Die Verschwörung der Idioten von John Kennedy Toole (Lektürehilfe) - der Querleser - E-Book

Die Verschwörung der Idioten von John Kennedy Toole (Lektürehilfe) E-Book

der Querleser

0,0
4,99 €

Beschreibung

Die Verschwörung der Idioten von John Kennedy Toole – Endlich verständlich mit der Lektürehilfe von derQuerleser! 

Diese klare und zuverlässige Analyse von John Kennedy Tooles Die Verschwörung der Idioten aus dem Jahre 1980 hilft Dir dabei, den Kultroman schnell in seinen wichtigsten Punkten zu erfassen. Der exzentrische Ignatius wohnt auch mit dreißig Jahren noch bei seiner Mutter Irene und ist sich nicht bewusst, wie sehr er die Nerven seiner Umgebung strapaziert. Doch das Schicksal hilft ihm immer wieder, sich aus brenzligen Situationen zu retten. 

In dieser Lektürehilfe sind enthalten: 
• Eine vollständige Inhaltsangabe
• Eine übersichtliche Analyse der Hauptfiguren mit interessanten Details 
• Eine leicht verständliche Interpretation der wesentlichen Themen
• Fragen zur Vertiefung 

Warum derQuerleser? 
Egal ob Du Literaturliebhaber mit wenig Zeit zum Lesen, Lesemuffel oder Schüler in der Prüfungsvorbereitung bist, die Analysereihe derQuerleser bietet Dir sofort zugängliches Wissen über literarische Werke – ganz klassisch als Buch oder natürlich auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone! Viele unserer Lektürehilfen enthalten zudem Verweise auf Sekundärliteratur und Adaptionen, die die Übersicht sinnvoll ergänzen.

Literatur auf den Punkt gebracht mit derQuerleser! 

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 26

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



JOHN KENNEDY TOOLE

AMERIKANISCHER SCHRIFTSTELLER

Geboren 1937 in New Orleans (USA)

Gestorben 1969 in Biloxi, Mississippi (USA)

Einige seiner Werke:

Die Verschwörung der Idioten

(1980), Roman

Die Neonbibel

(1989), Roman

John Kennedy Toole wuchs in einem Umfeld der Mittelschicht auf, das ihm wenig Gelegenheit gab, seine Kreativität auszuleben, weshalb er sich häufig eingeengt fühlte. Zu seiner Mutter, die ihm dieses Gefühl nicht nehmen konnte, hatte er ein schwieriges Verhältnis, denn obwohl sie sich sehr nahestanden, prägten Konflikte und Zurückweisungen die Beziehung. Allerdings war sie diejenige, die ihn das erste Mal an Kunst und Literatur heranführte, indem sie ihn bei einem Theaterkurs anmeldete.

Später machte Toole einen Abschluss an der Tulane University, nach dem er ein Studium der englischen Literatur an der Columbia University aufnahm. Im akademischen Umfeld wurde er geschätzt und gab an der Universität auch Sprachunterricht. Seine Karriere wurde unterbrochen, als er zum Militärdienst nach Puerto Rico eingezogen wurde, doch auch während dieser Zeit gab er Sprachkurse für Soldaten.

Nach der Vollendung von Die Verschwörung der Idioten schickte Toole das Manuskript an mehrere Verlage, doch es wurde nie angenommen. Daraufhin verfiel der Autor in eine Depression und wurde paranoid. Er hatte das Gefühl aus der literarischen Welt ausgeschlossen zu sein, sodass er sich vornahm, eine Rundreise durch die Vereinigten Staaten zu unternehmen. In Biloxi im US-Bundesstaat Mississippi beging Toole Suizid, indem er die Abgase seines Wagens mit einem Gartenschlauch in den Fahrzeuginnenraum leitete.

Etwa zehn Jahre später gab seine Mutter das Manuskript von Die Verschwörung der Idioten an den Verleger Walker Percy. Ihre Hartnäckigkeit führte dazu, dass Percy sich intensiv mit Tooles Buch beschäftigte und letztlich sogar einen derart besonderen, literarischen Wert darin feststellte, dass er sich zu einer Veröffentlichung entschloss. Auf diese Weise sorgte Tooles Mutter für den späten Ruhm ihres Sohnes. Für Die Verschwörung der Idioten wurde John Kennedy Toole im Jahr 1981 postum der Pulitzer-Preis für Belletristik verliehen.

ANFÄNGE

John Kennedy Toole schrieb in seinem Leben nur noch einen anderen Roman: Die Neonbibel. Das Buch spielt in einer gewöhnlichen amerikanischen Kleinstadt während des Zweiten Weltkriegs und handelt von einem zurückgezogenen Teenager, der mit seiner Mutter und seiner Tante zusammenlebt. Die Männer der Stadt sind in den Krieg gezogen und die Frauen arbeiten in den Fabriken. Alle Männer, die aus dem Krieg zurückkehren, werden entweder religiöse Fanatiker oder Alkoholiker. Die Hauptfigur versucht, sich aus diesen Lebensumständen zu befreien.

Toole selbst hielt später nicht mehr viel von seinem Erstlingswerk, bezeichnete es als Jugendsünde und bemühte sich nicht darum, es zu veröffentlichen. Obwohl Die Verschwörung der Idioten weithin als Tooles Meisterstück betrachtet wird, ist auch Die Neonbibel eine kritische Würdigung wert.

DIE VERSCHWÖRUNG DER IDIOTEN

EINE GESCHICHTE ÜBER DIE SCHATTENSEITEN DER GESELLSCHAFT

Textgattung:

Schelmenroman

Herangezogene Ausgabe:

Toole, Kennedy John:

Die Verschwörung der Idioten

. Aus dem Englischen von Alex Capus. Klett-Cotta: Stuttgart 2012.

Erstausgabe:

1980

Themen:

Entfremdung, Armut, Arbeit, Politik

Die Verschwörung der Idioten, in frühen Übersetzungen auch Ignaz oder Die Verschwörung der Idioten