Die drei ??? und die flammende Spur (drei Fragezeichen) - M.V. Carey - E-Book

Die drei ??? und die flammende Spur (drei Fragezeichen) E-Book

M.V. Carey

0,0
5,99 €

oder
  • Herausgeber: Kosmos
  • Kategorie: Krimi
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlichungsjahr: 2014
Beschreibung

Warum sind die beiden undurchsichtigen Fremden sowie ein weiterer Verdächtiger alle hinter dem Symbol eines zweiköpfigen Adlers her - so einem Adler, wie ihn der spurlos verschwundene alte Töpfer - genannt "der Potter"- um den Hals hängen hat. Flammende Fußspuren und das Geräusch fließenden Wassers im Potterschen Haus bringen die Tochter des Potters an den Rand der Hysterie. Mit gewohntem Forscherdrang und üblicher Tatkraft versuchen die drei ??? hinter das Geheimnis zu kommen.

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 210

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



und die flammendeSpur

erzählt von M.V. Carey nach einer Idee von Robert Arthur

Aus dem Amerikanischen übertragen von Leonore Puschert

Kosmos

Umschlagillustration von Aiga Rasch

Umschlaggestaltung von eStudio Calamar, Girona, auf der Grundlage

der Gestaltung von Aiga Rasch (9. Juli 1941 – 24. Dezember 2009)

Unser gesamtes lieferbares Programm und viele

weitere Informationen zu unseren Büchern,

Spielen, Experimentierkästen, DVDs, Autoren und

Aktivitäten findest du unter kosmos.de

© 2014, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

Alle Rechte vorbehalten

Mit freundlicher Genehmigung der Universität Michigan

Based on characters by Robert Arthur.

ISBN 978-3-440-14351-3

eBook-Konvertierung: le-tex publishing services GmbH, Leipzig

Albert Hitfields kurze Vorrede

Etwas peinlich, mit Leuten bekannt gemacht zu werden, die man bereits kennt, nicht wahr? Also können sich diejenigen Leser, die mit den »drei ???« schon gut Freund sind, dieses Vorwort sparen und zum ersten Kapitel übergehen, wo es gleich spannend wird.

Doch alle, die Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews noch nicht begegnet sind, seien in knappen Worten mit dem Wirken des bemerkenswerten Juniordetektivteams vertraut gemacht.

Anführer der »drei ???« ist seit Anbeginn Justus Jonas, leicht übergewichtig und äußerst scharfsinnig, und er nimmt ohne viel Federlesens die Hauptrolle für sich in Anspruch: Erster Detektiv und (laut Auskunft mehrerer Betroffener) Unruhestifter Nummer eins. Eifriger Mitarbeiter ist Peter Shaw, der junge Athlet, der jegliches Risiko klugerweise umgeht. Dieses Bestreben wird freilich oft vereitelt, wenn Justus Jonas einen Fall aufzuklären hat. Der dritte im Bunde ist Bob Andrews, ein besonnener und belesener Junge, der den drei ??? als Helfer in der Stadtbibliothek zu fast jedem Thema schnelle und sachkundige Informationen besorgen kann.

Zu Hause sind alle drei Jungen in Rocky Beach, einer Kleinstadt am Pazifik, nicht weit von Hollywood. Bob Andrews und Peter Shaw wohnen bei ihren Eltern, und Justus Jonas, dessen Eltern schon lange nicht mehr leben, ist bei Onkel Titus und Tante Mathilda zu Hause. Tatkräftig hilft er im »Gebrauchtwaren-Center T. Jonas« mit. Das ist der ergiebigste und bestgeführte Trödelmarkt und Schrotthandel an der Pazifikküste.

Zugegebenermaßen vernachlässigt Justus gelegentlich seine Pflichten im Betrieb, wenn ihn fesselndere Probleme beanspruchen, zum Beispiel jener töpfernde Eremit, der sich »der Potter« nennt und den wir gleich kennenlernen werden, und jene enttäuschten Sommergäste, die sich in Rocky Beach schöne Ferien erhofft hatten und stattdessen mit einem barfüßigen Spuk unter einem Dach leben müssen.

Oder ist in diesem Haus etwas noch Bedrohlicheres im Gange? Eines ist gewiss: Justus Jonas und seine Kollegen werden der Sache auf den Grund gehen.

Das genügt zur Einführung. Stürzen wir uns ins Abenteuer!

Albert Hitfield

»Der Potter« tritt auf – und wieder ab

Justus Jonas hörte den Lieferwagen von der Autobahn am Ufer abbiegen. Unverkennbar war das »der Potter« – das heißt »der Töpfer«, und unter diesem Namen war der Kunsthandwerker mit seinem Keramik-Atelier in Rocky Beach allgemein bekannt. Auch amtlich war er als »Mr Alexander Potter« registriert.

Justus harkte gerade den Kies in der Einfahrt zum Lagerplatz der Firma Jonas. Jetzt hielt er inne und horchte. »Er kommt zu uns«, verkündete der Erste Detektiv.

Tante Mathilda goss gerade die Geranien, die sie zu beiden Seiten der Einfahrt gepflanzt hatte. Sie drehte den Wasserschlauch zu und blickte die kurze Straße entlang, die von der Autobahn abzweigte. »Wieso ausgerechnet zu uns?« Tante Mathilda wunderte sich.

Das alte Auto kam mühsam die kaum merkliche Steigung zwischen der Uferstraße und dem »Gebrauchtwaren-Center T. Jonas« heraufgekeucht. »Das schafft der nie«, sagte Tante Mathilda.

Justus grinste. Der Potter gab Tante Mathilda steten Anlass zur Besorgnis. Jeden Samstagmorgen fuhr der Töpfer mit seinem zerbeulten alten Lieferwagen in die Stadt, um sich mit Lebensmitteln und dem sonstigen Bedarf für die Woche einzudecken. Tante Mathilda hatte oft miterlebt, wie der Wagen sich knatternd und schnaufend auf den Parkplatz vor dem Supermarkt von Rocky Beach quälte. Jedes Mal prophezeite sie, das altersschwache Vehikel werde es nie schaffen, den Hang wieder hinaufzuächzen. Und jedes Mal wurde sie eines Besseren belehrt.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!