Einsamer Wolf 11 - Die Gefangenen der Zeit - Joe Dever - E-Book
Beschreibung

Du bist Einsamer Wolf - der letzte Kai-Meister! Setze dein Abenteuer mit dem elften Band dieser Rollenspielserie DIE GEFANGENEN DER ZEIT fort und werde Teil dieser einzigartigen Fantasy-Saga. Du wurdest von deinem Erzfeind, dem Schwarzen Lord Gnaag, hereingelegt und bist durch ein Portal der vollkommenen Dunkelheit, ein sogenanntes Schattentor, in die Dämmerwelt des Daziarns gestürzt. Irgendwo in diesem überirdischen Nichts befinden sich die beiden letzten Weisheitssteine, die du finden musst, um den Kai-Orden wiederaufzubauen. Kannst du sie aufspüren oder wirst auf ewig ein Gefangener dieser Astralebene bleiben? Dein Schicksal oder auch dein Verderben erwarten dich auf dieser vorletzten Etappe deiner Magnakai-Mission. Jedes Buch der Saga Einsamer Wolf kannst du einzeln für sich oder kombiniert mit den anderen Abenteuern dieser Reihe als einzigartige Rollenspielsaga spielen und erleben. Im Zusatzabenteuer LORD VON MELEDOR schlüpfst du in die Rolle von Lorkon Eisenherz. Als Kriegsherr des daziarnischen Reiches Meledor reitest du mit einem Teil deiner Armee aus, um den wiederholten Überfällen auf einige Dörfer des Landes auf den Grund zu gehen. Kannst du die verantwortlichen Schurken zur Rechenschaft ziehen oder hast du es mit einem viel größeren Übel zu tun, als du ahnst?

Sie lesen das E-Book in den Legimi-Apps auf:

Android
iOS
von Legimi
zertifizierten E-Readern
Kindle™-E-Readern
(für ausgewählte Pakete)

Seitenzahl:346

Das E-Book (TTS) können Sie hören im Abo „Legimi ohne Limit+” in Legimi-Apps auf:

Android
iOS

Sammlungen



EINFANTASY-SPIELBUCH

BAND 11DIE GEFANGENEN DER ZEIT

Joe Dever

Aus dem Englischen von Manfred Roth

Illustrationen: Rich LongmoreTitelbild: Alberto Del LagoFarbkarte: Régis Moulun

Titel der englischen OriginalausgabeThe Prisoners of Time

Für Allen Warner

 

Bisher in der Reihe Einsamer Wolf erschienen:

Flucht aus dem Dunkel

Das Schloss des Todes

Feuer über den Wassern

Der Dschungel des Grauens

Die Grotten von Kulde

Die Ruinen von Zaaryx

Die Schlucht des Schicksals

Die Kerker von Torgar

Die Schatten der Wüste

Die Gefangenen der Zeit

Die Königreiche des Schreckens

 

 

1. Auflage

Veröffentlicht durch den MANTIKORE-VERLAG NICOLAI BONCZYKFrankfurt am Main 2012www.mantikore-verlag.de

Mit besonderem Dank an Jonathan Blake und die Mitarbeiter des Project Aon.

Copyright © der deutschsprachigen AusgabeMANTIKORE-VERLAG NICOLAI BONCZYKCopyright der englischen Originalausgabe © Mongoose Publishing 2009Text © Joe Dever 2009

Illustrationen © Mongoose Publishing 2009Illustrationen: Rich LongmoreTitelbild: Alberto Dal LagoFarbkarte: Régis MoulunDeutschsprachige Übersetzung: Alexander KühnertLektorat & Satz: Karl-Heinz ZapfBildbearbeitung: Pierre Voak

ISBN: 978-3-945493-19-9

Inhalt

ÜBER DEN AUTOR

VORWORT

BAND 11 DIE GEFANGENEN DER ZEIT

Aktionsblatt und Kampfprotokoll

EINSAMER WOLF

WAS BISHER GESCHAH …

DIE SPIELREGELN

MAGNAKAI-DISZIPLINEN

AUSRÜSTUNG

KAMPFREGELN

DIE AUSBILDUNGSSTUFEN DER MAGNAKAI

WEISHEITSKREISE DER MAGNAKAI

VERBESSERTE DISZIPLINEN

MAGNAKAI-WEISHEIT

BONUS-ABENTEUER LORD VON MELEDOR

WAS BISHER GESCHAH …

DIE SPIELREGELN

BESONDERE FERTIGKEITEN DER MELEDORIER

AUSRÜSTUNG

Kampfresultat-Tabelle und Zufallszahlen-Tabelle

ZUSAMMENFASSUNG DER KAMPFREGELN

BAND 12 DIE HERREN DER DUNKELHEIT

ÜBER DEN AUTOR

Joe Dever, inzwischen ein preisgekrönter Autor und Spiele-Designer, startete seine Laufbahn als Musiker und Tontechniker. Seine schriftstellerische Entwicklung begann im Jahre 1976, als er die fantastische Welt „Magnamund“ als Hintergrund für seine Dungeons & Dragons-Rollenspielabenteuer entwarf. 1982 gewann er als erster Brite die Advanced Dungeons & Dragons World Championships in den USA.

Zwei Jahre später veröffentlichte er die ersten Abenteuer der Spielbuchserie Einsamer Wolf, die sofort ein internationaler Erfolg wurde. Bis heute verkauften sich weltweit über 9 Millionen Exemplare.

Seit Mitte der Neunziger Jahre beteiligt sich Joe Dever am Design und der Entwicklung zahlreicher PC- und Konsolenspiele, wie beispielsweise Ground Control 2 (Ubisoft), Killzone (Sony) und 2 Fast 2 Furious (I-Play).

Gegenwärtig arbeitet er an dem lang ersehnten vierbändigen Finale der Einsamer-Wolf-Saga (Mongoose Publishing Ltd.) und an der Entwicklung eines Einsamer-Wolf-Computerspiels.

VORWORT

Nach der deutschen Erstveröffentlichung von Einsamer Wolf in den 1980er Jahren erhielt ich unzählige Leserbriefe deutscher Fans, die mir ihre Begeisterung an der Serie mitteilten. Dies erfüllte mich mit großer Freude, da ich selbst regelmäßig Deutschland als Tourist besuche und seine kulturelle Geschichte sowie die wunderschöne Natur sehr schätze.

So ist es mir nunmehr eine große Freude, dass Einsamer Wolf im neuen Jahrtausend durch einen Verlag in Deutschland neu aufgelegt wird, dessen Mitarbeiter mit meinen Abenteuerspielbüchern aufgewachsen sind und diese selbst gelesen und gespielt haben.

Ich bedanke mich bei meinen Freunden und Fans in Deutschland, die meine Arbeit schätzen und mich unterstützen.

Vielen Dank!

FANTASY-SPIELBUCH

BAND 11

DIE GEFANGENEN DER ZEIT

AKTIONSBLATT

Du kannst das Aktionsblatt unter www.mantikore-verlag.de herunterladen.

KAMPFPROTOKOLL

Du kannst das Kampfprotokoll unter www.mantikore-verlag.de herunterladen.

WAS BISHER GESCHAH …

Du bist der Krieger Einsamer Wolf, der letzte Kai-Meister von Sommerlund und der einzige Überlebende eines Massakers, bei dem dein gesamter Orden in einem erbitterten Krieg mit euren Erzfeinden, den Schwarzen Lords von Helgedad, ausgelöscht wurde.

Viele Jahrhunderte sind vergangen, seit Sonnenadler, der erste der Kai, euren Orden gründete. Mit Hilfe der Magier von Dessi gelang es ihm, nach einer gefahrvollen Suche die sieben Kristalle der Macht zu finden, die als Weisheitssteine von Nyxator bekannt sind. Nach ihrer Entdeckung setzte er die Weisheit und Kraft frei, die sowohl in ihm als auch in den Steinen der Weisheit ruhte.

Sonnenadler schrieb seine Erfahrungen und Entdeckungen in einem großen Buch namens „Buch der Magnakai“ nieder. Du hast diesen verloren geglaubten Schatz der Kai wiedergefunden und einen feierlichen Schwur geleistet, die Kai wieder zu ihrem alten Glanz zurückzuführen und dadurch die Sicherheit deines Landes auch in der Zukunft zu gewährleisten. Jedoch konntest du trotz deines sorgfältigen Studiums des uralten Buches nur drei der zehn Magnakai-Disziplinen meistern. Um deinen Schwur zu erfüllen, musst du dich auf die gleiche Suche begeben, auf die sich auch Sonnenadler vor über tausend Jahren begab, und die Weisheitssteine von Nyxator finden. Wenn du erfolgreich bist, wirst auch du die Kraft und Weisheit der Magnakai erlangen, die in den Kristallen der Weisheitssteine eingeschlossen ist.

Deine Mission hat dich bereits sehr weit aus deinem nördlichen Heimatland fortgeführt. Du bist in die Fußstapfen des ersten Kai-Großmeisters getreten und nach Dessi gereist, um die Altmagier um Hilfe zu bitten – jene Magier, die schon Sonnenadler vor langer Zeit bei seiner Suche geholfen haben. Dort hast du erfahren, dass die Altmagier viele Jahrhunderte auf dein Kommen gewartet haben. Eine uralte Legende Dessis erzählte von der Geburt und dem heldenhaften Aufstieg zweier Koura-tas-kai: „Söhne der Sonne“.

Der eine wurde Ikar genannt, was „Adler“ bedeutet, der andere hieß Skarn, was „Wolf“ bedeutet. Eine Prophezeiung hatte vorausgesagt, dass die Koura-tas-kai aus dem Norden kommen und die Hilfe des Rats der Altmagier erbeten würden, um eine große Aufgabe zu erfüllen. Wenngleich durch mehrere Jahrhunderte getrennt, würden sie sich einen Geist, ein Ziel und ein Schicksal teilen: In einem Zeitalter großer Gefahr über die Meister der Dunkelheit zu triumphieren. Die Altmagier wussten, dass du Skarn bist, der Wolf aus der dessischen Legende, und sie hielten sich an ihren uralten Schwur, um dir bei der Erfüllung deiner Magnakai-Mission zu helfen.

In Elzian, der Hauptstadt von Dessi, wurdest du in der Frühgeschichte Magnamunds unterrichtet und hast Lektionen uralten Wissens erhalten, die du sonst von deinen Kai-Meistern gelernt hättest, wenn sie vor zwölf Jahren nur den Angriff der mordgierigen Schwarzen Lords von Helgedad überlebt hätten. Du hast bereitwillig alles in dich aufgenommen, das dir dein Lehrmeister, Lord Rimoah, in Vorbereitung auf den nächsten Abschnitt deiner Suche beibringen konnte, doch düstere Neuigkeiten aus den Finsteren Ländern haben deine Ausbildung jäh unterbrochen.

In Helgedad, der Stadt der Schwarzen Lords, war nach deinem Sieg über Haakon, den Erzlord der Schwarzen Stadt, ein Bürgerkrieg ausgebrochen. Nach fünf Jahren wurde die Schlacht schließlich von einem Schwarzen Lord namens Gnaag gewonnen. Die anderen Schwarzen Lords, die sich nun hinter diesem neuen Anführer vereinten, wurden angewiesen, in Vorbereitung auf die Eroberung Magnamunds gewaltige Armeen aufzustellen.

Die Zahl ihrer Giak-Legionen wuchs schnell, so dass Gnaag einen alles vernichtenden Eroberungsfeldzug starten konnte, der die freien Reiche völlig unvorbereitet traf. Mehrere Länder waren nach kurzem, aber vergeblichen Widerstand von den Armeen der Schwarzen Lords vollkommen überrannt worden, während sich andere im Angesicht der Übermacht des Feindes kampflos ergaben. Traurigerweise gab es noch weitere, die ihre einstigen Freunde und Verbündeten verrieten, um sich den Schwarzen Lords anzuschließen, in der falschen Hoffnung, einen Teil der Kriegsbeute zu erhalten, sobald der Schwarze Lord Gnaag triumphieren würde.

Eines dieser Länder war Vassagonien, ein mächtiges Wüstenreich im Norden von Dessi. Die Armeen Vassagoniens waren bereits in die Nachbarländer Casiorn und Cloeasien einmarschiert und befanden sich auf dem Weg durch die Republik Anari, um sich Gnaags Horde anzuschließen, welche über Zentralmagnamund vorrückte. Die Altmagier drängten dich dazu, sofort mit der Suche nach dem vierten Weisheitsstein zu beginnen, denn die feindlichen Armeen marschierten bereits auf die anarische Hauptstadt Tahou zu, unter welcher der Weisheitsstein verborgen lag.

Mit Hilfe des Magiemeisters Banedon, einem alten Freund und Landsmann von dir, hast du dich eilig auf den Weg nach Tahou gemacht und bist nur wenige Stunden vor dem Feind dort angekommen. Du bist erfolgreich in die Tiefen der Stadt hinabgestiegen und hast gefunden, wonach du gesucht hast, aber bei deiner Rückkehr an die Oberfläche musstest du feststellen, dass sich Tahou in ein flammendes Inferno verwandelt hatte. Der Schwarze Lord Gnaag und Zakhan Kimah, der Herrscher von Vassagonien, hatten von deiner Anwesenheit erfahren und sich dazu entschlossen, dich um jeden Preis zu vernichten. Tagelang hatten ihre Kriegsmaschinen mit verheerenden Folgen Feuer und Steine über die Mauern von Tahou geschleudert. Ein gewaltiger Angriff, angeführt vom Zakhan selbst, durchbrach schließlich das Westtor und der Tyrann verschaffte sich Zugang zur brennenden Stadt.

Ausgestattet mit einer Waffe von furchteinflößender Macht stellte dich der teuflische Zakhan und forderte dich zu einem Kampf auf Leben und Tod heraus. Der Kampf schien aussichtslos, doch du bist siegreich daraus hervorgegangen und hast anschließend die Anarier bei einem Gegenangriff angeführt, der die einmarschierenden Widersacher aus der Stadt zurückdrängte. Schließlich trafen Anaris Verbündete ein, um die Belagerung zu beenden, und in der darauffolgenden Schlacht wurden die demoralisierten Truppen Gnaags und Kimahs aufgerieben und in die Flucht geschlagen.

Dein Sieg über Zakhan Kimah wendete das Kriegsglück entscheidend zu Ungunsten der Armeen der Schwarzen Lords und bereitete so den Weg für die Befreiung der Länder, welche sie zuvor gewaltsam erobert hatten. Aber der süße Sieg erhielt einen bitteren Beigeschmack, als du erfahren musstest, dass der Schwarze Lord Gnaag die letzten drei verbleibenden Weisheitssteine in seine Gewalt gebracht hatte und schwor, seine Niederlage zu rächen, indem er die Steine zerstören und dich töten würde.

Von diesen Neuigkeiten beunruhigt, kam der Hohe Rat der Altmagier zu dir nach Tahou, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Die Altmagier hatten bereits von Prinz Graygor, dem Herrscher von Eru, Nachricht erhalten, dass der Feind drei strahlende Edelsteine, die mit einem goldenen Licht erfüllt waren, aus Mozgôar, einer Stadt der Schwarzen Lords, in die Festungsstadt Torgar gebracht hatte. Gnaag hatte die strahlende Kraft des Guten, die den Weisheitssteinen innewohnte, nicht länger ertragen können und sie nach Torgar geschafft, wo seine Magier – die Nadziranim – nach einer Möglichkeit suchten, sie zu zerstören. Aus Angst, dass dieser Plan gelingen könnte, trafen die Altmagier Vorbereitungen für deine heimliche Reise nach Eru, und um deine Identität zu schützen, warst du hierfür in die Verkleidung eines Pfadfinders von Eru geschlüpft, den auserlesenen Waldlandspähern von Prinz Graygor.

Nach einer langen und gefährlichen Reise hattest du die Festungsstadt endlich erreicht, welche von den vereinten Armeen Talestrias und Palmyrions belagert wurde. Hunderte Bürger Talestrias waren in den ersten Monaten der Invasion von den Schwarzen Lords verschleppt und in den Kerkern und Schwefelminen in den Tiefen dieser Festungsstadt zur Sklavenarbeit gezwungen worden. Sie wären in diesen Minen gestorben, wenn nicht die vereinten Armeen unter der Führung von Lord Adamas von Garthen gekommen wären, um sie zu befreien.

Dank deines Muts und Geschicks beim Sturm auf die Zitadelle konnten Lord Adamas’ Truppen das große Tor von Torgar durchbrechen und die Zitadelle der Stadt erstürmen. In dieser erbitterten Schlacht ist es dir gelungen, in die Kammer im Herzen der Zitadelle einzudringen, in welcher die Nadziranim versuchten, die Weisheitssteine zu zerstören. Sie hingen über einer kreisrunden, schwarzen Grube und schwebten in einem Feuerball aus negativer Energie, welcher sich im Schnittpunkt von mehreren mächtigen Lichtstrahlen befand, die von Kristallen erzeugt wurden, welche am Rand der Grube platziert worden waren.

Mit Hilfe eines Eisengerüsts bist du nach oben über diese Energiestrahlen geklettert und hast einen der Weisheitssteine an dich genommen. Doch als du nach den verbleibenden zwei Steinen greifen wolltest, erschütterte eine schreckliche Stimme die Kammer.

„Die Rache ist mein, Einsamer Wolf!“

Dein Herz blieb fast stehen, als du das erste Mal die grässliche Gestalt des Schwarzen Lords Gnaag erblickt hast. Ein schnarrendes Lachen ertönte von seinem fliegenartigen Kopf, als er einen schwarzen Kristall hob und ihn auf das Gerüst richtete.

„Der Eid, den ich in Tahou geleistet habe, soll nun erfüllt werden. Ich werde dich und die Steine der Weisheit jetzt vernichten!“, kicherte er vergnügt.

Ein ohrenbetäubendes Krachen ertönte und ein blauer Energieblitz flog aus dem Stein auf das rostige Eisengerüst zu. Als die Schockwelle den Feuerball traf, stürzten die beiden letzten Weisheitssteine in den dunklen Abgrund.

Ein zweiter Blitz riss das Gerüst auseinander und begleitet vom rachsüchtigen Gelächter des Schwarzen Lords Gnaag, welches in deinen Ohren widerhallte, bist du kopfüber in ein Portal aus vollkommener Dunkelheit gestürzt, ein Schattentor, welches in die unwirtliche Dämmerwelt der Daziarn-Ebene führt.

DIE SPIELREGELN

Während des Spiels führst du auf dem Aktionsblatt, welches du am Anfang dieses Buches findest, Protokoll über dein Abenteuer. Um die Abnutzung deines Buches zu verringern, kannst du dir eine Fotokopie dieses Aktionsblattes anfertigen.

Während deiner Ausbildung zum Kai-Initiand hast du sowohl an KAMPFSTÄRKE als auch an physischer AUSDAUER gewonnen. Bevor du beginnst, musst du feststellen, wie effektiv deine Ausbildung war. Nimm dazu das stumpfe Ende eines Bleistifts und tippe mit geschlossenen Augen auf eine der Zahlen in der Zufallszahlen-Tabelle am Ende dieses Buches. Triffst du dabei eine 0, dann gilt dies auch als 0.

Die erste Zahl, die du so ermittelst, repräsentiert deine KAMPFSTÄRKE. Addiere 10 Punkte zu der ermittelten Zahl hinzu und schreibe das Ergebnis in das Kästchen KAMPFSTÄRKE auf deinem Aktionsblatt.

(Wenn du z. B. eine 4 ermittelst, schreibst du als KAMPFSTÄRKE von 14 auf.) Wenn du in einen Kampf gerätst, wird deine KAMPFSTÄRKE mit der deines Gegners verglichen. Ein hoher Wert in diesem Bereich ist daher sehr vorteilhaft.

Die zweite Zahl, die du ermittelst, gibt deine AUSDAUER wieder. Addiere 20 Punkte zu dieser Zahl hinzu und schreibe das Ergebnis in das AUSDAUER-Kästchen auf deinem Aktionsblatt.

(Wenn du z. B. eine 6 ermittelst, dann hast du 26 AUSDAUERPUNKTE.) Wenn du im Kampf verwundet wirst, verlierst du AUSDAUERPUNKTE.

Sollten deine AUSDAUERPUNKTE zu irgendeinem Zeitpunkt auf 0 oder darunter fallen, bist du tot und das Abenteuer ist zu Ende.

Wichtig: Hast du zuvor bereits andere Bücher der Reihe Einsamer Wolf (Band 1-10) erfolgreich beendet, dann kennst du bereits deine KAMPFSTÄRKE und AUSDAUER und kannst sie jetzt in dieses Magnakai-Abenteuer übernehmen.

Du kannst auch alle Waffen und Ausrüstungsgegenstände, die du am Ende deines letzten Abenteuers besessen hast, mitnehmen und auf deinem neuen Aktionsblatt eintragen. Du bist weiterhin auf zwei Waffen und acht Rucksack-Gegenstände beschränkt.

Wenn du entweder Buch 6, 7, 8, 9 oder 10 erfolgreich abgeschlossen hast, hast du deine drei anfänglichen Magnakai-Disziplinen bereits ausgewählt und für das Bestehen jedes dieser Abenteuer eine zusätzliche Magnakai-Disziplin erhalten.

MAGNAKAI-DISZIPLINEN

Während deiner Ausbildung als Kai-Lord und im Verlauf der Abenteuer, die zur Wiederentdeckung des Buchs der Magnakai geführt haben, hast du alle zehn der grundlegenden Kai-Fertigkeiten gemeistert, die man Kai-Disziplinen nennt.

Nachdem du die Weisheiten im Buch der Magnakai genau studiert und in dich aufgenommen hast, hast du nun den Rang eines Kai-Hierarchs erreicht. Das bedeutet, dass du drei der unten aufgeführten Magnakai-Disziplinen gemeistert hast. Es liegt an dir, zu entscheiden, welche drei Fertigkeiten das sind. Da dir alle Magnakai-Disziplinen an irgendeinem Punkt des Abenteuers von Nutzen sein werden, solltest du deine drei Anfangsfähigkeiten mit Sorgfalt wählen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!