Die drei ???, Schwarze Sonne (drei Fragezeichen) - Marco Sonnleitner - E-Book

Die drei ???, Schwarze Sonne (drei Fragezeichen) E-Book

Marco Sonnleitner

4,4
5,99 €

oder
  • Herausgeber: Kosmos
  • Kategorie: Krimi
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2011
Beschreibung

Bei einem Malkurs lernt Bob den sympathischen und begabten Denzel Hopkins kennen. Der Mann wird plötzlich beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Denzel beteuert, das Bild noch nie gesehen zu haben und unschuldig zu sein. Wie konnte er dann bereits in der Vergangenheit immer wieder ein zentrales Motiv aus diesem Bild malen, die schwarze Sonne? Die drei ??? müssen ihren gesamten detektivischen Spürsinn aufbieten, um diesen Fall zu lösen.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 150

Bewertungen
4,4 (18 Bewertungen)
11
3
4
0
0



Schwarze Sonne

erzählt von Marco Sonnleitner

Kosmos

Umschlagillustration von Silvia Christoph, Berlin

Umschlaggestaltung von eStudio Calamar, Girona, auf der Grundlage der Gestaltung von Aiga Rasch (9. Juli 1941 – 24. Dezember 2009)

Unser gesamtes lieferbares Programm und viele weitere Informationen zu unseren Büchern, Spielen, Experimentierkästen, DVDs, Autoren und Aktivitäten finden Sie unter www.kosmos.de

© 2008, 2009, 2011 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

Alle Rechte vorbehalten

Mit freundlicher Genehmigung der Universität Michigan

Based on characters by Robert Arthur.

ISBN 978-3-440-12906-7

Satz: DOPPELPUNKT, Stuttgart

eBook-Konvertierung: le-tex publishing services GmbH, Leipzig

Der schwarze Riese

Wie lodernde Wolken hingen die Flammen unter der Decke des Zimmers und schoben sich mit ohrenbetäubendem Getöse auf die Fenster zu. Ein Himmel aus Feuer und Hitze. Es war faszinierend und furchterregend zugleich. Bob starrte wie gebannt auf das Inferno. Ein Balken krachte herab, schlug Funken sprühend auf dem Boden auf und zermalmte einen Tisch. Fontänen aus Feuer und Glut spritzten zur Seite und steckten in Sekundenschnelle alles in Brand, was sie zu fassen bekamen. Einen Vorhang, an dem sich die Flammen wie lebendige Wesen emporhangelten, einen Stuhl, der sofort in einer Feuersäule verschwand, einen Teppich, der zu einem See aus rot glühender Hitze wurde. Und dann explodierten die Fenster. Splitter sausten wie Geschosse durch die Luft, riesige Stichflammen jagten durch die Öffnungen nach draußen und leckten gierig über die Hauswand. Dahinter lag die Stadt. Erst jetzt konnte Bob sie erkennen. Überall brannte es. Der Horizont war ein einziges Meer von Feuerzungen, über denen eine gewaltige Decke aus schwarzem Rauch lag. Etliche Gebäude waren bereits eingestürzt, andere ragten als verkohlte Stummel in den Himmel. Der dritte Detektiv hörte zwar nur das Knistern, Lodern und Prasseln, das aus dem Haus kam. Aber er wusste: dort hinten, in der Stadt, im Herzen der Feuersbrunst, waren sicher noch ganz andere Geräusche zu hören. Rufe, Weinen, Schreie.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!