –

versengeld gegeben

inschrift auf dem mahnmal

des unbekannten poeten in porz

künste?

wissenschaften?

machenschaften!

graffiti im innenhof

der uni bonn

hab nun ach filosofie

mit heißem bemühn

und systemtheorie und ach

mikrobiologie und leider auch

psychologie und ethnologie

und da steh ich nun

und soziologie und mathematik

studiert studiert studiert

hab ich nun ach die juristerei

die sprachen ach und ach

physik und medizin und pharmazie

mit heißem ach studiert studiert

und weiß auch nicht

da steh ich nun studiert

herauf herab und quer und krumm

hab ich nun ost und west

und hoch und nieder nord und süd

und steh ich nun

und leider auch noch dich

durchaus studiert

die öligen mittelmeerküsten

mit heißem bemühn

das atlantikgebräu den pazifik

die nordsee im sommer herbst und winter

studiert studiert und steh

ich nun so klug

als wie so heiß bemüht und ach

und bilde mir nichts ein

und seh dass wir nichts

wissen quer und krumm

ob im labor ob bei der arbeit beim gebet

ob tätig lehrend ob als schüler

an der nase herum

ob geil ob lustdurchbebt

ob keusch ob aller

freude abgeschworn

da steh ich nun im ach

das will mir schier

und hab erst halb gelebt

und hab ein haus gepflanzt

und einen baum gebaut

und eine familie geschrieben

und ein buch gegründet

und fürcht mich weder vor hölle

noch vor hexenlehren

bekehren

mag ich längst keinen mehr

noch hab ich

gut und geld und ach

es möcht kein hund

so länger

Inhaltsverzeichnis

Kunst und leben

Dichter im dienst

Ttage die bücher fressen

Letzter ausweg

243 gedichte

Ein unfreiwillig großes poem

Unfrohe verwandlung

Auf metaphernsuche

Hier endlich die längst fällige

Der auftragsdichter

Ja jetzt

Where do we go from here?

Reelin’ and rockin’

Rock‘n’roll’s dirt bag revisited

Elvis

So schön

Gardinenpredigt

Hip hop hip pop & rapperados

Körpermusik

Was ist echt?

Ich der singer-songwriter möchte

Auslaufende genüsse

Europa

Rummel

So wie so

Konfus / alt / alterskonfusig / konfalterig

Personale gleichung 1

Personale gleichung 2

Logomotion

Cantus logico-statisticus

Eignungstest kindergarten

Eignungstest grundschule

Eignungstest grundschullehrer

Kreativitätstest 1

Kreativitätstest 2

Aus einem lehrbuch

Futurologische grenzen

Irgendwie unlösbar

„Jetzt nochmal zum mitschreiben!“

Immer noch nicht gewöhnt

Immer noch nicht fähig

Immer noch nicht bereit

Collagen

kunst und leben

die surrealistische provokation

vom schwarzen schnee

liegt heute an jedem

straßenrand

dichter im dienst

ewig hörst du nur mit halbem ohr

läufst auf und ab und

an aller arbeit vorbei

was heißt hier du bist

morgens noch nicht da?

bist du mittags weniger weggetreten?

mit wem redest du

wenn du zu mir sprichst?

hast du das von letzter woche erledigt?

warum frag ich noch!

wieso sagst du nichts?

weshalb rennst du hier hin und her

suchst du was? nein heut ist nicht

dienstag nicht mittwoch sondern

sonntag. sieh mich nicht an

als stünde ich zehn meter hinter mir

hand aufs herz was fühlst du?

woran denkst du? woran hängst du?

dichter im dienst

schlurft zum rechner und schlägt

aus den tasten

mit schwerer hand

die nächste halbe seite

wortwelt

tage die bücher fressen

morgens frisch auf:

die broterwerbsarbeit

hopp hopp hinter sich

bringen schnell los los

fehlerfrei funktionieren

zähne zeigen und dann

ah! durchatmen umschalten

schreiben! schreiben!

abends die schlacht

wieder verlorn

ideen verzettelt

kapitel vertagt sätze

im skizzenkorsett belassen

weit ausgreifende entwürfe

an der notizenklippe zerschellt

umso entschiedener der schwur:

morgen frisch auf!

letzter ausweg

nach einem banküberfall

die beute zur sparkasse gegenüber

tragen und von den zinsen

leben

oder

beim überfall geschnappt

verurteilt möglichst lebenslänglich

auf staatskosten

verschwinden

in beiden fällen

endlich schreibtermine

frei

243 gedichte

ein schatten an der

wand

mauer

fassade

von ästen bewegt im

morgenhauch

mittagswind

abendsturm

das ist genügend

boden

erde

natur

und hinsichtlich des

blicks

auges

zusehens

genügend teilnahme am

teufelswerk

himmelsspiel

weltenende

(varianten zu gottfried benn:

ein schatten an der mauer)

ein unfreiwillig großes poem

im auftrag eines kunden veröffentlicht

ein beerdigungsunternehmen

eine anzeige mit folgenden zeilen:

ruhe sanft

auf beiden seiten

wenn noch platz:

auf wiedersehn

das ganze war ein irrtum:

der kunde hat einen notizzettel

mit vorschlägen für die gestaltung

einer kranzschleife abgegeben

das unternehmen die stichworte

als text für die anzeige missverstanden

unfrohe verwandlung

ein mädchen von hinten. hellrote haare

zusammengebunden zu einem zopf.

sie entfernt sich. im entfernen formt sich

aus ihrem rücken die vorderansicht

eines vogelkopfes. ihr zopf wird

sein schnabel. um die ernüchterung

zu vollenden erscheint über dem schnabel eine

blau getönte nickelbrille. was ist?

noch nie eine brilleneule gesehn?

der hohn verbittert. ich wage kaum zu nicken.

im nächsten moment wachsen

aus dem gefiederten hals vier hufe

gefolgt von vier haxen: im nächsten moment

galoppert eine knochige zimtzicke

mit gesenkten hörnern auf meine brust zu

auf die gegend wo eben noch

mein hoffnungsfroher atem ging

auf metaphernsuche

ihr gesicht war von der traurigkeit eines

verlassenen spielplatzes ....................papierkorb

ihr gesicht war von der traurigkeit eines leeren

spielplatzes im sommerregen ............papierkorb

ihr gesicht war von der traurigkeit eines in

fröhlichen farben gestrichenen spielplatzes

ohne kinder ......................................papierkorb

ihr gesicht war von der rätselhaften traurigkeit

eines spielplatzes dessen geräte in allen farben

des regenbogens an einem verregneten tag

verlassen da lagen..............................papierkorb

ihr gesicht war von der verwirrenden traurigkeit

eines bunten spielplatzes auf dem sich nur noch

ein plastikförmchen in einer pfütze neben dem

sandkasten drehte .............................papierkorb

ihr frisch geschminktes gesicht war von der

traurigkeit eines leeren spielplatzes im

herbstregen .......................................papierkorb

sie sah traurig aus

hier endlich die längst fällige blocksatzgeschichte

(für lupenliebhaber)