The Vampire Diaries  - Stefan's Diaries - Nebel der Vergangenheit - Lisa J. Smith - E-Book

The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Nebel der Vergangenheit E-Book

Lisa J. Smith

0,0
7,99 €

oder
Beschreibung

Die Blutsbrüder sind zurück

Faszinierend, fesselnd, leidenschaftlich: Stefans Tagebuch enthüllt erstmals, was wirklich geschah – und wie eine unsterbliche Hassliebe ihren Anfang fand ...

London 1888: Der Duft von Blut liegt in der Luft – und die Dunkelheit entlässt Stefan nicht aus ihrem Bann. Gerade als er auf dem beschaulichen englischen Land zur Ruhe kommen will, geschehen eine Reihe von schrecklichen Morden: Der mysteriöse Jack the Ripper zieht eine Blutspur des Grauens durch die Stadt! Stefan stellt Nachforschungen an und macht eine verstörende Entdeckung: Alles weist darauf hin, dass ein Vampir hinter den Taten steckt. Noch dazu einer, den er sehr gut kennt ...

Das E-Book können Sie in Legimi-Apps oder einer beliebigen App lesen, die das folgende Format unterstützen:

EPUB
MOBI

Seitenzahl: 286

Bewertungen
0,0
0
0
0
0
0



Die Autorin

Foto: © privat

Lisa J. Smith hat schon früh mit dem Schreiben begonnen. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie noch während ihres Studiums. Sie lebt mit einem Hund, einer Katze und ungefähr 10.000 Büchern im Norden Kaliforniens.

Weitere lieferbare Titel von Lisa J. Smith bei cbt:

Die Tagebuch eines Vampirs-Serie

Im Zwielicht (Band 1, 30497)

Bei Dämmerung (Band 2, 30498)

In der Dunkelheit (Band 3, 30499)

In der Schattenwelt (Band 4, 30500)

Rückkehr bei Nacht (Band 5, 30664)

Seelen der Finsternis (Band 6, 30703)

Schwarze Mitternacht (Band 7, 38012)

Jagd im Abendrot (Band 8, 38016)

Jagd im Mondlicht (Band 9, 38027)

The Vampire Diaries– Stefan’s Diaries

Am Anfang der Ewigkeit (Band 1, 38017)

Nur ein Tropfen Blut (Band 2, 38025)

Rache ist nicht genug (Band 3, 38031)

Die Night World-Reihe

Engel der Verdammnis (30633)

Prinz des Schattenreichs (30634)

Jägerin der Dunkelheit (30635)

Retter der Nacht (30712)

Gefährten des Zwielichts (30713)

Töchter der Finsternis (30714)

Schwestern der Dunkelheit (38013)

Kriegerin der Nacht (38015)

Der Magische Zirkel

Die Ankunft (Band 1, 30660)

Der Verrat (Band 2, 30661)

Die Erlösung (Band 3, 30662)

Visionen der Nacht

Die dunkle Gabe (Band 1, 38000)

Der geheime Bund (Band 2, 38001)

Der tödliche Bann (Band 3, 38002)

Das Dunkle Spiel

Die Gejagte (Band 1, 38022)

Die Beute (Band 2, 38021)

Die Entscheidung (Band 3, 38023)

cbt ist der Jugendbuchverlag

in der Verlagsgruppe Random House

1. Auflage

Erstmals als cbt Taschenbuch März 2013

Gesetzt nach den Regeln der Rechtschreibreform

© 2011 by Alloy Entertainment und L. J. Smith

Die amerikanische Originalausgabe erschien unter dem Titel »The Vampire Diaries. Stefan’s Diaries 4. The Ripper«

bei Harper Collins Children’s Books, New York.

Published by arrangement with Rights People, London.

© 2013 für die deutschsprachige Ausgabe cbt Verlag

in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München

Alle deutschsprachigen Rechte vorbehalten

Übersetzung: Michaela Link

Lektorat: Kerstin Weber

Umschlaggestaltung: Bürosüd, München

Umschlagbild: Key Artwork © 2011 Warner Bros.

Entertainment Inc. All Rights Reserved

he ∙ Herstellung: kw

Satz: Buch-Werkstatt GmbH, Bad Aibling

ISBN: 978-3-641-08395-3

www.cbt-darkmoon.de

Prolog

August 1888

Wie viel sich doch in einem Jahr verändern kann.

Das ist eine der Phrasen, die ich in verschiedenen Gesprächen aufgeschnappt habe. Sie kommt mir immer wieder in den Sinn, weil sie mich an mein früheres Leben erinnert. Früher einmal war ein Jahr von großer Bedeutung. In einem Jahr war alles möglich: die Liebe seines Lebens kennenzulernen, Vater zu werden, zu sterben. Ein Jahr war wie ein Trittstein auf dem Pfad des Lebens– einem Pfad, den ich nicht länger beschreite.

Das alles bedeutete ein Jahr für mich, bis vor zwanzig Jahren meine ganze Welt auf den Kopf gestellt wurde.

Seit einem Jahr bin ich nun in England, in einem Land, das so sehr durchdrungen ist von seiner Geschichte, dass mir dort die Aussicht auf die Ewigkeit weniger überwältigend erschien. Aber auch in dieser neuen Umgebung bin ich derselbe geblieben. Ich sehe immer noch genauso aus, wie an dem Tag, an dem ich zum Vampir wurde, und dieselben Gedanken– an Katherine, an Damon, an den Tod und die Zerstörung, die ich niemals wieder werde gutmachen können– verfolgen mich noch immer bis in meine Träume. Die Zeit ist in ihrem schnellen Lauf nicht etwa langsamer geworden oder gar stehen geblieben– nur ich bin der geblieben, der ich war, ein Dämon, der sich verzweifelt nach Erlösung sehnt.

Wenn ich ein Mensch wäre, hätte ich jetzt die Mitte meines Lebens erreicht. Ich hätte eine Frau, Kinder, vielleicht sogar einen Sohn, den ich darauf vorbereiten würde, das Familiengeschäft zu übernehmen.

Bevor das Familiengeschäft der Salvatores Mord wurde.

Es ist ein Vermächtnis, das zu korrigieren ich mich die vergangenen zwanzig Jahre bemüht habe– in der Hoffnung, dass eine Ewigkeit voll guter Taten die Fehler, die ich begangen habe, das Blut, das ich vergossen habe, irgendwie wettmachen könnten.

Und in mancherlei Hinsicht ist es tatsächlich so gekommen; England war gut für mich. Ich bin jetzt ein ehrlicher Mann– jedenfalls so ehrlich, wie ein Mann sein kann, dessen Vergangenheit so belastend ist wie meine.

Ich fühle mich nicht länger schuldig, weil ich das Blut der Tiere im Wald trinke. Ich bin schließlich ein Vampir. Aber ich bin kein Ungeheuer. Nicht mehr.

Auch wenn mir die Zeit nicht dasselbe bedeutet wie den Menschen und mich ein Jahreswechsel kaum mit solch atemloser Erwartung erfüllt wie die Lebenden, so hoffe ich doch, dass ich mit jedem Jahr mehr Abstand von meiner zerstörten Jugend gewinne, ohne mir neue Schuld auf mein Gewissen zu laden. Wenn mir das gelänge, hätte ich endlich die Veränderung meiner selbst erreicht– und meine Erlösung.

Kapitel Eins

Sonnenstrahlen tanzten auf den roh behauenen Balken der geräumigen Küche von Abbott Manor, wo ich als Verwalter angestellt war. Ich seufzte zufrieden, während ich durch die dicken Fensterscheiben auf die grüne, hügelige Landschaft schaute, die das Haus umgab. Obwohl Mrs Duckworth, die aufopferungsvolle Haushälterin der Abbotts, alles tadellos in Ordnung hielt, konnte ich feine Pollen in den hellen Strahlen schweben sehen. Das erinnerte mich an unser häusliches Gut Veritas, wo die Pollen der Magnolien durchs offene Fenster geweht waren und die Zimmer rasch mit einer feinen Schicht von Blütenstaub überzogen hatten.

»Könnten Sie mir bitte ein Messer reichen, Stefan?«, fragte Daisy, eins der jungen Hausmädchen, während sie kokett mit den Wimpern klimperte. Daisy stammte aus dem Ort und wurde von Mrs Duckworth gelegentlich als Küchenhilfe beschäftigt. Klein, mit lockigem, braunem Haar und Sommersprossen auf ihrer Stupsnase erinnerte sie mich an Amelia Hawke, eine Freundin aus Kindertagen in Mystic Falls. Amelia hatte jetzt höchstwahrscheinlich selbst Kinder in Daisys Alter, überlegte ich.

»Natürlich, liebe Daisy«, sagte ich mit meinem übertriebenen Südstaaten-Akzent und machte eine tiefe Verbeugung vor ihr. Daisy zog mich immer damit auf, wie amerikanisch ich doch klänge, und ich genoss unsere unbeschwerten Wortgefechte. Sie waren spielerisch und unschuldig und erinnerten mich daran, dass sich nicht in jedem Wort ein Hintergedanke verbergen musste.

Ich nahm ein Messer aus einer Schublade und reichte es ihr, während sie eine Gurke aus einer großen Holzschale zog und auf den Tisch legte. Vor lauter Konzentration biss sie sich auf die Unterlippe.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!