Hauptsache verliebt? - Reinhold Ruthe - E-Book

Hauptsache verliebt? E-Book

Reinhold Ruthe

4,9

Beschreibung

Keine Schmetterlinge mehr im Bauch? Der Zustand der Verliebtheit ist für viele das reinste Schlaraffenland. Man hat Schmetterlinge im Bauch und der geliebte Partner scheint absolut makellos zu sein. Doch irgendwann kommt die Ernüchterung und der rosarote Vorhang reißt. Immer mehr (vor allem junge) Paare sind mit dieser Erfahrung überfordert. Gerade in unserer schnelllebigen und digitalisierten Welt hat das Problem der Bindungsangst Hochkonjunktur. Sobald der Partner nicht mehr perfekt zu sein scheint, tauscht man ihn, etwa mithilfe von Partnerbörsen im Internet, einfach aus. Beziehungen werden immer kürzer. Dabei winkt allen, die die Schwächen und Eigenarten des anderen akzeptieren, ein unvergleichlicher Lohn: Liebe mit Bestand. Der erfahrene Paartherapeut Reinhold Ruthe gibt in diesem Ratgeber 13 Tipps, wie eine solche Liebe kreativ erarbeitet werden kann.

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl: 101

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi Premium” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS
Bewertungen
4,9 (16 Bewertungen)
14
2
0
0
0



Reinhold Ruthe

Hauptsache verliebt?

Was Ihre Beziehung wirklich braucht.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der

Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten

sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

ISBN 9783865064400

© 2012 by Joh. Brendow & Sohn Verlag GmbH, Moers

1. digitale Auflage 2013

Digitale Veröffentlichung: Zeilenwert GmbH

Einbandgestaltung: Brendow Verlag, Moers

Titelgrafik: fotolia

Inhalt

Vorwort

Tipp 1

Verliebtheit – wie sieht die Wirklichkeit aus?

Sex & Hopp

Internetdating und Bindungslosigkeit

Sind die Erwartungen zu hoch?

Die Partnerbörsen arbeiten aber doch mit ernsthaften Tests

Tipp 2

Verliebtheit und Liebe – was drücken wir damit aus?

Verliebtheit und ihre egoistischen Bedürfnisse

Liebe – fünf Buchstaben und tausend Missverständnisse

Liebe ist in erster Linie kein Gefühl, sondern eine Gesinnung

Liebe ist in erster Linie kein Gefühl,sondern ein Gebot

Liebe achtet den anderen höher als sich selbst

Lieben ist ein Tätigkeitswort, kein Gefühl

Tipp 3

Verliebtheit – ein Hormonspektakel?

Verliebte sind nicht bei klarem Verstand?

Liebe, ein unordentliches Gefühl

Das Hormonspektakel ist Realität

Auch die Hormone Oxytocin und Vasopressin steuern die Verliebtheit

Eine Zwischenbilanz

Tipp 4

Verliebtheit und die Wahl des Partners

Das Unbewusste führt Regie

Verliebt in einen äußerst schlanken Jungen

Was ich bewusst wahrnehme,ist ein Produkt der Beeinflussung

In Bruchteilen von Sekunden entscheiden wir

Menschen ohne Vorurteile gibt es nicht

Warum scheitern passend erscheinende ­Beziehungen verliebter Paare später doch?

Tipp 5

Verliebtheit und Wahlfreiheit

Die Vergangenheit beeinflusst die Gegenwart

Vater, Mutter und Geschwister spiegeln die Vergangenheit

Die gängigsten Liebesirrtümer

Die Wahlfreiheit ist eingeschränkt

Eine Zwischenbilanz

Tipp 6

Selbstbestimmung und Anpassung

Wer klammert, macht sich unglücklich

Wer Führung beansprucht, kann das wechselseitige Gleichgewicht zerstören

Ich-Stärke auf beiden Seiten löst die Probleme

Tipp 7

Lernen Sie Ihre wahren Interaktionsmuster kennen

Gegensätze ziehen sich an

Unser Selbstwertgefühl muss erarbeitet werden

Tipp 8

Liebe wird sich zeigen, wenn beide wollen

Wenn wir die Hilfe von außen erwarten

Wollen die Partner wirklich?

Wo können die Eheleute ansetzen?

„Unmöglich“ – ein unmögliches Wort

Fragen zur Selbstprüfung:

Tipp 9

Wir machen uns kein festes Bild von unserem Partner

Wir sollen uns kein Bild machen

Bilder sind Vorurteile

Tipp 10

Liebe bewährt sich, wenn sie statt Du-Botschaften Ich-Botschaften ausspricht

Du-Botschaften sind Vorurteile

Der Partner reagiert trotzig

Der Partner fühlt sich schuldig

Der Partner verliert die Selbstachtung

Der Partner fühlt sich ungeliebt

Ich-Botschaften rufen weniger Widerstand hervor

Die Retourkutsche

Tipp 11

Liebe ist, keine Entweder-oder-Standpunkte zu vertreten

Menschen, die schwarz-weiß malen

Wo wirken sich Entweder-oder-Haltungen ehestörend aus?

Depressionen und die Entweder-oder-Haltung

Sie bejahen, dass wir Sünder und Gerettete zugleich sind

Sie bemühen sich, die Entweder-oder-Haltungen zu entdecken

Sie benutzen „Sowohl-als-auch-Prinzipien“

Tipp 12

Tests für Verliebte

Welche Rolle spiele ich in der Paarbeziehung?

Gewissen und Charakter

Tipp 13

Nehmen Sie den anderen an, wie er ist, und nicht, wie er sein sollte!

Charakterveränderungen sind schwierig

Jeder kommt dem anderen entgegen

Liebe ist ein tägliches Miteinander

Liebe ist ein Charisma, eine Gnadengabe

Nachwort

Literaturverzeichnis

Vorwort

Verliebtheit ist ein besonderer Zustand. Sie übersteigt alle Erwartungen. Das Glück der Verliebten ist grenzenlos. Partner und Partnerinnen schwelgen in Euphorie. Sie gehen nicht, sie schweben. Sie leiden nicht, sie sind beglückt. Sie zweifeln nicht, sie sind berauscht. Beide fühlen sich wie im Schlaraffenland, wo die gebratenen Tauben den Glücklichen in den Mund fliegen. Es gibt keine Probleme, keine Reibungen, keine ernsthaften Fragen oder Unannehmlichkeiten.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!